Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Transportflugzeuge > Airbus A310 > A310 VIP 

Airbus A310-304 VIP

Die 1991 von der DDR-Staatsfluggesellschaft INTERFLUG übernommene Passagiermaschine fliegt nach Umbau seit Anfang 1993 mit einer VIP-Innenausstattung.

Im vorderen Kabinenteil der Maschine befinden sich ein Privatbereich, ein VIP-Reise- und Arbeitsraum für zwölf Persönlichkeiten sowie ein kleiner Konferenzraum. Der hintere Delegationsbereich umfasst 22 Business Class Sitze und 57 Economy Class Sitze.

  • Taktisches Kennzeichen 10+21

Bis Ende März 2011 operierte der VIP-Airbus (10+21) unter dem Namen "Konrad Adenauer". Dann übergab er seinen Namen an den von der Lufthansa AG neu übernommen VIP-Airbus A340-300 (16+01). Die Zwillingsmaschine der 10+21, der VIP-Airbus A310 "Theodor Heuss" (10+22), wurde im Juli 2011 aus dem Flugbetrieb genommen und verkauft.

Abmessungen
Länge46,66 m
Höhe15,80 m
Spannweite43,89 m
Rumpfdurchmesser5,64 m
Gewichte
Leergewicht80.000 kg
Maximales Startgewicht157.000 kg
Maximales Landegewicht123.000 kg

nach oben

Antrieb

Der A310-304 wird von zwei Triebwerken General Electric GE CF6-80C2A2 mit jeweils 236 kN maximalen Schub angetrieben. Bei einer Reisegeschwindigkeit von etwa 860 km/h beträgt die größtmögliche Reichweite des A310 etwa 11.000 Kilometer.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 16.12.13


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.waff.tran.a310.vip