Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2014 > September 


  • Leereintrag
  • Patriot in Rostock

    Luftverteidigung vereint Nationen

    Zehnte Air and Missile Defence Conference in Rostock bekräftigt internationale Zusammenarbeit.


  • Freude über das Wiedersehen im Luftfahrtamt der Bundeswehr / Generalmajor Dr. Rieks (am Pult), Brigadegeneral Keller

    Flugsicherheit wechselt ins Luftfahrtamt

    Im Rahmen der Neuaufstellung des Luftfahrtamtes der Bundeswehr in Köln-Wahn übergab der amtierende Kommandeur des Kommandos Unterstützungsverbände der Luftwaffe, Brigadegeneral Rainer Keller, am 15. September 2014 die Abteilung Flugsicherheit in der Bundeswehr unter Leitung des Generals Flugsicherheit, Oberst im Generalstabsdienst Peter Klement, an den Leiter des Aufstellungsstabes des Luftfahrtamtes der Bundeswehr, Generalmajor Dr. Ansgar Rieks.


  • Der Tornado bei Nacht - Impressionen eines Kampfflugzeuges

    In The Air Tonight

    Die Sonne steht nur noch knapp über den Bergen von Las Cruces. Noch immer flimmern die Dornbüsche in der aufgeheizten Luft New Mexicos. Die ersten Zikaden beginnen mit ihrem nächtlichen Abendkonzert. Mit leichtem Knarren schieben sich die wuchtigen Hallentore auf.


  • Ein Ausbilder erklärt den Schülern die F-104 „Starfighter“ und die Bo- 105

    Hohes Nachwuchsinteresse am Standort Büchel

    Drei Schulklassen aus dem Großraum Trier-Koblenz besuchten das Taktische Luftwaffengeschwader 33.


  • Voll dabei: Die Brandschutztruppe im Einsatz.

    Vertrauen gewinnen in der britischen „Hot Box“

    Soldaten des Objektschutzregimentes der Luftwaffe starteten zum Spezialtraining beim International Fire Trainings Centre auf dem Tees Valley Airport, England.


  • Herausforderung Windkraftanlagen für die Bundeswehr

    Gruppe Flugbetrieb nach fast 40 Jahren in der Luftwaffe aufgelöst

    Mit Aufstellung des Luftfahrtamtes der Bundeswehr zum 1. Oktober 2014 in Köln-Wahn endet nach fast 40 Jahren die Ära der Gruppe Flugbetrieb in der Bundeswehr, deren zentrale Aufgaben für den gesamten militärischen Flugbetrieb bislang in der Verantwortung der Luftwaffe lagen.


  • „Prüfen-Rufen-Drücken“ heißt das Motto

    „Prüfen – Rufen – Drücken“!

    Dem Motto der bundesweiten „Woche der Wiederbelebung 2014“ vom 22. September 2014 bis 26. September 2014, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit, hat sich in diesem Jahr auch das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe (ZentrLuRMedLw) in Köln/ Wahn angeschlossen.


  • Eröffnungsrede Kommandeur

    Oktoberfest 2014 beim Luftwaffenausbildungsbataillon

    Am Abend des 19. Septembers hieß es zum 24. Mal „O'zapft is“ in der Sponeck-Kaserne. Rund 450 Gäste füllten die „Oktoberfesthalle“ des Luftwaffenausbildungsbataillons in Germersheim und spendeten für das Soldatenhilfswerk.


  • Geschminkte Kinder prägten das Bild auf dem Fest

    Großer Andrang beim Familienfest auf dem Fliegerhorst Holzdorf

    Am 13. September öffnete der Fliegerhorst Holzdorf seine Tore, der Grund: die Soldatinnen und Soldaten sowie die Zivilbeschäftigten feierten zusammen mit ihren Familien ein großes Fest. Rund 550 Besucher interessierten sich für die ausgestellten Hubschrauber, ein modernes Kampfflugzeug der Luftwaffe und ein Jagdflugzeug „aus früheren Zeiten“.


  • Die vorbereitete Ladung auf dem Weg zum Flugzeug.

    Bundeswehr startet Ebola-Hilfe (Aktualisierung)

    Am 25.09.2014 startete um 10:30 Uhr der erste Airbus A310-MRTT der Luftwaffe mit mehreren Tonnen Hilfsgütern zur Ebola-Hilfe vom militärischen Teil des Köln-Bonner Flughafens nach Afrika. Die Maschine der Flugbereitschaft BMVg wird nach etwa sechs-stündiger Flugzeit in Dakar/ Senegal erwartet.


  • Einblick in die Welt der Luftwaffe

    Das Taktische Luftwaffengeschwader 73 “Steinhoff“ in Laage ermöglicht Schülern der Region an zahlreichen Terminen im Jahr ihr Schulpraktikum durchzuführen. Besonders wichtig ist es dem Geschwader den Schülern einen authentischen Einblick in die Welt der Luftwaffe zu bieten.


  • Auf dem richtigen Weg

    Frauen bei der Bundeswehr- das sprichwörtliche „Truppenbild mit Dame“

    Knapp 19.000 Soldatinnen leisten derzeit ihren Dienst bei der Bundeswehr – mit steigender Tendenz. Seit 13 Jahren stehen den Frauen sämtliche militärischen Laufbahnen bei den Streitkräften offen.


  • Oberstabsfeldwebel Olaf Bahne

    Der Oliver Bierhoff der Bundeswehr

    Bei all‘ den grundverschiedenen militärischen Berufsbildern innerhalb der Luftwaffe, gibt es auch das ein oder andere Tätigkeitsfeld, das recht ungewöhnlich daherkommt und im ersten Eindruck einen dienstlichen Charakter vermissen lässt. Es geht um Fußball. Mannschaftssport Nummer eins in Deutschland. Gerade bei Weltmeisterschaften schafft es dieses Spiel, für menschenleere Straßen und Traumquoten im Fernsehen zu sorgen. Einer, der sich dienstlich um diesen Ballsport kümmern muss ist Oberstabsfeldwebel Olaf Bahne. Warum eigentlich?


  • Der FDP-Kreisverband Siegen-Wittgenstein besuchte kürzlich den Einsatzführungsbereich 2 in der Hachenberg-Kaserne.

    FDP-Kreisverband besuchte Einsatzführungsbereich 2

    Der FDP-Kreisverband Siegen-Wittgenstein besuchte kürzlich den Einsatzführungsbereich 2 der Luftwaffe in der Hachenberg-Kaserne und erlangte einen Einblick in die Aufgaben des Einsatzführungsbereiches 2.


  • Gruppenbild am legendären Starfighter.

    Informationstour

    Rund 90 Auszubildende der WTD 61 und der MTU Aero Engines schnupperten beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg und im Lechfeld in die Ausbildungswerkstätten.


  • Die Jets in passender Jubiläums-Aufschrift

    Happy Birthday

    Vor 40 Jahren, am 14. August 1974, absolvierte das Mehrzweckkampfflugzeug Tornado in Manching den Erstflug. Jetzt feierten die an dem multinationalen Projekt beteiligten Nationen Deutschland, Italien und Großbritannien das runde Jubiläum auf dem Flugplatz in Manching. Vor mehr als 500 Gästen lobten die Redner den Jet als ein fliegendes Waffensystem, das auch den heutigen Herausforderungen noch immer gewachsen ist.


  • Schießen Pistole

    Sommer, Sonne, Pulverdampf

    Einhundert Schützen trafen sich an der Unteroffizierschule der Luftwaffe, um zum 31. Mal den Hubertusschützen zu ermitteln.


  • Tornado im Farbschema des Erstflugs 1974

    Geburtstag über den Wolken

    1974 erhob er sich zum ersten Mal in die Luft, und noch heute ist er – mehrfach modernisiert – das Rückgrat der Deutschen Luftwaffe als Jagdbomber und Aufklärer. Mit einem Festakt beim Unternehmen Airbus Defence & Space im bayerischen Manching ist am 16. September der 40. Geburtstag des Tornados begangen worden.


  • Russische Kampfflugzeuge vom Typ SU-27

    Eurofighter identifizieren zwei russische Kampfflugzeuge im internationalen Luftraum über der Ostsee

    Im Rahmen des "Verstärkten Air Policing Baltikums" haben Eurofighter am 21. September 2014 zwei russische Kampfflugzeuge im internationalen Luftraum über der Ostsee identifiziert.


  • Tornado 45+61 – Der Start des letzten in Erding instandgesetzten Luftfahrzeuges

    „Servus Erding“

    Am 16. September verließ ein Tornado-Jet als letztes grundüberholtes Flugzeug den Fliegerhorst Erding. Fast 60 Jahre lang war der Standort Werkstatt für die Jets und Transporter der Luftwaffe. Mit über 4.000 zivilen Besuchern, Jets zum Bestaunen und Logistik zum Angreifen verabschiedete der Verband den letzten runderneuerten Tornado aus seinen Werkstätten.


  • Das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe lädt zum 57. Lauf Rund um den Fliegerhorst nach Faßberg ein

    Laufen, Walken und Nordic-Walking rund um den Fliegerhorst Faßberg

    Technisches Ausbildungszentrum der Luftwaffe lädt zum 57. Fliegerhorstlauf


  • Leutnant Ludger Hölker im Frühjahr 1961 bei der Ausbildung auf F 84F in Luke AFB, Arizona in den USA

    50 Jahre Opfertod – Gedenken an eine Heldentat

    Am 15. September 1964 opferte der Pilot Oberleutnant Ludger Hölker sein Leben, um andere zu retten.


  • Schulkommandeur Oberst Klaus Christian Kuhle begrüßt seine Gäste zu den dritten Appener Gesprächen in diesem Jahr.

    Wie der Weltraum unser Leben beeinflusst

    Bei den dritten „Appener Gesprächen“ am 16. September 2014 konnte Oberst Klaus Christian Kuhle, Kommandeur der Unteroffizierschule der Luftwaffe, rund 130 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Verbänden begrüßen, um gemeinsam den Vortrag über den „Aufbau des Weltraumlagezentrums in Kalkar“ von Oberst i.G. Olaf Holzhauer, Leiter des Weltraumlagezentrums, zu verfolgen.


  • Generalleutnant Serge Soulet verleiht den Orden an Generalleutnant Schelleis

    Deutscher General erhält hohen Orden Frankreichs

    Generalleutnant Martin Schelleis wurde für seine Verdienste um den verantwortungsvollen Ausbau der deutsch-französischen Zusammenarbeit vom Befehlshaber der französische Luftstreitkräfte, Generalleutnant Serge Soulet, mit dem Ordre national du Mérite ausgezeichnet.


  • Hauptfeldwebel Erhard Lauber (rechts) und Feldwebel d. R. Marc Holzhäuser (links) waren zu Gast im Schloss Bellevue.

    Der Bundespräsident hat geladen

    Bereits zum dritten Mal innerhalb seiner Amtszeit hatte Bundespräsident Joachim Gauck zum Bürgerfest in den Park und das Schloss Bellevue geladen. Traditionell würdigt der Bundespräsident damit Bürgerinnen und Bürger mit einer persönlichen Einladung, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Unter den rund 4.500 Engagierten waren in diesem Jahr auch zwei Soldaten des Luftwaffenstandortes Erndtebrück als Gäste in Berlin.


  • Hauptfeldwebel Timo Brodersen

    DIE SICHERHEIT IMMER MIT AN BORD

    Luftfahrzeugavioniker sind ein wichtiger Bestandteil, wenn es um die Sicherheit der Flugzeuge geht. Zwischen den vorgeschriebenen Kontrollen gibt es auch Defekte und Abnützungen, die sofort behoben werden müssen. Sie sind überall im Einsatz, wo Flugzeuge oder Helikopter ständig kontrolliert und gewartet werden müssen. Avioniker sind für das gesamte elektronische Innenleben an Bord eines Fluggerätes zuständig. Sie sorgen unter anderem dafür, dass die elektronischen Anlagen an Bord - Kommunikationsanlagen, Navigationssysteme oder Autopilotanlagen - einwandfrei funktionieren. Der Avioniker übernimmt damit eine wichtige Funktion für die Sicherheit im Luftverkehr.


  • Transall auf dem Taxiway

    Premiere in der Pilotenausbildung taktischer Transportflugzeuge

    Das EATC organisierte einen neuen europäischen Kursus für Piloten taktischer Transportflugzeuge in Spanien. Transallpiloten der Luftwaffe nahmen daran teil.


  • Die Übergabe der Truppenfahne (v.l.): Oberstabsfeldwebel Helmut Müller, Generalmajor Dr. Rieks und

    Die Truppenfahne des Luftfahrtamt der Bundeswehr kommt aus Landsberg am Lech

    Die Truppenfahne des aufgelösten Waffensystemunterstützungszentrum in Landsberg am Lech hat Tradition. Der Verband war bei seiner Aufstellung im Jahr 2002 innovativ und richtungsweisend für die Aufstellung der Waffensystemunterstützungszentren 1 und 2. Die damalige Idee einer umfassenden Betrachtung für eine moderne, effiziente und sichere militärische Luftfahrt soll nun im Luftfahrtamt der Bundeswehr fortgeführt werden.


  • Oberstabsfeldwebel Peter Jüngstbegleitet die Einrüstung des ARED in der Luftwaffe seit Beginn des Projektes

    Die Zukunft hat begonnen

    Das neue Radargerät ARED (Aktives Radarrundsuchgerät Einsatzführungsdienst) wird nun bald auch am Luftwaffenstandort Erndtebrück vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) an den Einsatzführungsbereich 2 übergeben. Nach Abschluss der momentan laufenden, intensiven und umfangreichen Testreihen beginnt Ende September eine gründliche Einweisungs- und Ausbildungsphase für die örtlichen Radartechniker. Darauf folgt dann die offizielle Übergabe an die Luftwaffe.


  • Zahl der Woche - 439

    Das III. Bataillon des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“ absolvierte die Gefechtsübung „Wachsamer Falke 2014“. Dabei trainierten Reservisten die Bewachung einer militärischen Liegenschaft im 24 - Stunden - Betrieb auf dem Standortübungsplatz Brockzetel.


  • Sven Kretschmer in der  Helmfertigungswerkstatt

    Lebensversicherung

    Diese Einheit leistet überlebenswichtige Arbeit für die fliegenden Besatzungen. Die Fachgruppe Flugausrüstung sorgt für die Rettungs- und Sicherheitsgeräte in den Luftfahrzeugen der Bundeswehr.


  • Airbus A 310 MRTT und zwei deutsche Eurofighter Typhoon

    Luftwaffe bei der „AIR 14“ in der Schweiz – es war mehr als ein Flugtag

    An zwei Wochenenden und insgesamt sieben Werktagen hatte der Flugplatz in Payerne die Tore geöffnet. Wo sonst ein „Hornets Nest“ der Schweizer Luftwaffe ist, brannte die Luft. Die sonst so ruhigen und bedächtigen Schweizer ließen es richtig krachen. Über 200 Flugzeuge waren vor Ort. 15 Kunstflugteams und zahlreiche Einzelvorführungen begeisterten insgesamt 400.000 Zuschauer. Auch unsere Luftwaffe war mit vor Ort und gratulierte den Schweizern, schließlich gibt es viele Kooperationen zwischen den Streitkräften. Es war das größte Flugspektakel des Jahres in Europa.


  • Der Inspekteur der Luftwaffe wird auf den letzten Metern nach Ämari von zwei Eurofightern begleitet.

    Inspekteur der Luftwaffe in Estland

    Generalleutnant Karl Müllner ist in Estland zu einem Gespräch mit dem Befehlshaber der estnischen Luftstreitkräfte zusammengekommen. Er überzeugte sich persönlich von der Einsatzbereitschaft des deutschen Kontingentes beim verstärkten Air Policing Baltikum.


  • Das leichte Flugabwehrsystem zum Anfassen, Hineinschauen und Erleben

    MANTIS und Ozelot zum Anfassen

    Drei Jubiläen beging die Luftwaffe am 23. August in Laage. Feiern durften aber alle während des Tages der offenen Tür. Die Aussteller kamen aus der gesamten Luftwaffe und befreundeter Partnernationen. Mit dabei auch die Flugabwehrraketengruppe 61 aus Todendorf.


  • Tolle Stimmung beim Gruppenfoto

    Hier scheint die Sonne

    Jugendliche mit Beeinträchtigungen besuchten einen Tag lang den Fliegerhorst in Nörvenich. Eurofighter-Jets, Feuerwehr und Bimmelbahn standen auf dem Programm. Das Team des Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ bot den Besuchern einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag.


  • Vor dem Fahrzeug groß

    Eine Kaserne-Ein Team-Verschiedene Gesichter

    Germersheim - Am Beispiel des Standorts Germersheim stellt Pfalz-Express in Zusammenarbeit mit dem Luftwaffenausbildungsbataillon alle zwei Wochen ein individuelles Gesicht der Luftwaffe vor.


  • Als Zeichen für sichere Professionalität. Oberst Best (links) nimmt den Flugsicherungspreis entgegen.

    Doppelte Auszeichnung des Hubschraubergeschwaders 64

    Gleich zwei Auszeichnungen erhielt das Hubschraubergeschwader 64 aus der Hand von Generalleutnant Martin Schelleis, Kommandeur des Kommandos Einsatzverbände der Luftwaffe. Neben dem Prinz-Heinrich-Preis nahm der Verband auch den Flugsicherheitspreis während eines feierlichen Appells entgegen.


  • Im Rahmen des bilateralen deutsch-israelischen Programms „Jet Crew Exchange“ gastierten zwei israelische Piloten und der Militärattachè beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74.

    Israelische Piloten erleben den Eurofighter

    Im Rahmen des bilateralen deutsch-israelischen Programms „Jet Crew Exchange“ erhielten zwei israelische Piloten beim Taktischen Luftwaffengeschwader 74 einen detaillierten Einblick in den täglichen Flugbetrieb.


  • Hauptfeldwebel Torsten Bedrich

    Ein wichtiger Partner am Boden

    Das Berufsfeld des Flugdienstberaters dürfte dem Fluggast im Alltag eher selten begegnen. Für die organisatorische Durchführung eines jeden Fluges ist es jedoch von elementarer Bedeutung. Der häufig auch unter der Bezeichnung „Dispatcher“, „Flight Operation Officer“ oder "Flight Operation Controller" geführte Flugdienstberater ist bei einer Fluggesellschaft beschäftigt und hält am Boden als kompetenter Ansprechpartner des Piloten die Fäden der strukturellen Abläufe zusammen. Sein Ziel ist die Gewährleistung eines pünktlichen, sicheren und wirtschaftlichen Fluges. Bei der Bundeswehr gibt es dieses Berufsfeld auch. Hier wird er Flugbetriebsfeldwebel genannt.


  • Neun Informationstafeln werden künftig das Kommandogebäude zieren.

    Britische Geschichte für das Kommando Luftwaffe in Berlin-Gatow

    Zum Gedenken an den 20. Jahrestag der Übergabe des Flugplatzes von der Royal Air Force an die Bundeswehr am 7. September 1994 lud der Chef des Stabes KdoLw, Generalmajor Erich Staudacher, zur Feierstunde in die General-Steinhoff-Kaserne nach Berlin-Gatow ein. Bei strahlendem Sonnenschein folgten mehr als 80 Gäste der Einladung. Neun Informationstafeln werden künftig unter dem Torbogen des Kommando-Gebäudes an die Geschichte der Royal Air Force erinnern.


  • Video: Sensorbediener der Aufklärungsdrohne Heron 1

    YouTube: Sensorbediener der Aufklärungsdrohne Heron 1

    Fliegendes Auge über Afghanistan. Wir zeigen die Arbeit des Sensorbedieners der Heron I Aufklärungsdrohne im Einsatz in Afghanistan.


  • Andersone wird beim Einsatzführungsbereich 2 sechs Monate im Bereich der Luftlageausbildung eingesetzt

    Aus dem Baltikum nach Wittgenstein

    Oberleutnant Silva Andersone ist die erste internationale Ausbilderin in Erndtebrück


  • Ein Karrieretruck bei der ILA

    Bundeswehr-Info-Truck gastiert am Fliegerhorst Büchel

    Mit der Aktion „InfoTruck auf Tour“ fährt die mobile Karriereberatung Standorte der Bundeswehr an, um Interessentinnen und Interessenten an einer zivilen oder militärischen Laufbahn in den Streitkräften Rede und Antwort zu stehen.


  • Zahl der Woche - 22



  • Zivilbeschäftigte Bianca Lohaus ist Fluggerätemechanikerin für den Transporthubschrauber CH-53

    Extreme Belastungen im Visier

    Systemzentrum 21 in Diepholz und Rheine: Hier werden die Transport-Hubschrauber CH-53 wieder fit gemacht.


  • Beim Abschreiten der Front: Generalmajor Günter Giesa (Mitte) mit dem alten Kommandeur, Oberstleutnant Rene Rothmann (rechts), und seinem Nachfolger, Oberstleutnant Kai Prozeske.

    Ein neuer Hausherr für die von-Seydlitz-Kaserne Kalkar

    Die Luftwaffenunterstützungsgruppe Kalkar hat einen neuen Kommandeur – und damit haben die Luftwaffenkasernen in Kalkar und Uedem einen neuen Kasernenkommandanten. Mit einem feierlichen Übergabeappell hat am 3. September 2014 der Stellvertreter des Kommandeurs und Chef des Stabes Zentrum Luftoperationen, Generalmajor Günter Giesa, das Kommando über die LwUstgGrp von Oberstleutnant Rene Rothmann an Oberstleutnant Kai Prozeske übergeben.


  • Seite an Seite für die Sicherheit im baltischen Luftraum

    „Eine große Teamleistung aller NATO-Partner !“

    Generalleutnant Joachim Wundrak, Kommandeur des Zentrum Luftoperationen und Commander des Combined Air Operations Centre Uedem (CAOC UEDEM), hat am 01. September 2014 auf dem Militärflughafen im litauischen Siauliai in Vertretung des Kommandeurs der alliierten Luftstreitkräfte, des US-amerikanischen 4-Sterne Generals Frank Gorenc, die Verantwortung für den Schutz und die Sicherung des Luftraumes über den drei baltischen Staaten übergeben.


  • BG Katz und die Teilnehmer der „graduation ceremony“ im AZAALw

    Internationale Zeugnisübergabe an der OSLw

    Mit einer feierlichen „Graduation Ceremony“ am 25. August 2014 erhielten die Lehrgangsteilnehmer des „Aerial Imagery Interpretation Course 01/14“ aus den Händen von Brigadegeneral Günter Katz, dem Leiter der Fachabteilung Luft Kommando Einsatzverbände Luftwaffe, ihre Lehrgangszeugnisse.


  • Auf ins Abenteuer

    Abenteuer Bundeswehr

    Im August war es wieder soweit. Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren konnten am diesjährigen Bundeswehr Adventure-Camp teilnehmen. Das Programm versprach Abwechslung. Sport, Überlebenskampf und Teamgeist – Bundeswehr eben.


  • Gemeinsames Gruppenfoto mit dem stellvertretenden Schulkommandeur

    Ein besonderes Ferienerlebnis bei der Luftwaffe

    Die Luftwaffe hautnah erleben – dies wird den Teilnehmern in der angebotenen Informationswoche vom Freundeskreis Luftwaffe e.V. jährlich möglich. In einer spannenden Woche konnten die Jugendlichen nicht nur einen Einblick in die Möglichkeiten der verschiedenen militärischen Berufe in der Luftwaffe erfahren, sie hatten sogar die Möglichkeit, im Waffensystemen Tornado einmal selbst Platz zu nehmen.


  • Das Wuchten von schweren Kartons gehört auch zu ihrem Job

    Obergefreiter Deniz Demir

    Ohne Nachschub steht die Truppe still

    Auf der Schießbahn fehlt die Munition. In der Truppenküche sind die Zwiebeln ausgegangen. Kein Kerosin im Eurofighter. Auf der Toilette fehlt das Klopapier. Das sind unschöne Szenarien. Aber zum Glück gibt es ja den Nachschubsoldat.


  • Generalleutnant Karl Müllner und Generalleutnant Alexander Schnitger

    Nachbarschaftsbesuch in Gatow

    Die Zukunft der unbemannten Luftfahrzeuge und der Flugabwehrsysteme waren Thema der Gespräche zwischen dem niederländischen und dem deutschen Inspekteur der Luftwaffe.


  • Obergefreiter Deniz Demir

    Ohne Nachschub steht die Truppe still

    Auf der Schießbahn fehlt die Munition. In der Truppenküche sind die Zwiebeln ausgegangen. Kein Kerosin im Eurofighter. Auf der Toilette fehlt das Klopapier. Das sind unschöne Szenarien. Aber zum Glück gibt es ja den Nachschubsoldat.


  • Oberst Bernhard Teicke; MDB Hitschler ; Oberstleutnant Dr. zur Nieden

    Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler besucht das Taktische Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“

    Als Bestandteil einer mehrtägigen Informationsreise besuchte der Bundestagsabgeordnete Thomas Hitschler am 28. August 2014 das Taktische Luftwaffengeschwader 73 "Steinhoff".


  • Anteile des Deutschen und des Dänischen Kontingentes sind zur Übergabe angetreten

    „Eurofighter“ schützen das Baltikum

    Deutschland erfüllt gemeinsam mit seinen Bündnispartnern den Auftrag der NATO.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.10.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2014.sep