Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > Juli 


  • Leereintrag
  • Der MRTT versorgt französische Kampfjets

    Sicher über den Wolken

    Die Berufsbezeichnung Avioniker setzt sich aus den Worten „Aviation“ - englisch für Luftfahrt - und „Electronic“ zusammen. Es geht also im Wesentlichen um Flugzeugtechnik, die sich auf den Bereiche der Elektronik fokussiert. Mit Avionik wird auch die Gesamtheit der elektrischen Geräte, unter anderem der Autopilot, das Radar und die Navigation eines Luftfahrzeugs beschrieben.


  • Video: Militärische Flugbegleiter

    Lufttransportbegleiter bei der Flugbereitschaft im Bundesministerium der Verteidigung ist ein spannender und abwechslungreicher Job. Neben vielen anderen Aufgaben, bringen sie auch mehrmals in der Woche Soldaten in die Einsatzgebiete. Auf den Flügen betreuen die Flugbegleiter die Soldaten und sind für die Sicherheit und erste Hilfe Maßnahmen in Notfallsituationen verantwortlich.


  • Das Mittlere Transporthubschrauberregiment 15 Münsterland übergab die Patenschaft mit den Caritas-Emstor-Werkstätten an die Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 25. Im Bild (v. l.) Caritas-Vorstand Dieter Fühner, Oberstabsfeldwebel Bernhard Westhus, Oberstleutnant Markus Doerenkamp, Werkstattrat Jürgen Sandmann, Major Bernd Gerhardt und Werkstattleiter Norbert Winter.

    Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 25 übernimmt Patenschaft

    „Diese Patenschaft war keine, die nur auf dem Papier stand, sondern eine, die im Alltag stets lebendig war“, erklärte Caritas-Vorstand Dieter Fühner und dankte allen Mitwirkenden für dieses gelebte Miteinander. Seit 1986 besteht eine Patenschaft zwischen dem Mittleren Transporthubschrauberregiment 15 Münsterland und den Caritas-Emstor-Werkstätten, die intensiv zwischen allen Beteiligten gepflegt und getragen wurde.


  • Das neue Gebäude auf dem Paulsberg in Uedem

    Aufwuchs in Rekordzeit

    Zusammenrücken ist angesagt, seit dem 1. Juli 2013, hat das Zentrum Luftoperationen in Kalkar und Uedem seinen Dienst aufgenommen. Der Personalaufwuchs in Kalkar und Uedem wird spürbar und vor allem sichtbar. In Rekordzeit wurden in den beiden niederrheinischen Liegenschaften zwei Containergebäude als Interimlösung geschaffen.


  • Oberstabsfeldwebel Fässler im Cockpit

    Flugmedizinischer Assistent erhält erstmals Mitflug im Eurofighter

    Oberstabsfeldwebel Thorsten Ralf Fässler, Flugmedizinischer Assistent beim Generalarzt der Luftwaffe in Siegburg tauschte am 16.07.2013 seinen Arbeitsplatz im Dezernat 1 c „Flugunfall- Flugsicherheit-Inspizierung-waffensystematische Flugmedizin“ mit dem Backseat eines Eurofighters beim Jagdbombergeschwader 31 „Boelke“ im Nörvenich.


  • BM de Maizière dankt den Teilnehmern der Vorführung

    Hubschraubergeschwader 64 präsentiert dem Verteidigungsminister seine Fähigkeiten

    Verteidigungsminister Thomas de Maizière besuchte das Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim. Er überzeugte sich am 25. Juli 2013 in einem eindrucksvollen Szenario von den speziellen Fähigkeiten der neu eingeführten Kampfretter und sprach mit Soldaten und Journalisten über die Neuausrichtung der Luftwaffe. In Begleitung des Laupheimer Bürgermeisters Rainer Kapellen trug er sich zudem in das goldene Buch der Stadt ein.


  • Die Formation der teilnehmenden Piloten

    16. Internationaler Militärischer Segelflugwettbewerb beendet

    Am 25. Juli wurde in den Abendstunden mit der traditionellen Abschlussfeier in den Räumlichkeiten des Offiziersheims Holzdorf das Ende des 16. Internationalen Militärischen Segelflugwettbewerbs eingeleitet. Circa 180 Teilnehmer gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen. 54 Segelflugzeugbesatzungen traten am Freitag, den 26.07., die Heimreise an.


  • H. Hempel in seinem Büro

    Multinationale Konzepte

    Ein Exemplar des Transportflugzeugs „Airbus“ A400M soll demnächst an die französischen Streitkräfte übergeben werden. Eingebunden in diesen Prozess sind auch Soldaten der Deutschen Luftwaffe im Europäischen Lufttransportkommando (EATC) im niederländischen Eindhoven. Einer von ihnen ist Hauptmann Heiko Hempel.


  • Gruppenbild der Teilnehmer

    Gewinnerreise „Bw-Beachen 2013“

    Die Gewinnerteams der Veranstaltung „Bw-Beachen“ feierten vom 21.07.2013 bis zum 30.07.2013 ihren Erfolg auf Decimomannu. In diesen Tagen standen nicht nur Strand und Sonne auf dem Dienstplan, sondern auch das Kennenlernen und die Arbeitsweise der deutschen Luftwaffe auf italienischem Boden.


  • Hauptmann Müllen als Vertreter des Jagdbombergeschwader 33 zusammen mit dem Vorsitzenden des Personalrates, Horst Borsch, bei der offiziellen Spendenübergabe

    Jagdbombergeschwader 33 spendet für hochwassergeschädigten Kindergarten in Rosenheim

    Die diesjährigen Pfingstferien nahmen für den Kindergarten „Sonnenschein“ im bayerischen Rosenheim ein jähes Ende. Eigentlich sollten sich am Montag, den 3. Juni 2013 wieder die Pforten für die Kinder und ihre Betreuer öffnen. Doch es kam anders.


  • Vorbereitungen auf dem Wettkampftag

    16. Internationaler Militärischer Segelflugwettbewerb

    Vom 15. – 25. Juli 2013 fand die 16. International Military Gliding Competition auf dem Fliegerhorst Holzdorf statt. Die Schirmherrschaft übernahm traditionell der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner. In diesem Jahr nahmen insgesamt 54 Segelflugzeuge aus Belgien, Tschechien, Niederlande, Großbritannien, Frankreich und Deutschland am Wettbewerb teil.


  • Die historische Amtsvilla in Köln-Wahn

    Eine Tradition geht zu Ende

    Der Kommandeur des Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe verlegte seinen Dienstsitz aus der historischen Amtsvilla in das Gebäude 65 der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn. Knapp 30 Jahre diente die Villa, die den Namen „Haus Plewig“ trägt, als Amtssitz für den Chef des Luftwaffenamtes.


  • Deutsche Luftwaffe über dem Champs-Elysées

    Am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, veranstalten die Französischen Streitkräfte traditionsgemäß eine Truppenparade in Paris. Anlässlich des 50. Jahrestages des Elysée-Vertrages war die Bundeswehr nach Paris eingeladen worden. Zwei Eurofighter und eine C-160 Transall der Luftwaffe beteiligten sich am fliegerischen Teil der Parade.


  • Vorbereitungen auf dem Wettkampftag

    16. Internationaler Militärischer Segelflugwettbewerb ist in vollem Gange

    Am 16. Juli 2013 begannen die Wettkampftage der 16. International Military Gliding Competition (IMGC) auf dem Flugplatz Holzdorf. In der Clubklasse gingen 23 Flugzeuge an den Start, in der Standardklasse 16 sowie in der gemischten Klasse 15 Segelflugzeuge mit ihren jeweiligen Besatzungen. Sieben Schleppflugzeuge, überwiegend des bewährten Typs „Wilga“, zogen die auf der Start- und Landebahn aufgereihten Segelflugzeuge mit speziellen Seilen in den brandenburgischen Himmel.


  • Gäste und Gastgeber beim logistischen Briefing. Von links: BG Günter Giesa, GM Alexandr Schevschenko, OTL Jürgen Schumann, GM Peter Bohrer

    Russischer General besucht Jagdgeschwader 73 “S“

    Ursprünglich wollte der stellvertretende Verteidigungsminister der russischen Förderation, Armeegeneral Dimitri Bulgakow, die Streitkräftebasis und das Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ besuchen, leider musste er aber aus gesundheitlichen Gründen von seiner Reiseabsicht zurücktreten.


  • Oberstleutnant Frauke Keller ist Reservedienstleistende bei der Luftwaffe

    Im Fokus, Frau Oberstleutnant Keller

    Die Luftwaffe bietet in Köln-Wahn regelmäßig Informationsveranstaltungen für Journalisten und zivile Führungskräfte an. Diese Multiplikatoren sollen dadurch ein besseres Verständnis für die Belange der Bundeswehr mit Schwerpunkt Luftwaffe erhalten. Vor knapp zehn Jahren nahm Oberstleutnant der Reserve Frauke Keller an solch einer Veranstaltung für Medienvertreter teil. Seither stellt sie ihre journalistischen Qualifikationen bei regelmäßigen Reservedienstleistungen zur Verfügung.


  • Ministerpräsident Torsten Albig schreitet die Front in Begleitung von Oberst Kuhle und Oberstleutnant Truelsen, im Hintergrund Oberst Apel der Kommandoführer

    Ministerpräsident ehrt Unteroffizierschule der Luftwaffe

    Ministerpräsident Torsten Albig verlieh der Unteroffizierschule der Luftwaffe das Fahnenband des Landes Schleswig-Holstein. Das Fahnenband ist die höchste Ehrung, die einem Militärverband durch ein Bundesland erwiesen werden kann. Dies war der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 25. jährigen Bestehen.


  • General Wieker und Oberst Meyer beim Begrüßungsgespräch

    Truppenbesuch beim Taktischen Ausbildungskommando der Luftwaffe

    Auf dem Rückweg von seinem Besuch der deutschen Einsatzkräfte in Mali, machte der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Volker Wieker, am 17. Juli 2013 einen Zwischenstopp, beim Taktischen Ausbildungskommando der Luftwaffe, in Decimomannu. Begleitet wurde er vom stv. Bundesvorsitzenden des Deutschen Bundeswehrverbandes, Oberstleutnant Andre Wüstner.


  • Eröffnung Großer Zapfenstreich

    50 Jahre Garnisonsstadt Meßstetten

    50 Jahre Luftwaffe am Standort Meßstetten, ein Grund zum Feiern, doch so richtig Feststimmung wollte am Freitag, den 05.Juli aufgrund der bevorstehenden Auflösung des Einsatzführungsbereiches 1 zum Ende des Jahres nicht aufkommen.


  • ARED nach der Komplettinstallation in Auenhausen

    Neues Radarrundsuchgerät für den Einsatzführungsdienst

    Ein neues Weitbereichsradar vom Typ Groundmaster 406 löst das veraltete Medium Power Radar beim Abgesetzten Technischen Zug 242 in Auenhausen ab. Die Firma Thales Raytheon Systems und das BAAINBw übergaben das erste System an die Luftwaffe.


  • Angetreten zum Abschlussappell

    Offizierpatent an 67 Offizieranwärter des militärfachlichen Dienstes überreicht

    Für 61 Offizieranwärter und 6 Offizieranwärterinnen hieß es Abschied nehmen von „Fursty“ und dem „Blauen Palais“. Sie absolvierten erfolgreich den 85. Offizierlehrgang des militärfachlichen Dienstes der Luftwaffe.


  • Gruppenfoto mit den Fundsachen am Porzerheinufer

    „Kölle putzmunter 2013“ - Reinigungsaktion am Porzer Rheinufer

    Dieses Jahr beteiligten sich wieder mehrere Soldaten der Luftwaffen Kaserne Wahn, an der alljährlich stattfindenden Reinigungsaktion „Kölle putzmunter“. Am 11. Juli 2013 nahmen sich die freiwilligen Helfer das Porzer Rheinufer vor und entfernten wieder etliche Unrat- und Müllansammlungen.


  • Soldaten mit ihren Familienangehörigen vor dem urig lackierten Flugzeug mit dem die Besuchergruppe anreiste

    Weiterbildung für Jugendliche

    Den „Arbeitsplatz Bundeswehr“ schauten sich in der vergangenen Woche einige junge Menschen aus dem Oldenburger Münsterland auf dem Fliegerhorst Diepholz an. Ins Leben gerufen wurde diese Weiterbildungsveranstaltung durch den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.


  • Oberst Frank Best (li.) und Oberstleutnant Jörg Zinnert (re.) bei Eröffnungsfeier

    16. Internationaler Militärischer Segelflugwettbewerb eröffnet

    Am 15. Juli 2013 begann mit einem Pflichttraining für die Teams und der Eröffnungsfeier offiziell die 16. International Military Gliding Competition auf dem Fliegerhorst Holzdorf. Die Schirmherrschaft hat traditionell wieder der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, übernommen. Oberst Frank Best, Kommodore des Hubschraubergeschwaders 64, begrüßte bei der Eröffnungszeremonie die Teilnehmer, zahlreichen Gäste und Helfer für diese Großveranstaltung.


  • Ein Neuburger Eurofighter (rechts oben) erkortiert dem neuen Transportflugzeug A400M.

    Große Ehre für das Neuburger Jagdgeschwader

    Am 14. Juli 2013 beteiligten sich deutsche Eurofighter an der großen Militärparade zum französischen Nationalfeiertag. Oberstleutnant Frank Gräfe, Kommodore des Jagdgeschwaders 74, und zwei weiteren Piloten aus Neuburg, war diese ganz besondere Ehre zu Teil geworden. Anlass war der 50. Jahrestag des Élysée-Vertrages, der am 22. Januar 1963 von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer unterzeichnet wurde.


  • Angehörige der EinsUstgGrpLw und des LTG 61 während der Übung

    Letzte militärische Übung auf dem Fliegerhorst Trollenhagen

    Vom 8. Juli bis 19. Juli 2013 hat auf dem Fliegerhorst Trollenhagen die letzte militärische Übung stattgefunden. Kurz vor der Schließung des militärischen Teils des Flugplatzes am 30.September 2013 verlegten noch einmal zwei Transportflugzeuge des Typs Transall C-160 des Lufttransportgeschwaders 61 Landsberg nach Trollenhagen.


  • Der Pilotennachwuchs scheint gesichert

    Familientag – Ein Blick hinter die Kulissen

    Anlässlich des 55. Geburtstages öffnete das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ am vergangenen Freitag die Tore für die Verwandten und Freunde der Angehörigen des Verbandes. Diese Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, ließen sich die fast 6.000 Besucher nicht entgehen.


  • Oberst Ingo Kresser mit seiner Frau in El Paso

    Was lange währt, wird endlich gut...

    In Anwesenheit seines Stabes, beförderte Brigadegeneral Hasso Körtge, Kommandeur des Bundeswehrkommandos USA/Kanada, Oberstleutnant Ingo Kresser, Kommandeur des Taktischen Aus- und Weiterbildungszentrums Flugabwehrraketen USA, in den Stand eines Oberst.


  • Nach der Verleihung wurde Oberst Hambach durch Oberstleutnant Geier und Oberstleutnant Jaenisch für das Erinnerungsfoto flankiert

    Zwei Mal Gold bei strahlendem Sonnenschein

    Auf dem Flugplatz Maching wurden kürzlich zwei verdiente Stabsoffiziere für treue Pflichterfüllung und überdurchschnittliche Leistungen mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeichnet.


  • Soldatenfriedhof am Passo

    „Versöhnung über den Gräbern“

    Wie schon in den Jahren 2010 und 2011 begaben sich auch diesmal 10 Soldaten des Jagdbombergeschwaders 33 aus Cochem an der Mosel, auf den Weg in die Dolomiten, um auf dem zwischen Bozen und Cortina liegendem Mahnmal „Arbeit für den Frieden“ zu leisten.


  • Der chilenische Militärattaché bringt den Orden an.

    Inspekteur Luftwaffe erhält chilenischen Orden

    Der Inspekteur Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, erhielt am 08. Juli 2013 den Orden „100 Jahre militärische Luftfahrt und Gründung der Luftfahrtschule in Chile“. Die Auszeichnung wird den höchsten Luftwaffenoffizieren befreundeter Nationen verliehen.


  • Ehrung und Übergabe der Abschlusszeugnisse an die Absolventen

    Absolventen wurden verabschiedet

    Die feierliche Abschlussveranstaltung der Absolventen fand im Beisein der Kommandeure verschiedener auf dem Fliegerhorst Faßberg beheimateter Truppenteile und politischer Repräsentanten der Gemeinde Faßberg statt.


  • Bild mit historischem Wert, die letzte Landung einer F4 F Phantom in Neuburg

    Die letzte Landung auf bayrischem Boden

    Auf der Luftwaffenbasis in Zell herrschte noch einmal große Aufregung. Eine F4-F Phantom mit dem taktischen Kennzeichen 38+10 sollte nach dem offiziellen Letztflug am 29. Juni 2013 diesen Jahres im ostfriesischen Wittmund ein allerletztes Mal ihr Fahrwerk auf bayrischen Boden setzen.


  • Nur ein kurzer Pieks - Schwester Katharina betreut Oberfeldwebel Thomas Schneider

    Schlange stehen zum Aderlass

    Die Bereitschaft Blut zu spenden war bei den Soldaten und zivilen Mitarbeitern des Bundeswehrstandortes Schönewalde/Holzdorf am Donnerstag den 4. Juli 2013 enorm. Bereits um neun Uhr bildete sich eine lange Menschenschlange vor dem Offizierheim in Holzdorf.


  • Eine Transall C-160 beim Start abseits der befestigten Pisten

    EATT 2013

    Zum zweiten Mal fand im spanischen Zaragossa das European Air Transport Training statt. Das EATT schult Transportflugzeugbesatzungen im taktischen Flug unter realistischen Einsatzbedingungen.


  • Die Teilnehmergruppe der 97. InfoDVag

    12 Tage Soldat der Luftwaffe

    Stillgestanden! Ausrichten! Augen geradeaus! Für die meisten der Teilnehmer die hier stehen sind das ungewohnte Töne. In ihrem normalen Arbeitsleben hören sie solche Befehle eher selten und müssen auch nicht akkurat in Dreierreihen stehen und „frei geradeaus“ blicken. Einmal quer durch die Luftwaffe in zwölf Tagen, lautet das Ziel der 97. Informationsveranstaltung der Luftwaffe für zivile Führungskräfte.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.jul