Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Verbände > Ausbildungseinrichtungen > Unteroffizierschule der Luftwaffe > Auftrag 

Auftrag

Die Unteroffizierschule der Luftwaffe ist die zentrale Ausbildungsstätte für die allgemeinmilitärische Ausbildung aller Unteroffiziere der Luftwaffe.

Unteroffizierschule der Luftwaffe

Unteroffizierschule der Luftwaffe (Quelle: Luftwaffe)Größere Abbildung anzeigen

Die Unteroffizierschule der Luftwaffe ist die zentrale Ausbildungsstätte für die allgemeinmilitärische Ausbildung aller Unteroffiziere der Luftwaffe. An den Standorten Appen und Heide bildet die USLw junge Menschen nach den Grundsätzen der Erwachsenenbildung zu verantwortungsvollen und verantwortungsbewussten Soldatinnen und Soldaten aus. Die Ausbildung befähigt unsere zukünftigen Unteroffiziere und Feldwebel, als Vorgesetzte und Führer sowie als Ausbilder und Erzieher handlungssicher im gesamten Einsatzspektrum der Streitkräfte zu wirken. Konsequent wurden deshalb alle Lehrgänge auf den Erwerb der Befähigung zum situationsgerechten Handeln, auch im Auslandseinsatz, ausgerichtet. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr begannen im Jahr 2010 an der USLw erste Überlegungen, die allgemeinmilitärische lehrgangsgebundene Aus- und Weiterbildung an der USLw zu optimieren und den Erfordernissen der gültigen Weisungslagen anzupassen. Dieser sehr zeitintensive Reformprozess fand in der Entscheidung des Inspekteurs der Luftwaffe zur Neuausrichtung der Unteroffizierausbildung in der Lw am 28.03.2013 einen erfolgreichen Abschluss. Ergebnis ist eine Modularisierung der Ausbildung aller Unteroffiziere der Luftwaffe. Mit dem stringenten Aufbau der inhaltlich aufeinander abgestimmten Module und der Implementierung gemeinsamer Ausbildungsabschnitte für Unteroffizier- und Feldwebelanwärter wird die Umsetzung der streitkräftegemeinsamen Vorgaben gewährleistet und darüber hinaus die Schaffung einer Luftwaffenidentität gestärkt. Es werden folgende Lehrgänge durchgeführt:

nach oben

Allgemeinmilitärische Laufbahnausbildung:

  • Unteroffiziergrundlehrgang
  • Unteroffizierlehrgang/Feldwebellehrgang Teil I
  • Feldwebellehrgang Teil II
  • Ergänzungsausbildung Unteroffiziere
  • Feldwebellehrgang Teil III
  • Laufbahnausbildung für Reservedienstleistende der Dienstgradgruppen Unteroffiziere ohne und mit Portepee
  • E-Learning – Module zur Vorbereitung des Feldwebellehrgangs Teil II (nur für Lauf-bahnwechsler) und des Führungstrainings

nach oben

Allgemeinmilitärische Fort- und Weiterbildung:

  • Medienkompetenzschulung
  • Weiterbildungslehrgang für Berufsunteroffiziere
  • Schießausbilder neues Schießausbildungskonzept
  • Seminar Erziehung in der Luftwaffe für Kompaniefeldwebel
  • Seminar Erziehungspraxis
  • Dienstpostenabhängige Sprachenausbildung zum Erwerb eines standardisierten Leistungsprofils (SLP) in Englisch (z.B. technisches Englisch)
  • Ausbildungslehre für Lehrfeldwebel

Mit der Neuausrichtung der Bundeswehr hat auch die USLw eine neue Aufbauorganisation ab dem 01.04.2013 eingenommen. Die Auftragsdurchführung verteilt sich nun auf den Stab, zwei Lehrgruppen und eine Ausbildungsunterstützungsgruppe.

nach oben

Stab der USLw

Neben den üblichen Stabsgebieten einer militärischen Dienststelle werden seit der Neugliederung auch das Ausbildungsmanagement und die Ausbildungsorganisation in der Stabsstruktur abgebildet. Diese Elemente sind aus der ehemaligen Lehrgruppe Ausbildung hervorgegangen und sind nun für die konzeptionelle Planung, Vorbereitung, Organisation und Unterstützung der Ausbildung verantwortlich. Hier werden die Lehrplankonzeptionen erarbeitet, Ausbildungsziele und Lerninhalte festgelegt, Prüfungsunterlagen und pädagogische Ablaufpläne erstellt und die Materialien konzeptionell vorbereitet, die zum Lehren und Lernen an einer Schule benötigt werden. Eine neue Teileinheit Qualitätsmanagement ist direkt dem Kommandeur USLw zugeordnet. Diese führt einen engen und regen Austausch im Rahmen des internen und externen Qualitätsmanagements zur ständigen Evaluation und Verbesserung der Lehrinhalte und Ausbildungsmethoden durch.

nach oben

Einfahrt USLw

Einfahrt USLw (Quelle: Luftwaffe/Archiv)Größere Abbildung anzeigen

I. und II. Lehrgruppe

Die beiden Lehrgruppen sind nach der aktuellen Umgliederung mit jeweils sechs unterstellten Inspektionen an den Standorten Appen und Heide für die Durchführung der Laufbahnlehrgänge der Unteroffizier- und Feldwebelanwärter zuständig. Gemeinsam legen sie für die jungen angehenden Unteroffiziere und Feldwebel den allgemeinmilitärischen Grundstein, um im militärischen Alltag als Unterführer und Vorgesetzter bestehen zu können. Neben den soldatischen Basisfertigkeiten wie beispielsweise dem sicheren Umgang mit Ausrüstung und Handwaffen erhalten die die jungen Soldatinnen und Soldaten eine fundierte Ausbildung in militärspezifischen Rechtsangelegenheiten wie z.B. dem Soldatengesetz, Unmittelbaren Zwanggesetz oder Disziplinarrecht. Weiterhin stehen die Grundsätze der Inneren Führung und die daraus resultierende moderne Menschenführung im Fokus der Lehrgänge der beiden Lehrgruppen. Darüber hinaus werden Fort- und Weiterbildungslehrgänge, die Laufbahnausbildung der zukünftigen Reservedienstleistenden (RDL) der Dienstgradgruppen Unteroffiziere mit bzw. ohne Portepee (Feldwebel und Unteroffiziere) sowie die dienstpostenunabhängige bzw. dienstpostenabhängige Sprachausbildung zum Erwerb des standardisierten Leistungsprofils (SLP) in Englisch in den Lehrgruppen angeboten. Die einzige militärische Fachausbildung an der USLw der Lehrgang „Ausbildungslehre für Lehrfeldwebel“, hat sein Zuhause am Standort Appen.

nach oben

Ausbildungsunterstützungsgruppe (AusbUstgGrp)

Im Rahmen der Optimierung der Gliederungsstruktur der USLw wurde die AusbUstgGrp aufgestellt. Sie setzt sich aus den (Teil-)Einheiten Versorgungszug, Fachmedienzentrum, Fachinformationsstelle und den Bedienergruppen zusammen und unterstützt tatkräftig die Ausbildungen an beiden Standorten der Schule. Die AusbUstgGrp erstellt Lehrmittel und Lernunterlagen, sie stellt umfangreiche Informationen zu aktuellen Themen der Ausbildung zur Verfügung und pflegt bzw. unterhält einen Bestand der wichtigsten Vorschriften. Weiterhin betreibt sie einen Änderungsdienst, der auf Änderungen der Vorschriftenlage hinweist und in diesem Zusammenhang neue Materialien bereitstellt. Darüber hinaus betreibt die AusbUstgGrp zwei Bibliotheken mit einem breitgefächerten Themenbestand, auch an digitalen Medien. Sie stellt zudem das Ausbildungsmaterial auf Anforderung der Ausbilder zur richtigen Zeit und an den richtigen Ort bereit. Abschließend sei auch die Bereitstellung von Lagenpersonal und die Verantwortung für den Betrieb und der Ausstattung der Ausbildungsstätten als einer der zentralen Aufgaben erwähnt.

nach oben

Internationale Kontakte

Viele internationale Kontakte auch außerhalb der NATO bereichern Ausbildung und Lehre. Besonders intensiv sind im aktuellen Geschehen der Austausch mit Schweden, Österreich und Schweiz. Institutionalisiert ist der Austausch von Lehrgangsteilnehmern und Lehrpersonal im Rahmen aktiver Patenschaften mit ausländischen Unteroffizierschulen der US Air Force und der Französischen Luftwaffe. Sie kommen der Ausbildung der jungen Soldatinnen und Soldaten zu Gute und legen den Grundstein für kommende Einsätze im internationalen Rahmen. Derzeit bestehen diese Patenschaften mit

  • der United States Air Forces Europe Kisling NCO Academy in Kapaun (Deutschland) und
  • der Ecole de Formation de sous-Officers de l'Armee de l'Air in Rochefort (Frankreich)

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.10.15


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.ausb.uslw.auftrag