Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2012 > April 


  • Leereintrag
  • Berlin-Gatow

    Standort Berlin-Gatow

    Berlin-Gatow hat für die Luftwaffe eine historische Bedeutung. Der ehemalige Militärflugplatz wurde während der Luftbrücken-Versorgung West-Berlins stark frequentiert und erlebt mit der Kommandoübergabe des Inspekteurs der Luftwaffe ein weiteren Höhepunkt seiner Geschichte.


  • Ausstellung beim Jagdbombergeschwader 71 im Jahre 2009

    Termin: Schnappschüsse für Aviatikbegeisterte

    Spottertag beim Jagdgeschwader 71 „Richthofen“. Am 05. Juni findet ein offizieller Fototag beim niedersächsischen F-4F-Verband statt.


  • Fertig zum Abtransport

    Bildergallerie Elephant Recovery 2012



  • HF Bunz von der Wehrdienstberatung Lüneburg/Celle im Gespräch mit den jungen Mädchen

    Großes Interesse am Girls Day 2012 auf dem Fliegerhorst Faßberg

    Am 26. April 2012 war es auf dem Fliegerhorst wieder so weit. Rund 50 junge Mädchen aus umliegenden Schulen trafen sich, um am Girls Day die Luftwaffe hautnah und in Farbe zu erleben.


  • Gruppenfoto der Teilnehmerinnen in Köln-Wahn

    Vom Klassenzimmer ins Cockpit

    Am 26.04.2012 fand in einer bundesweiten Aktion der „Girls Day 2012“ statt. Dabei hatten interessierte Schülerinnen die Gelegenheit, Einblick in typische Männerberufe zu erhalten. Die Luftwaffenkaserne in Köln-Wahn empfing rund 70 junge Frauen, die sich mit dem Soldatenberuf vertraut machen wollten.


  • Patch des Air Policing Baltikum Einsatzkontingents 2012

    Air Policing Baltikum 2012 erfolgreich beendet

    Das Jagdgeschwader 71 "Richthofen" beendete am 27. April 2012 den fünften Einsatz im Rahmen der NATO Luftraumüberwachung Air Policing Baltikum. Damit ist der Verband Spitzenreiter innerhalb der NATO was die Gestellung der Alarmrotte zum Schutz des Luftraums der drei baltischen Staaten Litauen, Estland und Lettland betrifft.


  • Hier kennt er sich aus

    Privatsender produziert bei JaboG 31 „B“



  • Teilnehmergruppe vor dem Eurofighter

    Girls Day bei „Boelcke“

    Seit vielen Jahren unterstützen das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“, das Sanitätszentrum Kerpen sowie das II. Objektschutzregiment der Luftwaffe den Aktionstag am Standort Nörvenich/Kerpen.


  • Auch das Tarnen im Felde gehört zur Geländeausbildung

    Mädchen übernehmen das Jagdbombergeschwader 33

    Am 26. April 2012 drehte sich auf dem Fliegerhorst in Büchel alles um die 47 Teilnehmerinnen des Girl´s Day. Für das Geschwader war dieser Girl´s Day eine Premiere, stand doch zum ersten Mal dieser Aktionstag unter dem Motto „Mitmachen, statt nur dabei sein!“.


  • Willkommen beim Luftwaffenausbildungsregiment in Roth

    Karrierechancen zu Wasser, zu Lande und in der Luft

    Der Girls Day in der Otto-Lilienthal-Kaserne in Roth war auch in diesem Jahr bis auf den letzten Platz ausgebucht. 150 Mädchen nutzten einen Tag lang die Gelegenheit, sich bei Luftwaffe, Heer und Sanitätsdienst über die Vielzahl der eher „frauenuntypischen“ Karrierechancen in der Bundeswehr zu informieren.


  • Die Gruppe mit OL Heinze und Lehrerin Frau Gonzales

    Luftraumsicherheit und mehr…

    Im Rahmen der jährlich wiederkehrenden Girls'Day-Veranstaltung erhalten Schülerinnen Einblick in Berufe, die in vielen Köpfen noch als „typisch männlich“ gelten.


  • Gruppenfoto in der Kaserne

    Den Soldaten über die Schulter geschaut

    Am 26. April 2012 war es wieder soweit: Die Unteroffizierschule der Luftwaffe öffnete für einen Tag im Rahmen des Girls Day ihre Tore. Dieses Jahr fieberten über 30 „Girlies“ im Alter von 11 bis 16 Jahren einem erlebnisreichen Tag entgegen. Erstmalig wurde in diesem Jahr dieser besondere Aktionstag durch Lehrgangsteilnehmer im Rahmen des Führungstrainings gemeinsam mit dem Jugendoffizier, Hauptmann Jan Galuska, organisiert.


  • Gruppenfoto vor TORNADO

    Schultag einmal anders

    Am 26. April war es wieder so weit: Das in Lechfeld beheimatete Jagdbombergeschwader 32 (JaboG 32) hieß über 40 junge Damen zum Girls' Day-Mädchen Zukunftstag willkommen. Diese bundesweite Veranstaltung findet bereits seit vielen Jahren auch beim JaboG 32 statt und soll den Mädchen dabei helfen, ungewöhnliche und unbekannte Berufsfelder, welche als „Männerberufe“ angesehen werden, näher kennenzulernen.


  • Gruppenphoto nach Eintreffen in Holzdorf

    Girls Day bei der Luftwaffe in Bayern

    Technik fasziniert - nicht nur Jungen, sondern auch Mädchen. Vor allem, wenn sie so interessant wie beim diesjährigen Girls Day im Jagdgeschwader 74 vermittelt wird. Dazu hieß es am 26. April 2012 auf dem Fliegerhorst Neuburg: „Schlagbaum auf für 50 Schülerinnen". Mit dem Mädchen - Zukunftstag, der im Fliegenden Verband im Herzen Bayerns zum zehnten Mal in Folge durchgeführt wurde, erschließt sich die Luftwaffe wichtige Personalressourcen für die Zukunft.


  • Die Passagierabfertigung bleibt weiterhin in Landsberg.

    KFOR-Abfertigung weiterhin gewährleistet

    In der Zeit vom 03.05.2012 bis einschließlich 25.07.2012 werden Sanierungsarbeiten im Bereich der Start- und Landebahn des Fliegerhorstes Landsberg durchgeführt. Das führt zu Einschränkungen im Flugbetrieb.


  • Gruppenfoto vor Transall

    Erlebnistag Girls Day im Lufttransportgeschwader 63

    Schon vor Wochen waren alle 18 Plätze ausgebucht. Bei Ihrem Eintreffen an der Hauptwache der Hugo-Junkers-Kaserne wurden die Girls von fünf Betreuerinnen in Uniform empfangen. Die Freude, ihre Arbeitsfelder erklären zu dürfen und den Tag mit den Mädchen zu verbringen, war ihnen anzumerken.


  • Gruppenfoto Teilnehmerinnen Girlsday 2012

    Die Richthofen Girls

    Auch in diesem Jahr besuchten rund 65 Teilnehmerinnen den Mädchenzukunftstag, genannt Girls Day, des Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ in Wittmund. Auf dem Tagesprogramm standen unterschiedliche interessante Aufgabenbereiche die sich einem fliegenden Verband stellen.


  • Lernen wenn man selbst gestaltet

    Spaß stand im Vordergrund

    Die Teilnahme am Mädchen-Zukunftstag ist ein fester Bestandteil im Jahreskalender der Technischen Schule der Luftwaffe 1. Bereits zum 12. Mal bekamen 50 Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren die Möglichkeit, einen Blick über den Kasernenzaun zu werfen.


  • Alles im Blick

    Girls Day bei den „Immelmännern“

    Auch in diesem Jahr nutzten viele Girlies den Mädchenzukunftstag, um auf den Fliegerhorst in Jagel einen „Schnuppertag“ bei der Luftwaffe zu erleben. Seit letztem Jahr ist der Girls Day auch für interessierte Jungs geöffnet.


  • Lachende Gesichter am Ende des Tages

    Kasernenluft statt Klassenzimmer

    Zum Girls Day 2012 ergab sich für junge Frauen die Gelegenheit, an der Unteroffizierschule der Luftwaffe militärische Luft zu schnuppern.


  • Girls Day 2012

    Schülerinnen zwischen Jet-Triebwerk und Sanitätsausbildung

    Im Fliegerhorst Erding fand am 26. April 2012 zum sechsten Mal der Girl's Day, Mädchen Zukunftstag, statt. 26 Mädchen aus den regionalen Schulen in Moosburg und Taufkirchen besichtigten den Standort Erding und informierten sich über verschiedene Tätigkeitsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr und die Aufgaben des Luftwaffeninstandhaltungsregimentes 1.


  • Ausbildungsleiterin Swantje Frank zeigt den Schülern das bohren

    Auch die Jungen sind am Girls Day herzlich willkommen

    Der Beruf des Soldaten ist bekanntlich noch eine Männerdomäne, in der aber immer mehr Frauen „ihren Mann stehen“. Unter dem Motto „Berufsorientierung - Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ hatte der Standortälteste, Oberst Stefan Lüth des Fliegerhorstes in Diepholz, die Kinder der Beschäftigten zu einem erlebnisreichen Tag eingeladen.


  • Gruppenfoto nach Abschluss des praktischen Teils

    Im Laufschritt Marsch

    Einen Tag lang konnten 21 Mädchen einen etwas ungewohnten Schulalltag erleben. Während des bundesweiten Girls Day 2012 am 26. April 2012, nahmen sie die Gelegenheit wahr, um an der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck „Soldatenluft“ zu schnuppern.


  • Die Besucherinnen im Hangar des Eurofighters

    Girls Day in der Heimat des Eurofighters

    Am 26. April 2012 war es wieder so weit. In der Heimat des Eurofighters, dem Jagdgeschwader 73 „S“, trafen sich 20 junge Mädchen aus umliegenden Schulen, um am Girls Day die Luftwaffe zu erleben.


  • Girls Day 2012

    Mädchen an Berufe heranzuführen, die allgemein als „typisch männlich“ angesehen werden, ist die Intention des Girls'Day. Auch die Bundeswehr beteiligt sich an der Aktion, da sie eine Vielzahl an Berufsbildern bietet, die eher der "Männerwelt" zugeordnet, aber bei genauerer Betrachtung genau so gut von einer Frau ausgeübt werden können. Und als einer der größten Arbeitgeber Deutschlands nutzt sie natürlich auch die Möglichkeit, Jugendliche auf immense Berufspotential hinzuweisen.


  • Führungselite der Bundeswehr unter sich

    Generalmajor Karl Müllner neuer Inspekteur

    Seit dem 25.April 2012 ist Generalmajor Karl Müllner neuer Inspekteur der Luftwaffe und damit höchster Soldat der Teilstreitkraft.


  • Führungselite der Buneswehr

    Übergabe Luftwaffe

    Der Generalinspekteur der Bundeswehr übergab am 25. April das Kommando über die Luftwaffe. Generalmajor Karl Müllner tritt nun in die Fußstapfen des vorherigen Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik. 500 Soldaten, aus unterschiedlichen Dienststellen der Luftwaffe, traten zum Appell vor dem Luftwaffenmuseum Berlin-Gatow an.


  • Kommandeur der Flugbereitschaft BMVg - Oberst Helmut Frietzsche

    Flugbereitschaft BMVg vor Umstrukturierung

    Mit dem 1. April 2012 hat die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung organisatorische Veränderungen erfahren. Hauptgründe hierfür sind die Einführung der rundum erneuerten Flugzeugflotte für den Bereich des politisch-parlamentarischen Flugbetriebs sowie die künftige Indienststellung des neuen internationalen Berliner Flughafens in Schönefeld und der damit verbundenen Schließung des zivilen Flughafens Berlin-Tegel.


  • Berlin-Gatow

    Geschichte der Luftwaffe am Standort

    Berlin-Gatow hat für die Luftwaffe eine historische Bedeutung. Der ehemalige Militärflugplatz wurde während der Luftbrücken-Versorgung West-Berlins stark frequentiert und erlebt mit der Kommandoübergabe des Inspekteurs der Luftwaffe ein weiteren Höhepunkt seiner Geschichte.


  • Mit Erinnerungsgaben und Vertragsausfertigung

    Das Luftwaffen-Ehrenmal bleibt erhalten

    Das Luftwaffen-Ehrenmal in Fürstenfeldbruck wird auch nach der Standortschließung erhalten bleiben. Am 23. April 2012 wurde dazu die „Grundsatzvereinbarung über den Erhalt des Ehrenmals feierlich von Vertretern der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Lutz Leide, dem Oberbürgermeister der Stadt Fürstenfeldbruck Sepp Kellerer, dem Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik, und der Wehrbereichsverwaltung Süd, vertreten durch Michael Brod beim Jahresempfang 2012 des Fliegerhorsts unterzeichnet. Damit ist auch nach dem Abzug der Luftwaffe und der Umgestaltung des Fliegerhorstes gewährleistet, dass für die folgenden Generationen der Zusammenhang zwischen Fürstenfeldbruck und der Luftwaffe nachvollzogen werden kann.


  • Gruppenbild

    Die Welt zu Gast in Jagel

    Am 24. April besuchten im Rahmen des Rüstungskontrollabkommens „Wiener Dokument“ internationale Gäste aus 36 Staaten das Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“. Unter dem Dach der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), sowie deren Kooperationspartnern konnten neben vielen europäischen Staaten auch weitgereiste Gäste, z.B. aus Tadschikistan oder Japan, vom Kommodore Oberst Hans-Jürgen Knittlmeier begrüßt werden.


  • Der Moment der Kommandoübergabe ist gekommen: Die Truppenfahnen ziehen vor

    Den Gedanken „Team Luftwaffe“ mit Leben erfüllt

    Mit einem feierlichen Übergabeappell hat am 24. April 2012 der Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos, Generalleutnant Peter Schelzig, und der Commander Allied Air Command Ramstein, General Mark A. Welsh III, die Führung über das Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte (KdoOpFüLuSK) und das Combined Air Operations Centre UEDEM (CAOC UEDEM) von Generalleutnant Dieter Naskrent an Generalmajor Joachim Wundrak übergeben.


  • Generalmajor Müllner begrüßt Soldaten des Weltraumlagezentrums

    Künftiger Inspekteur der Luftwaffe zu Gast auf dem Paulsberg in Uedem

    Zu einem Einweisungsbesuch nach Uedem kam am 11. April 2012 der künftige Inspekteur der Luftwaffe, Generalmajor Karl Müllner. Im Mittelpunkt seiner Interessen standen das Nationale Lage- und Führungszentrum Sicherheit im Luftraum und das Weltraumlagezentrum.


  • Luftwaffe bekommt neuen Inspekteur

    Übernahme der Luftwaffenführung unter geänderten Rahmenbedingungen

    Am 25. April 2012 folgt Generalmajor Karl Müllner im Amt des Inspekteurs der Luftwaffe Generalleutnant Aarne Kreuzinger-Janik und wird damit höchster Soldat unserer Teilstreitkraft.


  • Der Referent erhielt Gastgeschenke der FlaRakG.

    Ein Höhepunkt in der Fliegerhorstkaserne: Der Salvatorabend 2012

    Zum diesjährigen Salvatorabend in der Fliegerhorstkaserne in Husum durfte Oberstleutnant Marcus Ellermann, Kommodore des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „Schleswig-Holstein“, über 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit der Region begrüßen.


  • Zwei informationsreiche Tage liegen vor den Tagungsteilnehmerimnnen

    Tagung Gleichstellungsbeauftragte

    Am 23. und 24. April 2012 fand im Bibliotheks- und Besprechungsgebäude der Luftwaffenkaserne Köln – WAHN die 1. gemeinsame Informationstagung der militärischen Gleichstellungsbeauftragten, der stellvertretenden militärischen Gleichstellungsbeauftragten sowie der Gleichstellungsvertrauensfrauen der Höheren Kommandobehörden der Luftwaffe unter der Leitung von Hauptmann Franziska Vogt und Hauptfeldwebel Karen Rudkowski statt.


  • Gelöbnis in Kammerstein

    Feierliches Gelöbnis in der Gemeinde Kammerstein

    Am 23. April 2012 legten, anlässlich der Vereidigung und des feierlichen Gelöbnisses, 99 Soldatinnen und Soldaten des II. Bataillons Luftwaffenausbildungsregiment in der fränkischen Gemeinde Kammerstein ihr Treuebekenntnis ab.


  • Das ist kein Modelflugzeug

    Elefantenbergung an der Nordsee

    Der Fliegerhorst Jever im Norden Niedersachsens stand vom 23. bis 27. April wieder im Zeichen der Bergeübung „ELEPHANT RECOVERY“. Es ist die Hochwertübung fliegender Verbände der Bundeswehr, wenn es um die Bergung „verunfallter Elefanten“, eben der havarierten Luftfahrzeuge geht.


  • Auf die Plätze – Fertig – Los!“

    Sport und gute Laune für den guten Zweck

    Am 2. April 2012 war es wieder soweit. Die III. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Heide veranstaltete den dritten Dithmarscher Frühlingslauf. Der Einladung des Kommandeurs der III. Lehrgruppe, Oberstleutnant Matthias Axt, folgten insgesamt 131 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Schleswig-Holstein.


  • General Wundrak bei seiner Rede

    Chefetage des Luftwaffenführungskommandos verkleinert

    Am 16. April 2012 verabschiedete der Befehlshaber des Luftwaffenführungskommando, Generalleutnant Peter Schelzig, seinen Stellvertreter, Generalmajor Joachim Wundrak, aus seiner Führungsverwendung in Köln-Wahn.


  • Soldaten des LTG 63 zu Besuch in Evreux/Frankreich

    Delegation des Lufttransportgeschwaders 63 zu Besuch in Evreux - Frankreich

    Vom 16. bis 19. April 2012 besuchte eine Delegation der technischen Gruppe des Lufttransportgeschwaders 63 den Schwesterverband in Frankreich auf dem Flugplatz 105 in Evreux.


  • Spannende Zweikämpfe

    Nachwuchsgewinnung auf der Überholspur

    Vom 20. bis zum 22. April 2012 fand auf dem Bismarckplatz in Siegen erneut das City-Kart-Rennen statt. Die Bundeswehr war hier mit ihrem Karriere-Truck vor Ort und bot interessierten jungen Menschen die Möglichkeit, sich über den Arbeitgeber Bundeswehr und Team Luftwaffe zu informieren.


  • Fertigmachen zur Luftbetankung

    Luftwaffenairbus betankt erstmalig finnische Kampfflugzeuge

    Am 27. April 2012 endete die NATO-Übung „Frisian Flag 2012“, bei der ein Tankflugzeug Airbus A310 MRTT (Multi Role Transport Tanker) der Flugbereitschaft BMVg erstmalig finnische Kampfjets vom Typ F-18 betankt hat.


  • Das siegreiche Team der TSLw 3 siegte zum zweiten Mal beim traditionsreichen Zeppelinlauf in Nordholz.

    Technische Schule der Luftwaffe holte in Nordholz erneut Teampokal

    Zum 21. Zepplinlauf beim Marinefliegergeschwader in Nordholz war ein 14-köpfiges Team der Technischen Schule der Luftwaffe 3 aus Faßberg angereist. Mäßiges Wetter und Wind aus Nordwest erwartete die über 160 gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start der hügeligen Wendepunktstrecke des Bundeswehr-Flugplatzes Nordholz bei Cuxhaven.


  • Ringel, Winter und Mischke bei der Übergabe

    Übergabe der Elektronikstaffel Jagdbombergeschwader 33

    Der Kommandeur der Technischen Gruppe, Oberstleutnant Marc Ringel, übergab am 19. April 2012 das Kommando über die Elektronikstaffel im Jagdbombergeschwader 33 von Major Markus Winter an Hauptmann Jörg Mischke.


  • Die Abordnung des deutschen Kontingents mit Pastor Egidijus Venckus vor der Kirche St.Georgius

    Meistens kommt es anders…

    Im letzten Jahr war er davon ausgegangen, dass er nicht wieder in einen Einsatz ins Baltikum geht. Aber dann kam es doch anders, als geplant.


  • Gruppenfoto aller 166 “Spieße“ nach der erfolgreichen Tagung

    Im Gespräch bleiben

    Neueste Entwicklungen in der Luftwaffe sowie in der Personalführung der Unteroffiziere bildeten den Schwerpunkt einer „Spieß“-Tagung, die am 18. April 2012 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn stattfand. Als Meinungsbilder, Vermittler und Multiplikator haben „Spieße“ einen großen unmittelbaren Einfluss auf das Personal und das innere Gefüge der Streitkräfte.


  • Empfang der Reinigungshilfsmittel beim Start am Porzer Rathaus.

    Da sind wir dabei – „Kölle putzmunter 2012“

    Auch in diesem Jahr beteiligten sich am 18. April 2012 wieder Soldaten der Luftwaffenkaserne WAHN an der seit 2001 stattfindenden Frühjahrsputzaktion „Kölle putzmunter“.


  • Die Helfer beim Ausbessern der Wege im Umfeld des Waldjugendheimes

    Brückenbauer der Luftwaffe

    Im Rahmen einer Patenschaftsvereinbarung zwischen dem Müritznationalpark im Mecklenburg-Vorpommern und der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 22 Trollenhagen halfen Soldaten bei der Beseitigung von Winterschäden im Teilgebiet Serrahn des Parks.


  • Mit der offiziellen Übergabeverhandlung wurde die Übergabe der Funksendestelle besiegelt

    Modernste Technik im Diersfordter Wald

    Einst lagerten Atomwaffen hier, später wurde das Gelände als Schandfleck bezeichnet. Die Rede ist von dem ehemaligen Sonderwaffenlager Diersfordter Wald nordwestlich von Wesel. Zu Beginn des Kalten Krieges errichtet, lagerten hier bis zu Beginn der 90er Jahre US-Amerikanische Atomsprengköpfe. Jetzt, rund 20 Jahre nach der Aufgabe des Areals durch die US-Armee, hat die Luftwaffe auf dem Gelände eine hochmoderne Funksendestelle in Betrieb genommen. Betreiber der Anlage wird der in Kalkar stationierte IT-Sektor 3 sein.


  • Screenshot vom Video

    Multitalent C-160 Transall

    Das Lufttaxi vom Camp Marmal. Auftrag für die Crew: 400 Soldaten und 35 Tonnen Ladung über den Hindukusch bringen. Ein Routineauftrag für die Besatzung der C-160 Transall. Bw-Media begleitete das Team vom Morgengrauen bis zum Sonnenuntergang. Einen Tag lang quer durch Afghanistan.


  • Katrin Beckert (links) wünscht Vanessa Kothke, einen erfolgreichen Start ins Berufsleben

    Verträge für 22 junge Azubis

    Ob nun Elektroniker oder zahnmedizinische Fachangestellte, eines hatten sie alle gemeinsam, ein breites Lächeln im Gesicht. Auch Vanessa Kothke war die Freude anzusehen. Sie hat es geschafft und erhielt einen Ausbildungsvertrag bei der Bundeswehr. Die 20-jährige Falkenbergerin konnte sich beim Auswahlverfahren erfolgreich gegen die Mitbewerber durchsetzen und wird ab September beim Sanitätszentrum Schönewalde eine dreijährige Berufsausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten beginnen.


  • DWT-Forum Air Surface Integration

    Am 17.04.2012 fanden sich Angehörige der Bundeswehr, des Öffentlichen Dienstes, der Parlamente und Ministerien, verschiedener Unternehmen und Forschungseinrichtungen zusammen, um Gespräche über den Sachverhalt, Grundüberlegungen, Richtungen, Bedarf und Möglichkeiten der Air Surface Integration (ASI) aus Sicht der Bundeswehr als auch der Wirtschaft und der Forschung zu führen.


  • Screenshot

    Video: Alarmstart in Litauen

    Zum fünften Mal ist die Bundeswehr in Siauliai, Litauen. Als „Air Policing" bezeichnet die NATO Missionen, die dazu dienen, die Luftraumsicherheit und die Souveränität über dem Luftraum einzelner Mitgliedsstaaten sicherzustellen. Mit dem Auftrag diesmal betraut sind die Soldaten vom Jagdgeschwader 71 „Richthofen" aus Wittmund. Für die F-4F Phantom II wohl einer der letzten großen Einsätze, bevor das Flugzeug 2013 in den „Ruhestand" geht.


  • Die Vertreter nach dem vierten Compability-Test

    Ummendorf fit für den Eurofighter

    Der Eurofighter ist eins der modernsten fliegenden Waffensysteme weltweit. Seine Einsatz: Luftangriff und Luftverteidigung. Damit eine kontinuierliche Einsatzbereitschaft gewährleistet werden kann, bedarf es ebenso modernster Instandsetzungseinrichtungen und –verfahren. Diese stehen jetzt am schwäbischen Luftwaffenstandort Ummendorf dauerhaft bereit.


  • OTL Andreas Korb und Rainer Arnold

    Parlamentarischer Truppenbesuch beim Jagdbombergeschwader 33

    Am 12. April 2012 empfing der Kommodore Oberstleutnant Andreas Korb den Abgeordneten und Mitglied im Verteidigungsausschuss des Bundestags, Rainer Arnold. Dieser besuchte das Jagdbombergeschwader 33 in Büchel zum Informationstag. Begleitet wurde er von Heike Raab, Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur sowie von Benedikt Oster, Mitglied des Landtages.


  • Geglückter Anstich des Maibockfasses durch Monsignore Rainer Schadt (Bildmitte) unter den Augen von Oberstleutnant Matthias Axt (Links) und Franz Helmut Pohlmann (Mitte-Links).

    Auch diesmal ein Volltreffer - 4. Dithmarscher Maibockanstich

    Der Einladung des Kommandeurs der III. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe, Oberstleutnant Matthias Axt, und des Vorstandes der Heimgesellschaft Wulf-Isebrand-Kaserne, Hauptmann Jörg Klein, zum 4. Maibockanstich folgten am 23.März 2012 über 100 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Militär.


  • Am 29. März wurden die letzten Rekruten in Mengen und Strausberg in die Stammverbände abgeschleust

    Auftrag ausgeführt

    Am 29. März verließen die letzten Rekruten die Oberschwabenkaserne in Mengen/Hohentengen und die Barnim-Kaserne in der Strausberger Vorstadt. Am 1. April begann in beiden Ausbildungsbataillonen die Auflösungsphase und Ende August verlassen die letzen Luftwaffensoldaten die Kasernen.


  • Die fünf deutschen Absolventen: Oberstlt May, OLt Benkhard, OLt Ludwig, Lt Groß, Lt Meinke, OLt Scharnetzky, Oberst Freiherr von Wintzingerode-Knorr

    Graduierung Class 12-04

    Am Freitag, den 06. April 2012, graduierte die Klasse 12-04 mit insgesamt 25 Flugschülern aus vier Nationen auf der Sheppard Air Force Base. Die Flugschüler schlossen damit ihre fliegerische Grund- und Fortgeschrittenenausbildung zum Militärstrahlflugzeugführer ab.


  • Zum ersten mal rollt ein Eurofighter aus einer Box des Ten Pack zum Start

    „Ten Packs“ für den Eurofighter

    Bereits einige Zeit bevor Ende 2009 die ersten Eurofighter auf dem Fliegerhorst in Nörvenich landeten, wurde mit den umfangreichen Baumaßnahmen, die die Einführung des neuen Waffensystems in das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ erforderlich machte, begonnen.


  • Das „zu Wasser-lassen“ der S-Boote

    Wir.Dienen.Deutschland. – Ostercamp 2012

    51 junge Leute bei der Bundeswehr. Ostercamp in Germersheim. Einige Tage „Militär zum Anfassen“ erleben. Von Hindernisbahn und Dunkelgang bis zur Schlauchbootfahrt auf der Saar präsentierte die Bundeswehr ihren Facettenreichtum in vollem Umfang.


  • Das Einsatzkontingent 02/2012

    Objektschützer verabschiedet

    Von Mai bis September 2012 werden 151 Soldatinnen und Soldaten des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“ unter der Führung von Oberstleutnant Udo Okunneck den Flugplatz Mazar-e Sharif und das Camp Marmal im Norden Afghanistans schützen.


  • Mehr Fähigkeit durch mehr Zusammenarbeit

    Intelligente Verteidigung – ein Thema für den NATO-Gipfel

    Eines der Leitthemen des NATO-Gipfels am 20. und 21. Mai dürfte Smart Defence – intelligente Verteidigung – werden. NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte diesen Begriff anlässlich der Münchner Sicherheitskonferenz im Jahr 2011 geprägt und ihn im September auf die Agenda des Gipfels für 2012 gesetzt. Auch für die deutsche Luftwaffe können dabei wichtige Entscheidungen getroffen werden.


  • OTL Klenz erhält vom OTL Ibrahim die Truppenfahne

    Flugabwehrraketengruppe 24 mit neuem Kommandeur

    Im Rahmen eines feierlichen Appells, am 29. März in der Recknitztal Kaserne, Bad Sulze, wurde das Kommando über die Flugabwehrraketengruppe 24 von Oberstleutnant Stefan Klenz übernommen. Der stellvertretende Kommodore des Flugabwehrraketengeschwaders 2 „Mecklenburg-Vorpommern“, Oberstleutnant Ibrahim, entband den scheidenden Kommandeur, Oberstleutnant Stöckmann, von seinen Pflichten.


  • Phantom beim Air Policing Baltikum

    Jet-Legende Phantom

    Knapp 40 Jahre lang markierten Rauchsäulen am Himmel die Ankunft eines bewährten Kampfflugzeuges: In der Luftwaffe etablierte sich die Phantom seit Anfang der siebziger Jahre in verschiedenen Rollen und wurde damit zu einem Rückgrat ihrer Streitkraft.
    Ein Youtube-Beitrag von BwMedia.


  • Abschreiten der Front (v.l.) Oberst Bernhardt Schlaak, Brigadegeneral Rainer Keller, Brigadegeneral Klaus Habersetzer

    Kommandeurwechsel an der Offizierschule der Luftwaffe

    Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungskommando, Brigadegeneral Rainer Keller, hat am 4. April 2012 den bisherigen Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe, Brigadegeneral Klaus Habersetzer, von seinem Kommando entbunden.


  • General Klaus Habersetzer begrüßt die Besucher aus Südkorea

    Hoher Besuch an der Offizierschule der Luftwaffe

    Brigadegeneral Klaus Habersetzer, Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw), begrüßte, als eine seiner letzten Amtshandlungen, am 03. April 2012 den Kommandeur der Südkoreanischen Luftwaffenakademie, Generalleutnant Yong Hong KIM.


  • Sportplatz der Luftwaffenkaserne Wahn

    Auftrag Freizeitgestaltung

    16.30 Uhr. Dienstschluss in der Kaserne - und was jetzt? Viele Soldaten wohnen im Umfeld ihrer Dienststelle und fahren abends nach Hause. Aber was ist mit den heimatfernen Soldaten? Sie wissen oft nicht, wie sie ihre Freizeit nach Dienstschluss sinnvoll gestalten können. Hilfe bieten hier Freizeitbüros, die in vielen Bundeswehrliegenschaften zu finden sind.


  • Eine Schwimmfreizeit für die pflegebedürftigen Kinder

    Sportliche Spenden für Sorgenkinder

    Sportliche Begeisterung und großes Einfühlungsvermögen? Eine vom U.S.-Präsidenten höchstpersönlich signierte Urkunde als Form der sportlichen Anerkennung erhalten und gleichzeitig mittellosen Menschen helfen? Mit dem sogenannten „Presidential Champion Award“ (PCA) können sich deutsche Soldaten und Zivilisten aktiv engagieren. Die Kosten des Abzeichens werden vom Träger des Abzeichens an das Bundeswehr-Sozialwerk gespendet. Dies dient wiederum der Förderung der „Aktion Sorgenkinder in Bundeswehrfamilien des Bundeswehr-Sozialwerks“.


  • Generalmajor Joachim Wundrak beim Eingangsbriefing

    Tag der höheren Kommandobehörden - an der Offizierschule der Luftwaffe

    Der Stellvertreter des Befehlshabers des Luftwaffenführungskommandos, Generalmajor Joachim Wundrak, informierte am 2. April 2012 die circa 400 Offizieranwärter des 106. und 107. Offizierlehrgangs für Offizieranwärter des Truppendienstes. Im Ludger-Hölker-Saal der Offizierschule der Luftwaffe wurde der Nachwuchs über die aktuelle Situation im Bereich der „Einsatz-Luftwaffe“ aufgeklärt.


  • Willkommen bei Air Surface Integration

    Neuausrichtung der Luftwaffe – Air Surface Integration

    Die Studiengesellschaft für Wehrtechnik mbH (DWT) führt unter inhaltlicher Federführung BMVg Fü L III in der Stadthalle Bonn Bad Godesberg vom 17. bis 18.April 2012 das Forum "Air Surface Integration - Optimierte Integration von Luftstreitkräften in die Gesamtoperationsführung" durch.


  • Der „Fassberger Flyer“ ist die Attraktion der Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin in Faßberg.

    Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin in Faßberg eröffnet am 1. April

    Am Sonntag, den 1. April 2012 öffnet die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin in Faßberg nach der Winterpause wieder die Türen für Besucherinnen und Besucher. Von 13 bis 17 Uhr können in vier Nissenhütten und zwei geschlossenen Eisenbahnwaggons Originaldokumente und Originalausstellungsobjekte aus der Luftbrückenzeit besichtigt werden.


  • Wehrbeauftragter Herr Königshaus

    Der Wehrbeauftragte zu Besuch beim Deutschen Luftwaffenkommando USA/CAN

    Im Zeitraum vom 11. bis 16. März 2012 besuchte der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Könighaus, Soldatinnen und Soldaten, die in den Vereinigten Staaten von Amerika ihren Dienst leisten.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 16.06.16


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2012.apr