Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > August 


  • Leereintrag
  • Übergabe des Spendenschecks

    Spende an Kinderkrippe in Dakar

    Der Schwerpunkt für das deutsche Einsatzkontingent MINUSMA ist die Durchführung von Lufttransporten für die Vereinten Nationen in Mali. Manchmal ergibt sich jedoch die Möglichkeit abseits vom eigentlichen Auftrag, Gutes zu tun. So wurde im Kontingent gesammelt und einer Kinderkrippe in Dakar gespendet.


  • Hauptfeldwebel Christiane Ferl erläutert Minister de Maizière ihren Aufgabenbereich.

    Bundesverteidigungsminister in Schönewalde und Holzdorf

    Nachdem der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, bereits über 20 Bundeswehrstandorte deutschlandweit besucht hat, wie erst kürzlich den kleinsten Standort seiner diesjährigen Sommerreise, den Abgesetzten Technischen Zug 356 in Elmenhorst in Mecklenburg Vorpommern, reiste er in der vergangenen Woche zum Einsatzführungsbereich 3 ins brandenburgische Schönewalde, um sich bei denjenigen Soldaten zu informieren und zu bedanken, die rund um die Uhr für die Sicherheit im deutschen Luftraum sorgen.


  • Körperhaltung und Körperspannung sind hierbei von enormer Bedeutung

    Schießausbildung im Umbruch

    Erfahrungen aus dem ISAF-Einsatz in Afghanistan zeigen, dass der Schuss auf kurze Distanz an Bedeutung gewonnen hat. Die durchschnittliche Kampfentfernung liegt laut einer Studie bei etwa 27 Metern. Auf diese und weitere Veränderungen reagiert das neue Schießausbildungskonzept der Bundeswehr.


  • Bildergalerie Spottertag JG 74

    Auf der Luftwaffen Basis Zell in Neuburg an der Donau hatten interessierte Fotografen am 29. August 2013 von 12:00 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit, verschiedene Flugzeugmuster zu bestaunen und von allen Seiten zu fotografieren.


  • Einen der fotografischen Höhepunkte setzte der Jubiläums-Tornado aus Büchl.

    Spottertag im JG 74 lockt 1000 Flugzeug-Enthusiasten

    Fast 1000 luftwaffeninteressierte Hobby- und Profifotografen sowie Vertreter der Presse folgten am 30. August der Einladung des Jagdgeschwader 74 zum Spottertag. Egal ob aus den Niederlanden, Belgien, England, Schweiz, Österreich, Slowenien, Italien oder aus Deutschland angereist, alle hatten die gleichen Motive im Fokus: Jets aus dem gastgebenden Verband sowie aus den Nachbarländern.


  • Die Triathleten der TSLw 3

    Faßberger Auswahl startete beim Triathlon und Beachvolleyball

    Fast schon traditionell hatte die Heeresfliegerwaffenschule in Bückeburg wieder zur „Helix-Challenge“ eingeladen. Ausgeschrieben war ein Triathlon über die Sprintdistanz und ein Beachvolleyballturnier, zu der sich jeweils eine Mannschaft der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) aus Faßberg angemeldet hatte.


  • Das Einsatzkontingent III/2013 des ObjSRgtLw „F“

    Feierlicher Verabschiedungsappell Einsatzkontingent III/2013

    Das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ unterstützt mit seinem letzten Einsatzkontingent III/2013 die Objektschutzgruppe in Mazar-e Sharif. Die circa 120 Soldaten des Kontingents stammen aus den Standorten Schortens, Diepholz und Kerpen und verlegten am 20. September 2013 nach Afghanistan.


  • Starten unmöglich – die Stromzufuhr kann nur ein Fachmann herstellen

    Zusätzliche Sicherung

    Am 25. Juli 2013 gelangte eine Zivilperson unbefugt auf den militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn und verschaffte sich Zutritt zu einem Airbus A319. Während der genaue Hergang nach wie vor untersucht wird, hat die Luftwaffe umgehend Maßnahmen zur verbesserten Sicherung des Bereichs getroffen.


  • Allgemeine Freude über das neue Kinderbetreuungsangebot am Standort Faßberg

    Vereinbarkeit von Familie und Dienst wird in Faßberg groß geschrieben

    Am 28. August 2013 fand die feierliche Unterzeichnung des Vertrags zur Verbesserung der Betreuungssituation für Kinder von Bundeswehrangehörigen am Standort Faßberg statt. Nach mehr als zweieinhalb Jahren intensiver und akribischer Vorarbeit durch eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Standort und Gemeinde Faßberg konnte nun der Vertrag geschlossen werden, der das lokale Bündnis für die Vereinbarkeit von Familien und Beruf weiter mit Leben befüllt.


  • Die Egerländer Besetzung unter der Leitung von Stabsfeldwebel Thomas Sprengel

    Luftwaffenmusikkorps 3 präsentierte schwungvolle Musik am Heidesee

    Besucherrekord beim diesjährigen Benefitzkonzert in Müden/Örtze. Bei besten Wetterbedingungen hatten sich gut 1.000 Musikbegeisterte auf dem Parkplatz am Heidesee eingefunden, um den Darbietungen des Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster zu lauschen. In diesem Jahr wurde zu Spenden für die Arbeit der Pfadfinder in der Gemeinde Faßberg aufgerufen. Unter der Leitung von Jutta Bogmaier, Malte Bogmaier und Jonas Aßmann kann der Stamm Astrid Lindgren in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen feiern.


  • Herzliche Begrüßung durch den Stellvertreter des Kommandeurs & Chef des Stabes, Brigadegeneral Günter Giesa

    „Einsatzbereit – Jederzeit - Weltweit“

    Im Rahmen eines Arbeitsbesuches am Niederrhein wurde Brigadegeneral Dag Baehr, seit März diesen Jahres Kommandeur des Kommando Spezialkräfte (KSK) in Calw, das neue Zentrum Luftoperationen (ZentrLuftOp) in Kalkar/Uedem vorgestellt.


  • Der Bundesminister der Verteidigung besuchte im Rahmen seiner Sommerreise Rheinland-Pfalz

    Bundesminister der Verteidigung in Oberarnbach

    Im Rahmen seiner Sommerreise 2013 besuchte der Bundesminister der Verteidigung, Herr Dr. Thomas de Maizière, den Luftwaffenstandort bei Oberarnbach in Rheinland-Pfalz.


  • Einweisung von Generalmajor Habersetzer durch Oberstleutnant Kneilmann

    Reges Interesse am Zentrum Luftoperationen

    Am 07. August 2013 informierte sich Generalmajor Martin Schelleis, Kommandeur des Kommandos Einsatzverbände Luftwaffe, über die Neuausrichtung und veränderten Aufgaben am Standort Kalkar/Uedem. Begrüßt wurde er von Generalleutnant Joachim Wundrak, dem Kommandeur des in Kalkar und Uedem zum 01. Juli neu aufgestellten Zentrums Luftoperationen (ZentrLuftOp). Ebenfalls zu Gast war dort am Tag darauf Generalmajor Klaus Habersetzer, der stellvertretende Befehlshaber und Chef des Stabes Multinationales Kommando Operative Führung.


  • Kommandeur und Minister auf dem Weg zum pers. Gespräch

    Verteidigungsminister erlebt hautnah das Tor zur Luftwaffe in Germersheim

    Der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, machte auf seiner diesjährigen Sommerreise Halt bei dem letzten großen Ausbildungsverband für die Grundausbildung und die Einsatzvorbereitende Ausbildung in der Luftwaffe – dem Luftwaffenausbildungsbataillon.


  • Bei der Kranzniederlegung vlnr. Bürgermeister Hans-Werner Schlitte, Henning Otte, Kommandeur der TSLw 3 Peter Kraus und Kommandeur des Transporthubschrauberregiments 10 Andreas Pfeifer

    Faßberger Bürger und Soldaten gedenken Ende der Berliner Luftbrücke

    Der letzte Flug von Faßberg im Rahmen der Berliner Luftbrücke jährte sich am 27. August zum 64. Mal. Er wurde mit einer kleinen Gedenkfeier auf dem Platz der Luftbrücke am Faßberger Rathaus gewürdigt. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch den Posaunenchor Müden-Faßberg mit Beethovens „Die Himmel rühmen“ eingeleitet.


  • Angetreten die  2.Inspektion, 109. Offizierlehrgang

    109. Offizierlehrgang der Luftwaffe erfolgreich abgeschlossen

    Mit einem feierlichen Appell auf dem Air Force Platz des Fliegerhorstes Fürstenfeldbruck endete am Freitag, den 23. August 2013, für 148 Soldatinnen und Soldaten der 109. Offizierlehrgang für Offizieranwärter des Truppendienstes in der Luftwaffe.


  • Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Bendlerblock

    Luftwaffe beim Staatsempfang der Bundesregierung

    Im Rahmen des alljährlichen "Tag der offenen Tür der Bundesregierung" hatte das Bundesministerium der Verteidigung am 24. und 25. August 2013 zum Besuch in den Bendlerblock eingeladen. Auch die Luftwaffe beteiligte sich an dieser Ausstellung mit einem Startgerät („Launching Station“) des Waffensystems PATRIOT der 1. Staffel der Flugabwehrraketengruppe 24 aus Bad Sülze, einer Präsentation des Lufttransportgeschwaders 62 aus Wunstorf zum zukünftigen Lufttransportflugzeug A400M sowie einer Darbietung des Luftwaffenmusikkorps 4 aus Berlin Gatow.


  • Ein Bergepanzer in der Antonow

    Zusätzliches Radargerät für Kahramanmaras

    Vergangene Woche startete vom Flughafen Leipzig / Halle ein Frachtflugzeug vom Typ Antonow in Richtung Türkei. Mit an Bord ein Radargerät für den Bundeswehreinsatz in Kahramanmaras an der türkisch-syrischen Grenze. Rund 300 Soldaten sind in der Türkei bei der Mission Active Fence Turkey (AF TUR) eingesetzt.


  • Die Teilnehmer der Tagung

    1. Truppenpsychologische Fachtagung 2013 in Köln-Wahn

    Der Leitende Truppenpsychologe der Luftwaffe führte am 21. und 22. August 2013 in der Offizierheimgesellschaft der Luftwaffen Kaserne Wahn eine Fachtagung mit den Truppenpsychologinnen und Truppenpsychologen sowie den Truppenpsychologiefeldwebeln der Luftwaffe durch. Im Fokus standen der gegenseitigen Erfahrungsaustauschs und die Weiterentwicklung der Truppenpsychologie in der Luftwaffe.


  • Telefonkonferenz zwischen der Operationszentrale Luftwaffe in Kalkar/ Uedem mit den Einsatzgebieten der Luftwaffe

    Operationszentrale Luftwaffe: Die Spinne im Netz (Teil 2)

    Eine besondere Herausforderung: In Uedem wird seit einigen Wochen die Operationszentrale Luftwaffe, als Herzstück des Zentrum Luftoperationen, aufgebaut. Dass das Kompetenzzentrum “Sicherheit im Luftraum“ bereits seit zehn Jahren am Niederrhein ist, erleichtert den Aufbau zwar, dennoch ist es mehr als nur ein Namenswechsel.


  • Hier laufen die Fäden zusammen: Die Operationszentrale Luftwaffe auf dem Paulsberg in Uedem

    Operationszentrale Luftwaffe: Die Spinne im Netz (Teil 1)

    Eine besondere Herausforderung: In Uedem wird seit einigen Wochen die Operationszentrale Luftwaffe, als Herzstück des Zentrum Luftoperationen, aufgebaut. Dass das Kompetenzzentrum “Sicherheit im Luftraum“ bereits seit zehn Jahren am Niederrhein ist, erleichtert den Aufbau zwar, dennoch ist es mehr als nur ein Namenswechsel.


  • Über hundert Ehemalige Treffen sich an der USLw

    Auf alten Wegen in neuer Umgebung

    Über 100 Aktive und Ehemalige der Marseille-Kaserne folgten am 6. Juli 2013, dem Ruf ihrer ehemaligen Wirkungsstätte. Beim Ehemaligentreffen konnten ehemalige Schulkommandeure, Offiziere, Feldwebel und zivile Mitarbeiter Stationen der Unteroffizierausbildung Revue passieren lassen.


  • General Naskrent beim Eintrag ins Gästebuch

    Hoher Besuch bei der Flugabwehrraketengruppe 61

    Der Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe und Beauftragte Veränderungsmanagement Luftwaffe, Generalleutnant Dieter Naskrent, besuchte am 19. und 20. August, die Flugabwehrraketengruppe 61 an ihrem neuen Standort in Panker / Todendorf.


  • Der Verteidigungsminister und Pilot Oberstleutnant Baier

    Verteidigungsminister besucht Abteilung Flugphysiologie in Königsbrück

    Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat am 15. August die Abteilung Flugphysiologie des Flugmedizinischen Instituts der Luftwaffe besucht. Die Abteilung führt für das gesamte fliegende Personal der Bundeswehr und zahlreicher anderer Nationen die flugphysiologische Ausbildung durch.


  • Die Transall ständig umlagert von Besuchern

    Unteroffizierschule feiert Jubiläum

    25 Jahre Unteroffizierschule der Luftwaffe lockten am vergangen Wochenende zahlreiche Besucher durch die geöffneten Tore der Marseille-Kaserne. „Eine Bundeswehr zum Anfassen“, wie der Kommandeur Oberst Klaus Kuhle angekündigt hatte, erlebten rund 4.300 Besucher und nutzten die nicht alltägliche Gelegenheit, sich über die Ausbildung an der Unteroffizierschule der Luftwaffe zu informieren.


  • Generalmajor Martin Richard Schelleis (7.von links) stellte sich beim Truppenbesuch den Fragen der Geschwaderangehörigen

    Generalmajor Schelleis auf Süddeutschlandtour

    Bei seiner Süddeutschlandtour führte der Kommandeur des Kommando Einsatzverbände der Luftwaffe Generalmajor Martin Richard Schelleis Truppenbesuche in Lechfeld, Penzing, Laupheim und auch Neuburg durch. In der Donaustadt standen die künftigen Herausforderungen, denen sich die Angehörigen im Eurofighter – Verband im Rahmen der Neuausrichtung der Streitkräfte stellen müssen, im Fokus.


  • Zusammenkunft zum Gruppenfoto kurz vor der Pressekonferenz

    AeroSpaceDays in Faßberg

    „Der Fliegerhorst öffnet seine Tore, lädt alle Besucher zu einem Blick hinter den Zaun, hinter die Kulissen ein, um deutlich zu machen, wie viel Technik, wie viel Technologie inmitten der reizvollen Lüneburger Heide zuhause ist.“ Oberst Peter Kraus, Standortältester und Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 3, hob mit diesen Worten den hohen Stellenwert des AeroSpaceDays für die Bevölkerung hervor.


  • Angetreten zur Vereidigung

    Feierlicher Eid im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck

    60 Sanitätsoffizieranwärter haben vor zahlreichen Gästen am 14. August 2013 der Luftwaffe im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck ihren feierlichen Eid abgelegt. Sie absolvieren seit dem 01. Juli 2013 an der Offizierschule der Luftwaffe ihre allgemeine Grundausbildung .


  • Eurofighterpilot Marc Grüne in seinem Kunstflugzeug kurz vor dem Start

    „Turbo für Elisa"

    Marc Grüne, auch „Turbo“ genannt, drehte sich am 15. Juni 2013 mit seiner Kunstflugmaschine 85 Mal um die eigene Achse. Damit schaffte er den Weltrekord im Flachtrudeln und somit einen offiziellen Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde. Der Pilot hat sein Leben aber nicht umsonst riskiert. Das waghalsige Manöver war eine Benefiz - Spendenaktion für Elisa, der gemeinnützigen Einrichtung zur Familiennachsorge für schwerst-, chronisch- und krebskranke Kinder.


  • General Gorgels mit dem alten und dem neuen Standortältesten Köln

    Neuer Standortältester in Köln

    Am Freitag dem 9. August 2013 übergab Brigadegeneral Peter Gorgels, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, die Dienstgeschäfte des Standortältesten Köln von Brigadegeneral Günter Giesa an Oberst i.G. Michael Gschoßmann. Um seinem Nachfolger den Einstieg in seine neue Aufgabe an Deutschlands personalstärkstem Standort zu erleichtern, stattete General Giesa ihn gleich mit einigen nützlichen Materialien aus.


  • Dr. Thomas de Maizière (links) und Landrätin Birgit Hesse des Landkreises Nordwestmecklenburg während des Besuches

    Thomas de Maizière auf Sommerreise in den hohen Norden

    Verteidigungsminister Thomas de Maizière nutzte die parlamentarische Sommerpause und besuchte am Mittwoch die Soldaten und zivilen Mitarbeiter des Abgesetzten Technischen Zuges 356. Im Rahmen der diesjährigen Sommerreise bereist er verschiedene Truppenteile und Dienststellen der Bundeswehr, aber auch NATO-Einheiten und zivile Dienststellen der Bundeswehr stehen auf seinem Besuchsprogramm.


  • Airbus A319 der Flugbereitschaft BMVg in Köln-Wahn

    Airbus wieder in der Luft

    Der vor kurzem durch eine Zivilperson leicht beschädigte Airbus A319 der Flugbereitschaft BMVg ist nach einem Überprüfungsflug vom Montag, 12. August 2013, wieder für den militärischen Flugbetrieb freigegeben.


  • Der Stein des Regimentes

    Verteidigungsminister besucht Objektschützer

    Thomas de Maizière besuchte am 13. August im Rahmen seiner Sommerreise das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“. Bei typisch „Friesisch durchwachsenem“ Wetter stand neben einer Fähigkeitsdarstellung des Verbandes und einer Presserunde auch ein Gespräch mit den Soldaten des Objektschutzregimentes auf dem Programm.


  • Video: Neue Heimat für die A400M

    Im November 2014 soll die erste A400M an das Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf ausgeliefert werden. Einige infrastrukturelle Anpassungen müssen zuvor umgesetzt werden, da auch die Ausbildung am neuen Luftfahrzeug zukünftig in Wunstorf durchgeführt werden soll. Während die Bauarbeiten zur Aufnahme der A400M und des Ausbaus der Ausbildungseinrichtungen unvermindert anhalten, wird auf der Großbaustelle parallel mit der Transall C-160 geflogen.


  • Video: Arbeitsbienen für Mali

    Seit Februar 2013 sind zwei Transportflugzeuge des Typs C-160 Transall der Bundeswehr in und um Mali im Einsatz. Eine dritte Maschine dient als technische Reserve. Die deutschen Soldaten unterstützen damit die Mission MINUSMA zur Stabilisierung Malis. Mit den Transall bringt die Bundeswehr afrikanische Truppen und Material in die Hauptstadt Bamako.


  • General Schelleis begrüßt die Soldaten

    Hoher Besuch beim Hubschraubergeschwader 64

    Am 12. August 2013 besuchte der Kommandeur Kommando Einsatzverbände der Luftwaffe, Generalmajor Martin Schelleis, das Hubschraubergeschwader 64 (HSG 64) in Laupheim. Begrüßt wurde Generalmajor Schelleis bereits in Penzing durch Oberstleutnant Demps, stellvertretender Kommodore des HSG 64, welcher den General mit einer CH-53 nach Laupheim flog.


  • Soldaten arbeiten an der Klostermauer

    Friedenseinsatz an der Klostermauer

    Einsatz an einem historischen Ort. Soldaten des Jagdbombergeschwaders 33 aus Cochem renovieren in der Abtei Himmerod einen Teil der Klostermauer. Vor gut 63 Jahren wurden in dem Kloster mitunter die Grundlagen für den Aufbau der Bundeswehr gelegt.


  • Nun mit der Lizenz zum Fliegen – der WST 66

    Zwei Lehrgänge, ein Spirit, ein Abschluss

    Der Abschluss der Waffensystemausbildung TORNADO (WST) ist nicht nur für die Graduenten etwas Besonderes. Oberstleutnant Joachim Kaschke begrüßte als Staffelkapitän der Ausbildungsstaffel TORNADO rund 100 Angehörige des Fliegerischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (FlgAusbZLw) am 9. August in der Elks Lodge in Alamogordo, um den Lizenzerwerb der frischgebackenen TORNADO Besatzungen gebührend zu feiern. Nach unterschiedlich festgelegter Lehrgangsdauer eigentlich anders geplant, graduierten die Lehrgänge WST 66 und 66A dann doch zusammen. Im Geiste hätten sie es sowieso getan.


  • Minister und Inspekteur der Luftwaffe vor dem neuen Kdo Lw in Gadow

    Bundesminister bei der Luftwaffe in Berlin Gatow

    Auf seiner Sommerreise besuchte Thomas de Maizière den Standort an der Havel. Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, begrüßte den Bundesminister der Verteidigung, in der General-Steinhoff-Kaserne, seit Oktober 2012 der neue Dienstsitz der Luftwaffe. Im Zuge der Neuausrichtung war das Kommando Luftwaffe in Gatow neu aufgestellt worden. Somit befindet sich die höchste Kommandobehörde der Luftwaffe nunmehr auch in der Hauptstadt Berlin.


  • Tanzende Kinder und kostümierte Soldaten sorgten für eine fröhliche und bunte Atmosphäre in der Laupheimer Kaserne

    Kinderbetreuung einmal anders!

    Ferien in Baden- Württemberg bedeutet für die Kurt-Georg-Kiesinger-Kaserne: die Kinder sind los! Bereits im siebten Jahr führt die Familienbetreuungsstelle das Kinderferienprogramm in Kooperation mit Laupheimer Firmen durch und bekommt dieses Jahr Unterstützung durch das Hubschraubergeschwader 64.


  • Großer Familientag zum 25. Geburtstag der Unteroffizierschule der Luftwaffe

    25 Jahre Unteroffizierschule der Luftwaffe

    Die Marseille-Kaserne öffnet am 09. August 2013 um 13 Uhr ihre Tore. Grund dafür ist der 25. Geburtstag der Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw). Zu diesem Anlass veranstalten die Soldatinnen und Soldaten zusammen mit ihren Familien und den Bürgerinnen und Bürgern der Region ein großes Familienfest.


  • Minister de Maizière im Kreise der Cockpitbesatzung

    Verteidigungsminister besucht NATO-Stützpunkt

    Am Mittwoch, den 7. August besuchte der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, den Standort Geilenkirchen, Stützpunkt des NATO-Frühwarnsystems AWACS, dessen deutscher Anteil seit dem 1.Juli 2013, wie alle weiteren Verbindungskommandos und deutschen Luftwaffenanteile an multinationalen Verbänden und Dienststellen, dem Zentrum Luftoperationen mit Sitz am Standort Kalkar / Uedem untersteht.


  • Heron 1 startet zur Aufklärungsmission.

    Unbemannt den Überblick behalten

    Wer mehr weiß, ist klar im Vorteil. Und wer gute Aufklärungsergebnisse hat, weiß mehr. Luftgestützte Signalerfassung ist ein zentrales Element guter und moderner Aufklärung. Ein Trägerflugzeug für diese Fähigkeit zuverlässig, innovativ und mit möglichst geringem Risiko für die Soldaten zu betreiben ist eine zukünftige Aufgabe der Luftwaffe.


  • Video: Löscheinsatz in den Bergen

    Gebirgsjäger beim Katastropheneinsatz „Waldbrand am Thumsee" im Berchtesgadener Land. Die Bundeswehr unterstützt die Feuerwehren bei den Löscharbeiten. Vermutlich durch einen Blitzeinschlag geriet ein Waldstück nördlich des Thumsees im Gemeindebereich Bad Reichenhall in Brand. Das Feuer hat sich auf einer Fläche von rund 25 Hektar ausgebreitet. Aufgrund des großen Koordinationsbedarfes und dem erhöhten Bedarf an Einsatzkräften wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Wegen des unwegsamen Geländes erfolgte die Bitte um Amtshilfe durch die Bundeswehr.


  • Alter und neuer Amtsinhaber: Oberst i.G. Joachim Bohn und Brigadegeneral Günter Giesa

    Brigadegeneral Günter Giesa ist neuer Standortältester für Kalkar/Uedem

    Am Standort in Kalkar/Uedem, übertrug Brigadegeneral Peter Gorgels, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, am 05. August 2013 die Funktion des Standortältesten für den Luftwaffenstandort Kalkar/Uedem von Oberst i.G. Joachim Bohn auf Brigadegeneral Günter Giesa, den Stellvertreter des Kommandeurs und Chef des Stabes im Zentrum Luftoperationen der Luftwaffe. Oberst Bohn hat diese Tätigkeit seit April 2012 wahrgenommen.


  • „Fiese Fasern“ – Gefahren und deren Begegnung

    Fiese Fasern – Gefahr und deren Begegnung

    Am 04.07.2013 fand auf Einladung des General Flugsicherheit in der Bundeswehr in Köln Wahn eine Informationsveranstaltung zum Thema „Fiese Fasern“ – Gefahren durch Carbonfaser verstärkten Kunststoff nach einem Unfall statt.


  • A400M im Überflug (Le Bourget)

    State of the Art

    Am 01.08.2013 war es endlich so weit: Der Airbus A400M „Atlas“, das derzeit modernste Transportflugzeug der Welt, wurde in Sevilla an die französische Luftwaffe übergeben. Im Eindhovener EATC (Europäisches Lufttransportkommando), welches in die deutsche Luftwaffenstruktur integriert ist und in welchem auch über 70 Soldaten der deutschen Luftwaffe tätig sind, beginnt nun erst recht die Arbeit.


  • Oberstleutnant Matthias Axt, Wöhrdens Bürgermeister Peter Schoof, Hauptmann Markus Stegelmann und Oberst Klaus Christian Kuhle (von links).

    Eine schöne Bescherung

    Für 208 Rekrutinnen und Rekruten der Unteroffizierschule der Luftwaffe und des Lazarettregiments 11 stand am Donnerstag, dem 01. August 2013, das Highlight ihrer noch jungen Karriere bei der Bundeswehr an. Das Feierliche Gelöbnis beziehungsweise die Vereidigung. Pünktlich um 14:55 Uhr konnte die militärische Zeremonie mit dem Einmarsch der Truppenfahnen und des Marinemusikkorps „Nordsee“ bei sommerlichen Temperaturen und blauem Himmel beginnen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.aug