Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2011 > April 


  • Leereintrag
  • Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler mit Gattin im Gespräch mit dem Personal des Messestands

    Gesundheitsminister Rösler besucht Messestand des Sanitätsdienstes

    Vom 30. April bis 03. Mai 2011 präsentierte sich der Sanitätsdienst der Bundeswehr auf dem 117. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden. Das Messeteam der Streitkräfte wurde auch in diesem Jahr wieder durch Vertreter des Fliegerärztlichen Dienstes, des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz und des Zentrums für Nachwuchsgewinnung West unterstützt.


  • Radarstellung während der Übung Rolling Shield in Fort Bliss

    Visionen für die Missile Defence

    Der Einsatzwert von Waffensystemen, insbesondere im internationalen Umfeld, wird zunehmend bestimmt von den Netzwerk- und Vernetzungsfähigkeiten. Mit dem „Surface-to-Air-Missile-Operations-Center“, kurz SAMOC, verfügt die Luftwaffe über einen – auch in der NATO und Europa – einzigartigen Gefechtsstand. Vertreter der Rüstungsfirma Northrop Grumman und des Taktischen Aus- und Weiterbildungszentrums Flugabwehrraketen der Luftwaffe tauschten ihre Erfahrungen und Ideen aus.


  • Phantom bereit zum Einsatz

    Gallerie Air Policing Baltikum

    Seit dem 5. Januar 2011 waren die rund 100 Soldaten des deutschen Luftwaffenkontingents auf dem im Norden Litauens gelegenen Fliegerhorst Siauliai stationiert. Das Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ aus Wittmund stellte mit sechs Kampfflugzeugen vom Typ F-4F Phantom die Mission „NATO Air Policing Baltikum“ sicher. Luftwaffe. de beendet seine Berichterstattung aus dem Baltikum mit letzten Eindrücken aus Siauliai.


  • bundeswehr-TV

    Jobportraits auf Bundeswehr-TV

    Jobportaits in Text und Bild als persönliche Entscheidungshilfe


  • Italienischer Tornado

    Professionell, proaktiv, progressiv

    Major Daniel Moldrings ist als Austauschoffizier bei einem Tornado-Geschwader in Italien eingesetzt. Wenn es darum geht „sein“ Waffensystem ständig weiterzuentwickeln, ist er immer mit dabei…


  • Markante Rauchsäulen beim Start der letzten Phantom

    Luftwaffe beendet Air Policing Baltikum

    Am 28. April 2011 wurde die Verantwortung zur Überwachung des Luftraumes über Estland, Lettland und Litauen mit einer feierlichen Zeremonie an Frankreich übergeben. Damit beendete die Luftwaffe ihren Einsatz im Rahmen der integrierten NATO-Luftverteidigung über dem Baltikum.


  • Gruppenbild der Tagungsteilnehmer

    Sicherheitskoordination im Standortbereich

    Zu der diesjährigen Sicherheitskoordinierungsausschusssitzung hatte der Kommodore des Jagdbombergeschwaders 33 und Standortältester Oberst Dr. Jan Kuebart geladen. Dazu kamen diesen April wieder zahlreiche Vertreter in- und externer Behörden und Dienststellen sowie den Kommunen nach Cochem Brauheck.


  • Tornado im Shelter

    Karriere mit Zukunft

    Langsam öffnen sich die schweren Stahltore des Shelters. Sie geben den Blick frei ins Innere dieses künstlichen Betongewölbes. Im Halbdunkel erkennt man die Umrisse eines Jagdbombers vom Typ Tornado, der auf seinen nächsten Einsatz wartet. Obergefreiter Sven Moldenhauer ist immer wieder aufs Neue von diesem Anblick fasziniert. Jedes Mal überkommt ihn ein leichter Schauer von Ehrfurcht. Er ist Soldat auf Zeit und als Fluggerätmechanikersoldat im Jagbombergeschwader 32 in Lechfeld / Bayern eingesetzt.


  • Eintrag in das Gästebuch des TaktAusbKdoLw IT

    Truppenbesuch in Decimomannu

    Der Kommandeur der 1. Luftwaffendivision, Generalmajor Robert Löwenstein, besuchte am 5. April 2011 das Taktische Ausbildungskommando der Luftwaffe Italien in Decimomannu.


  • Kontingentführer übergibt Wappen an den Clubpräsident

    Litauen gegen Deutschland: Fußball geht immer

    Der Litauische Fußballverein „VSI futubolo klubas „Savanoris“ hat in seiner Clubgeschichte schon gegen viele Mannschaften aus dem Ausland gespielt. Mannschaften aus Frankreich, Lettland und Polen waren schon in Siauliai, der Heimatstadt des Vereins, zu Gast. Nun spielte das Luftwaffenkontingent gegen das Team aus Osteuropa.


  • Eine Phantom hebt ab

    Luftwaffe beendet Air Policing Baltikum

    Am 28. April 2011 wird die Verantwortung zur Überwachung des Luftraums über Estland, Lettland und Litauen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an Frankreich übergeben.


  • Der letzte Flug von Faßberg nach Berlin am 27. August 1949

    Luftbrücken-Allee eingeweiht

    Der Fliegerhorst Fassberg war 1948/49 ein wichtiger Eckpfeiler der „Luftbrücke nach Berlin“. Durch die damalige Royal Airforce Station Fassberg wurde Berlin mit Kohle versorgt. Heute erinnert die Luftbrücken-Allee am Luftwaffenstandort an dieses historische Ereignis.


  • An 15 Organisationen wurden die Spenden übergeben

    „Aktion Erbse“: Soldaten sammeln 38.000 Euro

    Insgesamt 38.000 Euro überreichte Oberst Michael Rethmann, Kommandeur des Luftwaffeninstandhaltungsregiments 1, am 15. April 2011 an soziale Einrichtungen und Organisationen aus der Region Erdings. Mit der „Aktion Erbse“, einer Sammelaktion während der Adventszeit, wurde von den Soldaten diese enorme Summe gesammelt.


  • Ideal crossmedial

    Ideal crossmedial

    Seit letztem Jahr gibt es in der Bundeswehr einen neuen Studiengang, der auch die Soldaten befähigen soll, in der Medienwelt professionell vertreten zu sein. Für Leute, die einen Beruf in der Medienwelt in Betracht ziehen, sicherlich mehr als nur eine Idee wert: Die Medienwelt – Ein Blick hinter die Kulissen.


  • MANTIS – Geschütze in Aktion

    Schutz für Einsatzliegenschaften

    Die Möglichkeit zur automatisierten Bekämpfung von Raketen, Artillerie- und Mörsergeschossen (RAM) bereits im Vorfeld einer Einsatzliegenschaft ist eine neue Fähigkeit der Luftwaffe. Wir stellen ihnen das System MANTIS vor.


  • General Jürgen Knappe hielt die Gelöbnisrede

    Treuebekenntnis mit besonderer Bedeutung

    Der 19. April wird in der Chronik des Germersheimer Ausbildungsbataillons einen besonderen Platz einnehmen. Erstmals in der Geschichte der Bundeswehr legten junge Rekruten der Luftwaffe, die ausschließlich auf eigenen Wunsch – also freiwillig – ihren Dienst leisten, ihr Treuebekenntnis ab.


  • Einrammen eines Stützpfahles

    Instandsetzung einmal anders

    Die Soldaten der 22. Luftwaffeninstandhaltungsgruppe aus Trollenhagen sind Spezialisten für die Reparatur für Radar- und Funkanlagen und an den Gerätestandorten der Bundeswehr. Eine Woche lang verlegten sie ihren Arbeitsplatz in den Wald Serrahnbruch im Müritznationalpark. Hier bestand ihre Aufgabe darin, einen Moorsteg zu ersetzen.


  • Die F-4F Phantom über den Wolken

    Trainingsprogramm in Litauen

    Die Luftwaffe ist derzeit mit der Luftraumsicherung über dem Baltikum beauftragt. Im Filmbeitrag - der in englischer Sprache eine Abfangübung schwedischer Kräfte beschreibt – kommt auch der deutsche Kontingentführer aus dem Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ zu Wort.


  • Oberst a. D. K. Gunter von Kajdacsy übergibt die Broschüre an General Harald Riedel

    Neue Standortbroschüre Köln

    Am 20. April 2011 übergab Oberst a. D. K. Gunter von Kajdacsy die neue Standortbroschüre „Bundeswehr am Standort Köln“ an den Standortältesten der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn Brigadegeneral Harald Riedel.


  • Brigadegeneral Günter Giesa (l), Brigadegeneral Harald Riedel, Brigadegeneral Gerhard Schulz

    ZWeLw unter neuer Führung

    Am 21. April 2011 übertrug der Leiter Abteilungen mit Fachaufgaben im Luftwaffenamt, Brigadegeneral Harald Riedel die Amtsgeschäfte des General Weiterentwicklung der Luftwaffe von Brigadegeneral Günter Giesa an Brigadegeneral Gerhard Schulz.


  • Die Geehrten im Kreise ihrer Vorgesetzen (v.l.n.r.): OTL i.G. Jörg Bartl, Maj Thomas Litz, BG Hans-Georg Schmidt, HptFw Marcel Kaden, HptFw Sabrina Hinzmann, GM Robert Löwenstein und OLt Wilfried Nowak

    Bestpreis für politische Bildung 2010

    Am 19. April 2011 verlieh Generalmajor Robert Löwenstein den Bestpreis für politische Bildung im Kommandobereich 1. Luftwaffendivision an die Hauptfeldwebel Sabrina Hinzmann und Marcel Kaden.


  • Bergen einer Phantom bei Nacht

    Galerie Elephant Recovery 2011

    123 Soldaten nahmen auf dem Fliegerhorst Jever an der Übung „Elephant Recovery 2011“ teil - mit allen Fliegenden Verbänden der Luftwaffe. Verschiedene Verfahren zur Bergung diverser Luftfahrzeugen werden dabei überprüft und optimiert. Wir geben Ihnen einige Eindrücke, wie vielfältig die „Bergung der Elefanten sein kann“.


  • Hund Branda in Aktion

    Auf den Hund gekommen

    Bei den Objektschützern in Diepholz haben nicht nur die Kampfmittelbeseitiger feine Nasen, sondern vor allem ihre vierbeinigen „Arbeitsmittel“, die zugleich Begleiter in den Einsatz und des Menschen bester Freund sind. Wir stellen ihnen eines dieser unzertrennlichen Paare vor.


  • Das Team der Technischen Schule der Luftwaffe 3 aus Fassberg

    20. Zeppelinlauf in Nordholz

    Am 7. April fand der traditionelle Zeppelinlauf des Marinefliegergeschwaders 3 in Nordholz statt. Bereits zum 20. Mal wurde dieser Lauf durch das MFG angeboten und die Technische Schule der Luftwaffe 3 war in diesem Jahr mit insgesamt 12 Startern vertreten.


  • Abflug der Kontingentsoldaten vom Flugplatz Wittmundhafen

    C-27 to Germany

    Litauische Luftwaffe führte im Rahmen der NATO-Mission „Air Policing Baltikum“ erstmals Transportflüge für das deutsche Kontingent durch.


  • Gruppenfoto aller zukünftigen Facharbeiter

    Erdinger „Talentschmiede“ überreicht Facharbeiterbriefe

    Der Leiter der Berufsschule Erding, Oberstudienrat Josef Biller, bringt es während der Freisprechungsfeier für 38 Auszubildende des Fliegerhorstes Erding auf den Punkt:
    „Die sehr gute Zusammenarbeit mit der „Talentschmiede“ Ausbildungswerkstatt ist einfach nur hervorzuheben," meinte er abschließend in seinem Grußwort im Offizierheim der Luftwaffenkaserne.


  • Für jeden etwas dabei – das reichhaltige Angebot des Osterbasars 2011

    Spendenübergabe des Osterbasar

    Am 14. April 2011 überreichte General Funk im Beisein der Verantwortlichen dem Bereichsvorsitzenden West des Bundeswehr-Sozialwerks, Hauptmann a.D. Uwe Sander, einen Spendenscheck in Höhe von 3.390,00 Euro.


  • Die Zukunft im Visier

    Schussbereit zwischen Husum und Texas

    Vier hydrauliche Stahlstempel senken sich gemächlich und lautlos nach unten. Mit sensibel gesteuerter Kraft pressen sie sich in den festen Wiesenboden. Langsam und präzise heben sie das 31 Tonnen schwere Fahrzeug Zentimeter für Zentimeter an, bis alle vier Ecken exakt und waagerecht ausgerichtet sind. Die drei am Fahrzeug befindlichen Soldaten haben alles fest im Blick. Einer von ihnen führt das Kommando. Sein Name ist Jörn Wilde, Stabsgefreiter und Startgeräteführer des Waffensystems Patriot.


  • Getarnte Stellung

    NATO Response Force kann kommen – FlaRak ist bereit

    Das Flugabwehrraketengeschwader 2 „Mecklenburg-Vorpommern“ erhielt im Rahmen einer NATO-Überprüfung unter der Bezeichnung „Cold Igloo“ die Zertifizierung für die NATO Response Force 2012. Über 550 Soldaten und mehr als 300 Kraftfahrzeuge waren in das Übungsgeschehen involviert.


  • Oberstabsfeldwebel Paul Hicks

    Bürgernähe: Informationsbüro der Bundeswehr

    Ab dem 5. Mai eröffnet der Standort Fassberg ein Bürger- und Informationsbüro im Fassberger Rathaus. Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr steht dann Oberstabsfeldwebel Paul Hicks von der Technischen Schule der Luftwaffe 3 als Ansprechpartner zur Verfügung.


  • Gruppenfoto der Teilnehmerinnen

    Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag

    In diesem Jahr besuchten 81 Teilnehmerinnen im Rahmen des „Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag“ das Jagdgeschwader 71 “Richthofen“ am Standort Wittmund. Das Tagesprogramm führte die Schülerinnen durch die unterschiedlichen Fachbereiche eines Fliegenden Verbandes.


  • Welcome to Termez

    Zwischenstopp in Termez

    Alle Soldaten die nach Afghanistan fliegen, machen eine Zwischenlandung auf dem Flughafen in Termez. Im letzen Jahr waren das etwa 1.500 Passagiere pro Woche. Hier ein kurzer Überblick.


  • Die Schülerinnen in der Werfthalle

    Einmal im Cockpit einer Transall

    „Cool, ich darf auf den Pilotensitz“ – das erfreute nicht nur Carolin Stümer am 14. April, sondern auch die anderen 24 Mädchen, die am Girls'Day 2011 beim Lufttransportgeschwader 63 (LTG 63) in Alt Duvenstedt teilnahmen. Zum zehnten Mal öffnete der Fliegerhorst seine Tore für den Mädchen-Zukunftstag.


  • Der Bürgerverein e.V mit Oberstleutnant Amberg

    Bürgerverein besucht Bundeswehr

    Am 19. April besuchte der Bürgerverein Heide und Umgebung e.V. die III. Lehrgruppe der Unteroffiziersschule der Luftwaffe. Oberstleutnant Joachim Amberg, Kommandeur der Dienstelle, lud zum Truppenbesuch ein und nutzte die Gelegenheit den Gästen die Fähigkeiten der Dienststelle aufzuzeigen.


  • Elmar Theveßen Terrorismusexperte des ZDF

    Terrorismusexperte des ZDF in Birkenfeld

    „Terrorismus: Ideologie - Methoden – Abwehr“. Ein hochaktuelles Thema bot die Luftwaffe in Birkenfeld 350 Gästen und Soldaten aus der Region. Elmar Theveßen, Terrorismusexperte beim ZDF, referierte am 11.April 2011 über die Gefahren aus dem Nahen Osten.


  • Mädchen bekommen Ausrüstung gezeigt

    Schnuppertag an der Unteroffizierschule der Luftwaffe

    Am 14. April 2011 war es wieder soweit. Die Schranke der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Heide öffnete sich für den Girls'Day. Gespannt und voller Neugier strömten 40 Mädchen zur „Entdeckungsreise Bundeswehr“ in die Kaserne.


  • Pilot aus Leidenschaft

    Video: Offizier und Jetpilot

    Mit Vollgas durch die Lüfte: Oben am Himmel, wo ihn die G-Kräfte in den Sitz pressen, fühlt er sich wohl. Ein Jetpilot berichtet über seinen außergewöhnlichen Beruf und seine Ausbildung.


  • Neue Halle des Luftwaffenmuseums

    Ende|Neuanfang – Die deutschen Luftstreitkräfte in der Wiedervereinigung

    Mit der Sonderausstellung Ende|Neuanfang lenkt das Luftwaffenmuseum in Berlin-Gatow auf 250 Quadratmetern den Blick auf die deutsche Wiedervereinigung und lässt Menschen zu Wort kommen, die den historischen Umbruch erlebt und mitgestaltet haben.


  • Angehörige der Luftwaffenkaserne bei  der Aktion Kölle putzmunter

    Luftwaffe unterstützt Kölner Frühjahrsputz

    An der Frühjahrsputzaktion der Stadt Köln „Kölle putzmunter“ am 7. April 2011 beteiligten sich erneut Angehörige der Luftwaffenkaserne Wahn.


  • Bergung einer Phantom bei Nacht

    Elephant Recovery 2011

    123 Soldaten nahmen auf dem Fliegerhorst Jever an der Übung „Elephant Recovery 2011“ teil - mit allen Fliegenden Verbänden der Luftwaffe. Bestehende Verfahren zur Bergung von Luftfahrzeugen werden dabei überprüft und optimiert.


  • Feuer - die Drohne stürzt getroffen ins Meer

    Treffsicher: Flugabwehrsystem MANTIS überzeugt bei internationalem Symposium

    Das Schießen mit dem Flugabwehrsystem MANTIS (Modular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System) war der Höhepunkt einer Veranstaltung mit internationalem Flair. Zum „4. International Army Air Defence Symposium (IAADS)“ reisten rund 350 Teilnehmer aus 40 Nationen nach Lütjenburg und Todendorf in Schleswig-Holstein. Zum ersten Mal schoss MANTIS vor internationalem Publikum.


  • Gruppenfoto vor dem Eurofighter

    Girls'Day bei “Boelcke”

    Am 14. April 2011 besuchten 100 Schülerinnen aus der Region im Rahmen des bundesweit durchgeführten „Girls' Day“ (Mädchen-Zukunftstag) den Fliegerhorst Nörvenich.


  • Bei diesen Wartungsarbeiten wurde schon mal die Nase gerümpft. Ist wohl nicht der Traumberuf

    Ein Standort – viele Berufschancen

    Schülerinnen aus Husum und Umgebung besuchten im Rahmen des Girls'Day die Flugabwehrraketengruppe 26. Dort informierten sie sich umfassend über zivile und militärische Karrieremöglichkeiten in der Bundeswehr.


  • Die Mädchen sind begeistert vom Girls Day in der Oberschwaben-Kaserne zu Hohentengen

    Girls'Day in der Oberschwaben-Kaserne in Hohentengen

    Am 14.04.11 informierten sich 48 Schülerinnen in der Oberschwaben-Kaserne in Hohentengen über die Luftwaffe. Die Sanitätsstaffel Mengen/Hohentengen stand ebenfalls auf dem Programm.


  • Die Mädchen im Hubschrauber

    Dienststellen in Fassberg boten abwechslungsreiches Programm

    „Das war super cool und wirklich interessant. Die Ausbilder haben sich viel Zeit für uns genommen und haben uns alles gut erklärt“, war die Meinung der Mädchen, die beim Girls'Day 2011 auf dem Flugplatz Fassberg mitgemacht haben.


  • Gruppenaufnahme

    Mädchen - Zukunftstag 2011 beim Jagdbombergeschwader 32

    19 junge Frauen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren besuchten am 14. April 2011 das Jagdbombergeschwader 32 (JaboG 32). Im Rahmen des bundesweit durchgeführten “Girls'Day“ wollten sie sich die Bundeswehr einmal aus der Nähe anschauen.


  • Der Kommandeur, Oberstleutnant Stolzke, übergibt einen der attraktiven Preise

    Mädchen in Uniform

    Am 14. April 2011 fand bereits zum zehnten Mal ein Girls' Day in der General-Hans-Graf-Sponeck-Kaserne in Germersheim statt. Auf einem Infomobil der Wehrdienstberatung wurden Einblicke in die vielfältigen Berufschancen für Frauen gezeigt. Mehr als 100 Teilnehmerinnen im Alter zwischen 14 und 17 Jahre konnten sich an acht weiteren Stationen einen kleinen Einblick in den Alltag der Soldaten in der Allgemeinen Grundausbildung verschaffen.


  • Besucher des Girls´Day am Fliegerhorst Holzdorf

    „Girls' Day“ bei der Bundeswehr in Holzdorf

    Auch dieses Jahr beteiligte sich der Bundeswehrstandort Schönewalde/Holzdorf am deutschlandweiten Mädchenzukunftstag „Girls' Day“. 18 Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren besuchten den Luftwaffenstandort, um sich den Alltag bei der Bundeswehr anzuschauen.


  • Die Gipfelstürmerinnen und das Organisationsteam an der Talstation der Gondelbahn

    Gipfelstürmerinnen erobern Radarstellung

    Bereits zum dritten Mal besuchten Mädchen aus Niederbayern im Rahmen des Girl's Day 2011 die Radarstation am Großen Arber und schnupperten in die Arbeitswelt der Radar- und Funktechniker der Luftwaffe hinein.


  • Die Mädchen sind beeindruckt: ein Patriot-Launcher

    Girls´Day 2011 bei der Flugabwehrraketengruppe 21 in Sanitz

    32 Mädchen besuchten am 14.04.11 die Siebenbuche-Kaserne der Flugabwehrraketengruppe 21 in Sanitz zu ihrem Girls´Day und bedankten sich zum Schluss mit einem Hup-Konzert.


  • Die Gruppe in der Ausbildungswerkstatt

    Girls'Day in Erding beim Luftwaffeninstandhaltungsregiment 1

    Wachsoldat, Obergefreiter Patrick Hartmann, geht ins „Stillgestanden“, beginnt zu lächeln und grüßt militärisch, als ein Bus die Wache passiert. Im Bus 53 „junge Damen“, die sich zum Girls'Day am Flugplatz Erding angemeldet haben.


  • Die neue Einsatzführungszentrale in Erndtebrück

    Hightech für die Einsatzführung

    Am 29. März 2011 wurde die neue Luftraumüberwachungszentrale in Erndtebrück offiziell der Luftwaffe übergeben, ein Filmbeitrag auf youtube


  • Leben im Felde

    Girls' Day - der etwas andere Schultag

    Einen nicht alltäglichen „Schultag“ verbrachten 28 Mädchen an der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fürstenfeldbruck. Im Rahmen des diesjährigen bundesweiten Girls' Day tauschten sie die Schulbank mit dem Arbeitsplatz Bundeswehr.


  • Anprobe der ABC-Schutzmaske

    Fliegen, Retten, Ausbilden - Girls`Day 2011 in Roth

    Die Bundeswehr ist ein attraktiver Arbeitgeber und bietet eine Vielfalt von Berufsmöglichkeiten. Davon überzeugen konnten sich über 340 junge Mädchen beim Girls'Day im Luftwaffenausbildungsregiment. An den Standorten Roth, Germersheim Mengen/Hohentengen und Strausberg erlebten die „Girls“ einen spannenden, erlebnisreichen und informativen Tag.


  • Die komplette Ausrüstung eines Soldaten

    „Echt cool, die vielen Flugzeuge“

    Der Einsatzführungsbereich 2 beteiligte sich ebenfalls bei der bundesweiten Aktion „Girls'Day 2011“. Rund 70 Schülerinnen der Realschulen Kreuztal und Erndtebrück nahmen an der Veranstaltung teil.


  • Pilot Major Michael Braun erklärt seinen Arbeitsplatz

    Eurofighter live erleben

    Zwanzig Mädchen aus umliegenden Schulen nutzten in diesem Jahr das Angebot der Luftwaffe aus Laage, Berufe in einem fliegenden Verband kennenzulernen. Sie durften nicht nur im Simulator platz nehmen, sondern anschließend auch einen richtigen Eurofighter hautnah erleben.


  • Die Besuchergruppe des Girls´Day in Meßstetten

    Girls´Day beim Einsatzführungsbereich 1

    Oberstleutnant Volker Engelmann, Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1 und zugleich Standortältester der Zollernalb-Kaserne, begrüßte die angereisten Mädchen im Albcasino und wünschte ihnen einen informationsreichen Tag. 24 Schülerinnen aus neun verschiedenen Schulen in Begleitung einer Lehrerin besuchten im Rahmen des bundesweit durchgeführten „Girls´Day“ den Standort Meßstetten.


  • Anne Matthai „Triebswerktechnik ist spannend“

    Mädchen nehmen Bundeswehr unter die Lupe

    Seit Januar 2001 gehören Frauen in der Bundeswehr in allem Bereichen zum Alltagsbild. Rund 17 000 Frauen dienen inzwischen in der Bundeswehr und das Interesse an den vielfältigen Berufen innerhalb der Streitkräfte ist nach wie vor groß. Das zeigte einmal mehr der„Girls'Day 2011“ beim Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“ in Jagel und beim Sanitätszentrum in Kropp.


  • Die Teilnehmerinnen im Hubschrauber der Ausbildungswerkstatt

    Girls'Day 2011: Fliegerhorst Kaufbeuren bot tolle Programme

    Pünktlich um 09 Uhr begrüßte der nebenamtliche Jugendoffizier der Technischen Schule der Luftwaffe (TSLw 1), Oberleutnant Andreas Lässer, die 50 Teilnehmerinnen zum „Mädchen – Zukunftstag“ auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren


  • Löten – kein Problem für die Schülerinnen

    Retten, Löschen, Bergen und Fliegen

    Mit doppelter Teilnehmerzahl als im Vorjahr kamen interessierte Schülerinnen zum Girls'Day in die Welfenkaserne nach Landsberg am Lech. Die Mädchen durften dort einen aktionsreichen Tag als Feuerwehrfrauen und Pilotinnen erleben. Im Mittelpunkt stand dabei der lockere Informationsaustausch zwischen Frau in Uniform, Arbeitnehmerinnen und den Girls.


  • Platz nehmen im Löschfahrzeug durften die Schülerinnen.

    Girls'Day am Luftwaffenstandort Neuburg

    Die Luftwaffe erschließt sich mit dem Girls Day (Mädchen Zukunftstag), der im Jagdgeschwader 74 in Neuburg zum neunten Mal in Folge durchgeführt wurde, wichtige Personalressourcen für die Zukunft.


  • Gruppenfoto in der Kaserne

    Girls'Day - Mädchen Zukunftstag 2011

    Am 14. April 2011 war es wieder einmal soweit: Die Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) öffnete für einen Tag im Rahmen des diesjährigen Girls'Day ihre Tore für interessierte junge Besucherinnen. Über 30 „Girlies“ im Alter von 11 bis 15 Jahren fieberten einem erlebnisreichen Tag entgegen.


  • Die Transall ist endlich im  Museum angekommen

    Der letzte Flug - Flug ins Museum

    In ihren wohlverdienten Ruhestand flog die Transall C-160 D mit der Kennung 50+99. Die Besatzung um Stabshauptmann Josef Faut und Staffelkapitän Major Markus Knoll vom Lufttransportgeschwader 61 in Penzing überführte die „Good Old Lady“ nach Speyer.


  • Soldat im Wachdienst

    Gewußt wie

    Mit dem Aussetzen der Wehrpflicht und einer historisch niedrigen Arbeitslosenquote tut sich die Bundeswehr - genauso wie Wirtschaftsbetriebe - nicht leicht, die geeigneten Bewerber zu finden. Luftwaffe.de hat einen erfahrenen Wehrdienstberater konsultiert, um in Erfahrung zu bringen, mit welchen Kniffs man dennoch „den richtigen Mann auf den richtigen Platz bringt“.


  • Beide Wappen im Vergleich: Vom Ausbildungszentrum Heeresflugabwehrtruppe zur Flugabwehrgruppe

    Unter einem gemeinsamen Dach

    Heeresflugabwehr und die Flugabwehr der Luftwaffe arbeiten seit März 2011 Seite an Seite unter einem gemeinsamen Dach. Mit der vorgezogenen Entscheidung des Bundesministeriums der Verteidigung das Flugabwehrsystem MANTIS an den Standort Husum zu vergeben, trifft unter Federführung des Luftwaffe „die Schwinge auf den Bogenschützen“, gehen Soldaten der Heeresflugabwehrtruppe in den Flugabwehrraketendienst der Luftwaffe über.


  • Ein weiter Weg zur Normalität

    Bevor die Seele Schaden nimmt - Truppenpsychologie in den Streitkräften

    Sie sind regelmäßig präsent im Auslandseinsatz, es gibt sie bei den Spezialkräften, man sieht sie in Brigade- und Divisionsstäben und mittlerweile sind sie auch fester Bestandteil der Führungs¬kommandos der Streitkräfte. Die Rede ist von den Truppenpsychologen der Bundeswehr.


  • Tradition: Osterbasar in  der Luftwaffenkaserne

    „Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“ – Osterbasar hilft

    Am 5. und 6. April 2011 fand im Unteroffizierheim der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn ein Osterbasar zu Gunsten der Aktion „Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien“ statt. Eröffnet wurde dieser Basar mit einer ökumenischen Andacht und der anschließenden Begrüßungsrede des Amtschefs Luftwaffenamt, Generalmajor Peter Funk.


  • Vortrag vom Dr. Martin Hanz

    Botschafter aus Estland zu Besuch auf der Schwäbischen Alb

    Das Vortragsthema des Deutschen Botschafters aus Tallinn / Estland lautete: „Europäische Sicherheitspolitik und die Besonderheiten der baltischen Staaten“. 300 Gäste aus dem Bereich Politik, Wirtschaft, Militär und Behörden fanden sich auf Einladung des Kommandeurs des Einsatzführungsbereichs 1 dazu in der Zollernalp-Kaserne ein. Unter ihnen auch der Sohn des Botschafters, der unlängst in Stetten am kalten Markt seine Grundausbildung absolvierte und derzeit seinen Grundwehrdienst in Sigmaringen beim Führungsunterstützungsbataillon 291 ableistet.


  • Kamera ab, Ton ab: Medienproduktion der Bundeswehr

    Luftwaffe: Eine Welt voller Berufe

    6. April 2011, 8 Uhr. Die Türen der Realschule Faßberg öffneten sich für die Berufsinformations-Börse der Neunten Klassen. Berufe hautnah erleben. Auch die Technische Schule der Luftwaffe und das Bundeswehr-Sanitätszentrum beteiligten sich an der Veranstaltung. Im Gepäck mit dabei Arbeitsfelder der Mediengestaltung, IT-Technik und der Medizin. Bundeswehr zum Anfassen.


  • Hauptmann Reiner Warmbold (l.) und Hauptmann Michael Rabe im Gespräch mit Messebesuchern

    Technik zum Anfassen: Luftwaffe auf Hannover Messe

    Hannover öffnete seine Tore zur jährlichen Technologie-Messe vom 4. bis 8. April 2011. Auf dem Austellungsgelände der Landeshauptstadt war auch das „Team Bundeswehr“ wieder vertreten. Erneut unterstütze die Technische Schule der Luftwaffe aus Fassberg diese innovative Austellung.


  • Klang der Streitkräfte: Gebiergsmusikkorps

    Handverlesene Militärmusik

    Am 5.April spielten 60 Musiker des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen vor 500 Zuhörern beim Benefizkonzert im Ansbacher Onoldiasaal. Handverlesene Militärmusik wurde geboten. Die Einnahmen des Events fließen komplett in soziale Projekte des Bundeswehr-Sozialwerkes und der Stadt Ansbach.


  • Viel zu tun im Büro

    Chancen nutzen – flexibel bleiben

    Nach der Aussetzung der Wehrpflicht sucht die Bundeswehr verstärkt Personal für die Mannschaftslaufbahn. Luftwaffe.de hat mit einer Soldatin gesprochen, um an der Quelle zu erfahren, was junge Leute bewegen könnte, sich alternativ für die neue Wehrform, den Freiwilligen Wehrdienst (FWD), zu entscheiden.


  • Oberfeldarzt Dr. Werner erläutert die medizinische Ausstattung eines MedEvac Airbus

    Deutsche Rettungsflieger im Fokus

    Eine chinesische Delegation besuchte am 11. April 2011 den Luftwaffenstandort Wahn, um sich über die strategische Rettungskette der Bundeswehr zu informieren.


  • Die mobile Antennenmastanlage auf dem Aufbauplatz

    Ein eingespieltes Team

    Das sonore Blubbern des schweren Dieselaggregates durchdringt die Lehnsheide-Kaserne. Langsam schiebt sich ein grün-schwarzes Schwergewicht mit 420 PS Richtung Aufbauplatz. Behutsam und präzise in die richtige Position manövriert von Oberfeldwebel Torsten Andreß, Truppführer und IT-Administrator am digitalen Richtfunk der Bundeswehr. Und natürlich Kraftfahrer der Klassen B, C und E.


  • Eurofighter im Aufwind

    Eine Konzentration, die wirkt

    Seit Anfang März 2011 wurden unter dem Begriff „Konzentration“ Soldaten und Eurofighter verschiedener Verbände im Jagdgeschwader 74 am Standort Neuburg a.d. Donau zusammengeführt, um den operationellen Flugbetrieb der Luftwaffe aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu optimieren. Als ein erstes erfolgreiches Zwischenprodukt schält sich bereits jetzt heraus, dass deutlich mehr Piloten am Eurofighter ausgebildet werden können - obschon dies eigentlich „nur“ ein Nebenprodukt der Konzentration ist.


  • Luftaufnahme des Universitätsgeländes

    Vom Cockpit in die Uni

    Oberstleutnant Sven Hilgefort unterrichtet in Kingston, Ontario, an zwei der bedeutendsten Hochschulen Kanadas. Auf halbem Weg von Toronto zur Metropole Montreal und in räumlicher Nähe zu Ottawa, der Hauptstadt Kanadas, sitzt er in Kingston optimal an der Schnittstelle zur Politik – und damit seiner Arbeit an gleich zwei Universitäten.


  • Übungsbeginn

    Flash-Over: Jede Sekunde zählt

    Eine nicht alltägliche Ausbildung durchliefen in der vergangenen Woche die Angehörigen der Luftwaffenfeuerwehr Fürstenfeldbruck. Die richtige Bekämpfung eines Flashovers stand für das Team der Luftwaffe und mehr als 340 weitere Feuerwehrleute aus dem Brucker Landkreis auf dem Programm. Ein Flash-Over stellt im Rahmen der Brandbekämpfung eine besonders gefährliche Herausforderung dar.


  • Generalmajor Kneip bei seiner Rede

    Einsatzgeschwader unter neuer Führung

    Der Kommandeur Deutsches Einsatzkontingent ISAF und Regionalkommando Nord, Generalmajor Markus Kneip, übergab in einem militärischen Appell am 8. April 2011 das Kommando des Einsatzgeschwaders Mazar-e Sharif von Oberst Gerhard Roubal an dessen Nachfolger, Oberst Christian Leitges.


  • Das Auge aus dem Himmel

    Aus einer Höhe von bis zu zehn Kilometern kann das Aufklärungssystem Heron 1 deutsche und alliierte Soldaten rechtzeitig über feindliche Bewegungen informieren und warnen. Ein Beitrag von bundeswehr-tv.


  • Bell UH 1D der Luftwaffe im Einsatz

    Volcanex übt

    An der Landesgrenze Sachsen-Anhalt zu Brandenburg wird auf diversen Standorten mit neun Nationen der European Air Group die Übung Volcanex 07 durchgeführt.
    Ein Beitrag von bundeswehr-tv.


  • Der NH 90 fliegt ohne SASPF nicht

    Ohne SASPF fliegt der NH90 nicht

    Zug um Zug hält SASPF Einzug in die Luftwaffe. Im Gegensatz zu anderen Schwerpunktthemen wie Struktur, Konzentration oder Einsatz, vollzieht sich dieser zentrale Schritt vernetzter Logistik eher unauffällig, obwohl seine Bedeutung für die Luftwaffe und die Streitkräfte insgesamt immens ist.


  • Kuhn stellt die Schalter im Cockpit anhand einer Checkliste ein

    Sich fühlen wie ein Pilot

    Ein Kampfjet befindet sich im Anflug auf den Fliegerhorst im bayrischen Lechfeld. Der Pilot meldet dem Tower, dass die Hydraulikwarnlampe im Cockpit immer wieder aufleuchtet. Auf dem Boden macht sich daraufhin der 23-jährige Hauptgefreite Thomas Kuhn bereit für seinen neuen Einsatz. Jetzt ist auch sein Können gefragt – er ist Luftfahrzeugavioniksoldat im Jagdbombergeschwader 32 in Lechfeld/Bayern.


  • Airbus A310 10 + 22 „Theodor Heuss“

    Das Ende der Ära

    Die neue Kanzlermaschine, der Airbus A 340 - 300, ist seit dem 30. März 2011 das neue „Flaggschiff“ der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) in Köln-Wahn. Beinahe gleichzeitig geht damit eine Ära zu Ende, weil mit der Einführung des größten Flugzeuges der Luftwaffe das Vorgängermodell, der Airbus A310 - 304 VIP, nach knapp 20 Jahren bei der Luftwaffe zur Ausmusterung heransteht.


  • Oberfeldwebel Frey an seiner mobilen Arbeitsstation

    Sehen und gesehen werden

    Mit dem Liebsten in Afghanistan zu telefonieren, ist schon lange kein Problem mehr. Doch die Möglichkeit der Videotelefonie eröffnet ganz neue Dimensionen. Oberfeldwebel Christian Frey vom Führungsunterstützungsbataillon 285 in Visselhövede ist verantwortlich für die Videokonferenzanlage der Bundeswehr und bringt damit die Soldaten im Einsatz ihren Angehörigen zu Hause ein kleines Stückchen näher.


  • Oberst Bodenbender trug zur

    Aktuelle Informationen für Bürgermeister und Landräte

    Der Kommandeur Luftwaffenausbildungsregiment, Oberst Eckhard Bodenbender, lud am 30. März 2011 die Bürgermeister des Landkreises Roth, an der Spitze Landrat Herbert Eckstein nebst Stellvertreter, in die Otto-Lilienthal-Kaserne zu einer Aktuellen Stunde ein. Inhalte dieser Vortragsveranstaltung waren die Strukturreform der Bundeswehr sowie Hintergrundinformationen zum Reaktorunfall in Fukushima im Vergleich zur Reaktorkatastrophe in Tschernobyl vor 25 Jahren.


  • Materialbewirtschaftungsfeldwebel  Oberfeldwebel Denise Kamps – hier am Rechner - ist gelernte Bürokauffrau

    Kaufleute in Flecktarn

    Kaufleute sind auch bei der Bundeswehr eine willkommene Berufsgruppe. Zwar wird im öffentlichen Dienst kein Handel betrieben, wie man das aus einem zivilen Betrieb her kennt, doch produzieren die Streitkräfte mit immerhin 250.000 Soldaten einen hohen Aufwand an Materialbewegungen, der gesteuert werden muss. Luftwaffe.de stellt Ihnen einige Berufsbilder vor.


  • Zwei Eurofighter fangen den Eindringling ab

    Sicherheit über Grenzen hinweg

    Der Luftraum über Deutschland wird - auch im Frieden - im Auftrag der integrierten NATO-Luftverteidigung durch die Luftwaffe geschützt. Die trinationale Übung Decent Decision zeigte unmissverständlich auf, dass die länderübergreifende Abstimmung bei der Verfolgung eines unbekannten Luftfahrzeuges funktioniert.


  • Kommandeurwechsel zwischen Maj Wentzel an Hpt Koch

    Chefwechsel auf dem Geißbühl / “11-er Kompanie“ unter neuer Führung

    Oberstleutnant Volker Engelmann, Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1, übergab am 31. März 2011 das Kommando über die Einsatzführungskompanie 11 von Major Michael Wentzel an Hauptmann Jens Koch.


  • General Bischof

    Termin beim Major

    Normalerweise hätte es ja ein persönlicher Termin bei General Bischof in Köln sein müssen. Doch dann kam alles ganz anders.


  • Startet auch bei schlechtem Wetter: Eurofighter hebt ab

    Eurofighter im Einsatzbetrieb Teil 3

    Neben dem NATO-Einsatz des Eurofighters in Deutschland im Rahmen der NATO-Alarmrotte unterstreicht der Einsatz des Waffensystems in NATO-Einsätzen außerhalb Deutschlands die zunehmende Bedeutung des Eurofighters als zukünftiges Rückgrat der Luftwaffe.


  • Das Wappen der EAG

    European Air Group kommt voran

    Bei ihrem halbjährlichen Treffen in Bonn verabschiedeten die nationalen Vertreter der European Air Group zahlreiche Projekte, die die Bündnispartner in der Sache weiter voranbringen werden. Dabei wurde - unter anderem - ein neues Betankungsvorhaben auf den Weg gebracht.


  • Die Kanzlermaschine bei der  Erprobung

    Die neue Kanzlermaschine kommt

    Das erste Luftfahrzeug vom Typ Airbus A340-300 wird der Luftwaffe übergeben. Die Maschine mit der Kennzeichen 16+01 „Konrad Adenauer“ nimmt ab 30. März 2011 im Rahmen einer feierlichen Übergabe in Hamburg ihren Dienst bei der Luftwaffe auf.


  • Girl´s Day 2011

    Girls' Day 2011

    Mädchen an Berufe heranzuführen, die allgemein als „typisch männlich“ angesehen werden, ist die Intention des Girls' Day. Auch die Bundeswehr beteiligt sich an der Aktion, da sie eine Vielzahl an Berufsbildern bietet, die eher der "Männerwelt" zugeordnet, aber bei genauerer Betrachtung genau so gut von einer Frau ausgeübt werden können.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2011.apr