Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2011 > Mai 


  • Leereintrag
  • Hier geht es lang

    Orientieren und marschieren

    Beginn der 24-Stundenübung. Der Feind lauert in Kompaniestärke in den umliegenden Ortschaften. Der Auftrag lautet bis 13 Uhr des nächsten Tages Verbindung mit der übergeordneten Führung aufzunehmen, um den Nachschub zu sichern. Die angehenden Offiziere müssen mit Karte und Kompass durchs Gelände, um pünktlich den nächsten Treffpunkt zu erreichen.


  • Wappen Jagdgeschwader 71 "Richthofen"

    Absage Spottertag 2011 beim Jagdgeschwader 71 “Richthofen“

    Der mündlich angekündigte und in vielen Foren publizierte Spottertag 2011, der beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ am 16.06.2011 stattfinden sollte, muss leider aus operativen Gründen ausfallen. Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ plant einen Spottertag im Jahr 2012 durchzuführen. Informationen hierzu werden zeitgerecht über das Internet bekannt gegeben.


  • OTL Franke erläutert den Gästen die Ausbildungsanlage „Main Gate“

    Internationaler Besuch an der Unteroffizierschule in Appen

    Am 25. Mai 2011 besuchten 28 hochrangige Militärattachés die Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen. Der stellvertretende Schulkommandeur, Oberstleutnant Jörg Apel und weitere Angehörige der Schule, informierten die Gäste über die Ausbildung der Unteroffizier- und Feldwebelanwärter.


  • Fliegender Tiger

    Tiger Meet 2 Gallerie 2

    20 Tigerstaffeln der NATO Tiger Association mit mehr als 60 Jets und Hubschraubern über dem europäischen Luftraum. Weitere Impressionen zur derzeit größten Luftwaffenübung in Europa.


  • Tornados am Start

    Fliegen am Limit - Green Flag East 2011

    Kräfte der Jagdbombergeschwader 32 und 33 beteiligten sich erfolgreich an der gerade abgeschlossene Hochwertübung Green Flag East 2011. Herausragend für den Übungserfolg sind dabei immer häufiger auch die Fähigkeiten der Air-Surface-Intergration.


  • Oberst Maedler lässt sich von Hauptmann Blömke im JADOC in die Sicherheitslage einweisen

    Vernetzt erfolgreich – das Interview

    Im Rahmen der Übung Blue Sky/Hohe Geest bereitete sich das Flugabwehrraketengeschwader 1 “Schleswig-Holstein“ zusammen mit anderen Einheiten auf seine Rolle als Teil der NATO Response Force vor. Die Führungssysteme der einzelnen Teilstreitkräfte wurden gemeinsam in das Joint Air Defense Operation Center (JADOC) eingebunden. In dieser, vom Kommodore des Flugabwehrraketengeschwader 1, Oberst Tilo Maedler, geführten Operationszentrale musste der Einsatz der Waffensysteme unter Beachtung der Rules of Engagement koordiniert werden. (K)eine leichte Aufgabe für den erfahrenen Kommodore? Ein Interview.


  • Eurofighter über den Hebriden

    Eurofighter im Einsatzbetrieb (Fortsetzung)

    Das Waffensystem Eurofighter trägt wesentlich zur Schärfung des Fähigkeitsprofils der Luftwaffe bei. Ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung des Waffensystems Eurofighter liegt auf der konsequenten Ausrichtung auf den mehrrollenfähigen Einsatz und der Herstellung und Weiterentwicklung der vollen Verlegefähigkeit.


  • 08:50 LOC – Start am Flughafen Tegel

    Kaffee mit der Kanzlerin

    Hubschrauberfliegen mit der Truppe? Im engen Segeltuchsitz, den Rücken an der Bordwand, so geht es laut und luftig zum Einsatzort. Bequemer fliegt es sich mit der Cougar, dem Transporthubschrauber für VIPs. Exklusiv hob Y mit Flugbegleiterin Anett Möckel ab.


  • Spenden für den guten Zweck

    Benefizkonzert mit dem Heeresmusikkorps 10

    Am 25. Mai 2011 fand bereits zum vierten Mal der Standortabend des I. Bataillons Luftwaffenausbildungsregiment im Bürgerhaus in Ennetach statt. Das Heeresmusikkorps 10 aus Ulm führte musikalisch durch den Abend. Eine Spendenaktion, deren Erlös in diesem Jahr dem Jugend-Sozialnetzwerk der Stadt Mengen zur Verfügung gestellt wird, rundeten den unterhaltsamen Abend ab.


  • Für jeden Athleten gab es einen sogenannten „Buddy“

    Mutig das Beste geben: 28. Special Olympics

    Neun Disziplinen, 54 Schulen, 800 Athleten und 1300 Helfer lauteten die Rahmendaten für das 28. Special Olympics in Kaiserslautern, dass in Enkenbach-Alsenborn auf dem Gelände der Polizeischule stattfand. Eine Delegation des III. Bataillons des Luftwaffenausbildungsregiments war ebenfalls vertreten, um die Sportler zu unterstützen.


  • Der neue Airbus mit der Kennung 16+01

    Erster Regierungsflug der Kanzlermaschine

    Am 30. Mai 2011 nahm der neue Airbus A340 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) seinen Einsatzflugbetrieb auf. Der VIP-Flieger mit dem Traditionsnamen „Konrad Adenauer“ startete mit einer hochrangigen Delegation der Bundesregierung nach Indien.


  • Zufriedene Teilnehmer der Fahrradrüstzeit

    In Radlerhosen zur Morgenandacht

    In der vergangenen Woche nahmen 18 Soldaten, zwei Kinder und der Evangelische Militärseelsorger, Friedrich von Kymmel, ihre Fahrräder, um gemeinsam kräftig durch die hochsommerliche Glücksburger Heide und den Fläming zu strampeln.


  • JADOC und DCRC aus der Vogelperspektive vor dem Tower des Flugplatzes Schwesing

    Vernetzt erfolgreich

    Das Flugabwehrraketengeschwader 1“Schleswig-Holstein“ absolvierte erfolgreich die Hochwertübung „Blue Sky/Hohe Geest“. Da das Geschwader mit seiner Kernkompetenz zur „Air & Missille Defense“ - auch als Teil der Eingreiftruppe NATO-Response Force (NRF 17) - ständig gefordert ist, wurde die Meßlatte für dieses Übungsvorhaben ganz hoch angelegt.


  • Bei der Ausbildung am Computer: Die Schülerinnen der Realschule Kalkar

    Mädchen wählen Technik: Eine nicht alltägliche Kooperation

    Wenn Soldaten zu Lehrern werden und junge Schülerinnen zum Unterricht in die Kaserne kommen, dann ist das eine nicht ganz alltägliche Sache. Eine nähere Betrachtung der Kooperationsvereinbarung zwischen der Realschule und der Luftwaffenunterstützungsgruppe Kalkar lohnt also.


  • Bürgermeister und Kommandeure von historischen Uniformen

    Bürgermeistertreffen in der „Toskana Deutschlands“

    17 Kommandeure aus dem Verantwortungsbereich des Luftwaffenamtes waren mit ihren Standortbürgermeistern der Einladung des Amtschef Luftwaffenamt, Generalmajor Peter Funk, zum „Bürgermeistertreffen“ gefolgt. Gastgeber vom 18. – 20. Mai waren das Luftwaffenausbildungsregiment mit seinem III. Bataillon aus Germersheim sowie die Garnisonsstadt Germersheim.


  • Survivor Sigrun Poersch-Altermann

    Laufen für einen guten Zweck

    Am 13. Mai 2011 fiel der Startschuss zum jährlichen 12-Stunden-Staffellauf der American Cancer Society. Unter den Teilnehmern war auch das Team „Luftwaffe Fort Bliss“ vertreten. Nach 12 Stunden, 340 Runden und 136 Kilometern erliefen die Soldaten das Ergebnis von über $1.300.


  • Abschluss eines tollen Tages in Müden: Die Teilnehmer haben den Kletterpark erfolgreich gemeistert

    Kletterparcour: Fassberger Soldaten auf Höhenkurs

    Stabsfeldwebel Bartel Neeßen, der Betreuer von der evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) lud Soldatinnen und Soldaten des Standortes Fassberg am 19. Mai 2011 zu einem Besuch im Wild- und Abenteuerpark in Müden ein, um hoch in den Bäumen einen Kletterparcours zu absolvieren.


  • Ein Pilot besteigt den Kampfjet

    Runder Geburtstag für die Raubkatzen der NATO

    Auf dem diesjährigen NATO Tiger Meet in Cambrai / Nordfrankreich feierte die NATO Tiger Association (NTA) ihr fünfzigjähriges Bestehen. 20 Tigerstaffeln sowie weitere Unterstützungskräfte nahmen an der derzeit größten Luftwaffenübung Europas teil.


  • Der Trainer hebt ab

    Eurofighter im Einsatzbetrieb

    Mit der Einführung des Waffensystems Eurofighter vollzog die Luftwaffe einen Generationswechsel im Bereich der bemannten Kampflugzeuge. Der Eurofighter ersetzt in einem Zeitraum von gut einem Jahrzehnt das Waffensystem F-4F Phantom sowie den größten Teil der Tornado-Flotte.


  • Besuch des Jagdgeschwaders 74 in Neuburg an der Donau.

    Besuch aus dem Reich der Mitte

    Im Rahmen des internationalen Kooperationsprogramms besuchte eine hochrangige siebenköpfige chinesische Delegation unter Leitung von Generalmajor Wang Hongsheng, stellvertretender Direktor Political Command der Luftwaffe der Volksrepublik China, vom 09.Mai.-11.Mai 2011 die Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fürstenfeldbruck.


  • Die Leiter der Vereinbarung

    Der neue Partner der Ausbildungswerkstatt im Jagdbombergeschwader 33

    Die Ausbildungswerkstatt des Jagdbombergeschwaders 33 Büchel bildet pro Ausbildungsjahrgang 33 Auszubildende technischer und elektronischer Berufe aus. Nun wurde ein für die Ausbildung wichtiger Partner gewonnen. Die Berufsbildende Schule (BBS) in Cochem.


  • Annähernd 600 Teilnehmer nahmen in diesem Jahr am Spiel und Sportfest für Menschen mit Behinderung teil

    Spiel- und Sportfest mit Herz

    Seit nunmehr 31 Jahren treffen sich Sportlerinnen und Sportler aus Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und Versehrtensportgemeinschaften zum gemeinsamen Spiel- und Sportfest in der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth. Rund 600 Teilnehmer konnte der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsregimentes, Oberst Eckhard Bodenbender und der Landrat des Landkreises Roth, Herbert Eckstein, am 21. Mai zu ihren Olympischen Spielen willkommen heißen.


  • Der deutsche Hauptmann bei der monatlichen Überprüfung des Luftfahrzeugs

    Von Hannover in den schottischen Norden

    Gesucht wird: Ein Technischer Offizier (TO) für das Waffensystem „Tornado“, vorhandenes englisches Sprach-Leistungs-Profil der Stufe drei, möglichst verheiratet und bereit, die nächsten Jahre bei der britischen Royal Air Force im schottischen Lossiemouth zu verbringen. Seit Oktober 2008 gehört Hauptmann Matthias Piekarczyk zur XV. Squadron – was einer Staffel entspricht – und ist dort Vorgesetzter für die technische Abteilung.


  • Sieht aus wie ein großer Golfball

    Nichts hält ewig

    Während in der neuen Luftraumüberwachungszentrale in Erndtebrück der morgendliche Schichtwechsel beginnt, bereiten sich gut 180 Kilometer Luftlinie entfernt weitere Soldaten nach einer arbeitsreichen Nachtschicht auf ihren Heimweg vor. Einer von ihnen ist der Obergefreite Sven Wirtz, Radarelektroniksoldat am Hughes Air Defence Radar.


  • Hauptfeldwebel Horst Strobel, Stabsgefreiter Philip Lacy und Hauptgefreiter Markus Ergün während der Auszeichnug

    Erdinger Fliegerhorst wird ausgezeichnet

    Sozialstaatssekretär Markus Sackmann zeichnete das Systemzentrum Luftfahrzeug-Technik des Fliegerhorstes aus. Die Dienststelle beteiligte sich an der Haus-, Straßen- und Friedhofsammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Bayern im letzten Jahr. Das Team der Luftwaffe sammelte 10.117,29 Euro für den guten Zweck.


  • Oberst Helmut Ondrat, begrüßte die zivilen Führungskräfte im „Blauen Palais“.

    Die Luftwaffe besser verstehen

    Oberst Helmut Ondrat, stellvertretender Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe, begrüßte am 24. Mai 2011 dreizehn zivile Führungskräfte, zu einem halbtägigen Besuch im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck.


  • 60.000 Flugstunden mit dem fliegenden Waffensystem Tornado

    60.000 Flugstunden über der Wüste

    60.000 Flugstunden unter strahlend blauem, amerikanischem Himmel. Das Wetter ist nur einer der Vorzüge, die Holloman Air Force Base in New Mexico für die fliegerische Ausbildung der Luftwaffe bietet. Seit fast zwei Jahrzehnten nutzt auch die Bundeswehr den amerikanischen Luftwaffenstützpunkt um Flugzeugbesatzungen aus- und weiterzubilden.


  • Afghanistan - Anschlag auf deutsche Patrouille: 1. Aktualisierung

    Am 25. Mai um 7.34 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit (10.04 Uhr Ortszeit) wurde eine deutsche Patrouille 14 Kilometer nordwestlich des Regionalen Wiederaufbauteams (PRT) Kundus mit einem improvisierten Sprengsatz gegen ein Fahrzeug des Typs Transportpanzer Fuchs angegriffen.


  • Tobias Effing  - junger Soldat mit vorbildlichem Engagement

    Fünf Milliliter Blut und die Chance auf ein zweites Leben

    In seiner Grundausbildung wollte Tobias Effing eigentlich nur einmal mehr Blut spenden. Als sich ihm gleichzeitig die Möglichkeit bot, eine Typisierung zum Stammzellspender durchführen zu lassen, nutze er dieses Angebot. Gut acht Monate später hatte der Luftwaffensoldat nun die Chance, mit seiner Knochenmarkspende einem 14-jährigen Mädchen aus der Schweiz, das an Leukämie erkrankt ist, ein zweites Leben zu schenken.


  • Offizielles Trendence Logo

    Bundeswehr ist TOP-Arbeitgeber

    In einer Umfrage des Berliner trendence Instituts zum beliebtesten Arbeitgeber belegte die Bundeswehr den dritten Platz. Rund 15.800 Gesamt- und Realschüler sowie Gymnasiasten der Klassenstufen 8 bis 13 befragte das Institut, zu ihren Präferenzen und Prioritäten beim Berufseinstieg. Die Streitkräfte verbesserten ihren „Tabellenplatz“ aus 2009 deutlich.


  • Die 2000. Iljuschin 76 kurz nach der Landung

    2.000. Iljuschin startete Richtung Afghanistan

    Der 2.000 Versorgungsflug einer Iljuschin 76 bekam am 17. Mai 2011 vom Tower Trollenhagen die Startfreigabe Richtung Afghanistan. Es war die 170. Maschine in diesem Jahr. An Bord waren Klimaanlagen, Reifen, Werkzeuge, Funkausrüstung, Bekleidung und Aufklärungsdrohnen für die Einsatztruppen.


  • Kinder beim Fußball/Torwand schießen

    Jubiläumsfest zum 50-Jährigen Bestehen FlaRakGrp 24

    Am 7. Mai 2011 fand das Jubiläumssommerfest der Flugabwehrraktengruppe 24 in der Friedens- und Ausbildungsstellung Gnoien/Warbelow statt. Zum 50-Jährigen Jubiläum des Verbandes lud der Kommandeur Oberstleutnant Stöckmann alle aktiven Soldaten der Flugabwehrraktengruppe 24 und deren Angehörige sowie Vertreter der Patengemeinden zum Fest ein.


  • Zeitzeugin Marijona Alijosiene

    Unvergessen und respektiert

    Die Litauische Landbevölkerung pflegt seit Jahrzehnten Gräber deutscher Soldaten. Einfache Holzkreuze, in der Nähe der über 130.000 Einwohner zählenden Stadt Siauliai, markieren deren letzte Ruhestätte. Kreuze, die erst viele Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges errichtet wurden.


  • Militärdekan Berning führte die Kasernenrunde an

    Soldaten auf Bikes – Motorradwallfahrt 2011

    Wenn sich in der Kasernenanlage Köln-Wahn über 300 Bundeswehrangehörige mit ihren Motorrädern bei der Militärseelsorge einfinden, hat das immer einen ganz besonderen Anlass - die jährliche Motorradwallfahrt steht an. So auch in diesem Jahr. Am 12. Mai 2011 hatte Militärdekan Michael Berning zum neunten Mal die Biker zur christlichen Sternfahrt eingeladen. Diesmal mit dem Ziel der Benediktinerabtei Maria Laach in der Eifel.


  • Christoph Hillenbrand nahm den Scheck in Höhe von 684.208,02 Euro entgegen

    Auszeichnung für beispielhafte Sammlertätigkeit

    Im Rahmen eines Empfangs im Bayerischen Staatsministerium übergab am 10. Mai der Chef des Stabes im Wehrbereich IV, Oberst Hans Kling, einen Scheck in Höhe von 684.208,02 Euro an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Für ein beispielhaftes Sammelergebnis wurde, wie bereits in den vergangenen Jahren, das II. Bataillon Luftwaffenausbildungsregiment aus Roth ausgezeichnet.


  • Der Aufkleber an der Eingangstür zur Euro Hawk Halle

    Das „Nest“ für den Riesenvogel ist fertig

    Unbemannte Luftfahrzeug vom Typ Euro Hawk können am Luftwaffenstandort Jagel seit dem 17. Mai 2011 aufgenommen werden. Mit einer Feierstunde wurde der Abschluss der Baumaßnahmen für die Aufnahme des unbemannten Luftfahrzeugs begangen. Zu den umfangreichen Bauarbeiten gehörten die Startbahnsanierung und -verlängerung der zweiten Startbahn, sowie der Bau der ersten Instandsetzungshalle für den Euro Hawk und den Ausbau der Roll- und Abstellflächen.


  • „Geschafft“ Timo Schröder verlässt die „1. JaboStff Tigers“

    Es geht nur mit Teamarbeit

    Wenn Obergefreiter Timo Schröder seine Unterkunft verlässt, weiß er, dass heute wieder ein Arbeitstag beginnt, der mit dem Gestrigen nicht viel gemein hat. Timo Schröder ist Flugbetriebssoldat im Jagdbombergeschwader 32 in Lechfeld/Bayern.


  • Soldat über dem Abgrund

    Überleben Land

    Bundeswehr TV begleitete 47 junge Offizieranwärter bei ihrem fünftägigen Lehrgang „Überleben Land“. In dem Lehrgang lernen die jungen Offiziersanwärter, was es heißt, auf sich allein gestellt im Gelände zurechtzukommen. Dabei müssen sie anspruchsvolle Herausforderungen in der Gruppe meistern.


  • Ehrenformation beim Antreten zum 50-jährigen Jubiläum

    NATO Tiger Meet feiert Jubiläum

    Am Ende der ersten Übungswoche des NATO Tiger Meet 2011 wurde der 50. Geburtstag der NATO Tiger Association mit einem feierlichen Akt gewürdigt.


  • Bürgermeisterin Stadeler und Oberst Kirsch bekräftigten das Treuebekenntnis per Handschlag

    Staatsbürger in Uniform aus freien Stücken

    392 Soldaten bekannten sich am 11. Mai in der Barnim-Kaserne zu ihrem staatsbürgerlichen Auftrag, unserem Land „treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“. Wie bereits in den Standorten Mengen, Roth und Germersheim waren es im Strausberger Ausbildungsbataillon die ersten Soldaten, welche ihren Dienst auf eigenen Wunsch – und somit freiwillig – antraten.


  • Hauptgefreiter Christian Düpmeier an seinem Arbeitsplatz

    Den Luftraum sauber halten

    Morgens - kurz vor 07.00 Uhr in der Hachenberg-Kaserne bei Erndtebrück. Der riesige, fensterlose Neubau ist dezent ausgeleuchtet. Überall nagelneues Mobiliar, modernstes technisches Equipment und jede Menge Monitore. Durchorganisierte Betriebsamkeit macht sich breit - Schichtwechselzeit auf gut 500 Quadratmetern. Auch Hauptgefreiter Christian Düpmeier beginnt jetzt seinen Dienst. Er ist Einsatzführungssoldat in der neuen Luftraumüberwachungszentrale in Erndtebrück.


  • Anschnallen! Türen schließen! Es geht los.

    „Kann ich auch Pilot werden?“

    Sicher eine der meist gestellten Fragen an die Karriereberater am Messestand der Bundeswehr. Die Berufsmesse Olpe gilt als beliebte Anlaufstelle für Schüler, Lehrer und Eltern. Einen handfesten Einblick ins Pilotenleben bekamen die Teenager beim Festschnallen auf dem Schleudersitz eines eines „echten“ Kampfjets.


  • Aufspielen der neuen Software

    Erste Eurofighter erhalten neues „Betriebssystem“

    Seit Dezember 2010 führt die Instandsetzungs- und Elektronikstaffel Jagdbombergeschwader 31 "Boelcke" (JaboG 31 „B“), erste Updates am Eurofighter in der Truppe durch.


  • Oberstleutnant d.R. Roderich Thien, Hauptman Peter Olg und Dr. Thomas de Maizière bei Spendübergabe

    Spendenübergabe für Lachen helfen e.V.

    500 Euro konnte die Stiftung Lachen helfen e.V. vom Carneval-Club Korpskommando Koblenz entgegennehmen.


  • Militärpfarrer Ernst Raunig bei seiner Predigt

    Fernsehgottesdienst auf dem Militärflugplatz Köln-Wahn

    „Freiheit- am Hindukusch verteidigt?“ war Thema des ZDF-Fernsehgottesdienstes der Standortgemeinde Köln am 15. Mai 2011. Verteidigungsminister Dr. Thomas de Maizière nahm, neben dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschland Präses Nikolaus Schneider, an der Liturgie teil. Zum Jahresthema der Lutherdekade fanden militärische und zivile Gäste den Weg zum größten Luftwaffenstandort der Bundeswehr.


  • Ein besonderer Blick auf das JADOC aus dem Tower des Flugplatzes

    Unter einem Dach – Übung „Blue Sky“ beschreitet neue Wege

    Mit der Übung „Blue Sky“ führt die Luftwaffe vom 16. bis zum 26. Mai 2011 beim Flugabwehrraketengeschwader 1 „Schleswig-Holstein“ (FlaRakG 1) gemeinsam mit anderen Teilstreitkräften eine Luftverteidigungsübung durch, die insbesondere in der Einsatzführung neue Wege beschreitet.


  • Leitwerk einer Türkischen F-16 im Tiger-Anstrich

    Startschuß für NATO Tiger Meet

    Tigerstaffeln treffen sich zur Hochwertübung. Mehr als 60 Jets und Hubschrauber fliegen vom 9. bis 20. Mai Übungseinsätze über Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland.


  • Nur noch wenige Minuten bis zur Verbindungsaufnahme

    Teamarbeit ist das, was uns stark macht

    Aus dem kleinen Waldstück des Truppenübungsplatzes dringt ein dumpfes Motorengeräusch. Langsam und vollautomatisch erhebt sich über die Baumkronen ein schlanker Antennenmast, bis er senkrecht zum Stillstand kommt. Vier untereinander angebrachte Parabolantennen deuten darauf hin, dass hier in Kürze eine Richtfunkstrecke in Betrieb genommen wird. Sie bildet einen der Bausteine des Flugabwehrraketensystems Patriot. Die Soldaten, die diese Kommunikationskomponenten betreiben, sind Spezialisten für Informationstechnik. Unter ihnen ist Richard Wißmann, Hauptgefreiter und Fernmeldesoldat im Flugabwehrraketengeschwader 2 in Bad Sülze/Mecklenburg-Vorpommern.


  • Flagge des Europäischen Lufttransportkommandos

    Ein guter Start

    Mit dem heutigen Tag ist das europäische Lufttransportkommando EATC operationsfähig. Der niederländische Inspekteur der Luftstreitkräfte, General Janssen, begrüßte hierzu Vertreter der vier Partnernationen am Standort des EATC in Eindhoven/Niederlande.


  • Blick vom Kontrollstand in die Unterdruckkammer

    Schwerkraft extrem Teil 2

    In der Hochleistungszentrifuge des Flugmedizinischen Instituts der Luftwaffe in Königsbrück bei Dresden ringen Eurofighter Piloten mit der Schwerkraft. Unter hohen G-Kräften werden sie mit der persönlichen Flugausrüstung und körperlichen Limits vertraut gemacht. Teil 2 der Reportage.


  • Die Vertrauenspersonen Treuebekenntnis ab

    Freiheit opfern um Freiheit zu sichern

    Annähernd 100 junge Soldaten des Mengen/Hohentengener Ausbildungsbataillons legten am 6. Mai im Hohentengener Göge-Stadion öffentlich ihr Treuebekenntnis ab. In Mengen waren dies die ersten Soldaten, die ausschließlich auf eigenen Wunsch – also freiwillig – ihren Dienst in der Luftwaffe ableisten.


  • Sichtlich wohl fühlte sich General Schelzig im Cockpit-Modul

    Einblicke in die Eurofighterausbildung

    Auf Einladung des Schulkommandeurs, Oberst Richard Drexl, besuchte der Befehlshaber Luftwaffenführungskommando, Generalleutnant Peter Schelzig, am 06. Mai 2011 die Technische Schule der Luftwaffe 1.


  • Oberst Kiesel und Bürgermeister Ron die Patenschaft steht auf einem festen Fundament

    Deutsch-Amerikanische Patenschaft

    Holloman Air Force Base, New Mexico steht auf der Patenschaftsurkunde, die am 29. April 2006 im Rahmen eines militärischen Appells aus Anlass der zehnjährigen Tornado-Ausbildung auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Holloman in New Mexico unterzeichnet wurde. Auf den Tag genau fünf Jahre später wurde dieses besondere Jubiläum gemeinsam von Vertretern der Stadt Alamogordo und des Fliegerischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (FlgAusbZLw) gefeiert.


  • Die Big Band der Bundeswehr – Ein Feuerwerk für alle Sinne

    Top-Musiker spielen in Cochem für den guten Zweck

    Unter der Schirmherrschaft des Geschwaderkommodores, Oberst Dr. Jan Kuebart, veranstaltete die Stadt Cochem am 10. Mai auf dem Endertplatz ein Benefizkonzert mit der Big Band der Bundeswehr und der Sängerin Bwalya Chimfwembe.


  • Die Militärgeistlichen Pastoralreferent Lanzhammer und Pfarrer Thiele zelebrierten den Gelöbnisgottesdienst

    Premiere in Roth für die freiwillig Grundwehrdienstleistenden

    Am 5. Mai legten zum ersten Mal ausschließlich freiwillig Grundwehrdienstleistende Soldaten und Soldatinnen am Standort Roth ihr Treuebekenntnis ab. Beeindruckender Gastgeber für diese Premiere war die Gemeinde Büchenbach.


  • Gruppenfoto

    Luftwaffenunterstützungsgruppe WAHN stellt sich vor

    Amtschef Generalmajor Peter Funk besuchte am 9. Mai 2011 die Luftwaffenunterstützungsgruppe WAHN. Der Verband präsentierte sich und stellte aktuelle Schwerpunkte und Projekte vor.


  • Die deutschen zusammen mit den französischen Soldaten nach der Siegerehrung

    Expertenteam bei internationalem Unternehmensführungswettbewerb

    Auf Einladung der Steuerberaterkammern Elsass, Lothringen, Rheinland-Pfalz, Nordbaden und Südbaden nahm am 24. und 25. März 2011 eine Delegation der Fachschule der Luftwaffe aus Faßberg am 17. Europäischen Unternehmensführungswettbewerb in Straßburg teil.


  • Oberst Rau während seines Vortrages

    Wahner Treff im Fokus Regenerativer Energie

    Am 05. Mai 2011 fand, nach dreijähriger Pause, erneut der sogenannte „Wahner Treff“ statt. Die traditionelle Experten- und Presserunde stand aktuell im Zeichen regenerativer Energiekonzepte und der Einbindung der Streitkräfte in Projekte dieser Art.


  • Praktikanten vor dem Musikkorpbus

    Praktikum im Luftwaffenmusikkorps 2

    Mit Musikern verhält es sich ähnlich wie mit Hochleistungssportlern: nur wer jahrelang und täglich intensiv übt, ist in der Lage, ein hohes Niveau zu erreichen. Derjenige, der sich erst kurz vor dem zwanzigsten Lebensjahr für ein Musikinstrument entscheidet, für den wird die Aufnahme eines Studiums schier unmöglich. Diese Ausgangssituation bedeutet für den Militärmusikdienst, sich gezielt um geeigneten Nachwuchs für die Musikkorps bemühen zu müssen.


  • Brigadegeneral Franz-Josef Nolte (v.), und Air Commodore Malcolm Brecht mit Kranzträger vor dem Royal Air Force Memorial in London.

    Totenehrung am Luftwaffenehrenmal

    Mit einer Kranzniederlegung am Luftwaffenehrenmal in Fürstenfeldbruck und am Royal Air Force Memorial in London gedachten am Freitag, den 6. Mai 2011, Vertreter beider Luftstreitkräfte ihren gefallenen Soldaten.


  • Oberstabsfeldwebel Preuß vor einer Bell UH-1D: Auch deren Sanitätsmaterial wird beizeiten überprüft.

    Sanitätsmaterialverwaltung – ein spannendes Arbeitsfeld

    Oberstabsfeldwebel Ulrich Preuß ist beim Generalarzt der Luftwaffe als Sanitätsmaterialfeldwebel eingesetzt. Sein Auftrag und sein Steckenpferd ist die luftwaffen- und luftfahrtspezifische Wehrpharmazie.


  • Hochleistungszentrifuge in Königsbrück

    Schwerkraft extrem Teil 1

    In der Hochleistungszentrifuge des Flugmedizinischen Instituts der Luftwaffe in Königsbrück bei Dresden ringen Eurofighter Piloten mit der Schwerkraft. Unter hohen G-Kräften werden sie mit der persönlichen Flugausrüstung und körperlichen Limits vertraut gemacht.


  • Geschütz MANTIS

    Nicht Kleckern, sondern Klotzen

    Beginnend mit diesem Montag wird die Liegenschaft, aus der heraus das Flugabwehrsystem MANTIS aufgebaut und betrieben wird, deutlich an Personal aus dem Bereich Flugabwehr verlieren. Hierbei handelt es sich nicht etwa um eine vorgezogene Strukturmaßnahme, sondern die Ausbildung am Waffensystem MANTIS startet für alle Tätigkeitsfelder gleichzeitig.


  • Abschreiten der Front : (v.l.) Oberst Uwe Hänel, Generalmajor Robert Löwenstein, Oberstleutnant Siegfried Kraus

    Sicherungszug in die Republik Kosovo verabschiedet

    Der Kommandeur 1. Luftwaffendivision, Generalmajor Robert Löwenstein, und der Kommodore des Flugabwehrraketengeschwader 5, Oberst Uwe Hänel, verabschiedeten am 6. Mai 2011 in der Rother Otto-Lilienthal-Kaserne 41 Soldaten der Flugabwehrraketengruppe 23 mit einem militärischen Appell in den Kosovo-Einsatz.


  • Eintrag in das Gästebuch der TSLw 3: Oberst Rainer Steinohrt (r.) mit Generalmajor Peter Funk (l.).

    Oberst Rainer Steinohrt empfängt neuen Amtschef Luftwaffenamt

    Am 19. und 20. April begrüßte der Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) und Standortälteste Fassberg, Oberst Rainer Steinohrt, den Amtschef Luftwaffenamt in Köln-Wahn, Generalmajor Peter Funk, zu seinem ersten Truppenbesuch in Fassberg.


  • Eine starke Gemeinschaft von Frauen und Männern für unser Land

    Thomas de Maizière zu Gast beim Reservistenverband

    Am 11. Mai 2011 lädt der Präsident des Reservistenverbandes Gerd Höfer zum alljährlichen parlamentarischen Abend nach Berlin ein. Beginn ist ab 19 Uhr in der Landesvertretung Baden-Württemberg, Tiergartenstraße 15 in 10785 Berlin.


  • Front der Illjuschin

    Nachschub kommt aus Mecklenburg-Vorpommern

    Am Rande Neubrandenburgs, der drittgrößten Stadt in Mecklenburg-Vorpommern, liegt der Fliegerhorst Trollenhagen. Mit der Einsatzunterstützungsgruppe der Luftwaffe wurde hier ab 2007 eine neue Fähigkeit der Luftwaffe implementiert, der sogenannte logistische Einsatzverband. Während die EinsUstgGrpLw den Auftrag verfolgt, fliegende Verbände – weltweit – bei Einsätzen und Übungen zu unterstützen, fokussiert sich die seit Mitte 2008 unterstellte Fliegerhorststaffel Trollenhagen neben der Unterstützung des benachbarten Jagdgeschwaders 73 „Steinhoff“ auf die Folgeversorgung des deutschen ISAF-Kontingentes in Afghanistan.


  • Die Wachgruppe A der Flughafenfeuerwehr

    Üben für den Ernstfall

    Wie sehr man auf Feuerwehren angewiesen ist, merkt man meistens erst dann, wenn man sie braucht. Zum Glück denken die Feuerwehren mit: Zivile wie militärische Brandschutzkräfte üben zusammen, um schnell die Kontrolle im (Groß)-Einsatz zu erlangen. Wie wichtig das sein kann, zeigt sich am Beispiel der Flughafenfeuerwehr am Standort Rostock/Laage.


  • Hauptmann Brückner im Tower

    Fluglotse aus Leidenschaft

    „Den nehm` ich noch davor“, sagt Hauptmann Thomas Brückner zu seinem Kameraden im Tower. Brückner ist heute der A-Lotse und er gibt damit die Landereihenfolge auf dem Platz in Wunstorf bei Hannover vor.


  • v.l.n.r.: Baudirektor Ulrich Morawitz, Regierungsoberamtsrat Peter Schenck und Oberstleutnant Bernd Schäfers

    Neues Dienstgebäude für das Hubschraubergeschwader 64 Holzdorf

    Am 28. April 2011 fand beim Hubschraubergeschwader 64 auf dem Bundeswehrflugplatz in Holzdorf die feierliche Übergabe des neuen Dienstgebäudes Stab Technik statt.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2011.mai