Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Team Luftwaffe > Dienststellen im Ausland > Fliegerisches Ausbildungszentrum der Luftwaffe > Geschichte 

Historischer Rückblick

Einmarsch der Flaggenabordnung und des Ehrenzug anlässlich der Jubiläumsveranstaltung

Im Herbst 1990 einigten sich die beiden amtierenden Verteidigungsminister der USA und der Bundesrepublik Deutschland, die transatlantischen Beziehungen durch erweiterte militärische Zusammenarbeit zu vertiefen. Die Verlegung der deutschen F-4 Phantom Ausbildung von George Air Force Base, Kalifornien, nach Holloman, wurde 1992 mit der Verlegung der 20 Luftfahrzeuge F-4 Phantom, abgeschlossen.

Chronik
JahrEreignis
1989Vorgespräche auf Beraterebene des US-Präsidenten und Bundeskanzlers
1990Einladung zur Einrichtung einer deutschen Ausbildungseinheit in den USA
1991Intensive Untersuchungen über die Durchführung von Flugbetrieb Tornado in New Mexico
19921. Deutsche Luftwaffenausbildungsstaffel USA (DtLwAusbStff USA) verlegt die bereits in
den USA durchgeführte F-4 Phantom Ausbildung von George Air Force Base Kalifornien zur
Holloman Air Force Base New Mexico, mit sofortiger Aufnahme der Ausbildung
1994Vertragsunterzeichnung "Holloman I" zur Durchführung des Flugbetriebes mit Luftfahrzeugen Tornado
1994Billigung eines erweiterten Nutzungskonzeptes "Holloman II" durch die Luftwaffenführung
1995Eintreffen des Aufstellungsstabes (Vorkommando) mit 22 Soldaten unter Führung
Oberstleutnant Gottfried Schwarz im September
1996Das Taktische Ausbildungskommando der Luftwaffe USA (TaktAusbKdoLw USA) nimmt
am 1. Januar den Dienst auf

1996

Oberst Eckhard Sowada übernimmt als erster Kommandeur die Führung des Verbandes

1996

Bis April Zuschleusung des Hauptkontingentes mit ausbildungsspezifischem Material und
Gerät sowie der ersten fünf Luftfahrzeuge Tornado

1996

Erster offizieller Tornadoflug über Holloman im April

1996

Aufnahme Flugbetrieb Tornado mit dem Schwerpunkt: Taktische Verbandsausbildung

1996

Offizielle Indienststellung des TaktAusbKdoLw USA durch Verteidigungsminister Dr. Volker Rühe
und US Verteidigungsminister Dr. William J. Perry am 1. Mai

1996

Beginn der Waffenlehrerausbildung
1997Herausgabe einer Umweltverträglichkeitsstudie über die weitere, intensivere Nutzung der
Holloman AFB durch die Luftwaffe
1998Planung und Beginn von weiteren Baumaßnahmen zur Verbesserung und Erweiterung der Infrastruktur
1999Einstellung des Ausbildungsbetriebes in Cottesmore, UK und Aufnahme der fliegerischen
Grundausbildung sowie Fluglehrerausbildung Tornado in Holloman

1999

Umbenennung des Verbandes in Fliegerisches Ausbildungszentrum der Luftwaffe (FlgAusbZLw)
2000Vollendung der 10.000 Flugstunde auf dem Waffensystem Tornado im März
2000Offizielle Indienststellung des FlgAusbZLw durch den Inspekteur der Luftwaffe
Generalleutnant Rolf Portz am 31. März
2004Zweiter Kommandeurwechsel beim FlgAusbZLw. Oberst Manfred Molitor übernimmt das
Amt von Oberst Wolfgang Fahl am 25. Juni

2004

Letzter offizieller F-4 Phantom Flug

2004

Außerdienststellung des Ausbildungsbetriebes F-4 Phantom durch den Inspekteur der Luftwaffe
Generalleutnant Klaus Peter Stieglitz im Dezember
2005Übergabe des Außensichtsystems Flugsimulator an FlgAusbZLw
2005Vollendung der 40.000 Flugstunde auf dem Waffensystem Tornado im Dezember
2006Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe für drei aufeinander
folgende Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb von 2003 - 2005

2006

10 Jahre Fliegerische Ausbildung Tornado auf der Holloman Air Force Base

2006

Abschluss einer Patenschaft mit der Stadt Alamogordo
2007Dritter Kommandeurwechsel beim FlgAusbZLw. Oberst Peter Klement übernimt das Amt
von Oberst Manfred Molitor am 29. März
2008Verleihung des Flugsicherheitspokals des Inspekteurs der Luftwaffe für fünf aufeinanderfolgende
Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb von 2003 – 2007

2008

Besuch des Bundesministers der Verteidigung Dr. Franz Josef Jung im November
2008Konzert der Big Band der Bundeswehr im November

2009

Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe für sechs aufeinander folgende Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb von 2003 - 2008
200955.555 Flugstunde auf dem Waffensystem Tornado, Flug mit Tornado 45+99, (mit Sonderlackierung versehen), mit dem Kommandeur FlgAusbZLw, Oberst Peter Klement, und dem Kommandeur der 49th Fighter Wing, US-Oberst Jeffrey Harrigian im Oktober

2009

Vierter Kommandowechsel beim FlgAusbZLw. Oberstleutnant i.G. Frank Kiesel übernimmt das Amt von Oberst Peter Klement am 17. Dezember
2010Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe für sieben aufeinanderfolgende Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb
von 2003 – 2009

2010

Oberstleutnant Walter Kirchhoff übernimmt das Kommando der Technischen Gruppe von Oberstleutnant Dr. Ekkehard Stemmer am 23. Juni
2010Der Staatssekretär des Bundesministerium der Verteidigung, Rüdiger Wolf, besucht das FlgAusbZLw am 22. September

2011

Oberstleutnant Jörn Apelt übernimmt das Kommando der Ausbildungsgruppe von Oberstleutnant Hans Joachim Weber am 17. Februar
2011Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe für acht aufeinander folgende Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb von 2003 - 2008

2011

Vollendung der 60.000 Flugstunde auf dem Waffensystem Tornado im Mai
2011Jubiläumsveranstaltung aus Anlass „5 Jahre Patenschaft mit der Stadt Alamogordo“

2012

Der Bundesministers der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, besucht das FlgAusbZLw im Februar
2012Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, besucht das FlgAusbZLw im März

2012

Fünfter Kommandowechsel beim FlgAusbZLw. Oberstleutnant i.G. Armin Havenith übernimmt das Amt von Oberst Frank Kiesel am 2. Juli
2012Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe während der Kommandoübergabe im Juni, für neun aufeinander folgende Kalenderjahre unfallfreiem Flugbetrieb von 2003 - 2012

2013

Verleihung der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe im Mai während eines Truppenbesuchs des Inspekteurs Lw im Mai für zehn aufeinanderfolgende Kalenderjahre unfallfreier Flugbetrieb von 2003 – 2013
2013Nach der Außerdienststellung des DtLwKdo USA/CA übernimmt Oberst Heinz-Josef Ferkinghoff als neuer Kommandeur die Führung des FlgAusbZLw Holloman. Oberst Armin Havenith wird stv. Kommandeur FlgAusbZLw und Kommandeur FlgAusbEinr Holloman

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 10.10.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.ausl.fazus.hist