Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Kreta 2011

Kreta 2011

Startgerät PATRIOT mit  Fregatte Hamburg im Hintergrund

Kreta, 04.10.2011.

Das alljährliche FlaRak-Schießen auf Kreta ist gleich aus mehrerlei Gründen eine Besonderheit. Neben der größten Verlegeübung, die die Luftwaffe dabei insgesamt durchführt, ist das Schießen auch ein Grad für die Leistungsfähigkeit der deutschen bodengebundenen Luftverteidigung allgemein. Zusammen mit internationalen Partnern können dabei auch neue Konzepte, Systeme und Zertifizierungen ausgestaltet werden, die - mit Hinblick auf die konstant guten Rahmenbedingungen auf dem internationalen Schießplatz und die auch damit realitätsnah erlangten Daten und Ergebnisse - die Weiterentwicklung der Waffensysteme wirksam und wertvoll unterstützen.

Flugabwehrraketendienst im Blickpunkt

  • Start eines Lenkflugkörpers Patriot

    Kreta – Alljährliches Finale der Flugkörperabwehr

    Beim Flugabwehrraketen-Schießen auf der NATO Missile Firing Installation (NAMFI) müssen die Flugabwehrraketenverbände der Luftwaffe jährlich ihre Fähigkeit zur Abwehr des komplexen Gesamtspektrums der Bedrohung aus der Luft unter Beweis stellen. Auch die Fähigkeit zur Bekämpfung von ballistischen Flugkörpern im teilstreitkräfteübergreifenden Verbund sowie mit internationaler Flugabwehreinheiten wird dabei auf den Prüfstand gestellt.


  • Impressionen der FlaRak



Jobportraits

  • Nur noch wenige Minuten bis zur Verbindungsaufnahme

    Teamarbeit ist das, was uns stark macht

    Aus dem kleinen Waldstück des Truppenübungsplatzes dringt ein dumpfes Motorengeräusch. Langsam und vollautomatisch erhebt sich über die Baumkronen ein schlanker Antennenmast, bis er senkrecht zum Stillstand kommt. Vier untereinander angebrachte Parabolantennen deuten darauf hin, dass hier in Kürze eine Richtfunkstrecke in Betrieb genommen wird. Sie bildet einen der Bausteine des Flugabwehrraketensystems Patriot. Die Soldaten, die diese Kommunikationskomponenten betreiben, sind Spezialisten für Informationstechnik. Unter ihnen ist Richard Wißmann, Hauptgefreiter und Fernmeldesoldat im Flugabwehrraketengeschwader 2 in Bad Sülze/Mecklenburg-Vorpommern.


  • Weites Land um El Paso herum

    „Scharfer Schuß und endlose Straßen“

    Vom ergonomisch geformten Bürostuhl, mit dem Gebläse der Klimaanlage im Nacken, bis zur Wüste von Texas und New Mexiko, mit der Sonne im Gesicht: Alles inklusive. Wie abwechslungs- und facettenreich die Verwendung als Lehroffizier und Hörsaalleiter am „Taktischen Aus- und Weiterbildungszentrum mit Weiterentwicklungsaufgaben für Flugabwehrraketen der Luftwaffe“ – abgesehen von den extremen Temperaturunterschieden – sein kann, zeigt sich am Beispiel von Hauptmann Heiko Bauer.


  • Video: Arbeitsplatz FlaRak

    Der Filmbeitrag gibt Einblicke in den Arbeitsalltag der Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „ Schleswig-Holstein“.


  • Renner gibt Daten in den Konfigurationsrechner ein

    Der Job, der Kommunikation schafft

    Hauptfeldwebel Hans-Christian Renner arbeitet als Netzwerk-Administrations-Feldwebel in der Teileinheit Fernmelde-Instandsetzung der Versorgungsstaffel der Flugabwehrraketengruppe 22 auf dem Fliegerhorst in Penzing. Er ist verantwortlich für die Sicherstellung der materiellen Einsatzbereitschaft des Fernmelde-Gerätes des PATRIOT-Verbandes. Für den Einsatz des Luftverteidigungssystems sind die telefonischen und datentechnischen Verbindungen zwischen den zahlreichen Einzel-Komponenten von elementarer Bedeutung.


  • Sven Fischer steuert eine  verlastbare Richtfunkanlage

    Weltweit unterwegs - von der Kabeltrommel zur Internet-Telefonie

    Auch bei der Bundeswehr stehen die Räder nicht still, und es gibt immer wieder Neuerungen und Verbesserungen, was den Beruf von Hauptfeldwebel Sven Fischer immer wieder interessant macht: Der Wechsel von der „Fernmelderei“ zur Datenverarbeitung, korrekt dem Fernmeldesystem – Feldwebel.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7C8MJDEX731DIBR