Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > Oktober 


  • Leereintrag
  • (v. l.) Eva Hanses spendierte die ersten Münzen für die Sammelbüchsen von Karl Ludwig Völkel, Bürgermeister der Edergemeinde, Oberstleutnant Menger, Standortältester der Hachenberg-Kaserne und Stabsfeldwebel Franz.

    Soldaten unterstützten Aktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

    Auch in diesem Jahr waren sie wieder zu sehen. Die Soldaten des Hachenbergs, die im November in der heimischen Region zur Straßensammlung mit den Sammelbüchsen des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V. aufbrachen, um ihren ganz eigenen Beitrag zur Unterstützung der humanitären Organisation zu leisten.


  • Stichwort „körperliche Fliegertauglichkeit“

    Piloten auf dem Prüfstand Teil 2

    Auch in neuen Strukturen braucht die Luftwaffe Pilotinnen und Piloten, die zu Höchstleistungen fähig sind. Das zum 01.10.2013 neu gebildete Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin und der Fliegerärztliche Dienst der Luftwaffe unterstützen die Luftwaffe dabei, diese Menschen auszuwählen, für spezielle Aspekte ihrer Aufgabe auszubilden und ihre Leistungsfähigkeit langfristig auf hohem Niveau zu halten.


  • Oberbürgermeister Kellerer und Brigadegeneral Schlaak beim Spenden sammeln.

    Bundeswehr unterstützt den Volksbund Deutsche Kriegsgräberführsorge

    Traditionell wurde am Allerheiligentag für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberführsorge (VDK) gesammelt. Sowohl Bundeswehroffiziere als auch Vertreter der Stadt Fürstenfeldbruck fanden sich am Zugang des dortigen Waldfriedhofs ein.


  • General Dr. Rieks schreitet die Front ab

    Feierliches Gelöbnis in Hilpoltstein

    Am Nachmittag des 31. Oktober 2013, leisteten über 200 Rekrutinnen und Rekruten des Luftwaffenausbildungsbataillions auf dem Festplatz im fränkischen Hilpoltstein ihren Treueeid. Das feierliche Gelöbnis ist Teil der Grundausbildung der Rekruten, welche seit dem 01. Oktober 2013 Dienst in der Luftwaffe leisten.


  • Die Teilnehmer der Expertengespräche zusammen mit den Dolmetscherinnen.

    Algerische Delegation interessiert am Objektschutz Luftwaffe

    Offiziere der algerischen Luftwaffe treffen sich zum Expertengespräch mit Vertretern des Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“.


  • Einweisung der Gäste in das Schießen

    Generalleutnant Martin Schelleis zu Besuch beim Tactical Firing auf Kreta

    Nach seiner Auslandsreise zum Einsatzkontingent Active Fence Turkey im Mai 2013 besuchte der Kommandeur Einsatzverbände Luftwaffe im Oktober erneut die Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „Schleswig-Holstein“.


  • Bürgermeisterin Angela Dankwardt und Oberst Hans Peter Dorfmüller

    „Dankeschön“ für acht Jahre Solidarität

    „Ich möchte hier und heute noch einmal wahrgenommen wissen, dass eine der überzeugendsten Unterstützerinnen von uns Soldaten, nunmehr - wie man so sagt - Ihren offiziellen Hut nimmt“, waren am 31. Oktober 2013 die Eingangsworte von Oberst Hans Peter Dorfmüller, Kommandeur Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“.


  • Brigadegeneral Katz verleiht das Fahnenband.

    Neues Fahnenband für die „Immelmänner“

    Brigadegeneral Günter Katz vom Kommando Einsatzverbände der Luftwaffe besuchte am 30. Oktober den Fliegerhorst in Jagel, um den „Immelmännern“, das Fahnenband "Taktisches Luftwaffengeschwader 51 „Immelmann“" zu verliehen.


  • Gruppenbild mit Oberfeldwebel Ketzer und Urkunde.

    Gute Idee geehrt

    Das Kontinuierliche Verbesserungsprogramm (KVP) ist ein Instrument zur Aktivierung des Ideenpotenzials in der Bundeswehr. Genau eine solche Idee brachte Oberfeldwebel Kevin Ketzer - Angehöriger der Abteilung Einführungsmanagement SASPF Lw - ein, als er eine Vereinfachung bei der Beantragung der Einkäufergruppen in SASPF vorschlug.


  • Brigadegeneral Katz (l.) befestigt das neue Fahnenband.

    Neues Fahnenband für das Taktische Luftwaffengeschwader 33

    Von Bundespräsident Heinrich Lübke 1964 gestiftet, gelten Truppenfahnen in der Bundeswehr „als äußeres Zeichen gemeinsamer Pflichterfüllung im Dienst für Volk und Staat“.


  • Aktive und ehemalige Angehörige verabschieden sich.

    Stinger-Ausbildung an der TSLw 3 in Faßberg wurde eingestellt

    Nach mehr als 20 Jahren endete eine Ära an der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) in Faßberg: Die zentrale Stätte der Luftwaffe und Marine für die Ausbildung an der Fliegerfaust ‚Stinger‘ wurde im Beisein vieler Gäste sowie ehemaliger und aktiver Angehöriger der betroffenen Inspektion feierlich außer Dienst gestellt.


  • E3-A Maschine

    NATO-Verband erreicht 10.000ste Flugstunde im Afghanistan-Einsatz

    Ende Oktober erreichte die NATO Airborne Early Warning and Control Force, kurz AWACS genannt, mit der 10.000sten Flugstunde ein besonderes Jubiläum. Die in Geilenkirchen beheimateten Flugzeuge sind zurzeit am Einsatz der International Security Assistance Force (ISAF) in Afghanistan beteiligt.


  • Teilnehmende Jets bei MR 2013

    Erfolgreiches Ende für Exercise Mountain Roundup 2013 

    Positive Bilanz zur Übung trotz „Government Shutdown“ in den USA. Nach Beendigung der Übung Mountain Roundup 2013 sind alle Luftwaffen Tornados wohlbehalten an ihre Heimatstandorte zurückgekehrt.


  • „Maddin“, „Izi“, „Phil“ und „Frodo“ vor Ihrem Arbeitsplatz

    Ein besonderer Abschluss eines besonderen Lehrgangs

    Countdown zum lang erwarteten Finale, zur Graduation des Waffenlehrerlehrgangs: Vier Absolventen des Waffenlehrerlehrgangs bestehen die Abschlußprüfung.


  • Stichwort „körperliche Fliegertauglichkeit“

    Piloten auf dem Prüfstand Teil 1

    Auch in neuen Strukturen braucht die Luftwaffe Pilotinnen und Piloten, die zu Höchstleistungen fähig sind. Das zum 01.10.2013 neu gebildete Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin und der Fliegerärztliche Dienst der Luftwaffe unterstützen die Luftwaffe dabei, diese Menschen auszuwählen, für spezielle Aspekte ihrer Aufgabe auszubilden und ihre Leistungsfähigkeit langfristig auf hohem Niveau zu halten.


  • Ankunft auf dem Uedemer Paulsberg.

    Oberbefehlshaber der Alliierten Luftstreitkräfte in Europa, zu Besuch in Kalkar / Uedem

    Es ist stets ein besonderer Moment, wenn sich der amtierende Oberbefehlshaber der alliierten Luftstreitkräfte in Europa aufmacht, sich persönlich ein Bild seiner Gefechtstände zu machen und aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen unterrichtet zu werden. So war es auch am Mittwoch, den 23. Oktober, als General Gorenc vom Hausherrn auf dem Uedemer Paulsberg, Generalleutnant Joachim Wundrak, Kommandeur beider besuchter Dienststellen, begrüßt wurde.


  • 348 Läuferinnen und Läufer starten durch

    Teamlauf Schortens lebt wieder auf

    Nachdem der Teamlauf 2012 aus organisatorischen Gründen ausfallen musste, ist er nun wieder zum festen Bestandteil der Veranstaltungen auf dem Fliegerhorst Jever geworden. Am 23. Oktober, bei fast sommerlichen 18 Grad, fanden sich rund 350 Athleten ein, um den 10 Kilometer-Lauf rund um die Start- und Landebahn zu absolvieren. Mit dabei: Zahlreiche Sportvereine und erstmalig einige Schulklassen aus dem Umkreis.


  • Präsident Stuke und Brigadegeneral Knappe im Kreise der milGleiB.

    Tagung der militärischen Gleichstellungsbeauftragten in Köln

    In der Lüttich-Kaserne in Köln fand vom 22.-23. Oktober die Tagung der militärischen Gleichstellungsbeauftragten (milGleiB) statt. Im gastgebenden Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr (BAPersBw) wurden die teilnehmenden 20 Offiziere und 20 Unteroffiziere und Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet durch den Präsidenten Georg Stuke begrüßt.


  • Insignien der Weltorganisation UNO

    Blaue Baretts für die Luftwaffe

    Bereits seit Juli fliegen Transall C-160 der Luftwaffe Hilfsflüge unter UN-Mandat aus der malischen Hauptstadt Bamako. Am 10. Oktober 2013 wurde auch das Lufttransportkontingent in Dakar mit Armbinde und Barett der UNO-Friedenstruppen ausgestattet.


  • Die Vertreter des Städtebundes Elb-Elsteraue und Herr Platzeck (Mitte).

    Viel Lob und Wertschätzung für Matthias Platzeck

    Die erlösende Nachricht, dass die Lichter bei der Bundeswehr am Standort Schönewalde/Holzdorf im Zuge der Bundeswehrreform nicht ausgehen würden, kam vor knapp zwei Jahren. Dass an diesem Erfolg die Kommunen des Städtebundes Elbe-Elsteraue, die Landkreise Wittenberg und Elbe-Elster, sowie von Bundestags- und Landtagsabgeordneten und der Landesregierungen Sachsen-Anhalts und Brandenburgs großen Anteil hatten, steht außer Frage.


  • Einblick in die Ausbildung bei der Ausbildungswerkstatt

    „Tag der Ausbildung zum Anfassen“ am 20. Oktober

    Die Ausbildungswerkstatt der Taktischen Luftwaffengruppe „Richthofen“ in Wittmund bietet seit 35 Jahren zivile Ausbildung im elektrotechnischen Bereich und ist weit über die Grenzen Ostfrieslands für eine qualitativ hochwertige Ausbildung bekannt. Die angebotenen Ausbildungsberufe wurden im Laufe der Zeit mehrfach den aktuellen Gegebenheiten angepasst, alles begann 1978 mit der Stufenausbildung zum Nachrichtengerätemechaniker / Funkelektroniker und 24 Auszubildenden.


  • Die erste Spenderin für Oberstleutnant Matthias Axt und Landrat Dr. Jörn Klimant

    Arbeit für den Frieden

    Am 19. Oktober sammelte der Kommandeur der II. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe, Oberstleutnant Matthias Axt, zusammen mit dem Landrat des Kreises Dithmarschen, Dr. Jörn Klimant, für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.


  • Vertreter aller am NLFZ SiLuRa beteiligten Ressorts waren nach Uedem gekommen.

    „Sicherheit im Luftraum ist Kernaufgabe“

    Zehn Jahre Nationales Lage- und Führungszentrum Sicherheit im Luftraum (NLFZ SiLuRa): Eine einmalige Dienststelle in Deutschland hat ihr erstes rundes Jubiläum gefeiert. In Zeiten, in denen der Begriff von der Vernetzten Sicherheit so gerne verwendet wird, wird er hier in Uedem bereits seit zehn Jahren mit Leben gefüllt – denn das NLFZ SiLuRa besteht nicht nur aus Soldaten der Luftwaffe, sondern auch aus Beamten der Bundespolizei sowie Mitarbeitern der Deutschen Flugsicherung und des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.


  • Rekruten beim Marsch

    Zurück in die Zukunft

    Vor einigen Jahren wurde die am Standort Roth durchgeführte Grundausbildung der Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärter (OA) in den damals neugeschaffenen, elf Monate dauernden Offizierslehrgang an der Offizierschule der Luftwaffe am Standort Fürstenfeldbruck integriert.


  • Die Rettungshundestaffel der Malteser aus Rottenburg und Schwäbisch Gmünd vor dem „Übungsgerät“.

    Rettungshundestaffeln üben beim Hubschraubergeschwader 64

    Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich auf dem Militärflugplatz in Laupheim. Außer Soldaten befanden sich 27 Rettungshunde und 26 Hundeführer auf dem Hallenvorfeld. Die Rettungshundestaffeln der Malteser aus Rottenburg und Schwäbisch Gmünd absolvierten beim Hubschraubergeschwader 64 ein Hubschraubergewöhnungstraining.


  • Oberstleutnant Ehrenreich begrüßt den Inspekteur der Luftwaffe

    Inspekteur besucht das jüngste Geschwader der Luftwaffe

    Am 17. Oktober konnte der amtierende Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“, Oberstleutnant Josef Ehrenreich, den Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner auf dem Fliegerhorst in Jagel begrüßen.


  • Die Anfahrt nach Zinnowitz war von heftigem Regen begleitet

    Bleibende Eindrücke der Motorradwerkwoche der katholischen Militärseelsorge

    Deutsche und Polen: Von Feinden zu Freunden. „Ein Gang durch die wechselvolle Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen“, unter diesem Motto stand die diesjährige Motorradwerkwoche des katholischen Militärpfarramtes auf dem Fliegerhost Faßberg, zu der alle Soldaten und Zivilbeschäftigten des Standortes eingeladen waren. Es ging darum, Orte der Vergangenheit und der Gegenwart aufzusuchen, um so ein besseres Verständnis für die europäische Entwicklung zu bekommen.


  • Gruppenfoto mit dem Inspekteur der Luftwaffe

    Spießtagung in Appen - Dialog mit dem Inspekteur der Luftwaffe

    Nach genau einem Jahr seit der Indienststellung des Kommandos Luftwaffe fand die erste Spießtagung der Luftwaffenuniformträger im schleswig-holsteinischen Appen statt. Über 90 Kompanie-, Staffel- und Inspektionsfeldwebel sowie Innendienstbearbeiter B trafen sich auf Einladung des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, am 15. und 16. Oktober 2013 an der Unteroffizierschule der Luftwaffe.


  • Der Start des 3000-Meter-Laufs.

    Überraschungen beim 56. Geländelauf der Technischen Schule der Luftwaffe 3

    Zum 56. Mal fiel am 16. Oktober 2013 der Startschuss zum Geländelauf der Technischen Schule der Luftwaffe 3 in Fassberg. 449 Läuferinnen und Läufer gingen in diesem Jahr an den Start.


  • Gruppenfoto der Teilnehmenden der Fachtagung EinsFüDstLw.

    Fachtagung des Einsatzführungsdienstes der Luftwaffe

    Vom 15. Bis 17. Oktober 2013 fand beim Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück die jährliche Fachtagung Einsatzführungsdienst der Luftwaffe (EinsFüDstLw) sowie Informationsveranstaltung für ehemalige und aktive Kommandeure statt. Erstmalig wurde die Tagung unter Leitung des neuaufgestellten Kommando Einsatzverbände der Luftwaffe organisiert.


  • Stargast des Abends Mickie Krause, heizte den Gästen so richtig ein

    Flugzeughangar zum 40. Mal in Partymeile verwandelt

    Das Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ veranstaltete am 11. Oktober 2013 bereits zum 40. Mal das traditionelle Fliegerherbstfest. Der neue Name des Verbandes änderte nichts an dem großen Zuspruch der Besucher, denn wie in den Jahren zuvor war der zur Partymeile verwandelte Flugzeughangar bis auf den letzten Platz gefüllt. Bereits zum Vorverkaufstart waren alle Eintrittskarten vergriffen.


  • Volles Haus auf dem Hachenberg.

    Ehemalige kommen gern auf den Hachenberg zurück

    Zum traditionellen Ehemaligentreffen konnte der Standortälteste und Leiter des Systemunterstützungszentrums Führungsdienste der Luftwaffe (SysUstgZ FüDstLw), Oberstleutnant Sven Menger, in diesem Jahr mehr als 50 ehemalige Soldaten und Beschäftigte in der Hachenberg-Kaserne als Gäste begrüßen.


  • Oberst Peter Kraus und der neue Bürgermeister Frank Bröhl.

    Neuer Bürgermeister zu Antrittsbesuch bei der TSLw 3

    Der neue Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Frank Bröhl, ist am 11. Oktober zu einem ersten offiziellen Besuch auf dem Fliegerhorst empfangen worden. Er folgte einer Einladung des Kommandeurs der Technischen Schule der Luftwaffe 3 (TSLw 3) und Standortältesten, Oberst Peter Kraus.


  • Video: Segelflugwettbewerb

    Bundeswehr und Segelflug -- was hat das miteinander zu tun? Auf den ersten Blick passt das erstmal gar nicht zu-sammen. Aber es gibt doch eine ganze Menge segelflug-begeisterte Bundeswehrangehörige. Und die messen sich regelmäßig beim Internationalen militärischen Segelflug-wettbewerb.


  • Task Force - Gemischte Formation bei Mountain Roundup 2013

    Übung Mountain Roundup 2013 geht weiter

    Hochwertübung wird trotz Haushaltskrise in den USA weiter durchgeführt. Nachdem einige Staffeln der US Air Force vom „Government Shutdown“ betroffen waren und anfangs ihre Teilnahme an der Übung aussetzen mussten, sind sie jetzt zum Teil wieder dabei.


  • Major Liebau (li) wünscht Major Mangold viel Glück bei der Führung der 4. Staffel

    Ein weiterer Schritt zum neuen Objektschutzregiment der Luftwaffe

    Am 10. Oktober 2013 erfolgte die Indienststellung der 4. Staffel des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“. Der stellvertretende Kommandeur des 1. Bataillon, Major Stanley Liebau übertrug Major Christoph Mangold das Kommando über die neue Einheit.


  • Patrouille de France

    Eine Partnerschaft auf höchstem Niveau

    Eine Besatzung der Transall des LTG 61 unterstützt die französische Kunstflugstaffel „Patrouille de France“. Die deutsch-französische Zusammenarbeit konnte wiedermal erfolgreich fortgesetzt werden.


  • Oberst Kraus übergibt Oberstleutnant Friedrich ein Zeugnis zum Abschluss der Schulung.

    Auf Kurs mit dem A400M

    Die Vorbereitung der Ausbildung am zukünftigen Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe läuft auf Hochtouren. Bis zum 01.Juli 2015 wird die Ausbildungsbereitschaft am Nationalen Technischen Ausbildungszentrum A400M in Wunstorf für französische und deutsche Techniker hergestellt. Seit dem Frühjahr 2013 werden bei Airbus Military in Sevilla die ersten Techniker auf das neue Transportflugzeugmuster A400M geschult.


  • Cockpit Procedure Trainer mit Hubschrauberführer

    Erster Lehrgang CH-53 „German Advanced“ in Schönewalde/Holzdorf

    Der 8. Oktober 2013 stellt einen weiteren wichtigen Schritt bei der Umsetzung des Fähigkeitstransfers Hubschrauber für die Luftwaffe und die Lufttransportgruppe Hubschraubergeschwader 64 dar.


  • Ankunft der Delegation am TaktLwG 73 “S“. Staffelkapitän Oberstleutnant Dorian Fritsch, Inspekteur Luftwaffe Generalleutnant Müllner, Inspekteur der schwedischen Luftwaffe Generalmajor Micael Bydèn (v.l.) und Delegation

    Inspekteur der schwedischen Luftwaffe zu Besuch im Taktischen Luftwaffengeschwader 73 “Steinhoff“

    Auf Einladung des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, besuchte Generalmajor Micael Bydèn, Air Chief der schwedischen Luftwaffe, am 8. Oktober das Taktischen Luftwaffengeschwader 73 “Steinhoff“ (TaktLwG 73 “S“) in Laage.


  • „Einsatzbereit – Professionell - Effizient“ - Motto und Leitlinien des Kommando Einsatzverbände Luftwaffe

    Die Neuausrichtung der Luftwaffe schreitet weiter voran. Am 1. Juli 2013 wurde mit der Indienststellung des Kommandos Einsatzverbände Luftwaffe (KdoEinsVbdeLw) ein wesentlicher Meilenstein erreicht. Es geht aber um mehr als nur die Änderung der Strukturen, oder die Auflösung und Neuaufstellung von Verbänden, es geht auch darum, Orientierung zu geben und ein Selbstverständnis zu erzeugen. Das Motto dieses neuen Kommandos lautet: „Einsatzbereit – Professionell - Effizient“. Doch wie soll dies mit Leben gefüllt und in gemeinsamen Werten umgesetzt werden? Leitlinien, lautet die klare Antwort.


  • Die slowakischen Offiziere Tutter (rechts) und Schóber (Mitte) mit Hauptman Göthe.

    NATO-Partner üben Luftbetankung

    Slowakische Offiziere werden während einer Praxisausbildung mit Großtankflugzeugen in der Luftwaffenkampfführungsanlage auf NATO-Standard ausgebildet.


  • Das Team „Chep“ mit dem Militärattaché aus Prag

    Eine von vielen Arten der Friedensarbeit

    „Wir sind sofort wieder dabei“. Das war die übereinstimmende Meinung von 10 Soldaten vom Fliegerhorst Jever in Schortens. Mitte Oktober waren sie in Cheb. Das ist ein kleiner Ort in der Tschechischen Republik, unweit der Grenze zu Deutschland. Unter der Leitung von Oberleutnant Heiko Ulrichs wurde der dortige Soldatenfriedhof wieder auf „Vordermann“ gebracht.


  • Oberst Stefan Scheibl (r.) begrüßt die Delegation

    Delegation der Vereinigten Arabischen Emirate
    an der Offizierschule der Luftwaffe

    Oberst Stefan Scheibl, stellvertretender Schulkommandeur der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) begrüßte die Abordnung aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Rahmen eines Informationsaustausches tagte die Delegation vom 07. - 09. Oktober an der OSLw und weiteren zivilen wie militärischen Einrichtungen.


  • Bereit zum Eindringen in ein Gebäude.

    Die Reserve hatte mal wieder keine Ruh´…

    „Wir nehmen vor uns liegenden Raum, dazu befehle ich...“ schallte es durch das Materiallager der Bundeswehr in Straelen am Niederrhein. Die Station „Kampf im urbanen Gelände“ war Teil des gemeinsamen Ausbildungswochenendes der Reservistenkameradschaft (RK) Nettetal und des (nichtaktiven) IV./Objektschutzregiment Luftwaffe ,,Friesland" (IV./ObjSRgtLw) vom 04. bis 06. Oktober 2013. Durch die Zusammenarbeit von beorderungsunabhängiger und beorderungsabhängiger Reservistenarbeit konnte den Teilnehmern eine fordernde und sehr lehrreiche Ausbildung geboten werden.


  • Feierlich umrahmt wurde die Feierstunde durch ein Quintett des Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr

    Deutsche Soldaten ergänzen NATO Team

    Aufgrund des sich gegenwärtig vollziehenden Strukturwandels in der NATO ergeben sich besonders in diesem Jahr auf allen Kommandoebenen personelle Veränderungen. Dies trifft auch für das neu aufgestellte CAOC (Combined Air Operation Center) Torrejon zu, in dem zum 1. Oktober 2013 die elf deutsche Dienstposten größtenteils besetzt wurden.


  • Der Kommandeur des Zentrums Luftoperationen

    „Der 3. Oktober gehört auch den Bürgern“

    Eine gute Tradition am Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem bleibt auch nach der Auflösung des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte und der Aufstellung des Zentrum Luftoperationen (ZentrLuftOp) erhalten: Gemeinsam mit der Deutsch Atlantischen Gesellschaft luden der Kommandeur des ZentrLuftOp, Generalleutnant Joachim Wundrak, und der Standortälteste Kalkar / Uedem, Brigadegeneral Günter Giesa, zu dem Festvortrag anlässlich des Tages der Deutschen Einheit.


  • Oliver Spielmann bei seinen letzten Wetterauswertungen.

    Keine Wetterauskunft mehr vom Geißbühl

    Nicht nur der Einsatzführungsbereich 1 ist von der Bundeswehrreform und der Neuausrichtung der Luftwaffe betroffen, auch die Beratungsstelle des Geoinformationsdienstes der Bundeswehr in Meßstetten wurde mit Wirkung zum 01. Oktober 2013 aufgelöst.


  • Wappen der Übung Mountain Roundup 2013

    Mountain Roundup 2013 – Top Gun über den Weiten Idaho's

    Im Bundesstaat Idaho im Nordwesten der USA findet Anfang Oktober zum neunten Mal die Hochwertübung „Mountain Roundup“ statt. Knapp 100 Luftfahrzeuge trainieren dort Verbundene Luftkriegsoperationen in komplexen Szenarien.


  • Eurofighter beim Überflug

    Control und Reporting Center „Sweet Apple“ meldet sich ab

    Unter großem Medieninteresse gab der Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 1, Oberstleutnant Volker Engelmann, am 01. Oktober 2013, im Rahmen der Außerdienststellung des Control und Reporting Centers (CRC), den Einsatzauftrag seines Verbandes ab.


  • Die Tornados rollen nach dem Flugbetrieb an den Zuschauern vorbei

    Taktisches Luftwaffengeschwader 33 – ein traditionsreicher Verband unter neuem Namen

    Am 01. Oktober 2013 war es soweit. Der stellvertretende Kommodore des
    Taktischen Luftwaffengeschwaders 33, Oberstleutnant Thomas Leibinger, enthüllte mit Vertretern des Geschwaders den neuen Schriftzug „TaktLwG 33“ vor dem Haupttor des Fliegerhorstes in Büchel.


  • Leitbild Luftwaffe

    Neuausrichtung der Luftwaffe auf Ebene der Verbände

    Zum 1. Oktober 2013 werden weitere bedeutende Änderungen für die Luftwaffe im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr wirksam. Nach Einnahme der neuen Strukturen in den Führungsebenen nehmen jetzt verschiedene Luftwaffenverbände ihre Zielstruktur ein.


  • Oberstleutnant Oliver Frohmajer meldete die Gruppe zum Appell angetreten

    Vom Jagdgeschwader 74 zum Taktischen Luftwaffengeschwader 74

    Der 1. Oktober 2013 ist ein ganz besonderer Tag am Luftwaffenstandort Neuburg. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde das Jagdgeschwader 74 in Taktisches Luftwaffengeschwader 74 umbenannt. Für den feierlichen Appell formierten sich die Soldaten und zivilen Arbeitnehmer vor der neuen Flugplatzwerft auf der Basis Zell.


  • Oberst Klaus Christian Kuhle gibt den Startschuss zum Herbstlauf 2013.

    Herbstlauf an der USLw – Trotz kleiner Umleitung eine gelungene Veranstaltung

    Bei Sonnenschein und einer leichten Brise trafen knapp 200 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die aus Uniformierten, sowie Hobbyläufern aus Vereinen und Lauftreffs bestanden, in der Marseille-Kaserne ein.


  • Der Hörsaal der 1. Inspektion der FSLw vor dem Berliner Reichstag.

    Stippvisite für angehende Offiziere des Militärfachlichen Dienstes an die Spree

    Am 30. September 2013 besuchten Offiziersanwärter der Fachschule der Luftwaffe (FSLw) aus Faßberg während einer Unterrichtsfahrt unter der Leitung von Oberstleutnant Uwe Potzauf die Hauptstadt.


  • Teilnehmer im Vorjahr

    21. Teamlauf des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“




Fußzeile

nach oben

Stand vom: 06.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.okt