Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Standorte in Deutschland > Sachsen-Anhalt / Brandenburg > Fahrräder für Afrika

Fahrräder für Afrika

Annaburg, 10.06.2011.
Zufriedene Gesichter im Jugend-„Clubhouse“ in Annaburg. Spendenfahrräder von Soldaten und Angehörigen des nahegelegenen Bundeswehrstandortes Schönewalde/Holzdorf wurden angeliefert. Fahrräder welche die Jugendlichen im Rahmen ihrer Aktion „Fahrräder für Afrika“ flott machten und auf den weiten Weg ins ferne Namibia schickten.

Stabsunteroffizier Sandra Schneider übergibt gesammelte Fahrräder

Stabsunteroffizier Schneider übergibt gesammelte Fahrräder (Quelle: Luftwaffe/Torsten Schöne)Größere Abbildung anzeigen

Im Rahmen der Aktion „Fahrräder für Afrika“ haben die Jugendlichen dazu aufgerufen, ausgediente, fahrtüchtige oder auch leicht reparaturbedürftige Räder abzugeben. Am Luftwaffenstandort Holzdorf wurde dann auch prompt ein Sammelpunkt für Spendenfahrräder eingerichtet. Nach umfangreichen Inspektionsarbeiten werden die ersten 40 flottgemachten Bikes auf dem Seeweg in das afrikanische Land transportiert.

nach oben

Unerschwinglicher Luxus: Fahrräder

Unerschwinglicher Luxus: Fahrräder (Quelle: Luftwaffe/Sven Gückel)Größere Abbildung anzeigen

Ein Fahrrad bedeutet Ernährung und Bildung

Mit dieser außergewöhnlichen Maßnahme wird den Menschen in Namibia ein Stück mehr Mobilität geschenkt. Was andere als Schrott oder nicht mehr reparabel ansehen, ist für viele Menschen in Afrika ein Geschenk. Jedenfalls wenn es sich dabei um ein Fahrrad handelt. Der Besitz eines Fahrrades in armen Ländern entscheidet oftmals darüber, ob eine ganze Familie ausreichend ernährt werden kann und ob die Kinder zur Schule können.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13 | Autor: Torsten Schöne


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.stan.sacha&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7C8HPB83441INFO