Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2014 > April 


  • Leereintrag
  • Untere Reihe v.L.: Piloten der Luftwaffe KR Bahrain, 2. Reihe v.L. Pilot KR Bahrain, Medical Chief of Airforce Bahrain, OTA Dr. Knöffler ZentrLuRMedLw, Pilot KR Bahrain, obere Reihe v.L. Piloten der Luftwaffe KR Bahrain

    Zehn bahrainische Piloten auf Herz und Nieren untersucht

    Der Golfstaat Bahrein hat um Unterstützung gebeten und zehn Piloten mit medizinischen Problemen, am Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe untersuchen lassen.


  • Der Kommodore Oberst Frank Gräfe (Bild rechts), Tagesmütter, Eltern und Kinder freuen sich über die neue Großtagespflege im Taktischen Luftwaffengeschwader 74

    Kinder wuseln im „Luftikus“

    Im Frühjahr 2014 bezog eine ganz "besondere Einheit" des Taktischen Luftwaffengeschwader 74 ihr neues Quartier in der Wilhelm-Frankl-Kaserne in Neuburg. Acht Kinder der „Spielenden Gruppe“ wuseln von nun an in der neuen Bundeswehr - Großtagespflege „Luftikus“. So nennt sich die erste Kindertagespflege der Luftwaffe in Bayern, die im Taktischen Luftwaffengeschwader 74 durch Oberst Frank Gräfe eröffnet wurde.


  • Internationale Fliegerärzte und „Flight Nurses“ während des Übungsfluges mit der C-160 Transall, MedEvac-Version

    Internationaler Lehrgang am Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin

    Im April 2014 hat das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe, in Fürstenfeldbruck zum wiederholten Male den Lehrgang ICAES (International Course for Aeromedical Evacuation Specialists) durchgeführt. Die Lehrgangsteilnehmer, 13 Fliegerärzte und „Flight Nurses“, aus Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Spanien haben bereits Erfahrung in Aeromedical Evacuation (Lufttransport Erkrankter und Verwundeter).


  • (v.l.n.r.) Oberleutnant Jens Bloem, Oberst Reinhard Wiesbauer, Stabsfeldwebel Sascha Belz, Oberstleutnant Andreas Springer, Oberstleutnant des Generalstabes Wolfgang Prieler, Major Markus Joschko und Vizeleutnant Bayer

    Deutsch-österreichische Patenschaft

    Durch die Auflösung des Einsatzführungsbereichs 1 aus Meßstetten im vergangenen Jahr, wurde nun die bestehende Patenschaft zur Luftraumüberwachung (LRÜ) St. Johann, des Bundesheeres Österreich, durch den Einsatzführungsbereich 2 aus Erndtebrück übernommen.


  • GenLt Naskrent zusammen mit Oberst Zitzewitz beim Eintrag in das Gästebuch LTG 63

    Informationsbesuch des Veränderungsmanagers der Luftwaffe beim Lufttransportgeschwader 63

    Der Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Dieter Naskrent, führte im Rahmen seiner Funktion als Beauftragter des Inspekteurs für das Veränderungsmanagement Luftwaffe am 07. April 2014 eine Informationsreise zum LTG 63 an den Standort Alt Duvenstedt / Hohn durch.


  • Die Teilnehmer versammelt in Amsterdam

    Offizieranwärter aus zehn Nationen - ein Erfahrungsbericht

    Drei angehende Offiziere sowie der leitende Offizier Oberleutnant Michalski begaben sich am 25. April 2014 auf einen Exkurs der besonderen Art. Zehn verschiedene Delegationen aus zehn verschiedenen Ländern kamen in Breda, Niederlande, zusammen, um an dem Austauschprogramm der niederländischen Offizierschule des Heeres und der Luftwaffe teilzunehmen. Spannende und vollgepackte sechs Tage erwarteten 44 Offizieranwärter und Offziere. Ziel war es, die internationale Zusammenarbeit zu fördern und den einzelnen Offizieranwärtern einen Einblick in die Welt anderer Länder und Militärakademien aus ganz Europa zu ermöglichen.


  • Ankunft auf dem Fliegerhorst Holzdorf: Seit dem 5. Mai 2014 befindet sich das Hauptkommando für die Führung der Übung vor Ort

    "Real Life Support": Unterstützung für JAWTEX 2014

    Unterkunft, Verpflegung, Betreuung und Transport: Die alltäglichen Kleinigkeiten, ohne die es auch für eine Truppe auf Übung nicht geht. In Holzdorf kümmert sich im Rahmen der Übung JAWTEX 2014 das Team vom „Real Life Support“ darum. Lange bevor das Hauptkommando nach Holzdorf gereist ist, war Hauptmann Ingo Krecklow mit seinen Männern schon da.


  • Blick in den Gefechtsstand in Holzdorf: Von hier wird die Übung JAWTEX 2014 geführt.

    JAWTEX 2014: Übungsleitung hat Arbeit aufgenommen

    Rund 4500 Soldaten aus zwölf Nationen, mehr als 100 Luftfahrzeuge – vom Jet, über Transporter und Tanker bis hin zum Hubschrauber. Mit dabei auch die bodengebundene Luftverteidigung, Fallschirmspringer und dazu scharfes Schießen mit der Bordkanone des Tornados und dem Kampfhubschrauber Tiger – JAWTEX 2014 ist DIE Schwerpunktübung der Bundeswehr in diesem Jahr. Am Montag, 12. Mai 2014, beginnt die Übung, die Leitung ist bereits in Holzdorf aktiv.


  • Blick über Tokio

    Zu Besuch in Japan

    Im Rahmen der Internationalen Kooperation hatte die Offizierschule der Luftwaffe die Gelegenheit eine Delegation, vom 14. April bis zum 17. April 2014 nach Japan zu entsenden. Zielsetzung der Informationsreise waren Fach- und Expertengespräche mit Fluglehrpersonal der 1st Air Wing der Japanese Air Self Defence Force (JASDF), Hamamatsu Air Base.


  • Die gemeinsame Gedenkfeier in der Welfen-Kaserne

    Zentrale Holocaust Gedenkfeier in der Welfen-Kaserne

    Erstmals fanden sich, am 28. April 2014 in Landsberg am Lech, Gäste aus Israel mit Vertretern der Bundeswehr und des öffentlichen Lebens zu einer gemeinsamen zentralen Gedenkfeier in der Welfen-Kaserne ein.


  • Gruppenfoto der Nominierten

    Auszeichnungen für Nachwuchspiloten der Luftwaffe

    Die Graduierung dreier deutscher Flugschüler der Klasse 14-04 war ein großer Erfolg. Drei junge deutsche Piloten haben alle fünf der zu vergebenden Auszeichnungen erhalten. Diese Ehrungen spiegeln, in einer internationalen Klasse mit insgesamt 25 Flugschülern, das herausragende Leistungsbild der deutschen Absolventen wieder.


  • Generalleutnant Joachim Wundrak begrüßt den Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Ralf Wolfgang Brauksiepe.

    Unterstützung für den Standort

    „Kalkar und Uedem liefern wichtige Beiträge für die Luftwaffe und die NATO“, so lautete das Resümee von Dr. Ralf Wolfgang Brauksiepe, dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung. Am 28. April ließ sich Dr. Brauksiepe auf dem Paulsberg in Uedem durch den Kommandeur des Zentrum Luftoperationen und des NATO-Luftverteidigungsgefechtsstandes Combined Air Operations Centre UEDEM, Generalleutnant Joachim Wundrak, auf den aktuellen Stand bei den laufenden Umstrukturierungsprozessen bringen.


  • 10 Jahre Eurofighter in der Luftwaffe

    Am 13. Juni 2003 wurde der erste seriengefertigte Eurofighter der Öffentlichkeit vorgestellt. Die offizielle Truppeneinführung bei der Luftwaffe erfolgte dann am 30. April 2004 mit der Indienststellung von sieben zweisitzigen Eurofightern als Ausbildungsstaffel beim Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“ in Laage.


  • Brigadegeneral Keller, Dr. Brauksiepe und Generalleutnant Schelleis (v.l.)

    Parlamentarischer Staatssekretär zu Gast bei der Luftwaffe

    Dr. Ralf Brauksiepe, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, ist seit Mitte Dezember 2013 im Amt. Am 30. April 2014 besuchte er den größten Luftwaffenstandort in der Bundesrepublik.


  • Gruppenfoto nach dem Jubiläumsflug

    Würdiges Jubiläum mit 2.222 Flugstunden

    Nach einer Stunde und fünfundfünfzig Minuten Flugzeit eines Ausbildungsfluges über den Weiten des US-Bundesstaates New Mexicos erreichte Oberst Armin Havenith am 22. April 2014 sein persönliches Flugstundenjubiläum von 2.222 Gesamtstunden auf verschiedenen Flugzeugmustern der Luftwaffe.


  • Der sogenannten „Slot“, die berühmte Diamond-Formation der „Blue Angels“

    „Blue Angel“ für einen Tag!

    Oberstleutnant Arne Heitzmann, Staffelkapitän der 2. Deutschen Luftwaffenausbildungsstaffel auf der Naval Air Station Pensacola, erhielt am 22. April 2014 eine Einladung zum Mitflug in einer F/A-18 Hornet des weltweit bekannten US-Navy Flight Demonstration Teams „Blue Angels“. Diese einmalige Chance ließ sich der deutsche Pilot natürlich nicht nehmen und stieg ins Cockpit des blau lackierten Jets.


  • Die gemeinsame Crew der neuen Einsatzstaffel ACTIVE FENCE Turkey.

    Aus Zwei mach Eins – Alpha- und Bravo-Staffel fusionieren

    Seit Januar letzten Jahres schützen deutsche Soldaten mit ihren PATRIOT-Systemen die türkische Stadt Kahramanmaras vor einem möglichen Raketenangriff von syrischer Seite – ein Beitrag zur Verstärkung der integrierten Luftverteidigung der NATO in der Türkei. Hierbei haben die zwei PATRIOT-Kampfstaffeln ihre Einsatzbereitschaft dauerhaft unter Beweis gestellt. Beide Staffeln haben nun fusioniert und bilden nunmehr die neue Einsatzstaffel ACTIVE FENCE Turkey.


  • In festlichem Rahmen wurde der European Missile Defender of the Year Award vergeben.

    One Team, One Mission

    „One Team, One Mission” – dies war das Motto der erstmaligen Preisverleihung des „European Missile Defender of the Year Award“ durch die Missile Defence Advocacy Alliance, kurz MDAA. Die MDAA ist eine durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanzierte Organisation, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die Notwendigkeit einer funktionierenden Missile Defence in den Bündnisstaaten der NATO zu untermauern.


  • Oberst Hoppe, MdB Gisela Manderla, MdB Michaela Noll, Generalleutnant Schelleis (v.l.) vor dem Eurofighter.

    (Ein-) Blick in die Luftwaffe für zwei Abgeordnete des Deutschen Bundestages

    Einen Einblick in die Aufgaben und den Auftrag der Einsatzluftwaffe bekamen Gisela Manderla (MdB) und Michaela Noll (MdB) beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ in Nörvenich. Begleitet von Generalleutnant Martin Schelleis, Kommandeur Kommando Einsatzverbände Luftwaffe, besuchten die beiden Mitglieder des Verteidigungsausschusses am 23. April 2014 den ältesten Jetverband der Luftwaffe.


  • Deutsche Luftwaffe trainiert in Südafrika

    Acht Mal täglich sind die leistungsstarken Triebwerke beim Steigflug der Tornados des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33 über dem sonst ruhigen Städtchen Arniston in der südafrikanischen Provinz Western Cape zu hören. Die Luftwaffe trainiert mit vier Tornados auf dem Testgelände Overberg, etwa 200 Kilometer südwestlich von Kapstadt.


  • Der aufgewirbelte Schnee, behindert die Sicht. Eine Landung im Gebirge fordert höchste Konzentration von allen Crewmitgliedern

    Höchste Konzentration in den Bergen – Gebirgsflugausbildung in den Alpen

    Traumhaftes Wetter, eine malerische Landschaft und ein eingespieltes Hubschrauberteam des Hubschraubergeschwaders 64: Unter besten Bedingungen lehrt Gebirgsfluglehrer Hauptmann Rothenhäusler seinem Schüler Chris die Kunst des Fliegens im Gebirge.


  • Hanno Gessner checkt die Lage

    Hauptmann Hanno Gessner

    HELLWACH AM RADAR

    Über drei Millionen Flugbewegungen haben die Fluglotsen im vergangenen Jahr kontrolliert. Sie sorgen dafür, dass die Flugzeuge im deutschen Luftraum immer genügend Abstand voneinander haben. An ihren Arbeitsplätzen am Radarschirm und im Tower gewährleisten die Fluglotsen, dass der Luftverkehr über Deutschland sicher und flüssig abgewickelt wird. Eine verantwortungsvolle Aufgabe. In jeder Hinsicht.


  • Eurofighter des TaktLwG 31“Boelcke“ bei der Übung FRISIAN FLAG 2014.

    Hochwerttraining für Eurofighter-Piloten

    Für das Taktische Luftwaffengeschwader (TaktLwG) 31 “Boelcke“ aus Nörvenich ist auf der Leeuwarden Air Base im Norden der Niederlande die zweiwöchige Luftwaffengroßübung Frisian Flag 2014 erfolgreich zu Ende gegangen.


  • Die Asphaltlandung

    Hochgestimmt in der „Dritten Dimension“

    Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner hat die Segelflugschule Wasserkuppe besucht und startete gleich zweimal in luftige Höhen. Das Lächeln in seinem Gesicht sprach Bände. „Ich hab‘ ja mal als Segelflieger angefangen. Als Jugendlicher bin ich so zur Fliegerei gekommen. Leider habe nun über viele Jahre keine Zeit mehr gehabt. Die Begeisterung ist natürlich sofort wieder da.“


  • Stabsfeldwebel Uwe Stecker ist der erste Soldat des Einsatzführungsbereichs 2, der mit dem karitativen Award ausgezeichnet wurde

    Uwe Stecker mit dem Presidential Champion Award ausgezeichnet

    Seit dem 16. April 2014 ist Stabsfeldwebel Uwe Stecker stolzer Träger des Presidental Champion Awards. Damit ist der 47-jährige Berufssoldat der erste Soldat des Einsatzführungsbereichs 2, der mit dem karitativen Award ausgezeichnet wurde. Zur Überraschung des Stabsfeldwebels überreichte Zugführer Hauptmann Johannes Bader die Auszeichnung vor dem, bei bestem Wittgesteiner Wetter, komplett angetretenen Stabszug.


  • Eurofighter tanken am Airbus A310 MRTT

    Luftwaffe bei erster europäischer Tankerübung vertreten

    Im Rahmen der ersten gemeinsamen rein europäischen Luftbetankungsübung EART (European Air-to-Air Refueling Training) übten Besatzungen der Flugbereitschaft BMVg aus Köln-Wahn mit dem Airbus A310 MRTT (Multi Role Transport Tanker) zusammen mit Tankerkräften der Royal Netherlands Air Force (RNLAF) und der Aeronautica Militare Italiana (AMI).


  • Sportliche Zweikämpfe unter blauem Himmel.

    Fünfter Dithmarscher Frühlingslauf – ein voller Erfolg

    Die II. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe aus Heide hat am 15.04.2014 zum fünften Mal zum Dithmarscher Frühlingslauf eingeladen.


  • General Rieks wurde von seinen Pflichten als Kommandeur entbunden

    Führungswechsel im Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe

    Am 15. April 2014 wurde Generalmajor Dr. Ansgar Rieks im Rahmen eines Appells auf dem alten Exerzierplatz der Luftwaffenkaserne Wahn von seinen Pflichten als Kommandeur des Kommando Unterstützungsverbände Luftwaffe entbunden. Künftig wird er als Amtschef das Luftfahrtamt der Bundeswehr führen, das zum 1. Oktober 2014 aufgestellt wird.


  • Internationale Zusammenarbeit im Control and Reporting Center Erndtebrück

    Multinationale Übung „Frisian Flag“ erfolgreich abgeschlossen

    Von der Air Base Leeuwarden in den Niederlanden flogen vom 31. März bis 11. April 2014 Jagdflugzeuge aus den Niederlanden, Belgien, Portugal, Frankreich, Polen, Schweden, Dänemark, Italien, Großbritannien, Finnland und Deutschland in verschiedenen Szenarien im deutschen und niederländischen Luftraum mit- und gegeneinander. Ziel der multinationalen Übung „Frisian Flag“ war es, das Können und Wissen im Bereich Luftoperationen bei allen Teilnehmern und in allen Bereichen etwa wie Planung, Durchführung und Nachbereitung zu verbessern, um zukünftigen Einsätzen noch effektiver begegnen zu können.


  • Geschwaderangehörige TaktLwG 73 “Steinhoff“

    Jubiläum im Taktischen Luftwaffengeschwader 73 "Steinhoff"

    Am 11. April 2014 hat das Taktische Luftwaffengeschwader 73 "Steinhoff" in Laage die 25.000 Flugstunde auf dem Waffensystem Eurofighter erflogen. Kommodore Oberst Bernhard Teicke führte diesen Flug im Rahmen einer Ausbildungsmission persönlich durch.


  • Die Teilnehmer der Sicherheitskoordinierungsausschusssitzung 2014

    Tagung des Ausschusses zur Sicherheitskoordination im Standortbereich

    Zu der diesjährigen Sicherheitskoordinierungsausschusssitzung (Siko) am 10.04.2014 hatte Oberst Andreas Korb, Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33, Vertreter von in- und externen Behörden/Dienststellen sowie den Kommunen eingeladen. Als Kommodore ist Oberst Korb gleichzeitig auch Standortältester in Cochem-Ulmen und damit zuständig für alle Liegenschaften der Bundeswehr des Kreises Cochem-Zell.


  • Die Übergabe ist vollzogen (v.l.: Oberst Alder, General Maus und Oberst Hambach)

    Führungswechsel im Waffensystemunterstützungszentrum 1

    Fast auf den Tag genau nach einem Jahr in Dienststellung, fand in Erding eine Kommandoübergabe statt. Im Rahmen eines Appells übertrug der Kommandeur Logistikverbände Luftwaffe, Brigadegeneral Rudolf Maus, das Kommando über das Waffensystemunterstützungszentrum 1 von Oberst Thomas Hambach an Oberst Markus Alder.


  • Der Eurofighter hebt ab

    Jubiläumsflug auf dem Fliegerhorst Wittmund

    Bereits den 500. Start absolvierte der Eurofighter auf dem Fliegerhorst Wittmund. Der Kommandeur der Taktischen Luftwaffengruppe "Richthofen" führte diesen besonderen Flug selbst durch.


  • Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Meyn-Gymnasiums vor dem Lehrsaal-Gebäude

    Jugendliches Interesse am Team Luftwaffe

    Schule – und was dann? Junge Menschen nutzen gerne die Möglichkeiten, sich über ihre berufliche Zukunft und die Ausbildungsvielfalt zu informieren. Keine zwei Wochen nach dem bundesweit durchgeführten Girls' Day begrüßte die in Schleswig-Holstein beheimatete Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) bereits die nächsten Besuchergruppen in Heide und in Appen.


  • Gemeinsam beim Gruppenfoto vor dem Eurofighter: Der Inspekteur der Luftwaffe mit den Militärattachés

    Inspekteur der Luftwaffe empfängt die Militärattachés in Berlin

    Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, hat am 10. April die Militärattachés in das Kommando Luftwaffe in Berlin-Gatow eingeladen. Die Veranstaltung hat den Gästen die Möglichkeit geboten, Informationen zur Neuausrichtung der Luftwaffe aus erster Hand zu bekommen. So hat der Inspekteur einen Einblick in die heutigen und zukünftigen Aufgabenfelder sowie die Relevanz von Luftstreitkräften in den Bündnissen gegeben.


  • Teilnehmer Klausurtagung 2014

    Miteinander ins Gespräch kommen - gemeinsam Ziele erreichen

    Vom 8. bis 9. April hatte Generalleutnant Martin R. Schelleis, Kommandeur des Kommandos Einsatzverbände Luftwaffe, zur nunmehr dritten Klausurtagung des Kommandos nach Köln eingeladen.


  • Wappen der Übung FRISIAN FLAG 2014.

    Erfolgreiche Zwischenbilanz bei Übung FRISIAN FLAG 2014

    Für die Luftverteidigungsübung über der Nordsee hat die zweite Woche des gemeinsamen Hochwerttrainings begonnen. Schwerpunkt der Einsätze liegt bei Großformationen mit mehr als 40 Jets pro Flugperiode und dynamischen Einsatzszenarien.


  • „Tolle Sache“, meint Hauptgefreiter Prochnow

    Informationstag für Soldaten auf Zeit

    Welche Chancen bieten sich mir nach der Zeit bei der Bundeswehr?“ – Zur Beantwortung dieser Frage veranstaltete das Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ in enger Zusammenarbeit mit dem Berufsförderungsdienst, am 07.04.2014, einen Informationstag für Soldaten auf Zeit (SaZ).


  • Gruppenfoto der Gäste

    Familientag bei der Flugabwehrraketengruppe 24 in Bad Sülze

    Am Samstag den 05. April 2014 gab die Flugabwehrraketengruppe 24 den Soldaten und ihren Familien die Möglichkeit, sich am Standort Bad Sülze einen Ein- bzw. Überblick zu neuesten Themen der FlaRak und dem Einsatz Active Fence Turkey zu verschaffen. Eingeladen waren die Soldaten und Familienangehörigen des 4./ und des 5./DEUEinsKtgtAFTUR. Für die Organisation dieses Tages war die 3./FlaRakGrp 24 verantwortlich.


  • Eurofighter des TaktLwG 312 B beim Start

    Übung "Frisian Flag" 2014: 60 Jets aus acht Nationen

    In der Zeit vom 31. März bis zum 11. April 2014 ist der Luftwaffenstützpunkt Leeuwarden im Norden der Niederlande Ausgangspunkt der Übung Frisian Flag 2014. Eingebunden in die Übung findet parallel dazu auf der Eindhoven Air Base mit dem EART (European Air-to-Air Refueling Training) das erste gemeinsame Luftbetankungstraining in europäischem Rahmen statt.


  • Soldaten beim Verlegen der letzte Steine im neuen Lauf des alten Mühlgrabens

    „Frühjahrsputz“ im Nationalpark Müritz

    Soldaten des Systemzentrum 24 der Luftwaffe aus Trollenhagen greifen, einer guten Tradition folgend, für eine Woche zu Spaten, Hacke und Schäleisen, um die Mitarbeiter des Nationalpark Müritz, Teilgebiet Serrahn, bei den letzten Vorbereitungen für die Saison 2014 tatkräftig zu unterstützen.


  • Gruppenfoto der Tagungsteilnehmer

    Informationsveranstaltung der Flugabwehr I/2014 am Standort Bad Sülze

    Am 3. April und 4. April 2014 fand ein weiteres Mal unter Beteiligung der Führungsspitzen der Flugabwehr im Recknitztalhotel Marlow, Mecklenburg-Vorpommern, die Informationsveranstaltung FlaRak I/2014 statt.


  • Die Landtagsabgeordneten Ulrich Alda (l.), Falk Heinrichs (m.) mit Oberst Martin Krüger (r.) und den Besuchern des Landtages

    Soldaten des Einsatzführungsbereiches 2 zu Besuch im Landtag

    Falk Heinrichs, Mitglied des Landtages, hatte die Einladung in den nordrheinwestfälischen Landtag nach Düsseldorf ausgesprochen, der 23 Soldatinnen und Soldaten aus Erndtebrück folgten. An den informativen Gesprächen nahm auch der Abgeordnete Ulrich Alda teil. Die Fahrt erfolgte im Rahmen der politischen Bildung, die integraler Bestandteil der „Inneren Führung“ in der Bundeswehr ist und dem Leitbild des mündigen Staatsbürgers in Uniform folgt.


  • Ansprache des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Müllner, beim Jahresempfang des IDLw e.V.

    Luftstreitkräfte – Die Rückversicherung des Bündnis

    „Luftstreitkräfte leisten einen wesentlichen Beitrag zur glaubwürdigen Abschreckung und somit zur Rückversicherung im Bündnis.“ Mit diesem Satz hob der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, die strategische Bedeutung von Luftstreitkräften beim Jahresempfang an der Bayerischen Landesvertretung in Berlin Mitte hervor.


  • Oberstleutnant Cichorek sammelte bereits über 2.000 Wehrübungstage

    Denn wir spielen ja alle im selben Team

    Bereits zum zehnten Mal hat Oberstleutnant d.R. Jens Oliver Cichorek als Reservistendienstleistender der Luftwaffe an einem Auslandseinsatz der Bundeswehr teilgenommen. Seit dem Jahr 1997 in verschiedenen Verwendungen mehr als 2.000 Reservistendienstleistungstage in über 50 Reservistendienstleistungen absolviert. Im Interview mit Luftwaffe.de spricht Cichorek über seine Motivation und Erfahrungen während der vergangenen zwei Jahrzehnte.


  • Die Aktion“ Sauberer Strand“ kann beginnen

    Einsatz für die Umwelt

    Eine Strandreinigungsaktion der besonderen Art: 150 Soldatinnen und Soldaten vom Objektschutzregiment der Luftwaffe beseitigen die Rückstände des Winters an der Küste Frieslands, für einen „Sauberen Start“ in die neue Saison. Jetzt kann der Sommer kommen!


  • Oberstleutnant Dieter Nestler,begrüßt den Generalarzt, Dr. Jürgen Brandenstein, zum Antrittsbesuch im Taktischen Luftwaffengeschwader 33

    Generalarzt der Luftwaffe zu Besuch beim Taktischen Luftwaffengeschwader 33

    Seit dem 1. Oktober 2013 leitet Generalarzt Dr. Jürgen Brandenstein das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe. Im Wege seiner Informations- und Antrittsbesuche stattete der neue Generalarzt der Luftwaffe am 1. April 2014 dem Taktischen Luftwaffengeschwader 33 seinen ersten Besuch nach Übernahme seiner Dienstgeschäfte ab.


  • Es ist geschafft! Chefwechsel, Auflösung und Aufstellung erfolgreich durchgeführt (v.l.: OTL Olaf Schob, Oberst Thomas Hambach, OTL Thomas Sandlein)

    Indienststellung Instandsetzungszentrum 13 im Waffensystemunterstützungszentrum 1

    Am 1. April 2014 wurde durch den Kommandeur des Waffensystemunterstützungszentrum 1, Oberst Thomas Hambach, das in Landsberg am Lech stationierte Systemzentrum Avionik aufgelöst, der bisherige Dienststellenleiter ,Oberstleutnant Olaf Schob, verabschiedet sowie das Instandsetzungszentrum 13 unter neuer Führung aufgestellt. Erster Dienststellenleiter der neuen Dienststelle ist Oberstleutnant Thomas Sandlein.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 02.07.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2014.apr