Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Die Luftwaffe übergibt den militärischen Such- und Rettungsdienst an das Heer

Die Luftwaffe übergibt den militärischen Such- und Rettungsdienst an das Heer

Landsberg, 20.12.2012.
Mit einem Übergabeappell im Fliegerhorst Penzing ging eine mehr als 40-jährige Ära des Hubschraubermusters Bell UH-1 D in der Luftwaffe zu Ende. Der Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos, Generalleutnant Peter Schelzig, stellte dabei die 2. Fliegende Staffel des Lufttransportgeschwaders 61 (LTG 61) außer Dienst und übergab Hubschrauber sowie den Auftrag des militärischen Such- und Rettungsdienstes (SAR- search and rescue) an den General der Heeresfliegertruppe, Brigadegeneral Reinhard Wolski.

v.l. Oberstleutnant Henne, General Reinhard Wolski, General Schelzig, Oberstleutnant Bestgen

v.l. Oberstleutnant Henne, General Reinhard Wolski, General Schelzig, Oberstleutnant Bestgen (Quelle: Luftwaffe/Wolfgang Einsiedler)Größere Abbildung anzeigen

Unter dem Kommando des Heeres werden die bisherigen SAR-Besatzungen ihre Aufgabe im Rahmen einer zunächst über zwei Jahre laufenden Leistungsvereinbarung weiterhin an den bisherigen Standorten in Penzing, Nörvenich und Schönewalde/Holzdorf weiterführen.

nach oben

Der Kommodore des LTG 61, Oberstleutnant Bestgen übergibt den SAR-Auftrag an den Kommandeur des Transporthubschrauberregiment 30, Oberstleutnant Andreas Henne

Das LTG 61 übergibt den SAR-Auftrag an das Transporthubschrauberregiment 30 (Quelle: Luftwaffe/Wolfgang Einsiedler)Größere Abbildung anzeigen

Bündelung von Fähigkeiten und Ressourcen

Angetreten waren Abordnungen von Heer und Luftwaffe, um diesen außergewöhnlichen Akt zu vollziehen. „Dies ist ein Meilenstein in der Luftwaffe um im Rahmen der Neuausrichtung, Fähigkeiten und Ressourcen zu konzentrieren“ erklärte General Schelzig, in seiner Ansprache.

nach oben

Befehlshaber LwFüKdo übergibt den „SAR-Auftrag“ an General Reinhard Wolski

Befehlshaber LwFüKdo übergibt den „SAR-Auftrag“ (Quelle: Luftwaffe/Wolfgang Einsiedler)Größere Abbildung anzeigen

Hand in Hand

Der General der Heerefliegertruppe, Brigadegeneral Reinhard Wolski, betonte in seiner Rede die gute Zusammenarbeit mit der Luftwaffe die sich jahrelang auf der Luftlandebasis in Toplicane/Kosovo bewährt hat. „Human Resources“ zu nutzen sind gerade bei anspruchsvollen SAR- und MEDEVAC-Hilfseinsätzen unverzichtbar.

Bell UH-1D in Sonderlackierung

Bell UH-1D in Sonderlackierung (Quelle: Luftwaffe/Wolfgang Einsiedler)Größere Abbildung anzeigen

Unter dem Kommando des Transporthubschrauberregiment 30 Niederstetten, werden die bisherigen SAR-Besatzungen ihren Auftrag weiter ausführen. Für die Luftwaffe endet damit am 31. Dezember 2012 die Nutzung des Waffensystems Bell UH-1D.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13 | Autor: Manfred Kunze


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7C936JAF788DIBR