Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Standorte in Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Innovationen auf dem Vormarsch – Erstes Elektrofahrzeug im Einsatz

Innovationen auf dem Vormarsch – Erstes Elektrofahrzeug im Einsatz

Köln, 02.09.2011.
Durch den engagierten Einsatz des Luftwaffentransportoffizier Thorsten Weissbeck nutzt die Luftwaffe am Standort Köln - Wahn nun auch alternative Antriebe. Ab September 2011 ist ein rein strombetriebenes EcoMobil vom Typ Peugeot Partner Origin Venturi für einen Handhabungsversuch im Einsatz der Streitkräfte.

Elektrofahrzeug vom Typ Peugeot Partner Origin

Elektrofahrzeug vom Typ Peugeot Partner Origin (Quelle: Luftwaffe/Timo Braam)Größere Abbildung anzeigen

Hauptmann Thorsten Weissbeck am Arbeitsplatz

Hauptmann Thorsten Weissbeck am Arbeitsplatz (Quelle: Luftwaffe/Timo Braam)Größere Abbildung anzeigen

Im Rahmen der öffentlichen Debatte rund um die Elektromobilität beschäftigte sich Hauptmann Weissbeck, der als Lufttransportoffizier für die Koordination und den Einsatz der Fahrzeuge verantwortlich ist, mit dem Thema Elektroautos. „Dabei stellte ich fest, dass das Bundesland Nordrhein-Westfalen über die beste Infrastruktur für Elektrofahrzeuge deutschlandweit verfügt“, erörtert der Luftwaffenoffizier. Er verglich die Reichweite der Fahrzeuge mit den meist frequentierten Fahrten in der näheren Umgebung und stellte fest: „Elektrofahrzeuge sind für den Einsatz zu diesen Zielen bestens geeignet, zumal wir vier Fahrzeuge pro Tag für Fahrziele in der näheren Umgebung einsetzen.“ Somit unterbreitete er die Idee der BwFuhrparkService GmbH, dem Fuhrpark-Dienstleistungsunternehmen der Bundeswehr, und stößt auf offene Ohren.

nach oben

Der Antrieb des EcoMobils

Der Antrieb des EcoMobils (Quelle: Luftwaffe/Fabian Esser)Größere Abbildung anzeigen

Tank weicht Batterie

Am Standort Köln-Wahn greift die BwFuhrparkService GmbH die Idee des aktiven Offiziers in diesen Tagen im Rahmen eines Handhabungsversuchs auf. Die Firma vermietet der Unterstützungsstaffel WAHN nun das BwEcoMobil, ein reines Elektrofahrzeug vom Typ Peugeot Partner Origin, über eine Dauer von zwei Jahren. Das Fahrzeug wird über eine 200 Kilogramm schwere wiederaufladbare Batterie angetrieben und mit einer Kapazität von 23,5 kWh rund 120 Kilometer weit agieren können. Geladen wird der Bw-Flitzer über Nacht an einer eigens in der Kaserne eingerichteten Außensteckdose mit angebautem Stromzähler. Jedoch ist eine “Betankung“ rein theoretisch an jeder beliebigen Steckdose möglich. Für die Truppe ergeben sich aus dem Einsatz von Elektrofahrzeugen viele Vorteile. „Die Bundeswehr kann frühzeitig in die Thematik „Elektromobilität“ einsteigen und erste Erfahrungen sammeln“, so Michael Meißner, Abteilungsleiter bei der BwFuhrpark GmbH. Ferner könne man in Zeiten des Klimawandels aktiv an der Verringerung des CO2- Ausstoßes teilnehmen.

nach oben

Symbolische Schlüsselübergabe

Symbolische Schlüsselübergabe (Quelle: Luftwaffe/Timo Braam)Größere Abbildung anzeigen

Übergabe des ersten Elektro-Dienstkraftfahrzeugs

Am 02. September 2011 fand die offizielle Übergabe des BwEcoMobil an die Luftwaffenunterstützungsgruppe Wahn satt. Der Amtschef des Luftwaffenamtes, Generalmajor Peter Funk, betonte in seiner Rede: „Die Einführung dieses Fahrzeugs ist eine enorme Chance für uns als Bundeswehr frühzeitig an der technologischen Entwicklung der Elektromobilität teilzuhaben und erste Erfahrungen in der Nutzung alternativer Antriebskonzepte zu sammeln.“ Der General setzt dadurch ein klares Zeichen im Bezug auf den ersten Meilenstein der Bundesregierung, die bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen bewegen will. Die Bundeswehr beweist durch die Einführung einmal mehr ihre Flexibilität sowie ihre zukunftsorientierte Ausrichtung. Besonderen Dank sprach der Amtschef Hauptmann Thorsten Weissbeck aus. „Mit Ihrem unermüdlichen und fachlich versierten Einsatz haben Sie alle Beteiligten von dem Einsatz eines Elektrofahrzeugs überzeugt“, so der Gerneral.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13 | Autor: Timo Braam, Fabian Esser


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.stan.nord&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7C8LBDKL369DIBR