Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2011 > Oktober 


  • Leereintrag
  • Der Kommandant im Cockpit

    Luftwaffe fliegt jetzt „Global“

    Der neue „Regierungsflieger“ Global 5000 setzt Maßstäbe. Das Mittel- und Fernstreckenflugzeug kann Delegationen bis 12 Personen befördern und ersetzt schrittweise die in die Jahre gekommene Challenger CL 601. Kommandant Oberstleutnant René Wieland erklärt, was die Maschine besonders macht.


  • Voll besetzt war das Strausberger „Audiomax“ bei der Feierstunde

    Ein Kind der Deutschen Einheit wird 20 Jahre

    Am 21. Oktober beging das IV. Bataillon Luftwaffenausbildungsregiment in Strausberg sein 20-Jähriges Bestehen. Über 100 geladene Gäste, darunter ehemalige Kommandeure und Soldaten, sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus der Region Strausberg feierten zusammen diesen Geburtstag.


  • Während der Siegerehrung

    Luftwaffenoffizier gewinnt München-Marathon

    Ein Offizier des Jagdbombergeschwaders 32 siegte beim München-Marathon und ließ mit einer Zeit von 2,19:25 Stunden die Laufelite deutlich hinter sich.


  • Mustang im Tiefflug

    Kondensstreifen über der Prärie

    Erst vor kurzem feierte das fliegerische Ausbildungsprogramm Euro NATO Joint Jet Pilot Training, durch welches auch die deutschen Flugschüler gehen, sein 30-jähriges Bestehen (luftwaffe.de berichtete). Grund genug, auf der Sheppard Air Force Base im texanischen Wichita Falls eine gelungene Flugshow auf die Beine zu stellen.


  • Zahlreiche Gäste erschienen zum Empfang

    „Erinnerungsort Weingut II“ eröffnet

    Militärgeschichtliche Sammlung „Erinnerungsort Weingut II“ in der Welfen-Kaserne bei Landberg am Lech der Öffentlichkeit vorgestellt.


  • „...der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen...”

    Vereidigung am Luftwaffenehrenmal

    Zum vierten Mal führte die Offizierschule der Luftwaffe am 28. Oktober 2011 am Luftwaffenehrenmal, vor den Toren des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck, eine öffentliche Vereidigung durch. Es ist die erste Vereidigung von Offizieranwärterinnen und -anwärtern der beiden laufenden Offizierlehrgänge seit Aussetzung der Wehrpflicht.


  • Patriot-Rakete beim Start

    „Missile Away“

    Der Donner einer startenden Patriot-Rakete hallt von den Bergen auf der Halbinsel Akrotiri wider. Mit einem hellen Feuerschweif rast der rote Lenkflugkörper mit Überschallgeschwindigkeit in den blauen Himmel:


  • Teilnehmer vom JG 71 “R“

    20. Teamaluf des Objektschutzregiments "Friesland" in Jever

    Bestes Laufwetter, tolle Organisation und ein super Team des Jagdgeschwader 71 waren Garanten für den 20. Jubiläumslauf der Objektschützer aus Schortens. 34 Läuferinnen und Läufer zeigten auf der vermessenen und damit rekordfähigen Strecke gute Leistungen.


  • OG Esser beim Tagesdienst in der Besucherstelle

    Die Besucherstelle der Luftwaffenkaserne WAHN

    Im Zuge der infrastrukturellen Maßnahmen in der Luftwaffenkaserne WAHN sowie den öffentlich nutzbaren Einrichtungen innerhalb der Kaserne, benötigen täglich hunderte externe Beschäftigte und Besucher eine Zutrittsberechtigung. Um den Zutritt der Besucher in die Kaserne zu ermöglichen und deren Berechtigung festzustellen leistet die Besucherstelle der Luftwaffenkaserne WAHN täglich Ihren Beitrag zur Sicherheit der Liegenschaft.


  • Das gesamte Team im Ziel

    Jede Sekunde zählt

    Am 26. Oktober 2011 fand der renommierte Teamlauf auf dem Fliegerhorst Jever in Schortens statt. Auch das Team Luftwaffe Köln kämpfte um den Friesland-Pokal. Der Tag war für die Kölner, trotz Nachwuchssorgen, ein voller Erfolg.


  • Start des 20. Teamlaufs

    20. Teamlauf des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“

    Am 26. Oktober 2011 fanden sich 418 Athleten zum 20. Teamlauf auf dem Fliegerhorst Jever in Schortens ein. Die Teilnehmer von Bundeswehr, Behörden, zivilen Firmen, Banken, Sportvereinen und privaten Lauftreffs zeigten auf der vermessenen und damit rekordfähigen Strecke gute Leistungen.


  • Zur Luftverteidigung von morgen

    Luftverteidigung für die Bundesrepublik Deutschland

    Ein historisches Thema mit aktueller Relevanz – oder: Warum Luftverteidigung wichtig war, ist und bleibt.


  • Stabsunteroffizier Stier an ihrem Arbeitsplatz – dem Schleudersitz

    Heute gut, morgen besser

    Wenn Piloten am Himmel ihre Kreise, Loopings und andere Flugmanöver vollziehen, dann können sie sich dabei voll auf ihr Waffensystem konzentrieren. Und sollte dabei mal etwas völlig schief laufen, können sie sich im schlimmsten Fall immer noch auf den Schleudersitz verlassen. Wir stellen ihnen heute eine Mechanikerin vor, die in ihrer Funktion als Lebensversicherung für den Piloten agiert – und dabei gleichzeitig ihre eigene Zukunft managt.


  • Delegation besucht Bundesanwaltschaft

    Besuch der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe

    Am 28.September 2011 besuchte das III./LwAusbRgt AusbZ GdlgAusbLw im Rahmen eines Lebenskundlichen Seminars die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.


  • Oberst Hans-Joachim Ratzlaff (r.) begrüßt den japanischen Gast vor dem Stabsgebäude der Offizierschule der Luftwaffe

    Japanischer Gast an der Offizierschule

    Oberst Fumiyuki Kobashi, japanischer Verteidigungsattaché in Berlin, besuchte am 18. Oktober 2011 die Offizierschule der Luftwaffe und eine Lehrgangsteilnehmerin des aktuellen Offizierlehrganges in Fürstenfeldbruck.


  • Rettung mittels Seilwinde

    Gebirgsluftrettung ist eine Spezialaufgabe

    Aus der Kombination von zivilen Rettungskräften einerseits sowie von Einheiten der Bundeswehr und -polizei anderseits ergibt sich ein flächendeckendes Netz aus Rettungshubschraubern im gesamten Bundesgebiet. Die Einsatzbereitschaft für den Ernstfall ist rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, gewährleistet.


  • Die Kooperationsvereinbarung wurde Unterzeichnet

    Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

    Am 24. Oktober 2011 wurde die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und dem Flugmedizinischen Institut der Luftwaffe in den Räumen der Offizierheimgesellschaft Köln-Wahn in feierlichem Rahmen unterzeichnet.


  • Arbeitplatz Cockpit Tornado ECR: Raum für vielerlei Ideen.

    Was ist denn eine TTVG?

    Um sicherzustellen, dass eingesetztes Gerät den operationellen Anforderungen und den Bedürfnissen der Soldaten im Einsatz genügt, ist operationelles Testen vorab notwendig.
    Dies gilt für sämtliches Material der Bundeswehr – auch für Kampfflugzeuge. Für das Waffensystem Tornado ECR wird dies durch die Gruppe zur Weiterentwicklung von Taktik, Technik und Verfahren des Tornado ECR umgesetzt.


  • Sven Fischer steuert eine  verlastbare Richtfunkanlage

    Weltweit unterwegs - von der Kabeltrommel zur Internet-Telefonie

    Auch bei der Bundeswehr stehen die Räder nicht still, und es gibt immer wieder Neuerungen und Verbesserungen, was den Beruf von Hauptfeldwebel Sven Fischer immer wieder interessant macht: Der Wechsel von der „Fernmelderei“ zur Datenverarbeitung, korrekt dem Fernmeldesystem – Feldwebel.


  • Renner gibt Daten in den Konfigurationsrechner ein

    Der Job, der Kommunikation schafft

    Hauptfeldwebel Hans-Christian Renner arbeitet als Netzwerk-Administrations-Feldwebel in der Teileinheit Fernmelde-Instandsetzung der Versorgungsstaffel der Flugabwehrraketengruppe 22 auf dem Fliegerhorst in Penzing. Er ist verantwortlich für die Sicherstellung der materiellen Einsatzbereitschaft des Fernmelde-Gerätes des PATRIOT-Verbandes. Für den Einsatz des Luftverteidigungssystems sind die telefonischen und datentechnischen Verbindungen zwischen den zahlreichen Einzel-Komponenten von elementarer Bedeutung.


  • Convoy bei Nacht aus Sicht des Laser Designator Pod

    ASI für den Einsatz

    Die Einbindung von Kampfflugzeugen in einen Wirkverbund mit Land- und/ oder Seestreitkräften ist eines der Zukunftsfelder der Luftwaffe und wird allgemein mit der Terminologie „Air Surface Integration“ beschrieben. Ein Beitrag über einen deutschen Jagdbomberverband im Verbund mit niederländischen Bodenkräften, der die Wirkungsfähigkeiten der ASI für den Einsatzfall beschreibt.


  • Sonnenschein nach der Landung auf Borkum

    Gemeinsam miteinander

    Angehörige des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“ trafen bei einer Plakataktion auf Sportflieger aus dem gesamten Nord-Deutschen Raum. Ziel dieser Aktion war es die Hobby-Piloten, im aktiven Dialog auf mögliche Gefahren hinzuweisen, welche im Kontakt zwischen zivilen und militärischen Flugzonen auftreten können.
    Symbolisch wurde ein Plakat mit Funk-Frequenzen des Jagdgeschwader-Towers überreicht.


  • 550 Euro für das Projekt „HalT“: (V. l. n. r.) Gabriel Siller, Geschäftsführer der Diakonie Uelzen, Martina Lapins, Leiterin der Fachstelle Sucht- und Suchtprävention, Anja Schmidt-Huth, Oberstleutnant Carolyn Dase, Oberleutnant Holger Schmidt und Stabsfeldwebel Holger Jelitto

    Soldaten engagieren sich gegen Alkoholmissbrauch von Kindern

    Vertreter der 1. Inspektion der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) in Fassberg übergaben am 20. Oktober eine Spende in Höhe von 550 Euro an die Fachstelle für Sucht- und Suchtprävention Uelzen. Die Spende dient der Unterstützung des breit angelegten Präventions- und Frühinterventionsprogrammes „HalT – Hart am Limit“, das sich gegen den exzessiven Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen richtet.


  • Die Transall wird beladen

    Ein Tag beim LTG 62

    Von Wunstorf aus werden mit dem Transportflugzeug C-160 Transall weltweite Einsätze durchgeführt. Planung, Flug, Beladung - Piloten und Ladungsmeister haben eine Vielzahl an Aufgaben zu bewältigen.


  • Ein imposanter Anblick – die A400M

    A400M – Die Zukunft der Transportflieger

    Größere Reichweite mehr Nutzlast und Modernität kennzeichnen das neue Transportflugzeug der Bundeswehr, den Airbus A400M. So stehen zum Beispiel alle wichtigen Informationen auch auf Head-Up Displays zur Verfügung. Selbst die Flugroute mit möglichen Bedrohungen, Karten, den Zustand der Triebwerke und vieles mehr werden elektronisch dargestellt. Bw-Media zeigt in einer spannenden Reportage den Weg der Produktion dieses vielseitigen Transporters.


  • Bewährt von Äthiopien bis Afghanistan: die Transall

    Der Dauerflieger – Die Transall

    Trotz insgesamt einer Million Flugstunden sind sie noch fit und vor allem durch Hilfseinsätze im In- und Ausland bekannt: Die Transall-Transportflugzeuge der Luftwaffe.


  • Die Sportler und Organisatoren Als

    267 Sportler und einen Bart weniger

    „Mit Sport etwas Gutes tun“, so hieß das Motto am 09. September 2011 für die 267 Läufer am Standort Decimomannu. Verschiedene Sportler aus Italien, Deutschland, Niederlande, und Spanien nahmen an dem 1. Thalassämie Charity Run mit Freude teil.


  • Die angetretene Soldatenformation am Soldatenfriedhof; vorne von links: Oberstleutnant Roman Krause, Stellvertretender Kommodore Flugabwehrraketengeschwader 5, Oberstabsfeldwebel Andreas Menzel, Oberst i.Gst. René Wellinger, Kommandanten der Schweizer Lehrgruppe Sichwetterflugabwehr Grund- und Weiterausbildung

    Soldaten gedenken der gefallenen Kameraden

    In Gedenken an die gefallenen Kameraden des Zweiten Weltkrieges besuchten Teilnehmer der Übung Open Spirit die Kriegsgräberstätte im kretischen Malema. Abordnungen aus der Schweiz und Deutschland erwiesen den Toten ihre Ehre.


  • Körperliche Potentiale wecken

    Sport für Einsatzgeschädigte

    Vom 26. September bis zum 14. Oktober 2011 richtete das Sportmedizinische Institut der Bundeswehr und die Sportschule der Bundeswehr den Pilotlehrgang „Sport für Einsatzgeschädigte” aus. Hinter der Bezeichnung stehen Soldaten, die das Schicksal verbindet, im Gefecht oder bei einem Anschlag verwundet worden zu sein.


  • Oberst a.D. Reiners bei seiner Ansprache

    Internationales Fliegertreffen – Gemeinschaft der Flieger

    Am 15. Oktober 2011 trafen sich Luftfahrzeugführer aus 16 verschiedenen Nationen zum „Internationalen Fliegertreffen 2011“ in Köln-Wahn. Die Gemeinschaft der Flieger deutscher Streitkräfte e.V. stärkt hiermit die Verständigung zwischen den Völkern und den Erfahrungsaustausch der ehemaligen und aktiven Piloten.


  • Stolz präsentiert Stabsgefreiter Bandt die Auszeichnung

    Luftwaffensoldat durch US-Streitkräfte geehrt

    Am 14. Oktober 2011 fand zum 19. Mal die Verleihung der Ehrenmedaille „Service Salute“, auf der US-Air Force Base Ramstein statt. In diesem Jahr verlieh der Kommandeur der US-Luftstreitkräfte in Europa, General Mark A. Welsh III, die Auszeichnung an den Stabsgefreiten Gabriel Brandt vom Jagdbombergeschwader 32.


  • Ein Band der Solidarität

    Ein Zeichen der Solidarität

    Gemeinsam mit „Aktion Gelbe Schleife“ möchte der Verein „Support German Troops“ e.V. den Rückhalt von Soldatinnen und Soldaten sowie deren Angehörigen in der Bevölkerung stärken. Um möglichst viele Menschen zu erreichen wird am 22. Oktober auf dem Roncalliplatz am Kölner Dom eine öffentliche Veranstaltung stattfinden.


  • In der neuen Werft wurden die fliegenden Waffensysteme ausgestellt

    Staatssekretär Stéphane Beemelmans Antrittsbesuch bei der Luftwaffe

    Staatssekretär im Verteidigungsministerium Stéphane Beemelmans absolvierte seinen Antrittsbesuch bei der Luftwaffe im Jagdgeschwader 74 in Neuburg.
    Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik, ließ für den politische Gast aus dem BMVg die verschiedenen Waffensysteme der Luftwaffe präsentieren und erläutern.


  • Auch beim Bogenschießen wurden gute Resultate erzielt

    „Gut Schuss“ an der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen

    Zum 29. Mal hieß es auch in diesem Jahr wieder „Gut Schuss“ beim Hubertusschießen an der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen. Ingesamt fanden am 13. Oktober 2011 rund 96 Schützen ihren Weg in die Marseille-Kaserne und wurden durch die ausrichtende Einheit, die 6. Inspektion herzlich begrüßt.


  • Gelb statt oliv-grün. LKW und Baumaschinen bei der Erneuerung der Startbahn

    Flugsicherheit im Stresstest

    Seit Monaten prägen gelbe und weiße Baufahrzeuge den Fliegerhorst Wunstorf. Die Erneuerung der Startbahn schreitet voran. Als nächstes steht der Bau der östlichen Enteisungsfläche an. Der Flugbetrieb geht allerdings weiter.


  • Social Business Experte Marco Schrader

    Social Business in Wahn

    In Zeiten von WEB 2.0 rückt Social Media immer mehr in den Fokus moderner Unternehmenskommunikation. Am 13. Oktober 2011 besuchte aus diesem Grund das JamCamp Team die Luftwaffenkaserne Wahn, um sich in verschiedenen Vorträgen und Diskussionen damit auseinander zu setzen, wie die Streitkräfte diese neuen Technologien nutzen können.


  • Missile Away

    Open Spirit 2011

    Das Flugabwehrraketengeschwader 5 aus Oberbayern und der Schweizer Lehrverband Fliegerabwehr 33 exerzieren zum zweiten Mal gemeinsam den „Scharfen Schuss“ in der NATO Missile Firing Installation auf Kreta.


  • Der Euro Hawk vor dem Tower

    Aufklärungsplattform Euro Hawk vorgestellt

    Am 12. Oktober 2011 wurde das unbemannte Aufklärungssystem Euro Hawk bei der Wehrtechnischen Dienststelle 61 in Manching der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Leitung des Verteidigungsministeriums war durch Staatssekretär Stéphane Beemelmans vertreten.


  • Oberst Eckhard Bodenbender, Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer und Oberst Michael Mittelberg beim Austausch der Urkunden

    „Silberhochzeit“ in der Garnisonsstadt Roth

    In einer „spannenden Zeit“ feierten die beiden größten in Roth stationierten Verbände, das Luftwaffenausbildungsregiment und das Kampfhubschrauberregiment 26 „Franken“ ihr 25-Jähriges Patenschaftsjubiläum mit der Stadt Roth. Ein Konzert auf dem Rother Marktplatz und eine Feierstunde mit Zeitzeugen in der Kulturfabrik, bekräftigten am 12. Oktober das Jahrzehnte lange „unkomplizierte Miteinander


  • Brigadegeneral Rainer Keller mit Lehrgangsteilnehmern

    Kommandeur traf motiviertes Team an

    Der neue Kommandeur des Luftwaffenausbildungskommandos (LwAusbKdo) in Köln-Wahn, Brigadegeneral Rainer Keller, kam zu einem zweitägigen Truppenbesuch am 5. und 6. Oktober 2011 an die Technische Schule der Luftwaffe 3 (TSLw3) nach Faßberg.


  • Beinahe rund um die Uhr wird gearbeitet

    Eurofighter bestehen im Übungseinsatz

    Wir sind alle „Deci“: Unter diesem Motto, ausgegeben vom Kommodore Oberst Krammel, hatte das Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ (JG 73 „S“) mit insgesamt 18 Luftfahrzeugen vom Typ Eurofighter nach Decimomannu/Sardinien verlegt – eine Bestandsaufnahme.


  • General Keller trägt sich in das Gästebuch der USLw ein

    Hoher Besuch an der Unteroffizierschule der Luftwaffe

    Kommandeur Luftwaffenausbildungskommando besuchte am 11. und 12. Oktober 2011 die Unteroffizierschule der Luftwaffe an den Standorten Appen und Heide.


  • Jährlich 6.100 Geschwaderflugstunden absolviert die Transall

    Bye-bye Trall

    Noch fliegt die Transall C-160 beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf, doch schon ab 2014 wird die Einheit in ein neues Zeitalter aufbrechen. Die Soldaten freuen sich bereits darauf und stellen sich auf die Veränderungen ein.


  • Das Radar in Auenhausen. Unter dem Radom befindet sich noch das Medium Power Radar.

    Neue Radarantenne für den Einsatzführungsdienst

    Ein neues Radarsystem löst das veraltete Medium beim Einsatzführungsdienst in Auenhausen ab. Der Kommandeur des Verbandes schaltete nach 40 Jahren das Flugzielerkennungsradar ab.


  • Oberst Rainer Steinohrt überreicht die Beförderungsurkunde an Oberfähnrich zur See Stefanie Grimmert

    146 Offizieranwärter der Fachschule der Luftwaffe zum Oberfähnrich befördert

    Der Fachschuljahrgang 2011 wurde am 29. September 2011 zur Offizierslaufbahn des Militärfachlichen Dienstes zugelassen. Die 146 Offiziersanwärter der Fachschule der Luftwaffe in Faßberg sind mit einem feierlichen Beförderungsappell in ihren neuen Tätigkeitsbereich eingeführt worden.


  • Bundesaußenminister besteigt die neue Regierungsmaschine

    Global 5000 nimmt parlamentarischen Flugbetrieb auf

    Bundesaußenminister Guido Westerwelle war erster Gast auf der neuen Bombardier Global 5000. Das Luftfahrzeug, mit der taktischen Kennung 14+01, nahm heute seinen Flugbetrieb im politisch - parlamentarischen Bereich auf.


  • Alle zwei Jahre ein Publikumsmagnet – Tag der offenen Tür auf der Holloman Air Force Base.

    „Open House“ in New Mexico begeisterte die Besucher

    Als am 08. Oktober 2011 die Tore für die Besucher auf der amerikanischen Holloman Air Force Base im US-Bundesstaat New Mexico öffneten, wich nicht nur bei den Hausherren, den Soldatinnen und Soldaten der 49th Wing, sondern bei allen Organisatoren und Beteiligten die Anspannung. Wochenlange Vorbereitungen sollten den „Tag der offenen Tür“ für alle Besucher zu einem Erlebnis machen.


  • Die Timeline am Eingang zur Fliegerischen Ausbildung zeigt jedem Schüler der Abschlussklasse, wo seine Crew derzeit steht

    30 Jahre fliegerische Maßarbeit (Teil 2)

    Die “Pilotenschmiede der Luftwaffe“ feiert ihr 30-Jähriges Jubiläum. Seit 1966 werden auf der Sheppard Air Force Base die Strahlflugzeugführer der Bundeswehr ausgebildet. Lesen Sie hier, warum die kleine Einheit im Norden von Texas so erfolgreich ist und dabei Maßstäbe für die fliegerische Ausbildung in der NATO setzt.


  • Angehende Redakteure im Flug Simulator

    Preisträger „Goldener Igel“ im Jagdgeschwader 74

    Stipendiaten der Journalisten Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung gewannen für den Beitrag „Einsatz – Das Magazin zu 10 Jahren Bundeswehr im Kosovo“ den Medienpreis „Goldener Igel“. Verbunden war diese Auszeichnung mit einem Besuch bei der Luftwaffe im Jagdgeschwader 74. Die Stippvisite im Eurofighter – Verband war jedoch mehr als nur ein Informationsbesuch mit Exklusivprogramm.


  • Hellmut Königshaus (l.) im Gespräch mit Hauptmann Norbert Brand und Lehrgangsteilnehmern der 2. Inspektion

    Wehrbeauftragter in Faßberg

    Der Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 3, Oberst Rainer Steinohrt, konnte am 4. Oktober den Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, zu einem Truppenbesuch auf dem Fliegerhorst Faßberg begrüßen. Der Wehrbeauftragte nahm sich viel Zeit für Gespräche mit Soldaten.


  • Der Ententanz ist bei den Amerikanern besonders beliebt

    Lederhosen und Dirndl in der Wüste

    Bereits zum 15. Mal, hieß es „It's German Oktoberfest“. Das Fliegerische Ausbildungszentrum der Luftwaffe feierte das alljährliche deutsche Volksfest auf der Holloman Airforce Base. Mehrere tausend Gäste und Besucher drängten um die festlich geschmückte Flugzeughalle.


  • Gefreiter Kleemann bei seinen ersten Tätigkeit in der Poststelle

    In der Stammeinheit angekommen

    Das erste Wiedersehen mit dem „mittlerweile“ Gefreiten Kleeman in seiner Stammeinheit, dem Generalarzt der Luftwaffe in Siegburg. Gemeinsam mit dem Redaktionsteam von Luftwaffe.de ließ Andreas Kleemann die Grundausbildung noch einmal Revue passieren und sprach in einem Interview über die ersten Tage in seiner neuen Dienststelle.


  • Der stellvertretende Kommandeur, Oberstleutnant Jörg Sieratzki, zwischen dem scheidenden Chef, Major Torsten Hell (r.), und dem neuen Chef, Hauptmann Marco Kiesel (l.)

    „Gemeinsam haben wir etwas bewegt“

    Auf dem Hachenberg wechselte jetzt nach fast drei Jahren die Führung der Einsatzführungskompanie 21. Oberstleutnant Jörg Sieratzki, stellvertretender Kommandeur des Einsatzführungsbereich 2, übertrug jetzt im Rahmen eines feierlichen Appells die Führung der Kompanie von Major Torsten Hell an Hauptmann Marco Kiesel.


  • 200 Euro für das Soldatenhilfswerk gespendet

    Traditionelles Kartrennen für Kommandeure des Fliegerhorstes

    Der Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 3 und Standortälteste Faßberg, Oberst Rainer Steinohrt, nahm einen Scheck über 200 Euro für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr entgegen. Das Geld wurde durch den Motor- und Touring Club e.V. Faßberg gespendet. Der Club veranstaltet jedes Jahr ein Kartrennen und Kartslalom.


  • Die neuen Luftwaffenoffiziere

    Vom Heer zur Luftwaffe

    Im Rahmen der Auflösung der Heeresflugabwehrtruppe wurden einige ehemalige Offiziere der Truppengattung an der Offizierschule der Luftwaffe in ihre neue Teilstreitkraft eingewiesen.


  • Die Feierlichkeiten zu Ehren der Transall

    Transall C-160 erfliegt eine Millionste Flugstunde

    Nach 43 Jahren im Dienste der Luftwaffe erflog die Transall C-160 ihre eine Millionste Flugstunde. Zu diesem Anlass veranstaltete die Luftwaffe am 4. Oktober 2011 auf dem Flugplatz Hohn eine Jubiläumsveranstaltung. Dieses besondere Ereignis wurde mit der traditionsreichsten Transportmaschine gefeiert.


  • Generalmajor Zimmer übergibt die Truppenfahne an Oberstleutnant Ellermann

    Für Frieden und Freiheit stehen

    Nach dreieinhalb Jahren Führungsverantwortung als Kommodore gab Oberst Tilo Maedler das Kommando des Flugabwehrraketengeschwaders 1 “Schleswig-Holstein“ am 27. September 2011 an Oberstleutnant Marcus Ellermann ab.


  • Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Exler ließ sich durch Hauptmann Carsten Rosenau die Luftlage über Deutschland erklären

    Mitglied des Landtages Wolfgang Exler informierte sich bei der Luftwaffe

    Der Landtagsabgeordnete Wolfgang Exler besuchte am 5. Oktober 2011 zusammen mit Mitgliedern des „Arbeitskreis Sicherheit“ des CDU-Kreisverbandes Märkischer Kreis den Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit der inneren und äußeren Sicherheit. Die Mitglieder nutzten den Besuch, um sich einen persönlichen Eindruck von der Luftsicherheit in Deutschland zu verschaffen.


  • Start beim Halbmarathon mit Sieger Tobias Kellner (Startnummer 57)

    Streckenrekord beim Herbstlauf der Unteroffizierschule

    Am 5. Oktober 2011 fand der traditionelle Herbstlauf der Unteroffizierschule der Luftwaffe statt. Bereits zum 21. Mal hatten sich 406 Läufern aus ganz Deutschland angemeldet. Als Wettkämpfe wurden eine Halbmarathon- und eine 10 – Kilometer Distanz angeboten.


  • Zahlreiche interessierte Zuhörer bei den Appener Gesprächen

    Zahlreiche Gäste bei den „Appener Gesprächen“

    Appener Gespräche bei der Unteroffizierschule der Luftwaffe. Die traditionelle Veranstaltung stand diesmal unter dem Motto „Unbemannte Luftfahrzeuge im Einsatz“. Erneut waren zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Vereinen der Einladung des Schulkommandeurs, Oberst Klaus-Christian Kuhle gefolgt.


  • Regierungsoberamtsrat Lothar Best und Oberst Richard Drexl nach Übergabe der Urkunde

    Energiesparen lohnt sich immer

    Energiesparen lohnt sich! Das haben die Beschäftigten im Fliegerhorst Kaufbeuren am 26.09.2011 bestätigt. Ihre sehr gute Leistung wurde mit einer Urkunde, sowie einer Prämie honoriert. Die Urkunde unterzeichnete der Präsidente der Wehrbereichsverwaltung Süd und Oberst Wolfgang Michelke vom Infrastrukturstab Süd.


  • Gruppenbild mit dem Vorsitzenden Luftwaffe

    Bundeswehrverband zu Gast beim Seminar für Kompaniefeldwebel

    „Veränderungen, Herausforderungen – die Reform als Chance“ stand beim „Seminar mit Kompaniefeldwebeln Erziehung der Luftwaffe“ am 22. September 2011 auf der Tagesordnung. Hierfür konnte der Vorsitzende Luftwaffe des Deutschen Bundeswehrverbandes, Oberstabsfeldwebel Andreas Hubert, als Referenten gewinnen.


  • Der Neue auf dem Rollfeld

    Flugbereitschaft BMVg stellt zweiten Airbus A340 in Dienst

    Die Flugzeugflotte der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung ist um ein weiteres Regierungsflugzeug angewachsen. Seit Anfang Oktober ist nun auch der zweite Airbus A340-300 in den Flugbetrieb genommen worden.


  • Seit vielen Jahren Garant für eine erfolgreiche fliegerische Ausbildung: Trainer T-38 in der Pilotfactory

    30 Jahre fliegerische Maßarbeit (Teil 1)

    EURO NATO JOINT JET PILOT TRAINING. Die Pilotenschmiede für die Luftwaffe. Die unter Piloten häufig als „Pilot-Factory“ bezeichnete internationale Ausbildungseinrichtung im amerikanischen Wichita Falls feierte ihr 30-Jähriges Jubiläum.


  • Besucher mit Botschaft: Markus Meckel; letzter Außenminister der DRR (2.v.l)

    Authentischer Einblick in deutsch-deutsche Geschichte

    Ein echter Zeitzeuge des Mauerfalls am Niederrhein. Markus Meckel, ehemaliger Außenminister der Deutschen Demokratischen Republik, war Gast beim traditionellen Empfang anlässlich des Tags der Deutschen Einheit beim Kalkarer Luftwaffenunterstützungskommando.


  • v. l. OTL Unkelbach, Oberst Leitges und OTL Walter

    Kommandeur der Einsatzunterstützungsgruppe des Einsatzgeschwader Mazar-e Sharif hat gewechselt

    „Sie sind durch dick und dünn gegangen und haben heiße Zeiten erlebt“. Mit diesen Worten wurde Oberstleutnant Andreas Unkelbach am 4. Oktober 2011 von der Einsatzunterstützungsgruppe des Geschwaders in Mazar-e Sharif verabschiedet. Nachfolger wird Oberstleutnant Stefan Walter.


  • Ozapft is, Bürgermeister Glenn Barham und Oberstleutnant Wilhelm May

    Traditionelles Oktoberfest in Texas

    „O'zapft is“ tönte es aus den Lautsprechern des bayerisch geschmückten Bridwell Agricultural Center, einer der zentralen Veranstaltungshallen der Stadt Wichita Falls in welcher das Oktoberfest seit nunmehr drei Jahren durch den deutschen Anteil der multinationalen Ausbildungseinrichtung ausgerichtet wird.


  • Oberstleutnant Stolzke (r.) übergibt das Verbandsabzeichen als Dank an den Fremdenführer

    Auf den Spuren eines vereinten Europas

    Unter dem Motto „Deutschland auf dem Weg zum Vereinten Europa –unter besonderer Beachtung des regionalen Aspekts“ stellte das III./Luftwaffenausbildungsregiment Ausbildungszentrum Grundlagenausbildung Luftwaffe seine politischen Bildung erstmalig unter einen ganzheitlichen Ansatz.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2011.okt