Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Team Luftwaffe > Lufttransportverbände > Hubschraubergeschwader 64 > Nachrichtenarchiv > 2011 

Nachrichten des Jahres 2011


  • Leereintrag
  • NH 90 „startet durch“

    Kleiner, schneller, wendiger – Der NH 90 im Testflug

    Beim Hubschraubergeschwader 64 in Holzdorf fliegt der neue Hubschrauber vom Typ NH 90 der deutschen Streitkräfte. Seit diesem Jahr werden beim HSG 64 Testflüge durchgeführt, um die Fähigkeiten des Hubschraubers auf Herz und Nieren prüfen. Drei Maschinen stehen dem Standort in Sachsen-Anhalt dafür bereit. In den nächsten Jahren soll der NH 90 den Transporthubschrauber Bell UH 1D ablösen. Bis es soweit ist müssen aber noch einige Testflüge absolviert werden.


  • Der Protagonist im Cockpit

    Fluggerätmechaniker - mit Herz und Seele

    Die Bell UH1D – fliegendes Arbeitstier und Kult-Drehflügler mit über 50-jähriger Geschichte – ist vielen als SAR-Rettungshubschrauber oder als „Film- und Fernsehstar“ aus „Apocalypse Now“ oder „Die Rettungsflieger“ bekannt. Die Bundeswehr, die insgesamt 290 „Hueys“ erhielt, nutzt das Muster seit 1968. Oberfeldwebel Christian G. ist Fluggerätmechanikerfeldwebel an der Bell UH-1D. Luftwaffe.de stellt seinen Arbeitsplatz vor.


  • Der fliegende Rechner: NH90

    Check für den fliegenden Rechner

    Am 21.10.2010 hielt er Einzug in die Luftwaffe. Der erste, nicht für die Ausbildung bestimmte NATO Hubschrauber 90 landete im Hubschraubergeschwader 64 in Holzdorf – dem bisher einzigen Geschwader dieser Art. Eine neue Herausforderung auch für die Techniker. Einer von ihnen - ein Luftfahrzeugavionikfeldwebel - schildert luftwaffe.de seinen Arbeitalltag.


  • Das Starterfeld

    Segelflugwettbewerb in Holzdorf eröffnet

    Der Startschuss zum 15. Internationalen Militärischen Segelflugwettbewerb ist gefallen. Der stellvertretende Befehlshaber der NATO-Luftstreitkräfte in Ramstein, Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Ploeger, eröffnete am 25. Juli den Wettkampf auf dem Flugplatz der Bundeswehr in Holzdorf.


  • Hubschrauber CH 53

    Hubschraubertausch nimmt Konturen an

    Nachdem bereits die Entscheidung zur Übernahme der Aufgabe Flugabwehr durch die Luftwaffe vom Heer getroffen worden ist und die Verantwortung für das Herstellen der Einsatzbereitschaft des Flugabwehrwaffensystem MANTIS zum 01. Januar 2011 von der Luftwaffe übernommen wurde, wird als eine der weiteren Maßnahmen ein umfassender „Fähigkeitstransfer Hubschrauber“ zwischen Luftwaffe und Heer vorbereitet.


  • v.l.n.r.: Baudirektor Ulrich Morawitz, Regierungsoberamtsrat Peter Schenck und Oberstleutnant Bernd Schäfers

    Neues Dienstgebäude für das Hubschraubergeschwader 64 Holzdorf

    Am 28. April 2011 fand beim Hubschraubergeschwader 64 auf dem Bundeswehrflugplatz in Holzdorf die feierliche Übergabe des neuen Dienstgebäudes Stab Technik statt.


  • Besucher des Girls´Day am Fliegerhorst Holzdorf

    „Girls' Day“ bei der Bundeswehr in Holzdorf

    Auch dieses Jahr beteiligte sich der Bundeswehrstandort Schönewalde/Holzdorf am deutschlandweiten Mädchenzukunftstag „Girls' Day“. 18 Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren besuchten den Luftwaffenstandort, um sich den Alltag bei der Bundeswehr anzuschauen.


  • Der NH 90 fliegt ohne SASPF nicht

    Ohne SASPF fliegt der NH90 nicht

    Zug um Zug hält SASPF Einzug in die Luftwaffe. Im Gegensatz zu anderen Schwerpunktthemen wie Struktur, Konzentration oder Einsatz, vollzieht sich dieser zentrale Schritt vernetzter Logistik eher unauffällig, obwohl seine Bedeutung für die Luftwaffe und die Streitkräfte insgesamt immens ist.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.trans.hsg64.archiv.2011