Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Verbände > Lufttransportverbände > Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung > Nachrichtenarchiv > 2011 

Nachrichten des Jahres 2011


  • Leereintrag
  • Der MedEvac-Airbus geht in den Einsatz

    24 Stunden Luftwaffe im Einsatz – eine lange Nacht

    Wenn man an Luftwaffe denkt, assoziert man dies vor allem mit Waffensystemen wie Abfangjägern oder Jagdbombern. Abgesehen von diesen attraktiven und hochmodernen Aushängeschildern hat sich die Luftwaffe aber auch zu einem Teilstreitkraft-übergreifenden wie multinational agierenden Dienstleister entwickelt, der quer über den Globus agiert - wie die nachfolgende Geschichte zeigen wird: 24 Stunden Luftwaffe am Stück.


  • Der Kommandant im Cockpit

    Luftwaffe fliegt jetzt „Global“

    Der neue „Regierungsflieger“ Global 5000 setzt Maßstäbe. Das Mittel- und Fernstreckenflugzeug kann Delegationen bis 12 Personen befördern und ersetzt schrittweise die in die Jahre gekommene Challenger CL 601. Kommandant Oberstleutnant René Wieland erklärt, was die Maschine besonders macht.


  • Bundesaußenminister besteigt die neue Regierungsmaschine

    Global 5000 nimmt parlamentarischen Flugbetrieb auf

    Bundesaußenminister Guido Westerwelle war erster Gast auf der neuen Bombardier Global 5000. Das Luftfahrzeug, mit der taktischen Kennung 14+01, nahm heute seinen Flugbetrieb im politisch - parlamentarischen Bereich auf.


  • Der Neue auf dem Rollfeld

    Flugbereitschaft BMVg stellt zweiten Airbus A340 in Dienst

    Die Flugzeugflotte der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung ist um ein weiteres Regierungsflugzeug angewachsen. Seit Anfang Oktober ist nun auch der zweite Airbus A340-300 in den Flugbetrieb genommen worden.


  • Oberst Daniel, General Löwenstein und Oberst Frietzsche

    Kommandowechsel bei der Flugbereitschaft

    Die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) hat einen neuen Kommandeur. Der bisherige Dienststellenleiter, Oberst Norbert Daniel, wurde nach 40-Jähriger Dienstzeit mit Ablauf des 30. September 2011 in den Ruhestand versetzt. Sein Nachfolger wurde Oberst Helmut Frietzsche.


  • Das Filmteam in Aktion

    Fliegen spüren mit Bw-Media

    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ Dieses Sprichwort kennt jeder von uns, und wer sich die tollen Fotos der NATO-Übung Brilliant Arrow 2011 in der Galerie anschaut, kann dies nur bestätigen. Fast selbst dabei sein, kann man per Video. Dieses liefert Bw-Media, ehemals Bundeswehr -TV. Ob in Schleswig, Wittmund, Kalkar, Köln oder in der Luft – die Kamera war dabei, wenn es galt, Bewegtbild für Brilliant Arrow 2011 einzufangen.


  • Global 5000 im Landeanflug

    Touch and Go in Nörvenich

    Ihren ersten Auftritt in Nordrhein-Westfalen hatte am Mittwoch das neue Kurzstreckenluftfahrzeug Global 5000 der Bundeswehr, das die zur Zeit noch bei der Flugbereitschaft BMVg in Köln-Wahn genutzten Jets vom Typ Challenger CL 601 absehbar ablösen wird.


  • Immer einsatzbereit

    Eine der größten Berufsfeuerwehren Deutschlands

    „Mit rund 3.500 Soldaten und zivilen Feuerwehrmännern sind wir größer als die Berufsfeuerwehr Berlin“, so Oberstleutnant Wolfgang Widders. „Somit sind wir eine der größten Berufsfeuerwehren Deutschlands“. Er ist mit seinem Team im Streitkräfteunterstützungskommando Abteilung ABC-Abwehr Schutzaufgaben in der Gruppe I unter anderem verantwortlich für den abwehrenden Brandschutz der Streitkräfte.


  • Von Köln in die Welt

    Der Luftumschlagzug in Köln/Wahn sorgt täglich für Nachschub in die Einsatzgebiete auf der ganzen Welt. Das Bundeswehr-Portal auf Youtube hat den Ablauf vor Ort einmal näher betrachtet.


  • Im Cockpit

    Ein gelungenes Austauschprogramm

    Der International Air Cadet Exchange ist ein Austauschprogramm für junge motivierte Offizieranwärter und interessierten Zivilpersonen an Luft und Raumfahrt. Auch in diesem Jahr organisierte die Luftwaffe in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Luft und Raumfahrt – der Lilienthal Oberth e.V. (DGLR) - das Programm für 15 Teilnehmer quer durch Deutschland.


  • Kampf um jeden Ball

    Die Tradition geht weiter

    „Wenn man das 0:2 kassiert, ist das 1:1 nicht mehr möglich“, so ein berühmtes Zitat von Aleksandar Ristic, Ex-Trainer von Schalke 04 (1990/91). Unter diesem Motto eröffnete der Kasernenkommandant, Oberstleutnant Herfried Martens, die 44. Kasernenmeisterschaft der Luftwaffenkaserne Wahn. 12 Mannschaften der verschiedenen Dienststellen des Standortes kämpften um den begehrten Wanderpokal.


  • Außer Dienst gestellt, der Regierungsflieger mit dem Namen Theodor Heuss

    Regierungsflieger „Theodor Heuss“ außer Dienst gestellt

    Gut 20 Jahre hat er die politische Prominenz Deutschlands weltweit an den Ort des Geschehens gebracht. Nun hat er seine treue Pflicht erfüllt und ist zum 01. Juli 2011 in den verdienten Ruhestand versetzt worden. Die Rede ist vom Regierungsflieger „Theodor Heuss“, dem VIP-Airbus A310-304 der Flugbereitschaft beim Bundesministerium der Verteidigung.


  • Übergabe der Auszeichnung an Oberstleutnant Fette

    13 Jahre unfallfreies Fliegen

    Am 16. Juni 2011 besuchte der Kommandeur der 1. Luftwaffendivision, Generalmajor Robert Löwenstein, die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung auf dem Militärflughafen Köln- Bonn. Im Mittelpunkt stand die Übergabe der Flugsicherheitsurkunde des Inspekteurs der Luftwaffe an den Verband.


  • 08:50 LOC – Start am Flughafen Tegel

    Kaffee mit der Kanzlerin

    Hubschrauberfliegen mit der Truppe? Im engen Segeltuchsitz, den Rücken an der Bordwand, so geht es laut und luftig zum Einsatzort. Bequemer fliegt es sich mit der Cougar, dem Transporthubschrauber für VIPs. Exklusiv hob Y mit Flugbegleiterin Anett Möckel ab.


  • Der neue Airbus mit der Kennung 16+01

    Erster Regierungsflug der Kanzlermaschine

    Am 30. Mai 2011 nahm der neue Airbus A340 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) seinen Einsatzflugbetrieb auf. Der VIP-Flieger mit dem Traditionsnamen „Konrad Adenauer“ startete mit einer hochrangigen Delegation der Bundesregierung nach Indien.


  • Airbus A310 10 + 22 „Theodor Heuss“

    Das Ende der Ära

    Die neue Kanzlermaschine, der Airbus A 340 - 300, ist seit dem 30. März 2011 das neue „Flaggschiff“ der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) in Köln-Wahn. Beinahe gleichzeitig geht damit eine Ära zu Ende, weil mit der Einführung des größten Flugzeuges der Luftwaffe das Vorgängermodell, der Airbus A310 - 304 VIP, nach knapp 20 Jahren bei der Luftwaffe zur Ausmusterung heransteht.


  • Die neue Kanzlermaschine wird getauft

    Übergabe des ersten Airbus A340

    Am 30. März 2011 übergab August Wilhelm Hennigsen, Vorstandschef der Lufthansa Technik AG den neuen Airbus A340-300 an die Luftwaffe. Staatssekretär Rüdiger Wolf nahm die neue Kanzlermaschine in Hamburg, stellvertretend für das Bundesministerium der Verteidigung, entgegen.


  • Die Protagonistin „auf der Platte“ des militärischen Anteil des Flughafens Köln-Wahn

    Die Welt ist nicht genug

    Jeder Auslandsflug, ob zivil oder militärisch, erfordert für den reibungslosen Ablauf umfangreiche Vorbereitungen, damit der Zielflughafen sicher erreicht werden kann. Bei der Bundeswehr übernehmen diese Vorbereitungen die Soldaten der Auslandsflugberatung, eine Einrichtung bei der Flugbereitschaft BMVg in Köln-Wahn.
    Wir stellen Ihnen eine Mitarbeiterin dieser Einrichtung vor.


  • Die Kanzlermaschine bei der  Erprobung

    Die neue Kanzlermaschine kommt

    Das erste Luftfahrzeug vom Typ Airbus A340-300 wird der Luftwaffe übergeben. Die Maschine mit der Kennzeichen 16+01 „Konrad Adenauer“ nimmt ab 30. März 2011 im Rahmen einer feierlichen Übergabe in Hamburg ihren Dienst bei der Luftwaffe auf.


  • Luftverkehr bildlich dargestellt

    Mit der Auslandsflugberatung um die ganze Welt

    Jeder Pilot der Bundeswehr benötigt für seinen Flug ins Ausland Informationen über seinen Start- und Landeflugplatz, wie auch über die Gesamtstrecke und deren Einzelabschnitte. Genau da unterstützt die Auslandsflugberatung bei der Flugbereitschaft BMVg die Piloten mit ihrer Beratungsleistung zu Flugvorbereitung und Flugdurchführung.


  • Hauptfeldwebel Kirsten an Bord des Airbus A310

    Alles richtig gemacht

    Hauptfeldwebel Peer Kirsten arbeitet als Luftfahrzeugmechanikermeister in der Wartungs- und Instandsetzungsstaffel A-310 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn. Rund um die Uhr im Einsatz tragen Soldaten wie er dafür Sorge, dass der Flugbetrieb der Flugbereitschaft jederzeit einsatzbereit ist.


  • Oberfeldwebel Lindenblatt vor „seinem“ A319 CJ

    Avioniker - ein Beruf mit viel Verantwortung

    Oberfeldwebel Daniel Lindenblatt arbeitet als Luftfahrzeug-Avioniker in der Wartungs- und Instandsetzungsstaffel A-310 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums für Verteidigung in Köln-Wahn. Er ist für die elektronischen Komponenten des hochmodernen VIP-Airbus, den A319 Corporate Jetliner, verantwortlich.


  • Ein Airbus der Flugbereitschaft wird in den Hangar gerollt

    Joint Venture mit Zukunft

    Man muß nicht immer das Rad neu erfinden, wenn es andernorts schon gute und tragfähige Ideen gibt. Die Wartungs- und Instandsetzungsstaffel A-310 der Flugbereitschaft BMVg ist ein Beispiel dafür. Hier orientiert man sich schon lange und erfolgreich an den Ideen aus der Industrie – mit dem Vorteil, dass die Mechaniker und Avioniker der Staffel langfristig mit besten Referenzen auch in der zivilen Welt wieder Fuß fassen werden.


  • Ein Tornado nähert sich dem Korb

    Eine knifflige Aufgabe

    Major Oliver Klessen arbeitet als Luftfahrzeugbetankungsoffizier und Ausbilder in der Flugbereitschaft BMVg. Er plant und steuert die Luftbetankung für Kampfflugzeuge. Durch seine Arbeit ermöglicht er eigenen wie verbündeten Luftstreitkräften Flüge über extrem weite Strecken ohne Zwischenlandung.


  • Der neue Airbus im Steigflug

    Touchdown in Wahn

    Am 17. Januar 2011 hatte das zur Zeit in Erprobung befindliche, neue Flaggschiff für die VIP-Flotte der Flugbereitschaft BMVg seinen ersten Auftritt – wenn auch außerhalb der Öffentlichkeit.


  • Im Airbus MedEvac - Gespräch mit Fliegerarzt Moll

    Wehrbeauftragter auf Kurzbesuch bei der Flugbereitschaft BMVg

    Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, besuchte am Vormittag des 11. Januar 2011 die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln-Wahn.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.trans.flgbe.archiv.2011