Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Flugabwehrsysteme 

Flugabwehrsysteme der Luftwaffe

Die Luftwaffe setzt Flugabwehrsysteme und Flugabwehrraketensysteme zum Schutz des Luftraumes und zum Schutz ausgewählter Objekte ein.

nach oben

Informationen zu den Flugabwehrsystemen

  • C-RAM mit Bedien- und Feuerleitzentrale und Sensoreinheit im Hintergrund

    Das Flugabwehrwaffensystem MANTIS

    Das Modular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System (kurz: MANTIS) ist ein Nächstbereich-Schutzsystem, mit dem die Luftwaffe den Einstieg in eine neue Generation von Schutzsystemen gegen Raketen-, Artillerie- und Mörserangriffe vollzogen hat. Das System dient vorrangig zum Schutz von Einrichtungen und Objekten, insbesondere von Feldlagern. Entwickelt seit dem Jahr 2008, ist das Flugabwehrwaffensystems MANTIS seit April 2012 Bestandteil der FlaRakGrp 61.


  • Waffensystem PATRIOT

    Das Flugabwehrraketensystem Patriot

    Das mobil ausgelegte Flugabwehrraketensystem Patriot dient im Einsatz zur Abwehr von Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen und Marschflugkörpern.


  • Der Truppführer informiert den Schützen über das zu bekämpfende Ziel

    Die Fliegerfaust 2 Stinger

    Die Fliegerfaust 2 Stinger wird in der Luftwaffe im Bereich Objektschutz eingesetzt.


  • Leichtes Flugabwehrsystem Ozelot

    Zur Ergänzung der vorhandenen Waffen/Waffensysteme zur Flugabwehr hat die Luftwaffe ein mobiles und leichtes Flugabwehrsystem erhalten. Das LeFlaSys soll insbesondere zum Schutz leichter und luftbeweglicher Truppen dienen.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 24.04.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.waff.flug