Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > Mai 


  • Leereintrag
  • Plakat des diesjährigen Sommerfestes

    Einladung zum 30. Sommerfest in Faßberg

    Bald ist es wieder soweit. Zum 30. Mal veranstaltet der Veranstaltungsausschuss des Kuratoriums Soldatenheim Faßberg das große Sommerfest zu Gunsten des Soldatenhilfswerks der Bundeswehr. Für Dienstag und Mittwoch, den 11. und 12. Juni 2013 lädt dazu das Kuratorium wieder in den Heidestandort Faßberg ein.


  • Das Leben im Felde und die Abwehr von auftretendem Feind wurden in beeindruckender Weise durch einen Hörsaal des Unteroffizierlehrganges dargeboten

    25 Jahre Unteroffizierschule der Luftwaffe am Standort Heide

    Am 24. Mai 2013 führte die II. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe einen Familien- und Patenschaftstag mit einem Biwak für Angehörige der Unteroffiziersschule (USLw), anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Unteroffizierschule der Luftwaffe am Standort Heide durch.


  • Beim abschließenden Gruppenbild gab es nur freudige Gesichter aufgrund des hervorragenden Ergebnisses

    Fliegerisches Ausbildungszentrum der Luftwaffe in den USA besteht mit Bravour die Flugsicherheitsinspizierung und Standardisierungsüberprüfung

    „Eine Flugsicherheitsinspizierung und Standardisierungsüberprüfung ist immer spannend, für den Verband und die Überprüfer gleichermaßen, da niemand vorher weiß, was dabei herauskommt“, leitete Oberst i.G. Thomas Tillich, Stellvertretender General Flugsicherheit der Bundeswehr, die Abschlussbesprechung mit Kommandeur Oberst Armin Havenith, dessen Kommandeuren und Einheitsführern ein. Knapp eine Stunde später ist es offiziell: Das Fliegerische Ausbildungszentrum der Luftwaffe hat die zweitägigen Überprüfungen vom 28. bis zum 30. Mai 2013 mit „gut“ bestanden, „ein starkes gut sogar, alles andere hätte mich auch gewundert“, resümierte Tillich abschließend.


  • Hauptmann Christian Schneider durfte im Eurofighter – Cockpit Platz nehmen und mitfliegen.

    Einmaliger Flug mit dem Eurofighter

    Eine Auszeichnung der besonderen Art erhielt Hauptmann Christian Schneider vom Jagdgeschwader 74 in Neuburg an der Donau. Den Bestpreis des Inspekteurs der Luftwaffe – ein Mitflug im Eurofighter.


  • Oberst Hans Peter Dorfmüller, Kommandeur Objektschutzregiment der Luftwaffe (li.) und der stellvertretende Bereichsleiter vom Bundeswehrsozialwerk, Stabskapitänleutnant Hermann Kaufhold , mit der frisch besiegelten Patenschaftsurkunde

    Patenschaft auf Wangerooge besiegelt

    „Gemeinsam geht es jetzt ins Boot und wir fangen an zu rudern. Die Patenschaft muss nun mit Leben gefüllt werden“, waren die abschließenden Worte von Oberst Hans Peter Dorfmüller, Kommandeur vom Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ bei der feierlichen Übergabe der Patenschaftsurkunde auf Wangerooge.


  • Die Gruppe bespricht eine Checkliste für Fragen eines Audits in einem zu integrierenden  Betrieb besprochen. Oberfähnrich (OFR) Manuel Kühn, OFR Dennis Kleinhaus, OFR Martin Bierhals, OFR Björn Landgrebe, OFR Christian Matthes (v.l.).

    Fachschule der Luftwaffe besucht Seminar

    Der Hörsaal 2 der Fachschule der Luftwaffe führte im Fach Qualitätsmanagement vom 28. bis 30. Mai ein Seminar bei Rheinmetall Waffe & Munition GmbH (RWM) in Unterlüß durch. In drei Tagen lernten die Schüler des Hörsaals 2 unter anderem die Grundsätze des Qualitätsmanagements des Unternehmens kennen.


  • Die Einweisung und Sicherheit an den Handwaffen hatte oberste Priorität

    Standort Faßberg führte zum 55. Mal das traditionelle Gästeschießen durch

    Auf dem Fliegerhorst Faßberg fand zum 55. Mal das Standortschießen statt. Auf Einladung des Standortältesten Faßberg und Kommandeurs der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3), Oberst Peter Kraus, hatten sich wieder viele Gäste und Ehemalige im Fliegerhorst eingefunden, um neben dem sportlichen Wettkampf auch einen intensiven Meinungsaustausch zu pflegen.


  • C- 160 Transall

    50 Jahre Transall- „Engel der Lüfte“

    Am 24. Mai 2013 wurde durch das LTG 61 in Penzing die Jubiläumsfeier anlässlich des Erstfluges einer deutschen C-160 Transall, am 25. Mai 1963, begangen. Eröffnet wurde die Zeremonie durch den Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos, Herrn Generalmajor Martin Richard Schelleis. Einen Schwerpunkt des Festaktes bildet die wohl einmalige Erfolgsgeschichte des binationalen Projekts.


  • Beim Übergabeappell

    Ich melde mich ab!

    Am 24. Mai 2013 gab Hauptmann Martin Fuchs, Kompaniechef der Stabskompanie des Luftwaffenamtes in Köln-Wahn zum letzten Mal das Kommando „Stabskompanie stillgestanden – Richt Euch,…!“ Mit seiner Entpflichtung wird auch ein organisatorischer Wechsel im Rahmen der Bundeswehr-Struktur erfolgen.


  • Gruppenfoto der Beteiligten

    Für den Volksbund Kriegsgräberfürsorge unterwegs

    Bereits zum elften Mal war ein Arbeitskommando des Standortes Meßstetten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zur Pflege eines Soldatenfriedhofes im ungarischen Sopron im Einsatz. Unterstützung erhielt das fünfköpfige Arbeitsteam durch vier weitere Soldaten aus Sigmaringen, einem Reservedienstleistenden und acht ungarischen Soldaten vor Ort.


  • Major Volker Flohr und Stefan Kiesinger nach der Übergabe der Belobigung

    Ehrung nach Ausbildung

    Am 15. Mai 2013 erhielt Stefan Kiesinger, im Rahmen seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik, eine Belobigung der Industrie- und Handelskammer (IHK).


  • Generalleutnant Müllner kurz nach der Ankunft auf der Sheppard Air Force Base

    Inspekteur Luftwaffe zu Gast in Übersee

    Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, landete am Abend des 14. Mai aus Washington kommend, in Begleitung dreier Vertreter seines Stabes, auf der Sheppard Air Force Base und wurde durch die Angehörigen des deutschen Anteils des NATO Joint Jet Pilot Training (kurz ENJJPT) und deren Familien begrüßt.


  • Der Erlös aus der Blutspende-Aktion in der Zollernalbkaserne kommt dem DRK-OV Meßstetten zu Gute

    Der Einsatzführungsbereich 1 würdigt die ehrenamtliche Tätigkeit des DRK

    Aufgrund der Ende Februar durchgeführten Blutspende-Aktion in der Zollernalbkaserne gab es 500 Euro vom Blutspendedienst. Dem Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1, Oberstleutnant Volker Engelmann, war es ein besonderes Anliegen, dieses Geld an den hiesigen Ortsverein zurückfließen zu lassen.


  • Vertreter des neu aufgestellten Hubschraubergeschwaders 64 aus Laupheim waren bei einem Treffen im JG 74 in Neuburg zu Gast.

    „Zusammen wachsen“

    Das Jagdgeschwader 74 unter der Führung des Kommodore, Oberstleutnant Frank Gräfe, ist der Initiative des in Laupheim zum 1. Januar 2013 neu aufgestellten Hubschraubergeschwaders 64 gerne nachgekommen und hatte zu einem ersten Treffen nach Neuburg eingeladen.


  • Die Teilnehmer der Kommandeur A-Tagung

    Kommandeur A-Tagung in Appen

    Vom 14. bis 16. Mai 2013 fand die diesjährige Kommandeur A-Tagung des Luftwaffenamtes in der Marseille-Kaserne in Appen statt. Der Amtschef des Luftwaffenamtes, Generalmajor Dr. Ansgar Rieks, nutzte diese Tagung, um seine Kommandeure zum aktuellen Stand der Neuausrichtung zu informieren.


  • Das Ladungsteam

    Hauptgefreiter Philipp Cramer, bereitet die Fracht zur Beladung einer Transall C-160 im Hangar in Wunstorf vor. Parallel dazu erhält der Ladungsmeister im Einsatzbüro Informationen über Art und Umfang von Ladung und Passagieren. Mit diesem Kenntnisstand beginnen die Luftumschlagssoldaten mit der Zuladung der Fracht für die Einsatzgebiete der Luftwaffe weltweit.


  • Transall Krisentraining

    In Hohn wird der Ernstfall geprobt! Die Piloten des Lufttransportgeschwaders 63 üben auf dem Heimatflughafen ihres Geschwaders das Landen unter verschärften Bedingungen. Auf dem Waffensystem C-160 Transall wird besonders der Landeanflug mit behelfsmäßiger Befeuerung der Landebahn fokussiert. Im Ernstfall muss das reibungslos funktionieren. Höchste Anspannung für die Piloten in der C-160.


  • In einer Regenpause erfolgte der Start des 10 km Hauptlaufes

    Mit Streckenrekord und einem Donnerwetter

    Wieder einmal hieß es: Auf die Plätze, Fertig, Los! Zum 15. Mal veranstalteten das Aufklärungsgeschwader 51 „Immelmann“ und der TSV Kropp den Immelmannlauf. Am 15. Mai ließen sich über 300 Läuferinnen und Läufer in die Teilnehmerlisten eintragen.


  • Hauptmann Fred Wartenberg erläuterte den Flugsimulator NH90.

    Ein Blick hinter die Kulissen

    Am 17. Mai hatten der Standort Faßberg und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) e.V. wieder zu einem Blick hinter die Kulissen des Fliegerhorstes Faßberg sowie des Testgeländes in Trauen eingeladen. Insgesamt folgten 31 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Einladung.


  • OTL Leibinger entbindet OTL Breidenbach von seiner Verantwortung und übergibt das Kommando an OTL Schneider

    Führungswechsel in der Fliegenden Gruppe des JaboG 33

    Im Rahmen eines militärischen Appells am 17. Mai 2013, auf dem Fliegerhorst Büchel, übergab der stellvertretende Kommodore des Jagdbombergeschwaders 33, Oberstleutnant Thomas Leibinger, das Kommando der Fliegenden Gruppe von Oberstleutnant Stefan Breidenbach an Oberstleutnant Thomas Schneider.


  • Generalleutnant Müllner trägt sich im Gästebuch des DtLwKdo ein

    „Chef der Luftwaffe“ zu Besuch bei Ausbildungseinrichtungen in den USA

    Der Inspekteur der Luftwaffe (InspL), Generalleutnant Karl Müllner, informierte sich bei Luftwaffeneinheiten im Südwesten der USA über den Stand der Ausbildung deutscher Soldaten auf dem amerikanischen Kontinent. Als letzte Station seines Besuches reiste der Inspekteur an den Standort Fort Bliss, El Paso.


  • Das Wappen des deutschen Einsatzkontingentes Dakar

    Gemeinsam für AFISMA

    Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln versucht jeder, immer das Maximum für die Mission herauszuholen - Koordination und gegenseitige Hilfe sind dabei das A und O“, sagt Major Tino Müller, Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes Dakar. Dieser Ansatz hat sich seit Januar diesen Jahres bei AFISMA bewährt. Die deutsche Unterstützung, der taktische Lufttransport sowie die Luftbetankung sind erfolgreich.


  • Der Logistikhörsaal der 2./FSLw vor einem Routenzug der Fa. STILL in Hamburg.

    Fachschule der Luftwaffe besucht Industrie

    Die Fachschule der Luftwaffe aus Faßberg besichtigte während der Ausbildung im Zentralfach Logistik mit ihrer 2. Inspektion einen renommierten Hersteller von Flurförderfahrzeugen in Hamburg.


  • Der Inspekteur der Luftwaffe  bei seiner Ankunft in Holloman

    Inspekteur der Luftwaffe in Holloman USA

    Generalleutnant Karl Müllner würdigte am 16. Mai 2013, mit einer Urkunde und dem Flugsicherheitspokal, die Teamleistung des gesamten Fliegerischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (FlgAusbZLw) für zehn flugunfallfreie Jahre. „Die fliegenden Besatzungen in erster Linie, doch besonders sie als Team, können stolz auf diese Leistung sein und ich wünsche Ihnen weitere zehn unfallfreie Jahre hier in Holloman“, so der Inspekteur der Luftwaffe vor den rund 400 angetretenen Angehörigen des Verbandes.


  • Video: Elephant Recovery

    Fliegen ist schön, aber auch gefährlich. Ob durch technischen Defekt oder feindliche Waffenwirkung. Ein Unfall mit einem Luftfahrzeug ist nie auszuschließen. Dann schlägt die Stunde der Bergeprofis der Luftwaffe - ihr Auftrag ist es, die Luftfahrzeuge zu bergen und der Instandsetzung zuzuführen. Elephant Recovery ist für das Üben solcher Einsatzszenarien wie geschaffen.


  • Volles Haus beim gemeinsamen Jahresempfang

    Ein Hauch von Wehmut liegt über der Zollernalb-Kaserne

    Zum neunten und letzten Mal in Folge veranstalteten die Luftwaffe und die Stadt Meßstetten am 13. Mai 2013, einen gemeinsamen Jahresempfang in der Zollernalb-Kaserne. Mehr als 250 Gäste waren der Einladung des Standortältesten und Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1, Oberstleutnant Volker Engelmann, und dem Bürgermeister der Stadt Meßstetten, Lothar Mennig, gefolgt.


  • Soldaten aus dem JG 74 im Gespräch mit dem Verteidigungsminister.

    Jagdgeschwader 74 stellt sich vor

    Kommodore des Jagdgeschwaders 74 (JG 74), Oberstleutnant Frank Gräfe nutzte, am 13. Mai 2013 die Visite von Thomas de Maizière, im Neuburger Rathaus und stellte dem Verteidigungsminister das Jagdgeschwader 74 vor.


  • v.l.n.r. Kommandeur Einsatzführungsbereich 2, Oberst Martin Krüger, Generalmajor Robert Löwenstein und der stellvertretende Kommandeur EinsFüBer 2, Oberstleutnant Andreas Springer

    Truppenbesuch des letzten Kommandeurs der 4. Luftwaffendivision

    Nachdem er vor sechs Jahren noch als Stellvertreter des Kommandeurs der 4. Luftwaffendivision den ersten Spatenstich für das neue Einsatzgebäude durchführen durfte besuchte diese Woche Generalmajor Robert Löwenstein, nunmehr als Kommandeur der 4. Luftwaffendivision, den Standort Erndtebrück.


  • Tagungsteilnehmer InfoVeranstaltung FlaRak

    Informationsveranstaltung FlaRak I/2013

    Am 11.April 2013 fand ein weiteres Mal unter Beteiligung der Führungsspitze der Flugabwehr in Schlosshotel Schlemmin, Mecklenburg-Vorpommern die Informationsveranstaltung FlaRak I/2013 statt. Umrahmt wurde die Tagung durch die Verabschiedung des Dienstältesten FlaRak Offiziers Herrn Generalleutnant Norbert Finster.


  • Zwei Phantom F4F-Abfangjäger rollen auf dem Fliegerhorst des Jagdfliegergeschwaders 71 "Richthofen" in Wittmund zum Start

    Goodbye Phantom

    Anlässlich der Außerdienststellung des Waffensystems F-4F Phantom II finden im Jagdgeschwader 71 „Richthofen“ in Wittmund verschiedene Veranstaltungen für luftfahrtinteressiertes Publikum statt. Die Eventreihe begann am 8. Mai 2013 mit einem Spotterday für Medienvertreter.


  • Kranz am Luftwaffenehrenmal in Fürstenfeldbruck

    Ehrung gefallener Soldaten der Royal Air Force und der Deutschen Luftwaffe

    Mit einer gemeinsamen Kranzniederlegung am Luftwaffenehrenmal in Fürstenfeldbruck und am Royal Air Force Memorial in London gedachten am 02. Mai 2013 der Luftwaffenattaché bei der Britischen Botschaft in Berlin, Group Captain Roland Smith, und der stellvertretende Kommandeur der Offiziersschule der Luftwaffe, Oberst Stefan Scheibl, den gefallenen Soldaten beider Luftstreitkräfte.


  • Dr. Gebhart im Gespräch mit Oberstleutnant Hinze

    Mitglied des Bundestages zu Besuch im Luftwaffenausbildungsbataillon

    Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, Herr Oberstleutnant Dietmar Hinze empfing am 8. Mai Herrn Dr. Thomas Gebhart, Mitglied des Bundestages. Dieser verschaffte sich ein Bild über die derzeitige Infrastruktur sowie die laufenden Baumaßnahmen in der Sponeck-Kaserne.


  • Eingang der Militärgeschichtlichen Sammlung

    Das militärische Gedächtnis der Wahner Heide

    Anlässlich der Eröffnung der achten Sonderausstellung der Militärgeschichtlichen Sammlung „100 Jahre militärische Luftfahrt in der Wahner Heide“, begrüßte Oberstleutnant Herfried Martens, Kasernenkommandant der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn, interessierte und begeisterte „Hobby-Historiker“ in der Luftwaffenkaserne Wahn.


  • Oberst Klaus Christian Kuhle (links) und Technische Regierungsoberinspektorin Romy Brattke pflanzen eine Rotbuche

    Baum als Glücksbringer

    In der Menschheitsgeschichte steht kein anderes Symbol für Zukunftsvertrauen, Beständigkeit und Wachstum, wie die Pflanzung eines Baumes. Im Rahmen der Neuausrichtung und des 25. Geburtstages der Unteroffizierschule der Luftwaffe pflanzten der Kommandeur der Luftwaffenschule, Oberst Klaus Christian Kuhle, und die Leiterin der Geländebetreuung, Technische Regierungsoberinspektorin, Romy Brattke, eine Rotbuche vor dem Stabsgebäude in der Marseille-Kaserne.


  • Eine Schießbahn in Germersheim

    Germersheimer Festungsschießen

    Am 07. Mai 2013 war es wieder soweit. Die Germersheimer Festung war der alljährliche Schauplatz für einen Vergleichswettkampf der besonderen Art. Zehn Wettkampfgruppen und zahlreiche Einzelschützen traten auf Einladung des Kommandeurs des Luftwaffenausbildungsbataillons an, um die begehrten Pokale der einzelnen Disziplinen des traditionellen Festungsschießens für sich zu ergattern.


  • Zwei der über 600 Teilnehmerinnen des Girls Days

    Girls Day im Team Luftwaffe – Ein voller Erfolg

    Im Rahmen des Girls Day 2013 nutzten bundesweit über 600 Schülerinnen an 14 Bundeswehr-Standorten die Möglichkeit für einen Tag in die vermeintliche Männerdomäne des Soldatenberufs reinzuschnuppern. Erstmals konnten sich die Teilnehmerinnen in einem interaktiven Blog im Internet live selbst bewundern.


  • Begrüßung durch Kommandeur LwAusbBtl

    Amtschef Luftwaffenamt zu Besuch beim Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim

    Bei seinem ersten Truppenbesuch vom 2. bis 3. Mai 2013 im Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim verschaffte sich der Amtschef Luftwaffenamt, Herr Generalmajor Dr. Ansgar Rieks, einen Einblick in das umfassende Aufgabenspektrum des Ausbildungsbataillons.


  • Der Bürgermeister der Stadt Munster, Adolf Köthe begrüßte die zahlreiche Gäste aus Politik und Militär

    Luftbildausstellung in Munster

    Am 23.April 2013 wurde im Panzermuseum in Munster die Luftbildausstellung mit „Adleraugen über Afghanistan“ eröffnet. Nach dem Stadtmuseum in Schleswig werden die Luftbilder aus Afghanistan hier bereits zum zweiten Mal der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


  • Gruppenfoto der Teilnehmer in der Halle 43 der Instandhaltungsgruppe 25

    Internationale Delegation zu Besuch in Diepholz

    Am 02. Mai 2013 wurde die Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 25 (LwInsthGrp 25) von einer internationalen Delegation bestehend aus Luftwaffensoldaten aus vier Nationen der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg besucht. Der Leiter der Luftwaffeninstandhaltungsgruppe 25, Oberstleutnant Udo Beckert, informierte die angehenden Stabsoffiziere über Auftrag, Aufgaben der Einheit und den damit verbundenen Einsatzszenarien der unterschiedlichen Teileinheiten.


  • Gruppenbild der Ehrengäste mit dem Befehlshaber LwFüKdo und dem Kommandeur

    Luftwaffe verabschiedet sich mit Wehmut aus Aurich

    Die 4. Luftwaffendivision hat sich, nach über 50 Jahren in Aurich, mit einem letzten Appell in der Blücher-Kaserne und einer Serenade vor dem Schloss von den Bürgern und Bürgerinnen der Garnisonsstadt verabschiedet.


  • Zusammen mit der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V. (IDLw) empfing der Inspekteur der Luftwaffe zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien und Militär in Berlin

    Gelungene Premiere in Berlin

    „Luftstreitkräfte werden künftig noch stärker gefordert sein als bisher und damit an Bedeutung gewinnen!“ Mit dieser These gab der Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Karl Müllner das entsprechende „food for thought“ für einen kommunikativen Abend in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund unweit des Brandenburger Tors.


  • (v.l.n.r.) Air Chief, General Preziosa und Inspekteur der Luftwaffe, General Müllner

    Erster Air Chief besucht Kommando Luftwaffe in Berlin-Gatow

    Ende April empfing der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, den Chef der italienischen Luftstreitkräfte, Generalleutnant Pasquale Preziosa, in seinem Amtssitz in Berlin-Gatow.


  • Der Generalinspekteur bei der Einweisung in das Nationale Lage- und Führungszentrum Sicherheit im Luftraum.

    Generalinspekteur der Bundeswehr zu Gast am Niederrhein

    Erneut war der Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem Ziel eines hochrangingen Besuches. Der Generalinspekteur der Bundeswehr, und damit der ranghöchste Soldat der deutschen Streitkräfte, General Volker Wieker machte sich vor Ort ein Bild vom Stand der Umstrukturierungsmaßnahmen im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr. Empfangen wurde General Wieker durch den Kommandeur des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte, Generalleutnant Joachim Wundrak.


  • Die Einsatzführungskompanie 11 in der Zollernalb-Kaserne

    Letztmaliges “Maibaumsetzen“ auf dem Geißbühl

    Zum siebten und letzten Mal wurde durch die Soldaten der Einsatzführungskompanie 11 in der Zollernalb-Kaserne traditionell ein Maibaum aufgestellt.


  • Eurofighter des JaboG 31“B“ nach dem Start

    Hochwertausbildung über der Nordsee

    Vom 15. bis 26. April 2013 war die Militärbasis Leeuwarden im Norden der Niederlande Mittelpunkt einer der größten fliegerischen Übungen des Jahres 2013 in Mitteleuropa. Zwei Wochen lang trainierten mehr als 50 Luftfahrzeuge aus acht Nationen Verbundene Luftkriegsoperationen vor den Westfriesischen Inseln und über der Deutschen Bucht bis hinauf in den dänischen Luftraum. Rund 700 Einsätze konnten dabei insgesamt verbucht werden.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.mai