Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2011 > September 


  • Leereintrag
  • Abschied von Germersheim

    Die letzten Tage sind gezählt

    Mittlerweile sind nun schon fast drei Monate vergangen, als Luftwaffe.de zum ersten Mal über Andreas Kleemann berichtet hat. Das Ende der Grundausbildung steht vor der Tür. Mit gemischten Gefühlen verpacken die Rekruten ihre militärische Ausrüstung. „Was erwartet mich in meiner neuen Einheit?“


  • Die Grabsteine werden sorgfältig mit  Drahtbürsten gereinigt

    Ein Tag auf dem Soldatenfriedhof

    Seit vielen Jahren pflegen Soldaten des Jagdbombergeschwaders 33 (JaboG 33) aus Büchel den Soldatenfriedhof in Bad Bertrich. Diese, bereits zur Tradition gewordenen, Pflegearbeiten wurden in diesem Jahr am 15. September 2011 von der evangelischen Militärseelsorge ausgestaltet.


  • Wieder wird ein Container abgeladen

    Support is our mission – Startklar für das taktische Schießen

    Nach nur einer Woche Aufbau, Überprüfung und Durchsicht meldet sich das Deutsche Übungskontingent Taktisches Schießen 2011 einsatzbereit zur Aufnahme der schießenden Kommandos.


  • Besonderer Einsatzort: Hauptmann Volker Reckhoff flog mit der „Transall“ mehr als 180 Stunden über die beeindruckende Landschaft Gabuns.

    Über tropische Wälder

    Eine malerische Landschaft, Wälder die in Farbe und Unversehrtheit aus der Luft „Brokkoli – Röschen“ gleichen, spazierende Elefanten am Strand. All das durfte Volker Reckhoff als Austauschoffizier bei dem französischen Militär erleben, als er in diesem Zuge auch für drei Monate in Gabun stationiert war.


  • Abschreiten der angetretenen Front

    Eine Traumverwendung geht zu Ende

    Im Rahmen eines feierlichen Appells übertrug am 26. September der stellvertretende Kommandeur des Luftwaffenausbildungsregiments, Oberstleutnant Christian Prestele, das Kommando über das II. Bataillon Luftwaffenausbildungsregiment von Oberstleutnant Ralf Habermann an Oberstleutnant Sven Callsen.


  • Oberst Daniel, General Löwenstein und Oberst Frietzsche

    Kommandowechsel bei der Flugbereitschaft

    Die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) hat einen neuen Kommandeur. Der bisherige Dienststellenleiter, Oberst Norbert Daniel, wurde nach 40-Jähriger Dienstzeit mit Ablauf des 30. September 2011 in den Ruhestand versetzt. Sein Nachfolger wurde Oberst Helmut Frietzsche.


  • Prinz Willem-Alexander wird in die Verfahren eingewiesen.

    Niederländischer Thronfolger besucht das EATC

    Im Rahmen eines kurzen Arbeitsbesuches hat der niederländische Prinz Willem-Alexander am Donnerstag, dem 29. September 2011, das Europäische Lufttransportkommando auf der Vliegbasis in Eindhoven besucht.


  • Einsatz für den Naturschutz

    Soldaten mit Äxten und Scheren bewaffnet

    28 Luftwaffensoldaten "bewaffneten" sich mit Astscheren und Äxten. Am 27. September 2011 legten sie unter Leitung von Forstoberrat Achim Urmes am Tag der Umwelt die Restmoore in der Wahner Heide frei.


  • Über dem reißenden Fluss

    Luftwaffe hautnah erleben

    Business-Outfits gegen zweckmäßigen Flecktarn eintauschen. Dem Bürostress für zwölf Tage entfliehen und in eine neue Welt eintauchen. Lernen sie den Arbeitsalltag der Luftwaffe in all seinen Facetten kennen. Lernen Sie uns kennen. Eine Eintrittskarte für eine etwas andere Weiterbildung.


  • Jobbörse Köln-Wahn

    Berufs und Jobbörse – Ein voller Erfolg

    Am 27. September 2011 fand im Bibliotheks- und Besprechungsgebäude der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn die erste Jobbörse für Soldatinnen und Soldaten auf Zeit sowie Freiwillig Wehrdienstleistenden statt.


  • Robert Löwenstein spricht über die bevorstehende Neuausrichtung

    Von Angriffsoptionen, Verteidigungs- und Krisenplänen

    Am 19.09.2011 wurde im Rahmen der Politischen Bildung thematisch ein weiter Bogen gespannt: Von der Nachkriegsgeschichte, hier am Beispiel der Rolle Berlins im Kalten Krieg und dem Mauerbau 1961, bis zum heute alles überlagernden Diskussionsthema unserer Zeit, der bevorstehenden Neuausrichtung der Bundeswehr.


  • Begrüßung und Briefing durch den Geschwaderkommodore

    Nachwuchsgewinnung informiert für die Zukunft

    Mit dem Aussetzen der allgemeinen Wehrpflicht ist ein wesentlicher Pfeiler der Nachwuchsgewinnung weggefallen. Gerade für Verbände mit einem sehr hohen Anteil von Mannschaftsdienstgraden, kommt es künftig noch mehr darauf an, bei der Deckung des Bedarfs neue Wege zu beschreiten. Aus diesem Grund wurde beim Flugabwehrraketengeschwader 2 „Mecklenburg-Vorpommern“ eine „Arbeitsgruppe Nachwuchsgewinnung“ gebildet.


  • Oberstleutnant Manfred Mengis (l.) und Herrn Roland Haaß, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe für Behinderte Zollernalb e.V. bei der checkübergabe

    Spende für die Lebenshilfe Zollernalb

    Oberstleutnant Manfred Mengis, stellvertretender Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1 aus Meßstetten, überreichte dem Verein Lebenshilfe für Behinderte Zollernalb e.V. einen symbolischen Scheck über 1670 Euro. Das Geld stammt aus den Publikumsspenden anlässlich des diesjährigen Serenadenkonzertes des Karlsruher Luftwaffenmusikkorps 1 im Lautlinger Schlosshof am 8. September 2011.


  • Die gesamte Mauer im Eingangsbereich wurde neu aufgebaut

    Kriegsgräberpflege in den Dolomiten

    Am „Passo Pordoi“, in der Bergwelt der Dolomiten, liegt ein Soldatenfriedhof des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (VDK). Ein einer Höhe von 2239 Metern wird den Toten der Gebirgskämpfe des Ersten Weltkrieges gedacht. Soldaten des Jagdbombergeschwaders 33 pflegen seit Jahren diese Erinnerungsstätte.


  • Beeindruckend. Die angetretene Flugabwehrraketengruppe 25

    50 Jahre – Eine ereignisreiche Geschichte

    Ein halbes Jahrhundert besteht die Flugabwehrraketengruppe 25 am Standort Stadum/Leck. Anlässlich des runden Jubiläums veranstaltete der Verband am 23. September 2011 einen Gruppenappell mit anschließender Waffensystemschau vor dem Rathaus in Leck.


  • JFAC HQ Current Ops

    Einsatzbereitschaft eindrucksvoll nachgewiesen

    Am 23. September 2011 ist die Live Flying Exercise Brilliant Arrow 2011, die den Schwerpunkt der Übungstätigkeit der Luftwaffe in diesem Jahr darstellte, zu Ende gegangen. Für das Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte (KdoOpFüLuSK) war BAW 11 ein weiterer bedeutsamer Schritt auf dem Weg zur Zertifizierung des ersten deutschen Joint Force Air Component Headquarters (JFAC HQ) für einen möglichen Einsatz im Rahmen der NATO Response Force 2012 (NRF 2012). Außer Deutschland verfügen in der NATO nur noch Frankreich, Großbritannien und die USA über diese Fähigkeit.


  • OTL Mielke bedankt sich für die Zeit

    Übergabe der Objektschutzgruppe

    Mazar-e Sharif: Am Dienstag, 13. September, übergab der Base Commander, Brigadegeneral Hans-Dieter Poth, das Kommando über die Objektschutzgruppe Mazar-e Sharif (MES) von Oberstleutnant (OTL) Robert Mielke an Oberstleutnant Helge Gerken.


  • JFAC HQ Current Ops

    Impressive demonstration of operational readiness

    September 23th marked the end of live flying exercise Brilliant Arrow (BAW) 2011 that constituted this year's key exercise for the German Air Force (GAF). For the GAF Air Operations Command, BAW 11 meant another important step towards certification as first German Joint Force Air Component Headquarters (JFAC HQ) for possible deployment as part of the NATO Response Force 2012 (NRF 2012). Apart from Germany, France, Great Britain, and the USA are the only NATO partners to provide this capability.


  • Die Transall im Anflug

    Neues Exponat in Berlin-Gatow

    Sie hat eine bewegte Geschichte hinter sich: Die Transall C-160 mit der taktischen Nummer 50 + 56. Die Maschine war unter anderen für die humanitäre Hilfe in Äthiopien und im Sudan im Einsatz. Nach Wartungs- und Konservierungsarbeiten wird das Transportflugzeug ab 2012 im Museum zu besichtigen sein.


  • Servus Jagel

    Brilliant End für Brilliant Arrow

    „End of exercise“ tönt es aus den Lautsprechern auf dem Flugplatz Jagel in Schleswig-Holstein. Die Übung „Brilliant Arrow“ ist beendet. Aufatmen bei den Soldatinnen und Soldaten des Aufklärungsgeschwaders 51 „Immelmann“. Noch ein paar Stunden Übungsnachbereitung dann geht es nach Hause.


  • Der britische Air Chief, Marshal Sir Simon Bryant, beim Briefing

    Den Herausforderungen gewachsen

    Beim Distinguished Visitors im Rahmen der Übung Brilliant Arrow 2011 hatte das Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte noch einmal die Möglichkeit, seine Leistungsfähigkeit als Führungsgefechtsstand für Luftoperationen im Rahmen der NATO Response Force zu präsentieren.


  • Eurofighter eskortiert Papst-Maschine

    Ehreneskorte für den Papst

    Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. ist zu seinem viertägigen Deutschlandbesuch in Berlin-Tegel eingetroffen. Bevor der Pontifex von den politischen Würdeträgern in Empfang genommen wurde, eskortierten Eurofighter der Luftwaffe den Papst durch den deutschen Luftraum.


  • Preisübergabe an Oberleutnant Krauß: Der Stellvertretende Regimentskommandeur, Oberstleutnant Christian Prestele, übergab den Peis inklusive Reiseproviant

    Mitmachen – Verbessern – Gewinnen

    Im Rahmen des Kontinuierlichen Verbesserungsprogramms (KVP) in der Bundeswehr fiel im Juli 2011 unter den 121 eingereichten Vorschlägen das Losglück auf Oberleutnant Patrick Krauß vom Stab- und Versorgungszug Luftwaffenausbildungsregiment in Roth.


  • Start eines Lenkflugkörpers Patriot

    Kreta – Alljährliches Finale der Flugkörperabwehr

    Beim Flugabwehrraketen-Schießen auf der NATO Missile Firing Installation (NAMFI) müssen die Flugabwehrraketenverbände der Luftwaffe jährlich ihre Fähigkeit zur Abwehr des komplexen Gesamtspektrums der Bedrohung aus der Luft unter Beweis stellen. Auch die Fähigkeit zur Bekämpfung von ballistischen Flugkörpern im teilstreitkräfteübergreifenden Verbund sowie mit internationaler Flugabwehreinheiten wird dabei auf den Prüfstand gestellt.


  • Vollgepackt mit Elektronik: Blick auf die Cockpit-Front

    Eurofighter Sort Lines

    Das Systemunterstützungszentrum Eurofighter in Manching - eine Kooperation zwischen Luftwaffe und Cassidian - führt derzeit das erste nationale Softwarepflege und -änderungsprojekt für den Eurofighter durch. Das sogenannte "Sort Lines"-Projekt stellt somit den Auftakt für eine ganze Reihe von möglichen Verbesserungsmaßnahmen dar, mit denen die Luftwaffe in Zukunft das europäische Gemeinschaftsprojekt an einen speziellen Bedarf anpassen kann.


  • Die nächste „two ship“ mit Nachbrenner beim Start

    Das Jagdbombergeschwader 33 bei der Übung „Brilliant Arrow“

    In drei Stunden starten vier Maschinen vom Typ Tornado des Jagdbombergeschwaders 33 in die Gegend um Bremen, um sich an einem Bundeswehrtankflugzeug Airbus MRTT nochmals mit Flugkraftstoff zu versorgen, bevor sie dann in Halteräume über der Nordsee einfliegen. Hier treffen sie sich mit anderen deutschen Kampfflugzeugen, wie auch Jets aus Belgien und der Türkei, um gemeinsam, im Rahmen der zweiwöchigen NATO Übung „ Brilliant Arrow“, Übungsziele in Schleswig Holstein anzugreifen.


  • Letzte Flugvorbereitungen

    Brilliant Arrow - Gemeinsam stark

    Kombinierter Übungseinsatz des Jagdbombergeschwaders 31 „Boelcke“ und des Jagdgeschwaders 74. Verstärkter Flugbetrieb auf dem Fliegerhorst Nörvenich im Rahmen der Übung „Brilliant Arrow 2011“.


  • Gruppenbild der beiden Teams

    Unteroffizierschule nutzt Heimvorteil beim Vergleichsschießen

    Am 15. September 2011 trafen sich die Uetersener Schützengilde und Soldaten der Unteroffizierschule der Luftwaffe zum sportlichen Wettkampf mit dem Gewehr G36 und der Pistole P8 auf der Standortschießanlage Heist. Das Vergleichsschießen ist beliebter und fester Bestandteil der jahrelangen Freundschaft und wird abwechselnd in Heist und Uetersen ausgetragen.


  • TSLw 3 lädt zum 54 Fliegerhorstlauf nach Faßberg ein

    Laufen, Walken und Nordic-Walking

    Am Mittwoch den 5.Oktober 2011 findet in der Technischen Schule der Luftwaffe 3 in Faßberg der alljährliche Fliegerhorstlauf statt. Bereits zum 54. Mal treffen sich wieder alle Lauf- und Walkingfreunde aus Nah und Fern am Heidestandort.


  • Teamarbeit im Lagezentrum: Gemeinsam mit einem Kameraden administriert Hauptfeldwebel Nienhuysen (links) die Rechner im neuen Lagezentrum

    Keine Herausforderung ausgelassen

    Hauptfeldwebel Michael Nienhuysen administriert bei der Führungszentrale Nationale Luftverteidigung in Uedem/Kalkar einsatzwichtiges IT-Gerät. Und nicht nur da. So ziemlich alles im IT-Bereich - bis hin zum Einsatz - hat der emsige Hauptfeldwebel in Sachen IT schon gesehen.


  • Das Filmteam in Aktion

    Fliegen spüren mit Bw-Media

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Dieses Sprichwort kennt jeder von uns, und wer sich die tollen Fotos der NATO-Übung Brilliant Arrow 2011 in der Galerie anschaut, kann dies nur bestätigen. Fast selbst dabei sein, kann man per Video. Dieses liefert Bw-Media, ehemals Bundeswehr -TV. Ob in Schleswig, Wittmund, Kalkar, Köln oder in der Luft – die Kamera war dabei, wenn es galt, Bewegtbild für Brilliant Arrow 2011 einzufangen.


  • Der Sheriff erwischt noch rechtzeitig den Bankräuber

    Traditionen wollen gepflegt werden

    Ein Treck von 850 Gästen folgte der Einladung der Flugabwehrraketengruppe 26 zur diesjährigen „Western Night“ mit „Line Dance” und „Country Music” - ein Abend, der so auch in Texas hätte stattfinden können.


  • Ein Meer an Material: Das deutsche Kontingent im Hafen von Koper

    FlaRak auf Tour

    Auf der NATO Missile Firing Installation (NAMFI) in Chania / Kreta wird scharf geschossen. Das taktische Schießen auf Kreta ist der jährliche Höhepunkt der Ausbildung für die Flugabwehrraketengeschwader. Allein der Materialtransport von Deutschland nach Griechenland ist jedes Mal eine logistische Herausforderung: Über 250 Kraftfahrzeuge samt Großgerät bewegen sich dabei mitten durch Europa.


  • Viel Rhythmus und Takt: Die Trommlerband des Faßberger Gospelchors

    Kulinarisches und Kulturelles

    Am 19. August 2011 veranstaltete die 1. Inspektion der Technischen Schule der Luftwaffe 3 zum dritten Mal den alljährlichen Familientag. Rund 200 Familienangehörige folgten der Einladung. An diesem Nachmittag war rund um den Hubschrauber NH-90 und den Ausbildungshallen auf dem Fliegerhorst in Faßberg „richtig was los“. Neben kulinarischen gab es auch kulturelle Leckerbissen zu genießen.


  • Forschung der DLR: Bild eines Jupiter-Mondes

    Luft- und Raumfahrt auf dem Präsentierteller

    Am 18. September fand in Köln-Wahn der Tag der Luft- und Raumfahrt beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) statt. Mitveranstalter der Veranstaltung sind der Flughafen Köln-Bonn, die Luftwaffe sowie die ESA. Was das mit der Luftwaffe zu tun hat: Eine Menge. Denn Luftwaffe und DLR verbinden nicht nur eine Menge Projekte - beispielsweise in Forschung oder Fragen der Luftverkehrssicherheit. Die DLR liegt quasi auf der anderen Seite des Zauns der Flugbereitschaft BMVg - und damit fast schon mitten im Herzen der Luftwaffe.


  • Stabsunteroffizier Bienwald

    Seeaufklärung und Luftwaffe - die etwas andere Kombination

    Eine ausgemusterte DO-28, ein Mehrzweckflugzeug, das auch im Lufttransportgeschwader 63 im Einsatz war, wurde wieder flottgemacht. Eine Gruppe von fünf Soldaten nahm sich dem "Vogel" an. Das Ergebnis ist sehenswert.


  • Impressionen vom Jubiläumstag LTG 63

    Ein erfolgreicher Tag

    15.000 Besucher beim Familien- und Freundestag des Lufttransportgeschwaders in Hohn. Ein erfolgreicher Tag ist zu Ende. Neben der Jubiläumsmaschine des Geschwaders präsentierte der Verband "Luftwaffe zum Anfassen".


  • Einmarsch der Fackelträger zum Hohen Arsenal

    Ein halbes Jahrhundert - Serenade in Rendsburg

    Am 16. September 2011 begannen die Feierlichkeiten zum 50-Jährigen Bestehen des Lufttransportgeschwaders 63. Im Hohen Arsenal, dem Kulturzentrum der Stadt Rendsburg, wurde das runde Jubiläum des Verbandes in gebührender Form durch eine Serenade eröffnet.


  • Kampfmittelbeseitigungsfeldwebel Behrendt an seiner Station

    Schule in Afghanistan - ein etwas anderer Unterricht

    Guten Tag ich bin Ralf Behrendt. Mit diesen Worten begann der Portepeeunteroffizier seinen Schulunterricht. Allerdings fand dieser Unterricht 5000 Kilometer südöstlich von Deutschland statt. Unterricht, den der Berufssoldat so schnell nicht wieder vergisst.


  • Briefing zu BAW 11 im Holzdorfer DCRC.

    Brilliant Arrow - Die Prüfung in der Prüfung

    Nach intensiver Vorbereitung wird es nun auch für das DCRC ernst.


  • Oberfeldarzt Koopmann vor der Transall C-160

    Intensivstation über den Wolken

    Das Telefon klingelt. „Ein Einsatz für uns”, sagt Oberfeldarzt Sven Koopmann. Der 43-Jährige ist Fliegerarzt im Lufttransportgeschwader 63 (LTG 63) und zugleich „Medical Director” – medizinischer Leiter – an Bord der Transall, die auf dem Flugplatz Hohn für die Evakuierung von Kranken und Verwundeten startbereit steht.


  • Eine Abordnung legt den Eid an der Truppenfahne ab

    Für den Dienst am Frieden entschieden

    Beim 93. Gelöbnis in der nun fast 20-Jährigen Geschichte des IV. Bataillons aus Strausberg legten am 15. September 51 Soldaten auf Zeit ihren Eid und 15 freiwillige Wehrdienstleistende vor über 400 Gästen ihr Feierliches Gelöbnis ab.


  • Der Wehrbeauftragte trägt sich in das Gästebuch ein

    Wehrbeauftragter besuchte Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“

    Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, besuchte am 13. September 2011 das Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“ in Kropp und Jagel. Während seines Besuches wurde ihm der Verband vorgestellt. Über die innere Lage konnte er sich mit Gesprächen in allen Dienstgradgruppen einen Eindruck verschaffen.


  • Im Gedenken an die Jüdischen Frontsoldaten

    Zentralveranstaltung zum Gedenken jüdischer Soldaten

    Am 15. September 2011 legte Staatssekretär Stèphane Beemelmans aus dem Bundesministerium der Verteidigung am Ehrenmal auf dem jüdischen Friedhof Köln – Bocklemünd einen Kranz zur Ehrung gefallener jüdischer Frontsoldaten des Ersten Weltkrieges und ihrer in der Shoa ermordeten Angehörigen und Kameraden nieder.


  • Die Transall steht bereit

    Einmal Einsatz und zurück

    Seit 50 Jahren sind die Besatzungen der Transall C-160 des Lufttransportgeschwaders 63 aus Hohn in Schleswig-Holstein im Einsatz. Sie agieren meist unauffällig, hinter dem Vorhang der politischen Weltbühne, zuverlässig und als eine bei Bundeswehr und Verbündeten berechenbare Größe im weltweiten militärischen Lufttransport. Von ihrem Alltag erzählen zwei Piloten des Geschwaders.


  • Transall: Allzeit bereit

    Das Lufttransportgeschwader 63 stellt sich vor

    Im Herzen Schleswig-Holsteins, auf dem NATO-Flugplatz Hohn, ist das Lufttransportgeschwader 63 stationiert. Seit fünf Jahrzehnten leistet der Verband seinen Beitrag zur Einsatzbereitschaft der Bundeswehr.


  • Blick in die Operationszentrale (Current Operations) des JFAC HQ (DEU): Von hier werden die laufenden Luftoperationen geführt.

    Brilliant Arrow auf gutem Weg

    Die Übung Brilliant Arrow 2011 hat begonnen. Für das Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte ein Meilenstein und der vorletzte Schritt für die Einsatzbereitschaft im NATO-Verbund.


  • View into the German JFAC HQ operations centre (Current Operations) from where current air operations are conducted.

    Brilliant Arrow right on track

    Brilliant Arrow 2011 has kicked off. For the German Air Force (GAF) Air Operations Command, the exercise constitutes a milestone and the next-to-last step towards operational readiness for NRF.


  • Niederländischer Tanker im Auftrag des EATC

    EATC – eine „militärische Star Alliance“

    Über 150 Flugzeuge arbeiten mittlerweile für das European Air Transport Command „EATC“ in Eindhoven. Knapp ein Jahr nach Indienststellung des Kommandos wagt Luftwaffe.de eine Bestandsaufnahme einer militärischen „Airline“, die mit ihrer außergewöhnlichen Flotte ihre Lasten in die entlegensten Winkel dieses Planeten transportieren kann.


  • Die Preisträger mit dem Inspekteur der Luftwaffe

    Respekt und Anerkennung

    Am 13. September 2011 wurden sieben Luftwaffensoldaten durch den Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik für ihre herausragenden Leistungen und ständige Mitwirkung im alltäglichen Dienst mit einem Bestpreis ausgezeichnet.


  • Seit 40 Jahren Garant für Flugsicherung: Personal des Amtes für Flugsicherung in Frankfurt

    40 Jahre für die Sicherheit im Luftverkehr

    Im Rahmen eines militärischen Appells würdigten Gäste aus Politik, Wirtschaft und Militär am 10. September 2011 das 40- jährige Bestehen des Amtes für Flugsicherung der Bundeswehr.


  • Auf der Ausstellungsfläche gab es viel zu sehen

    „Immelmänner“ feiern mit Verwandten und Freunden

    Mehr als 4 000 Besucher konnte das Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“ auf dem Flugplatz Jagel bei Schleswig zu seinem Familientag willkommen heißen.


  • Belgische F-16 beim Start

    Kampfjets am Himmel

    Der Start zu Brilliant Arrow 2011 wurde gegeben. Die Übung nimmt Fahrt auf…


  • Seit über 40 Jahren rund um die Uhr im Einsatz: Rundsuchradar der Luftwaffe

    Rund um die Uhr wachsam (Teil 2)

    Der Einsatzführungsdienst der Luftwaffe führt seit über 50 Jahren Luftraumüberwachung und im Bedarfsfall die Einsatzführung zur Sicherheit des Luftraumes über Deutschland als integraler Bestandteil der NATO-Luftverteidigung durch.


  • AWACS aus Geilenkirchen mit amerikanischen Kampfjets

    Das fliegende Auge (Teil 2)

    Nicht erst mit den Umständen um den Terroranschlag vom 11. September 2001 wurde offenbar, wie wichtig eine echtzeitnahe Luftraumüberwachung ist. Das eigentliche Potential der AWACS-Maschinen – und zwar als fliegende Operationszentrale für moderne Einsätze – wird aber wahrscheinlich erst in zukünftigen internationalen und teilstreitkraftübergreifenden Missionen zum Tragen kommen.


  • Soldaten des Mengener Ausbildungsbataillons legten in Binzwangen ihr Treuebekenntnis ab

    Gelöbnis in familiärer Athmosphäre

    56 freiwillig Wehrdienstleistende und vier Soldaten auf Zeit der 2. Kompanie des Mengener Ausbildungsbataillons legten am 9. September im Ertinger Ortsteil Binzwangen das Treuebekenntnis ab.


  • Türkische F-16 auf dem Rollfeld

    Brilliant Arrow läuft an

    Zu der am 12. September 2011 beginnenden NATO-Übung Brilliant Arrow 2011 empfängt das Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ seine ersten Gäste. Brilliant Arrow 2011 findet im vorwiegend norddeutschen Raum statt und ist eine der größten NATO-Übungen im Jahr 2011.


  • Ausbildungssimulator Eurofighter

    Neue Eurofighter-Ausbildungssimulatoren kommen

    Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung hat einen Vertrag mit der Firma GFD - Gesellschaft für Flugzieldarstellung mbH - für die Betreuung, Wartung und Instandhaltung der Eurofighter-Ausbildungssimulatoren geschlossen. Unterzeichnet wurde der Vertrag, mit einer Laufzeit von vier Jahren.


  • Der Ehrenzug präsentiert das Gewehr

    Treuebekenntnis an historischer Stätte

    130 Freiwillig Wehrdienstleistende und Soldaten auf Zeit des III. Bataillons Luftwaffenausbildungsregiment und der 1. Kompanie des Spezialpionierbataillons 464 aus Speyer legten am 5. September an historischer Stätte, im Germersheimer Stadtpark „Fronte Lamotte“, öffentlich ihr Treuebekenntnis ab.


  • Mit der gesamten Ausrüstung ging es über die Hindernisbahn

    Kein gewöhnlicher Schultag

    Einmal Mathematik, Englisch oder Chemie vergessen und einen Ortswechsel durchführen! Wer wünscht sich das nach fast einem Jahr Schulstress nicht? 23 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulen aus dem Großraum Nürnberg konnten diesen Wunsch verwirklichen und besuchten das II. Bataillon Luftwaffenausbildungsregiment beim „Tag der Schulen“ in Roth.


  • Oberleutnant Jürs erhält das Ortsschild aus den Händen von Husums Bürgervorsteherin

    KFOR-Sicherungszug in den Einsatz verabschiedet

    Im Rahmen eines Gruppenappells wurde in Anwesenheit von Husums Bürgervorsteherin Birgitt Encke ein Sicherungszug für den anstehenden KFOR- Einsatz durch den Kommodore des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „Schleswig Holstein“, Oberst Tilo Maedler, verabschiedet.


  • Luftwaffenmusikkorp 2 unter Leitung von Major Martin Wehn

    Grandioses Musikprogramm für den guten Zweck

    Trotz unsicherer Wetterprognosen waren über 550 Gäste der Einladung des Standortältesten und Kommandeur Einsatzführungsbereich 1, Oberstleutnant Volker Engelmann sowie des Oberbürgermeisters der Stadt Albstadt, Dr. Jürgen Gneveckow, in den Schlosshof nach Albstadt-Lautlingen gefolgt.


  • Die Mission beginnt

    Schweizer Airchief besuchte Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“

    Korpskommandant (Generalleutnant) Markus Gygax, Chef der Schweizer Luftwaffe, stattete dem Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ (JG 73 „S“) am 08. September einen Besuch ab. Einer der wichtigsten Programmpunkte seines Abstechers nach Laage war ein Mitflug auf dem Waffensystem Eurofighter.


  • Infolge Luftbetankung rund um die Uhr im Einsatz: AWACS aus Geilenkirchen, aufgenommen aus einem Tankflugzeug heraus

    Das fliegende Auge (Teil 1)

    Der Auftrag der luftgestützten AWACS-Flotte der NATO beschränkt sich nicht mehr nur auf Frühwarn- und Jägerleitaufgaben. In einer zunehmend vernetzten Welt kommt der zeitgemäßen Führung von Luftoperationen in einem stetig komplexer werdenden Sicherheitsumfeld besondere Bedeutung zu.


  • Bei jedem Wetter im Einsatz: Radarstellung der Luftwaffe

    Rund um die Uhr wachsam (Teil 1)

    Der Einsatzführungsdienst der Luftwaffe führt seit über 50 Jahren Luftraumüberwachung und im Bedarfsfall die Einsatzführung zur Sicherheit des Luftraumes über Deutschland als integraler Bestandteil der NATO-Luftverteidigung durch.


  • Global 5000 im Landeanflug

    Touch and Go in Nörvenich

    Ihren ersten Auftritt in Nordrhein-Westfalen hatte am Mittwoch das neue Kurzstreckenluftfahrzeug Global 5000 der Bundeswehr, das die zur Zeit noch bei der Flugbereitschaft BMVg in Köln-Wahn genutzten Jets vom Typ Challenger CL 601 absehbar ablösen wird.


  • Zwei Piloten binnen weniger Minuten in der Luft

    Die Alarmrotte der Luftwaffe

    Sobald zu einem Flugzeug längere Zeit kein Funkkontakt hergestellt werden kann oder es seine geplante Flugroute ohne Ankündigung verlässt, steigen zwei Kampfflugzeuge der Luftwaffe auf, um die Lage aufzuklären.


  • Beim „Body to Body“ Prinzip hilft man sich gegenseitig

    Der große Tag ist da

    Flieger Kleemann hat in den letzten Tagen so einiges erlebt: Vom Gelöbnis über die Wachausbildung bis hin zur ABC-Schutzausbildung. Über einen Mangel an Abwechslung braucht sich unser Protagonist sicherlich nicht zu beschweren.


  • Der Protagonist (zweiter v.r.) in Lauerstellung

    „Dran, drauf, drüber“ für den Einsatz

    Feldwebel Martin Räuber zeichnet für den Stab Kommando 1. Luftwaffendivision in Fürstenfeldbruck dafür verantwortlich, dass die termin- und ausbildungs- und dienstpostengerechte Nachbesetzung für Einsätze klappt: Ein Personalfeldwebel in besonderer Mission.


  • F-16 schraubt sich in den Himmel

    Internationale Übung „Brilliant Arrow 2011“ steht an

    Vom 12. bis 22. September 2011 übt die NATO in Vorbereitung der NATO Response Force 2012 (NRF 2012) mit multinationalen Luftstreitkräften im norddeutschen Raum. Neben einem bedeutenden Anteil an Luftfahrzeugen stellt die Luftwaffe für die Übung Brilliant Arrow (BAW 11) erstmals mit dem Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte in Kalkar das Führungselement der Übung. Ziel von BAW 11 ist die Zertifizierung der Einsatzbereitschaft des Kommandos für die NATO Response Force 2012.


  • Beeindruckend: 50 Jahre im öffentlichen Dienst

    „Urgestein“ begeht 50-Jähriges Dienstjubiläum

    Der 01. September 2011 ist für Herrn Ernst Mechelke ein ganz besonderer Tag. 50 Jahre ist der gebürtige Saarländer nun im öffentlichen Dienst tätig. „Bis auf den ersten General habe ich Sie hier alle in Birkenfeld miterlebt“, verrät Ernst Mechelke.


  • Brigadegeneral Schmidt gratuliert dem Jubilar

    Seltenes Dienstjubiläum am Standort Fürstenfeldbruck

    Durchgehende 50 Jahre Dienst auf dem Fliegerhorst Fürstenfeldbruck, die feierte Herr Innozenz Scheidler am 31. August 2011. Brigadegeneral Hans-Georg Schmidt, stellvertretender Divisionskommandeur gratulierte im Auftrag des Standortältesten dem gebürtigen Fürstenfeldbrucker zu diesem außerordentlichen Ereignis.


  • Ein starkes Team (v.l.n.r.): Dr. Gerald Braun, Oberstleutnant i. G. Holzhauer und Uwe Wirt

    Ein wichtiger Schritt für das Weltraumlagezentrum

    Vernetzte Sicherheit: In Kalkar und Uedem ist das mehr als nur ein Schlagwort. An dem niederrheinischen Luftwaffenstandort wird es mit Leben erfüllt. Beim Weltraumlagezentrum haben am 5. September 2011 die beiden ersten Mitarbeiter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ihren Dienst angetreten. Die Erstellung eines Weltraumlagebildes ist eine gesamtstaatliche Aufgabe.


  • Schweres Gerät im Einsatz

    One Mission, one Team

    Sie bauen Straßen, Start- und Landebahnen und bei Bedarf auch ganze Häuser: Die Luftwaffenpioniere aus dem Objektschutzregiment Friesland. Mit Kraftfahrzeugen, Baggern und diversem Pioniergerät ausgerüstet, kann dieses Team so ziemlich alles „aus dem Boden stampfen“, was für den Auftrag benötigt wird. Ein Filmbeitrag.


  • Das Objektschutzregiment stellt aus

    Rückblick auf eine lange Geschichte

    Seit 50 Jahren von der Bundeswehr genutzt, seit fünf Jahren Sitz des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“: Am 3. September 2011 feierte man dies mit einem „Tag der offenen Tür“ in Schortens – und der Besucherstrom war enorm.


  • Elektrofahrzeug vom Typ Peugeot Partner Origin

    Innovationen auf dem Vormarsch – Erstes Elektrofahrzeug im Einsatz

    Durch den engagierten Einsatz des Luftwaffentransportoffizier Thorsten Weissbeck nutzt die Luftwaffe am Standort Köln - Wahn nun auch alternative Antriebe. Ab September 2011 ist ein rein strombetriebenes EcoMobil vom Typ Peugeot Partner Origin Venturi für einen Handhabungsversuch im Einsatz der Streitkräfte.


  • Mit gemischten Gefühlen

    In den Einsatz verabschiedet

    Mit einer Abendserenade verabschiedete das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ in Schortens am 2. September 2011 seine Soldaten nach Afghanistan. Über 500 Bürger und rund 100 Ehrengäste erwiesen den Objektschutzsoldaten durch ihre Teilnahme an der Feierlichkeit vor dem Bürgerhaus in Schortens ihre Solidarität.


  • Militärischer Gruß zur Übergabe

    Neuer Base Commander am Airport Mazar-e Sharif

    Der Kommandeur des Deutsches Einsatzkontingents ISAF, Generalmajor Markus Kneip, übertrug das Base Command in Mazar-e Sharif von Brigadegeneral Peter-Georg Stütz auf Brigadegeneral Hans-Dieter Poth.


  • Objektschützer im Einsatz

    Objektschützer - Die Spezialisten aus dem hohen Norden

    In vielen Einsatzgebieten sind „die Objektschützer“ der Luftwaffe mit ihren Sicherungs- und Spezialkräften nicht mehr wegzudenken. Luftwaffe.de wirft einen Blick auf ein außerordentliches Konglomerat von Spezialisten, das es in der heutigen Ausprägung erst seit fünf Jahren gibt: Objektschutzregiment Luftwaffe „Friesland“ – eine Bestandsaufnahme.


  • Die 32 neuen Auszubildende der FlaRakGrp 26

    Erfolgreich für die Ausbildung qualifiziert

    32 Auszubildende hat die Ausbildungswerkstatt der Flugabwehrraketengruppe 26 in diesem Jahr für die Ausbildung in den begehrten Ausbildungsberufen Fluggerätmechaniker und Elektroniker für Geräte und Systeme eingestellt.


  • Tag der Luft- und Raumfahrt 2011

    Tag der Luft- und Raumfahrt 2011

    Am Sonntag, dem 18. September 2011, veranstaltet das DLR bereits zum 11. Mal den „Tag der Luft- und Raumfahrt“. Hier können interessierte Erwachsene und neugierige Kinder, Technik-Freaks und allgemein Luft- und Raumfahrt-Begeisterte exzellente Forschung unmittelbar erleben. Der „Tag der Luft- und Raumfahrt“ findet wie in den vergangenen Jahren auf dem Gelände des DLR Köln sowie auf einem abgesperrten Teil des Flughafens (Zulu-Platte) statt, der vom DLR-Gelände aus erreicht werden kann. Schirmherr der Veranstaltung ist Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie.


  • Übergabe der Urkunde durch den Präsident WBV Süd

    50-Jähriges Dienstjubiläum für die Lechfelder

    50 Jahre durchgehenden Dienst beim Jagdbombergeschwader 32 feierte Günther Hallinger am 1. September 2011. Der Präsident der Wehrbereichsverwaltung Süd, Michael Brod, gratulierte und übergab die Ehrenurkunde die gebürtigen Klosterlechfelder, zu diesem außerordentlichen Ereignis, bei einem Empfang in Stuttgart.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2011.sep