Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > 60 Jahre > Dezember - Bodengestützte Luftverteidigung 

Dezember - Bodengestützte Luftverteidigung

Teaserbild

Artikel zum Thema

  • PATRIOT ist in der Lage, bis zu 5 Flugziele gleichzeitig zu bekämpfen.

    Die Geschichte der Luftwaffe auf Kreta

    Seit 48 Jahren ist die Insel Kreta ein fester Kalendertermin für die deutschen FlaRak-Soldaten. Dabei wich das Jahresschießen einer Verteidigungsarmee dem Taktischen Schießen einer Einsatzarmee. Die Verbände stellen mit dem scharfen Schuss unter Beweis, dass sie alle Fähigkeiten zu einer erfolgreichen Luftabwehr besitzen.


  • Roland diente bis 2005 zur Abwehr tieffliegender Luftfahrzeuge in Heer und Luftwaffe.

    Von der 40mm Flak zum Feldlagerschutzsystem MANTIS

    Die Waffensysteme und Technik der bodengebundenen Luftverteidigung haben sich im Laufe der Zeit deutlich weiterentwickelt. Wurden die Luftverteidigungsanlagen vor 60 Jahren noch größtenteils per Hand bedient, funktioniert heute fast alles automatisch und Sensorgesteuert.


  • Das Roland-Waffensystem schützte vor allem den Nahbereich, beispielsweise von militärischen Sicherheitsbereichen.

    FlaRak: Mit der Wiedervereinigung änderte sich alles

    Mit der Wiedervereinigung standen die Luftwaffe und damit auch die Flugabwehrraketeneinheiten vor großen Herausforderungen. Neuorientierung und Neuausrichtung hieß die Devise. Der Flugabwehrraketengürtel Richtung Osten war nicht mehr notwendig. Statt Heimatverteidigung stand nun der mögliche weltweite Krisenreaktionseinsatz im Mittelpunkt. Das sollte sich im Laufe der nächsten Jahre noch konkreter zeigen.


  • Bei der Aktivierung des Waffensystems Nike-Hercules werden die Lenkflugkörper für den Abschuss aufgerichtet.

    „Den Gürtel enger schnallen“ – Luftverteidigung an der innerdeutschen Grenze

    Schrill heult die Sirene durch die Nacht. Es ist kurz vor Sonnenaufgang in einer Flugabwehrraketenstellung in der Bundesrepublik Deutschland nahe der innerdeutschen Grenze. Da brüllt der Schichtführer: „Alarm! Alle Mann auf die Stationen! Bewegt euch!“ Verschlafen springen die Soldaten aus ihren Betten. In Windeseile rennen die Kameraden aus der Baracke zu den Bunkern, vor denen die Flugabwehrraketen vom Typ Nike-Hercules im fahlen Mondlicht auf ihren Startvorrichtungen liegen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.01.17


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.60j.dez