Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Team Luftwaffe > Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe > Führung 

Führung Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe

Oberstarzt Prof. Dr. Rafael Schick führt das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe seit dem 06.07.2015.

Oberstarzt Prof. Dr. Rafael Schick

Oberstarzt Prof. Dr. Rafael SchickGrößere Abbildung anzeigen

Oberstarzt Prof. Dr. Rafael Schick wurde am 31. Oktober 1957 in Laupheim (Baden- Württemberg) geboren, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Berufliche Qualifikationen
ZeitraumVerwendung
1977 - 1983

Studium der Humanmedizin (Universitäten Ulm und Tübingen)

1984Promotion an der Universität Ulm (summa cum laude)
1986Amerikanisches Staatsexamen in Medizin
1992Facharztanerkennung als Internist
1993Habilitation und Lehrbefugnis im Fachgebiet Innere Medizin (TU München)
1995Anerkennung als Ausbilder in der Ultraschalldiagnostik (KV Bayern)
1997Weiterbildungsbefugnis Innere Medizin (Ärztekammer Baden-Württemberg)
2004Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Ulm
2005Berufsbegleitendes Studium der Gesundheitsökonomie an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel (Gesundheitsökonom EBS)
2005Visiting Professor der University of California in Los Angeles (UCLA), CA, USA
Beruflicher Werdegang
ZeitraumVerwendung
1983 - 1984Assistenzarzt der Medizinischen Universitätsklinik Ulm (Innere Medizin I)
1984 - 1986Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und Postdoctoral Fellow in der Gastroenterology Unit der Mayo Clinic, Rochester, MN, USA
1987 - 1993Assistenzarzt der II. Medizinischen Klinik der TU München, Klinikum r. d. Isar
1994 - 1997Oberarzt der II. Medizinischen Klinik der TU München, Klinikum r. d. Isar
1997 - 2013Leitung der Klinik für Innere Medizin am Bundeswehrkrankenhaus Ulm
2000 - 2001Mitglied in Promotionsausschuss der Universität Ulm
2001 - 2011Leitung der Konsiliargruppe Innere Medizin im Sanitätsdienst der Bw, München
seit 2005Mitglied im Human Factors and Medicine (HFM) Panel der NATO Science and Technology Organisation (STO), Neuilly-sur-Seine, Frankreich
2009 - 2013Ständiger Vertreter des Chefarztes des Bundeswehrkrankenhauses Ulm
2011 - 2013Mitglied im Vorstand des Comprehensive Cancer Centers der Universität Ulm
2013 - 2015Leitung der Fachabteilung I (Wissenschaftsmanagement) im Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe, Fürstenfeldbruck
Dienstzeiten
ZeitraumVerwendung
1976 - 1977Grundwehrdienst: Heeresfliegerregiment 25 „Oberschwaben“, Laupheim
1980Sanitätsakademie der Bundeswehr, München - Wehrübung
1984 & 1986Flugmedizinisches Institut der Luftwaffe, Fürstenfeldbruck (Fliegerarztlehrgang) - Wehrübung
1989 & 1990Lufttransportgeschwader 62, Wunstorf - Wehrübung
1993Sanitätsamt der Bundeswehr, Bonn - Wehrübung
1994 & 1995Sanitätsakademie der Bundeswehr, München - Wehrübung
1995 - 1997Mitglied der Gruppe Beratender Sanitätsoffiziere (BSO)
1996Beförderung zum Oberstarzt der Reserve
seit 1997Berufssoldat im Dienstgrad Oberstarzt
Auszeichnungen:
  • Ehrenkreuz der Bundeswehr (Bronze)
  • Einsatzmedaillen SFOR, OEF und EUFOR
  • Fliegerarzt-Tätigkeitsabzeichen (Gold)
  • HFM Panel Excellence Award

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 13.07.15


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.gena.fuehrung