Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > Juni 


  • Leereintrag
  • Gruppenfoto

    Eine Soldatin und 14 Soldaten erfolgreich geprüft

    15 Soldatinnen und Soldaten des Luftwaffenausbildungsbataillon Germersheim haben am 26. Juni 2013 ihre Abschlussprüfung zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik bestanden.


  • Wappen der 9. Inspektion OSLw

    Jet-Piloten-Ausbildung optimiert

    Seit dem Frühjahr verfügt die 9. Inspektion der Offizierschule der Luftwaffe über ein Ausbildungsmittel, das die bisherige Vorbereitung auf den fliegerischen Werdegang weiter verbessert. In der Vergangenheit nutzte man in Fürstenfeldbruck das Cockpit einer alten T-37 „Tweet“. Instrumente, Bedienhebel und Cockpit-Layout entsprachen zwar der Realität, besaßen aber keinerlei Funktionalität. Bei der neuen Cockpitnachbildung T-6 ist dies ganz anders.


  • Hauptmann Vogt, OTL Patzier, OTL Wendler, OTL Kresser

    Feuerleitoffizierslehrgang abgeschlossen

    Einer der besten Hörsäle, schloss am 24. Juni 2013 den Lehrgang zum Feuerleitoffizier Patriot, am Standort Fort Bliss (Texas USA) ab. Für Hörsaalleiter Hauptmann Kim Vogt, war dies der letzte Lehrgang den er leitete. Vogt übergab mit gutem Gewissen seinen Dienstposten an seinen Nachfolger.


  • Eurofighter

    Spottertag beim Jagdgeschwader 74

    Am 29. August 2013 findet ein offizieller Fototag beim bayrischen Eurofighter Verband statt.


  • Angetretene Formation des III.Bataillon

    Wir waren nie spektakulär aber immer da und haben unseren Job gemacht

    Mit Wirkung zum 30. Juni 2013 wurde die 8.Staffel des Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ außer Dienst gestellt.


  • Die Jubiläumsphantom 37+01. First In and Last Out

    Tag der offenen Tür in Wittmund

    Nach 279.000 Flugstunden in vier Jahrzehnten hob heute, am Samstag dem 29. Juni, die F-4F Phantom zum letzten Mal vom Flugplatz des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“ ab. Nahezu 130.000 Gäste aus der ganzen Welt trotzten dem schlechten Wetter und waren zum Tag der offenen Tür nach Wittmund gereist, um einer Legende unter den Kampfflugzeugen Tribut zu zollen. Dabei war die Phantom ursprünglich nur als Übergangslösung geplant.


  • Oberst Roubal vor der Jubiläumsmaschine

    Interview mit dem Kommodore des JG 71 „R“

    Im Rahmen des ersten Veranstaltungstages im Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ stand der Kommodore des Geschwaders, Oberst Gerhard Roubal, Vertretern verschiedener Medien Rede und Antwort. Auch Luftwaffe.de war für Sie vor Ort.


  • Videos: Verabschiedung Phantom

    Das Jagdgeschwader 71 "Richthofen" verabschiedete am 29.06.2013 eine Legende unter den Kampfflugzeugen - die PHANTOM II. Nach 40 Jahren wurde nun der als "Luftverteidigungsdiesel" oder "Rhino" bekannte Jet feierlich in den Ruhestand geschickt. Über 100.000 Besucher waren nach Wittmund gekommen, um das Flugprogramm mit dem Motto "PHANTOM Pharewell" zu begleiten.


  • Eurofighter nach der Landung in Ørland.

    Bilanz NATO TIGER MEET 2013 – Teil 2

    In der Zeit vom 17. bis 28. Juni 2013 war der norwegische Militärflugplatz Ørland, rund 70 Kilometer nordwestlich der Küstenmetropole Trondheim, Mittelpunkt der größten europäischen Luftwaffenübung des Jahres. Rund 70 Luftfahrzeuge aus 13 Nationen übten zwei Wochen lang gemeinsame Luftoperationen.


  • Markantes Blau und Gold: Front-Ansicht der Abschieds-Phantom

    Richthofen-Geschwader bereitet sich auf Phantom-Abschied vor

    Zum letzten Flug des legendären Jagdflugzeugs F-4 Phantom werden auf dem Fliegerhorst Wittmundhafen am Samstag dem 29. Juni 2013 bis zu 130.000 Besucher erwartet. Ein Jahr lang haben die Angehörigen des Jagdgeschwaders 71 „Richthofen“ diesen Tag geplant. Jetzt treten die Vorbereitungen in die heiße Phase.


  • Spotterday 2013 in Wittmundhafen

    Spotterday im Jagdgeschwader 71 „R“

    Das Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ veranstaltet am 28. Juni 2013 in der Zeit von 13 bis 17 Uhr einen Spotterday auf dem NATO Flugplatz Wittmundhafen. Anlass dazu ist das Ende der 40-jährigen Ära der F-4F Phantom am 1. Juli 2013 in der deutschen Luftwaffe.


  • Startender ECR-Tornado in Tiger-Look

    NATO TIGER MEET 2013 – Teil 1

    In der Zeit vom 17. bis 28. Juni 2013 war der norwegische Militärflugplatz Ørland, rund 70 Kilometer nordwestlich der Küstenmetropole Trondheim, Mittelpunkt der größten europäischen Luftwaffenübung des Jahres. Rund 70 Luftfahrzeuge aus 13 Nationen übten zwei Wochen lang gemeinsame Luftoperationen.


  • 3.500 Gäste aus aller Welt besuchten den Spotter Day

    Wettervorhersage: Blitzlichtgewitter!

    Die Faszination Fliegen begeistert die Welt schon seit dem ersten Flug der Luftfahrtpioniere Wright. Für einige jedoch ist das Fotografieren von Flugzeugen noch faszinierender. Spotter nennen sie sich. Die Kamera ist ihr ständiger Begleiter. Sie sind immer auf der Suche nach dem besten Motiv. Heute am Freitag, dem 28. Juni 2013, bot sich im Jagdgeschwader 71 "Richthofen" in Wittmundhafen den passionierten Fotografen die letzte Gelegenheit das Kampfflugzeug F-4F Phantom II aus nächster Nähe abzulichten.


  • Der Kampfhubschrauber TIGER wird ebenfalls zu bestaunen sein

    Faßberg „Mittendrin und lebendig“ - Tag der offen Tür auf dem Fliegerhorst

    Am Samstag, dem 7. September 2013 laden der Standort und die Gemeinde Faßberg von 9 bis 17 Uhr zum AeroSpaceDay in den Fliegerhorst Faßberg ein. Als Schirmherr für diesen Tag konnte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil gewonnen werden. Neben der Ausstellung einer Vielzahl moderner und historischer Luftfahrzeuge werden viele Aktionen und Attraktionen diesen Tag bestimmen, ergänzt durch eine Leistungsschau unter anderem des in Faßberg stationierten Transporthubschrauberregiments 10 (TrspHschrRgt 10) „Lüneburger Heide“.


  • Zu einer Tiger-Maschine gehört freilich eine Abdeckung im Tiger-Look.

    Neuburger Eurofighter im Zeichen des Tigers

    Auf der alljährig stattfindenden Hochwertübung Nato Tiger Meet 2013 gab es diesmal eine Besonderheit. Zum ersten Mal waren drei Kampfflugzeuge vom Typ Eurofighter des Jagdgeschwaders 74 aus Neuburg an der Donau vertreten. Ziel der Neuburger Delegation, welche aus 13 Soldaten bestand, war die offizielle Einreichung eines Antrags um Mitglied in der Nato-Tiger-Community zu werden. Dies war die logische Konsequenz, nachdem am Anfang des Jahres von den beiden Jagdstaffeln 741 (Falken) und 742 (Zapatas) des Eurofighter-Verbandes, auf Grund der Auflösung des Jagdbombergeschwaders 32 in Lechfeld, der „Tiger-Spirit“ übernommen wurde.


  • Der Kommandeur der Technischen Gruppe, Oberstleutnant Jörg Tönges mit „seinen“ Chefs unmittelbar nach der Übergabe

    Wartungs- und Waffenstaffel unter neuer Führung

    Eine Flugzeughalle, 200 Soldaten im Stillgestanden, 50 Gäste und Blasmusik; im Jagdbombergeschwader 33 übergab Oberstleutnant Jörg Tönges, Kommandeur Technische Gruppe, am 28.06.2013 in einem feierlichen Akt die Führung der Wartungs- und Waffenstaffel von Major Oliver Udo Holsten an Hauptmann Peter Fellinger.


  • Oberstlt Egbert Stiller entbindet Oberstlt Thomas Reitze von seinem Dienstposten als Staffelchef

    13 Jahre Chef der Fliegerhorststaffel Trollenhagen

    Nach 13 Jahren als Staffelchef der Fliegerhorststaffel Trollenhagen verlässt Oberstleutnant Thomas Reitze den Standort in Richtung Rostock-Laage zum Jagdbombergeschwader 73 “Steinhoff“. Im Rahmen eines feierlichen Appels wurde er am 28. Juni 2013 von seinem Dienstposten im Fliegerhorst entbunden.


  • „Danke“

    Sammeln für „Elbkinder in Not“

    Unter dem Motto „Flood Disaster Help“ arrangierte das im niederländischen Eindhoven ansässige Europäische Lufttransportkommando am Donnerstag, den 20. Juni 2013, eine Wohltätigkeitsveranstaltung für die Flutopfer in Deutschland.


  • v.l.n.r. Col Bunch, WingCommander 80th FTW, Oberst Freiherr von Wintzingerode-Knorr

    Kommandowechsel an italienische Luftwaffe

    Seit Freitag dem 28.06.2013 wird nach 32 Jahren die Position des Commander of 80th Flying Training Wing Operations Group (Kommandeur Fliegende Gruppe) des Euro-NATO Joint Jet Pilot Training–Programmes (ENJJPT) nicht mehr von einem deutschen Oberst wahrgenommen. Im Rahmen eines feierlichen Appells wurde das Kommando von Oberst Freiherr von Wintzingerode-Knorr an Oberst Paolo Baldasso der italienischen Luftwaffe übergeben.


  • Erster europäischer Taktiklehrgang für Hubschrauber erfolgreich abgeschlossen!

    Im April und Mai diesen Jahres fand der erste europäische Taktiklehrgang unter Federführung der Europäischen Verteidigungsagentur (European Defence Agency; EDA) statt. Nach 6 Wochen intensiver theoretischer und praktischer Ausbildung dürfen sich die 14 internationalen Teilnehmer nun Europäischer taktisch-qualifizierter Hubschrauberausbilder (European Qualified Helicopter Tactics Instructor) nennen.


  • Der Kommandeur der TSLw 3, Oberst Peter Kraus (m.), mit Oberst Harry Preetz (r.) und Oberstleutnant Michael Grintz.

    Oberst Harry Preetz verlässt nach drei Jahren den Standort Faßberg

    Kurz vor den Sommerferien wechselte der Kommandeur der Lehrgruppe Ausbildung der Technischen Schule der Luftwaffe 3. Der Kommandeur der Faßberger Luftwaffenschule, Oberst Peter Kraus, übertrug am 27. Juni das Kommando über die LGA von Oberst Harry Preetz auf Oberstleutnant Michael Grintz. Nach gut dreieinhalb Jahren an der Spitze der Lehrgruppe wurde Oberst Preetz mit Ablauf des Monats gleichzeitig auch in den Ruhestand verabschiedet.


  • Der scheidende Kommandeur, Oberstleutnant Stefan Linkogel, am Rednerpult. Im Hintergrund befinden sich für den Anlass aufgestellte Hubschrauber

    Kommandowechsel bei Holzdorfer Lufttransportgruppe

    Am Donnerstag, den 27 Juni 2013, fand in einer modernen Hubschrauberhalle auf dem Fliegerhorst Holzdorf ein besonderer Appell statt. Der Kommodore des Hubschraubergeschwaders, Oberst Frank Best, übergab das Kommando der Lufttransportgruppe HSG 64 von Oberstleutnant Stefan Linkogel an Oberstleutnant Jürgen Haupenthal.


  • Angeregte Diskussionen bei der Tagung der Programmkommission Raumfahrt.

    Programmkommission Raumfahrt tagte erstmals in Kalkar und Uedem

    Am Nachmittag des 27. Juni 2013 tagte die Programmkommission des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Raumfahrtmanagement, zum ersten Mal am Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem, wo sich unter anderem das Ressortübergreifende Weltraumlagezentrum des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie befindet.


  • Der Inspekteur der Luftwaffe grüßt zur Aufstellung der 2. Führungsebene

    Luftwaffenstruktur verschlankt sich

    „Mit dem heutigen Appell wird der Geschichte der Luftwaffe ein weiteres wichtiges Kapitel hinzugefügt“, sagte Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe. Die Neuaufstellung der zweiten Kommandoebene der Luftwaffe ist vollzogen. Der zentrale Appell fand in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn statt. „Diese Neuausrichtung ist der richtige Weg in die Zukunft der Luftwaffe“, so der General weiter.


  • Die Siegerehrung untere Reihe dritter von links, Major Bernd Gerhardt, daneben der Kdr Heeresfliegerwaffenschule Brigadegeneral Alfons Mais

    Fähigkeitstransfer auf sportlicher Ebene geglückt

    Major Bernd Gerhardt belegte beim stattgefundenen Golfturnier um den Wanderpreis des Generals der Heeresflieger am 25 Juni 2013, in der Gesamtwertung aller Teilnehmer den 1. Platz.


  • Ehrung des Prüfungsbesten Alexander Kowski

    Ausbildungswerkstatt Luftwaffe in Faßberg verabschiedete zwölf Facharbeiter

    Auf dem Fliegerhorst Faßberg fand am 25. Juni 2013 die Aushändigung der Facharbeiterzeugnisse nach der erfolgreichen Beendigung der Lehrzeit in der Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe statt.


  • Oberst Michael Rethmann

    Oberst Michael Rethmann tödlich verunglückt

    Die Angehörigen des Waffensystemunterstützungszentrum 1 trauern um ihren stellvertretenden Kommandeur, Herrn Oberst Michael Rethmann, der am 14. Juni 2013 bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam.


  • Generalleutnant Karl Müllner (re.) übergab den Bestpreis für den Lehrgangsbesten an den Obergefreiten OA Michael Ebersoldt.

    108. Offizierlehrgang der Luftwaffe verabschiedet

    „Sie haben der Menschenführung ein Gesicht gegeben. Ich danke Ihnen für Ihr Engagement, Ihre Zielstrebigkeit und Ausdauer in der Ausbildung. Sie haben einen Offizierlehrgang sicher ins Ziel geführt, Ihnen gebührt dafür großer Respekt.“ Mit diesen Worten verabschiedete der Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw), Brigadegeneral Bernhardt Schlaak, am vergangenen Freitag, den 21. Juni 2013, den 108. Offizierlehrgang für Offizieranwärter des Truppendienstes in der Luftwaffe.


  • General Schelleis und Oberst Schad

    Aufgabe Führungszentrum der Luftwaffe wechselt nach Kalkar

    Nach über 19 Jahren trat am 21. Juni 2013 die letzte Schicht im Führungszentrum der Luftwaffe ihren Dienst an. Damit geht ein langes und wichtiges Kapitel des Luftwaffenführungskommandos zu Ende. Was am 18. April 1994 mit der Aufstellung der Gruppe Führung Krisenreaktionskräfte im Luftwaffenführungskommando begann, endete heute mit der Übertragung der Aufgaben des Führungszentrums der Luftwaffe an das zukünftige Zentrum für Luftoperationen in Kalkar.


  • Sonderlackierung auf der rechten Seite des Leitwerks

    Ältester Jet-Einsatzverband der Luftwaffe wird 55 Jahre

    Vor genau 55 Jahren, am 20. Juni 1958, wurde auf dem Fliegerhorst Nörvenich das Jagdbombergeschwader 31 mit dem Flugzeugmuster F-84 F aufgestellt. Im Rahmen eines feierlichen Appells meldete der erste Kommodore, Oberstleutnant Gerhard Barkhorn, dem damaligen Verteidigungsminister Franz Josef Strauß das gesamte Geschwader zur Indienststellung angetreten.


  • Oberst Jörg Apel und Historiker Martin Brehl bei der Eröffnung der Ausstellung

    „Wir wollen freie Menschen sein…“

    „Wir wollen freie Menschen sein - Der DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953“ lautet der Titel der neuen Ausstellung im Flieger an der Unteroffizierschule der Luftwaffe, die am 17. Juni 2013 durch den Leiter Schulstab Oberst Jörg Apel und dem Historiker Martin Brehl zur Erinnerung an das Ereignis vor 60 Jahren eröffnet wurde.


  • Ein Neuburger und ein österreichischer Eurofighter beim ersten gemeinsamen Flug

    Operationelle Zusammenarbeit mit der Alpenrepublik geplant

    Nach den vier Eurofighter Kernnationen Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien war Österreich der fünfte Eurofighter Kunde. Jetzt wird eine gemeinsame operationelle Zusammenarbeit des Jagdgeschwaders 74 mit dem Nachbarland geplant. Dazu reiste der Neuburger Kommodore Oberstleutnant Frank Gräfe am 17. Juni 2013, nach Zeltweg und absolvierte mit den Österreichern auch gleich einen Übungsflug über die Alpen.


  • Generalleutnant Karl Müllner im Gespräch mit  Hauptfeldwebel Volker Fromm von der NOTAM Zentrale

    Inspekteur der Luftwaffe zu Besuch beim Amt für Flugsicherung der Bundeswehr

    Zu einem kurzen Informationsbesuch begrüßte der Leiter des Amtes für Flugsicherung der Bundeswehr, Oberst Werner Itzelberger, den Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, am 18. Juni 2013 in Frankfurt.


  • Die Wallfahrt beginnt

    Motorradwallfahrt 2013 – Unterwegs mit christlichem Segen

    Bereits zum elften Mal brachen am Donnerstag, dem 13. Juni 2013, 350 Motorradfreunde von der Luftwaffenkaserne Wahn aus, zur traditionellen Motorradwallfahrt auf. Der Weg führte die Biker in diesem Jahr ins Bergische Land, zum Mariendom nach Neviges. Militärpfarrer Hans-Richard Engel und Oberst i.G Jürgen Wöstenfeld, Chef des Stabes Luftwaffenamt eröffneten die Wallfahrt mit der traditionellen Segensfeier.


  • Die Spaten sind bereit Bauvorhaben

    Spatenstich als symbolischer Auftakt für das Zwölf-Millionen-Projekt

    Beim symbolischen Spatenstich am 14. Juni 2013 bezeichnete der Kommodore Oberstleutnant Frank Gräfe den zukünftigen Kontrollturm mit Anflugkontrollgebäude als künftiges Wahrzeichen, sowie weiteren Mosaikstein auf dem NATO – Flugplatz Neuburg an der Donau.


  • „Tour de TAZ“ – Fünf Etappen von Faßberg nach Kaufbeuren

    „Wir starten zusammen, bleiben zusammen und kommen gemeinsam ins Ziel“, so der Slogan der insgesamt 16 Soldaten der Technischen Schulen der Luftwaffe (TSLw) 1 und 3 aus Kaufbeuren und Faßberg, die vom 10. bis 14. Juni mit dem Fahrrad von Faßberg in fünf Etappen nach Kaufbeuren radeln wollen. Im Zuge der Bundeswehrreform werden die TSLw 1 und TSLw 3 zum Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAZ) verschmelzen.


  • Kasia Lenhard vor dem Eurofighter

    Topmodels zum Foto-Shooting auf dem Fliegerhorst Nörvenich

    In Heidi Klums TV-Show „Germany´s Next Topmodel“ haben sie es bis ins Finale geschafft. Jetzt schauten die Topmodels Maike van Grieken und Kasia Lenhard für Modeaufnahmen auf dem Fliegerhorst Nörvenich vorbei. Und trafen dort auf einen weiteren Star des aufwendigen Shootings bei der Luftwaffe, den Eurofighter.


  • Luftfahrzeuge sind Inspektionsklar und zur Übernahme durch den Piloten bereit

    Akkordarbeit auf Decimomannu

    Die Flugeinsätze des Jagdbombergeschwader 33 (JaboG 33) während des diesjährigen Decimomanu-Kommandos auf Sardinien, verlangen nicht nur von den fliegenden Besatzungen höchste Konzentration, sondern auch vom Personal am Boden. Bevor die Piloten mit ihren durchschnittlich 23 Tonnen schweren Kampfjets in den italienischen Luftraum abheben können, haben die Spezialisten der Wartungsstaffel bereits ganze Arbeit geleistet.


  • Der Präsdient samt Familie bei der Ankunft in Berlin-Tegel

    Sicherheit für Obama

    Der Präsident der Vereinigten Staaten, Barack Obama, hält sich zu einem Arbeitsbesuch in Berlin auf. Eine Herausforderung für Sicherheitskräfte und Polizei. Auch die Luftwaffe leistet ihren Beitrag. Mit Eurofighter und Kräften des Einsatzführungsdienstes, der Luftraumüberwachung der Bundeswehr.


  • Der Staatssekretär landet auf dem Flugplatz Jagel

    Staatssekretär Schmidt besucht die Truppe in Schleswig-Holstein

    Um 14:40 Uhr landete Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung, Christian Schmidt mit einem Hubschrauber der Flugbereitschaft auf dem Fliegerhorst in Jagel.


  • Wappen NATO Tiger Meet 2013

    Arctic Tiger erneut erwacht

    Die größte Luftwaffenübung des Jahres 2013 hat begonnen. Nach 2012 findet das NATO Tiger Meet erneut auf der norwegischen Air Base Ørland westlich von Trondheim statt.


  • Rekord ja, Risiko nein

    Der Kampfpilot und Kunstflieger Marc Grüne aus Neuburg hat es geschafft. Er hat den Weltrekord im so genannten Flachtrudeln gebrochen. In seiner Kunstflugmaschine vom Typ Extra 330 SC, drehte Marc Grüne Spitzname “Turbo“ sich, 2500 Meter über Neuburg 85 Mal um die eigene Achse. Damit wird ihm ein Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde zuteil. Auf die Aktion, die einem guten Zweck dient, hatte sich der Pilot jahrelang vorbereitet.


  • Franzosen der Ausbildungseinrichtung

    Faßberg denkt an die Flutopfer

    Faßberg hat zwei Tage lang sein großes Sommerfest gefeiert. Der Anteil an Soldaten war bedingt durch die Flutkatastrophe eher gering, die Bevölkerung hingegen hat großen Anteil an der Veranstaltung genommen. Der Veranstaltungsausschuss des Kuratoriums Soldatenheim Faßberg hatte diese Veranstaltung bereits zum 30. Mal vorbereitet. Im Fokus stand diesmal vor allem die Hochwasserlage an der Elbe.


  • Der Inspekteur am Rednerpult

    Ein Blick in die Zukunft

    Einen Ausblick in die Zukunft gab diese Woche der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, in den Räumlichkeiten der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin. Anlass war der Jahresempfang der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe, zu dem zahlreiche Führungskräfte der Wirtschaft, politische Mandatsträger, Medienvertreter und Offiziere der Luftwaffenführung erschienen waren.


  • Generalmajor Dr. Ansgar Rieks und Stadtrat Volker Stein beim Empfang der Stadt Frankfurt im Römersaal

    Bürgermeister und Kommandeure im Gespräch

    Bürgermeister und Dienststellenleiter aus dem Verantwortungsbereich des Luftwaffenamtes trafen sich vom 12. Juni bis 14. Juni 2013 beim Amt für Flugsicherung der Bundeswehr in Frankfurt am Main. Sie waren der Einladung von Generalmajor Dr. Ansgar Rieks, Amtschef Luftwaffenamt gefolgt, um an dem zum 17. Mal stattfindenden Bürgermeistertreffen teilzunehmen.


  • Nach der offiziellen Übergabe der Dienstgeschäfte, Oberst Bestgen, KptzS Friese und Oberst Schuster ( v.l.n.r.)

    Standortältester Landsberg übergibt seine Dienstgeschäfte

    Oberst Klaus Schuster, Standortälteste Landsberg am Lech überreichte am 14. Juni 2013 seine Dienstgeschäfte, anlässlich des Jahresempfangs im Fliegerhorst Penzing, an seinen Nachfolger, Oberst Markus Bestgen, Kommodore des Lufttransportgeschwaders 61.


  • Oberstleutnant Thorsten Kleym mit den Kindern der Lobetalarbeit

    Fachschule der Luftwaffe stärkt freundschaftliche Beziehungen zu Lobetalarbeit

    In Fortsetzung der seit mehr als 25 Jahren bestehenden sportlichen Partnerschaft zwischen der Lobetalarbeit in Celle und den Angehörigen des Fliegerhorstes Faßberg haben erneut a, 14. Juni 2013, Soldatinnen und Soldaten der Fachschule der Luftwaffe (FSLw) am jährlichen Staffellauf auf dem Gelände der Lobetalarbeit teilgenommen.


  • Soldaten der TSLw beim Ablaufen der Deiche

    300 Luftwaffensoldaten im Hochwassereinsatz in Bleckede und Radegast

    Die Deichverteidigung und Deichsicherung in und um Bleckede und Radegast geht in eine entscheidende Phase. Der Wasserdruck ist nun gleichbleibend stark und wirkt mit dementsprechender Wucht auf die Deiche, so dass es jetzt darum geht, Schwachstellen frühzeitig zu erkennen und mit schnellem Handeln Gegenmaßnahmen einzuleiten.


  • Oberstleutnant Volker Engelmann, Pastor Helmut Wochner, Musikschulleiter Josef Lohmüller, Geschäftsführer Ulrich Klingler und Hauptmann Rainer Klein nach der Scheckübergabe

    Erlös aus Benefizkonzert geht an soziale Einrichtungen

    Ulrich Klingler, Geschäftsführer der Balinger Stadthalle und Oberstleutnant Volker Engelmann, Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1 in Meßstetten, übergaben gemeinsam die Erlöse aus einem Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps 2.


  • Tieflader mit Starfighter bei Ortsdurchfahrt

    Final Destination Nörvenich – Die letzte Reise eines Starfighters

    Im Rahmen der Standortschließung der Boelcke-Kaserne in Kerpen und der Zusammenlegung der Einheiten des Jagdbombergeschwaders 31 „Boelcke“ (JaboG 31 „B“) auf dem Fliegerhorst Nörvenich wurde Ende April das für Luftwaffenkasernen fast schon typische Sockelflugzeug an der Hauptwache Kerpen demontiert. Die Maschine vom Typ F-104F zierte dort seit Ende 1971 den Eingangsbereich der Kaserne und wurde jetzt mit Hilfe eines Schwerlastkranes der Berufsfeuerwehr Aachen von ihrem Sockel heruntergeholt. Für den Transport von Kerpen zum Fliegerhorst Nörvenich stand ein eigens dazu angeforderter Tieflader des Logistikbataillons 161 aus Delmenhorst zur Verfügung.


  • Transall über spanischer Landschaft

    European Air Transport Training 2013 hat begonnen

    Mehr als 400 Soldaten, darunter auch Besatzungen des Lufttransportgeschwaders 61 sowie des deutschen Anteils des Europäischen Lufttransportkommandos aus Eindhoven, üben im spanischen Zaragoza taktischen Lufttransport.


  • Teilnehmer Kommission zum Schutz gegen Fluglärm

    25. Tagung der Kommision zum Schutz gegen Fluglärm im Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“

    Schon seit Jahren verfolgt das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ intensive Bemühungen in Abstimmung mit regionalen Kommunalbehörden, die Belastungen durch Lärmemissionen so gering wie möglich zu halten. Aus diesem Grund lädt das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“ alljährlich zur Tagung der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm ein. Die 25. Tagung wurde am 6. Juni 2013 unter der Leitung von Oberstleutnant Walfried Ramspott, stellvertretender Kommandeur der Fliegenden Gruppe, und damit unmittelbar mit verantwortlich für die Flugbewegungen des Geschwaders, geleitet.


  • Generalmajor Löwenstein bei Einweisung der Kampfretter

    Kommandeur der 2. Luftwaffendivision Generalmajor Löwenstein besucht das HSG 64

    Am 28. Mai 2013 besuchte der Kommandeur der 2. Luftwaffendivision, Generalmajor Robert Löwenstein, das Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim. Ziel des Besuches war es, sich über den aktuellen Stand des Fähigkeitstransfers Hubschrauber zu informieren.


  • Die deutsche Segelflugmannschaft

    Deutsche Segelflieger erzielten einen Podiumsplatz

    Oberstleutnant Norbert Kühne, Hauptmann P. und Leutnant Johannes Rolle nahmen zusammen vom 20. bis 31. Mai 2013 an den internationalen militärischen Segelflugmeisterschaften der Französischen Streitkräfte teil. Auch in diesem Jahr kehrte das deutsche Team erfolgreich vom Segelflugstützpunkt der französischen Luftwaffe bei Romorantin zurück.


  • Bell UH-1D mit Sandsack hebt von Packstation ab

    Holzdorfer Soldaten leisten Hochwasserhilfe in Sachsen-Anhalt

    Vom 06. - 09. Juni 2013 unterstützte das Bodenpersonal des Standortes Schönewalde/Holzdorf bei der Verstärkung eines bedrohten Deiches an der Elbe im Bereich von Bad Schmiedeberg. Die Orte Priesitz und Sachau waren stark von der Überflutung bedroht.


  • Plakat des diesjährigen Sommerfestes

    Einladung zum 30. Sommerfest in Faßberg

    Bald ist es wieder soweit. Zum 30. Mal veranstaltet der Veranstaltungsausschuss des Kuratoriums Soldatenheim Faßberg das große Sommerfest zu Gunsten des Soldatenhilfswerks der Bundeswehr. Für Dienstag und Mittwoch, den 11. und 12. Juni 2013 lädt dazu das Kuratorium wieder in den Heidestandort Faßberg ein.


  • Sonderlackierung der Phantom

    Sonderlackierung für die Phantom 37+01 des JG 71 “R”

    Am 30. Mai 2013 wurde die Phantom F-4 mit der Kennung 37+01 des Jagdgeschwaders 71 „R“ mit einer Sonderlackierung, anlässlich des 40- jährigen Jubiläums des Flugzeuges versehen.


  • Die Förderbänder waren für die Beladung der Schuten eine große Entlastung.

    150 Faßberger Soldaten unterstützen Kräfte am Deich

    Das Hochwasser in der Region um Hitzacker und Lauenburg hat mittlerweile eine kritische Höhe erreicht und Tausende von Helfern gebunden, die Tag und Nacht Sandsäcke befüllen und die Deiche sichern. Seit einigen Tagen ist auch die Technische Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) in Faßberg vor Ort, um die Hilfskräfte zu unterstützen.


  • Generalmajor Schelleis bei den Soldaten in Kahramanmaras

    Neuer Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos besuchte seine Soldaten bei "Active Fence" in der Türkei

    Die erste Auslandsreise zu einem Einsatzkontingent der Bundeswehr führte den neuen Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos, Generalmajor Martin Richard Schelleis, am 23. Mai 2013 nach Kahramanmaras. In Begleitung des künftigen Kontingentführers, Oberst Bernd Stöckmann, nahm er die Einsatzbedingungen des deutschen Einsatzkontingentes ACTIVE FENCE Turkey und seiner Soldaten persönlich in Augenschein.


  • Motorradgottesdienst der evangelischen Militärseelsorge am 23. Juni 2013

    Motorradgottesdienst der evangelischen Militärseelsorge am 23. Juni 2013

    Motorradgottesdienst der evangelischen Militärseelsorge am 23. Juni 2013


  • Die Sensoreinheit „MANTIS“ wurde erläutert

    Besuch des Lehrgangs Generalstabs- und Admiralstabsdienst in Husum

    85 Soldaten des Lehrgangs Generalstabs- und Admiralstabsdienst National besuchten am 06. Juni das Flugabwehrraketengeschwader 1 „Schleswig-Holstein“ in Husum. Bei sonnigem Wetter wurden die Offiziere vom stellvertretenden Kommodore, Oberstleutnant Josef Alt, auf der Friedensausbildungsstellung in Schwesing empfangen.


  • Gruppenfoto der Tagung

    Nach vorne schauen reicht nicht

    Mit der Neuausrichtung der Luftwaffe sind zahlreiche Einzelmaßnahmen verbunden. Neuaufstellung, Auflösung, Umgliederung oder Weiterentwicklung sind bekannte Stichwörter. Doch einfach per Organisationsbefehl funktioniert eine Dienststelle nicht, denn dazu gehören die Menschen, die diese Veränderung beim gleichzeitig laufenden Betrieb und den Einsatzverpflichtungen leisten müssen.


  • Gruppenfoto der Tagung

    Nach vorne schauen reicht nicht

    Mit der Neuausrichtung der Luftwaffe sind zahlreiche Einzelmaßnahmen verbunden. Neuaufstellung, Auflösung, Umgliederung oder Weiterentwicklung sind bekannte Stichwörter. Doch einfach per Organisationsbefehl funktioniert eine Dienststelle nicht, denn dazu gehören die Menschen, die diese Veränderung beim gleichzeitig laufenden Betrieb und den Einsatzverpflichtungen leisten müssen.


  • Major Sascha Liebmann und Oberleutnant Thomas Weitz im Gespräch mit Captain Johan Smit aus den Niederlanden

    In multinationale Übung eingebunden

    Die Niederländische Luftwaffe führte vom 31. Mai. bis zum 05. Juni 2013, die multinationale Übung „Joint Project Optic Windmill 13" (JPOW 13) durch. Schwerpunkt dieser Übung sind die Verfahrensabläufe bei der Abwehr taktisch-ballistischer Flugkörper, unbemannter Flugkörper und Marschflugkörper zu simulieren und zu üben.


  • Oberstleutnant Martens mit den Pächtern des Mannschaftsheimes

    Neues Mannschaftsheim in Köln-Wahn

    Am 6. Juni 2013 wurde das neue Mannschaftsheim am Standort Köln-Wahn offiziell durch den Kasernenkommandanten Oberstleutnant Herfried Martens eröffnet. Brigadegeneral Günther Giesa und Oberst i.G. Wörstenfeld waren ebenfalls zur Eröffnung gekommen.


  • Das erfolgreiche Team der FSLw: Oberstleutnant Joachim Metnzer), Oberfähnrich Phillip Anbergen, Oberstleutnant Reinhard Wiedau (), Oberfähnrich zur See Sandra Hausmann, Oberfähnrich André Hofgärtner und Oberfähnrich Tim Winzer (v.l.)

    FSLw Faßberg nimmt an Internationalem Management Turnier in Straßburg teil

    Die Fachschule der Luftwaffe (FSLw) aus Faßberg nahm vom 21. bis 22. März 2013 an dem 19. Internationalen Managementturnier (Tournoi Européen de Gestion) in Straßburg teil. Die vierköpfige Turnier-Mannschaft, bestehend aus den Oberfähnrichen Phillip Anbergen, André Hofgärtner, Sandra Hausmann und Tim Winzer, von der 2. Inspektion der FSLw mussten neben dem unternehmerischen Geschick auch das sprachliche Können unter Beweis stellen.


  • Schönewaldes Bürgermeisterin Irene Kluge beim Gästevergleichsschießen in Schönewalde. Geschossen wurde mit dem Standartgewehr G-36 und der Pistole P-8 der Bundeswehr

    Städtbündler standen im Pulverdampf

    Das Gästevergleichsschießen am 29. Mai 2013 im Schützenhaus Schönewalde war ein freundschaftlicher Wettbewerb, den die Beteiligten nicht so schnell vergessen werden. Zum einen, weil Soldaten des Einsatzführungsbereiches 3 (EinsFüBer 3) des Bundeswehrstandortes Schönewalde ihre Waffen zur Verfügung stellten und zum anderen, kamen auch Fans von historischen Vorderladern voll auf ihre Kosten.


  • Marschbereitschaft hergestellt

    Luftwaffenausbildungsbataillon beweist sich beim Hochwassereinsatz in Passau

    Der Hilferuf aus Bayern ereilte das Luftwaffenausbildungsbataillon am Mittwoch, den 05. Juni 2013. Dass bei dem zweiten „Jahrhunderthochwasser“ innerhalb von 11 Jahren wieder die Hilfe der Bundeswehr notwendig werden würde, war früh klar. Wie ernst sich die Lage dann vor Ort darstellte, übertraf allerdings alle Erwartungen der Beteiligten.


  • Blick in die Halle 1 der Bremer ÖVB-Arena mit den vielen Tischtennisplatten

    Hauptfeldwebel Lars Kröger bei der Senioren Tischtennis-Europameisterschaft

    Vom 27. Mai bis 1. Juni 2013 kämpften Senioren in Bremen um die Tischtenniseuropameisterschaft. Unter namenhaften Tischtennisgrößen wie Steffen Fetzner (Doppelweltmeister 1989) oder auch Mikael Appelgren (Mehrfacher Welt- und Europameister) startete auch der Staffelfeldwebel der Stabs- und Versorgungsstaffel (Stabs-/VersStff) der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3), Hauptfeldwebel (HptFw) Lars Kröger, in seiner Altersgruppe der Ü40 in einem 475 starken Teilnehmerfeld.


  • Die Rekrutenabordnung der II. Lehrgruppe legt den Diensteid / das Gelöbnis an der Truppenfahne ab

    Vereidigung und Gelöbnis auf dem Sportplatz in Süderstapel

    Für 230 Rekrutinnen und Rekruten der Unteroffizierschule der Luftwaffe und des Lazarettregiments 11 stand am Donnerstag, dem 23. Mai 2013, das Highlight ihrer noch jungen Karriere bei der Bundeswehr an: Das Feierliche Gelöbnis beziehungsweise die Vereidigung. Bei frühlingshaftem Wetter begann die militärische Zeremonie mit dem Einmarsch der Truppenfahnen und des Marinemusikkorps „Ostsee“.


  • Oberstleutnant Arnt Kuebart, Oberst Joachim Selle  und Oberstleutnant Alexander Zolkits während der feierlichen Übergabe

    Übergabeapell der Flugabwehrraketengruppe 61

    Vor eindrucksvoller Kulisse wurde am 27.Mai 2013, auf dem Flugabwehrschießplatz Panker in Todendorf, der Kommandeurwechsel vollzogen. Nach 26 Monaten Amtszeit gab Oberstleutnant Arnt Kuebart, der Kommandeur der Flugabwehrraketengruppe 61, das Zepter ab, Der Unikatverband, mit seinen Waffensystemen MANTIS, Luftraumüberwachungsradar (LÜR) und dem leichten Flugabwehrsystem, steht fortan unter der Führung von Oberstleutnant Alexander Zolkits.


  • Zwei Phantom F4F-Abfangjäger rollen auf dem Fliegerhorst des Jagdfliegergeschwaders 71 "Richthofen" in Wittmund zum Start

    Goodbye Phantom

    Anlässlich der Außerdienststellung des Waffensystems F-4F Phantom II finden im Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ in Wittmund verschiedene Veranstaltungen für luftfahrtinteressiertes Publikum statt. Die Eventreihe begann am 8. Mai 2013 mit einem Spotterday für Medienvertreter.


  • Jagdflieger Manfred Freiherr von Richthofen

    Manfred Freiherr von Richthofen – Namenspatron des JG 71

    Anlässlich der Auflösung des nach Ihm benannten Geschwaders, werfen wir einen Blick zurück auf einen der erfolgreichsten Jagdflieger der deutschen Geschichte. 1892 in Breslau geboren wurde Manfred Albrecht Freiherr von Richthofen durch seine fliegerischen Leistungen schon zu Lebzeiten zu einer Legende. Luftwaffe.de blickt zurück auf den „Roten Baron“.


  • Das Luftwaffenmusikkorps in der Kirche „San Luca“

    Musikfest in Decimomannu

    Auch bei den Luftwaffenmusikkorps (LwMusKorps) zeigen die Neuausrichtung der Bundeswehr und die damit verbundene Strukturreform der Luftwaffe ihre Wirkung. Die Luftwaffenmusikkorps und somit auch das LwMusKorps 2 in Karlsruhe werden zum 31. März 2014 aufgelöst. Lediglich das LwMusKorps 3 wird ab April 2014 bestehen bleiben. Nach Abschluss der Personalausplanung innerhalb der letzten Wochen durch das Bundesamt für Personalmanagement mit den Soldaten des Korps, müssen viele mit dienstlichen und privaten Veränderungen umgehen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.jun