Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Team Luftwaffe > Objektschutzregiment > Auftrag > Kampfmittelabwehr

Kampfmittelabwehr

Der Auftrag ist die Bewegungsfreiheit der Truppe bei der Bedrohung durch Kampfmittel zu gewährleisten oder schnellstmöglich, wieder herzustellen.

Kampfmittelspürhund bei der Arbeit

Kampfmittelspürhund bei der Arbeit (Quelle: Luftwaffe/Archiv)Größere Abbildung anzeigen

Dieses geschieht in Luftwaffenobjekten auf festen sowie unbefestigten Untergründen als auch im zugewiesenen Bereich der Truppen. Dazu kann die Beseitigung nicht zur Wirkung gelangte Kampfmittel (UXO), oder aber die Entfernung von behelfsmäßigen Sprengvorrichtungen (IED) notwendig werden. In diesem Bereich sind ebenfalls speziell ausgebildete Kampfmittelspürhunde eingesetzt.

Kampfmittelbeseitiger kommen also dann zum Einsatz, wenn diese UXO’s oder IED’s die Durchführung des Auftrages gefährden, die betroffene Truppe die Ausführung ihres Auftrages nicht auf andere Weise sicher stellen kann oder eine erforderliche Schadensbeseitigung oder Wiederherstellung von Anlagen/Einrichtungen be- oder verhindert wird.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 26.11.13


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.objs.auftrag&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7C82LFED287INFO