Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Team Luftwaffe > Fliegende Kampfverbände > Taktisches Luftwaffengeschwader 31 "Boelcke" 

Taktisches Luftwaffengeschwader 31 "Boelcke"

Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 "Boelcke" wurde im Jahre 1958 aufgestellt und gehört zu den ältesten fliegenden Einsatzverbänden der Bundeswehr. Tief am Standort Nörvenich/Kerpen verwurzelt, ist das Geschwader fester Bestandteil der rheinischen Region. Mit dem Einflug der ersten Eurofighter am 16. Dezember 2009 wurde auch in der Luft-Boden-Rolle der Generationswechsel zum Kampfflugzeug der vierten Generation eingeleitet.

Information

Verband

  • Auch das JaboG 31, als jüngster Eurofighter-Verband, ist von der Zentralisierung betroffen.

    Auftrag

    Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ ist mit dem Eurofighter befähigt, seinen Auftrag im Rahmen der Bündnis- und Landesverteidigung durchzuführen.


  • Kommodore

    Oberst Stefan Kleinheyer führt das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ seit dem 19. Dezember 2014. Stefan Kleinheyer wurde am 24. September 1967 in Hagen geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Töchter.


  • Tornados vom JaboG 31 "Boelcke"

    Nachrichtenarchiv

    Nachrichten aus dem Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“


  • Wache Fliegerhorst Nörvenich

    Standort Nörvenich

    Nörvenich war seit 1958 Heimat des Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ und seit Oktober 2013 des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 „Boelcke“


  • Ihr Ansprechpartner beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“




FußFzeile

nach oben

Stand vom: 06.07.16


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.luftm.jabog31