Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2016 > Januar > Tornados verlegen in den Einsatz nach Incirlik

Tornados verlegen in den Einsatz nach Incirlik

Jagel, 05.01.2016.
Heute verlegten vier Tornados der deutschen Luftwaffe nach Incirlik: Je zwei Aufklärungsjets des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 in Büchel und des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“ in Jagel flogen zu ihrem Einsatz in die Türkei.

Nachdem gestern bereits der Großteil des Hauptkontingents in die Türkei verlegte, folgten heute vier Tornados. Der türkische NATO-Stützpunkt in Incirlik war das Ziel. Ab Mitte Januar sollen diese Tornados die ersten Einsatzflüge über Syrien absolvieren. Zwei weitere deutsche Tornados folgen noch diesen Monat, so dass insgesamt sechs Aufklärungsjets vor Ort sein werden.

Einer der Tornados aus Jagel startet nach Incirlik in den Einsatz.

Einer der Tornados aus Jagel startet nach Incirlik in den Einsatz. (Quelle: Luftwaffe/Stefan Petersen)Größere Abbildung anzeigen

111 Soldatinnen und Soldaten reisten gestern von Hamburg aus nach Incirlik. Die Gesamtstärke des Einsatzkontingentes wird damit auf 194 Soldatinnen und Soldaten anwachsen. Der Airbus A310 MRTT, der im Dezember in den Einsatz verlegte, absolvierte bereits 18 Einsatzflüge und fliegt an sechs von sieben Tagen der Woche. Sein Auftrag: Die Betankung von Flugzeugen in der Luft. Dadurch erhöht sich die Einsatzdauer der Jets erheblich.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 05.01.16 | Autor: Stephan Prietzel


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2016.jan&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7CA5VGB3070DIBR