Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Verbände > Lufttransportverbände > Lufttransportgeschwader 61/Nachkommando > Nachrichtenarchiv > 2013 

Nachrichten des Jahres 2013


  • Leereintrag
  • Die Teilnehmer der Kommandotagung

    Kommodoretagung beim Lufttransportgeschwader 61

    Das Lufttransportgeschwader 61 war am 11. November 2013 Austragungsort der zweiten Kommodoretagung des Kommando Einsatzverbände Luftwaffe. In Anwesenheit des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, trafen sich zahlreiche Kommodores der fliegenden Verbände der Luftwaffe, um über den aktuellen Stand der Reformen in der Luftwaffe zu beraten.


  • Patrouille de France

    Eine Partnerschaft auf höchstem Niveau

    Eine Besatzung der Transall des LTG 61 unterstützt die französische Kunstflugstaffel „Patrouille de France“. Die deutsch-französische Zusammenarbeit konnte wiedermal erfolgreich fortgesetzt werden.


  • Bildergalerie zu "Verlegung Transall nach Mali"



  • Transall über spanischer Landschaft

    European Air Transport Training 2013 hat begonnen

    Mehr als 400 Soldaten, darunter auch Besatzungen des Lufttransportgeschwaders 61 sowie des deutschen Anteils des Europäischen Lufttransportkommandos aus Eindhoven, üben im spanischen Zaragoza taktischen Lufttransport.


  • C- 160 Transall

    50 Jahre Transall- „Engel der Lüfte“

    Am 24. Mai 2013 wurde durch das LTG 61 in Penzing die Jubiläumsfeier anlässlich des Erstfluges einer deutschen C-160 Transall, am 25. Mai 1963, begangen. Eröffnet wurde die Zeremonie durch den Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos, Herrn Generalmajor Martin Richard Schelleis. Einen Schwerpunkt des Festaktes bildet die wohl einmalige Erfolgsgeschichte des binationalen Projekts.


  • Das Wappen des deutschen Einsatzkontingentes Dakar

    Gemeinsam für AFISMA

    Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln versucht jeder, immer das Maximum für die Mission herauszuholen - Koordination und gegenseitige Hilfe sind dabei das A und O“, sagt Major Tino Müller, Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes Dakar. Dieser Ansatz hat sich seit Januar diesen Jahres bei AFISMA bewährt. Die deutsche Unterstützung, der taktische Lufttransport sowie die Luftbetankung sind erfolgreich.


  • Einmal Pilot sein

    Girls Day beim Lufttransportgeschwader 61

    Auch in diesem Jahre führte das Lufttransportgeschwader 61 wieder den GirlsDay durch. Zahlreiche Schülerinnen aus ganz Bayern besuchten den Fliegerhorst Penzing um sich für den „Arbeitgeber Bundeswehr“ zu interessieren.


  • Oberst Kirsch bei seinem Vortrag

    Der Bundesvorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes besucht das Lufttransportgeschwader 61

    Oberst Ulrich Kirsch, Bundesvorsitzender des Deutschen Bundeswehrverbandes, besuchte am Freitag, den 5. April 2103 im Rahmen einer politischen Weiterbildung das Lufttransportgeschwader 61.


  • Technischen Leitungen werden überprüft

    Zerlegen und Zusammensetzen von Flugzeugen

    Beim Lufttransportgeschwader 61 in Penzing befindet sich auch ein abgesetzter Bereich des Erdinger Systemzentrums für Luftfahrzeugtechnik. Die Mitarbeiter der „Transall“-Werft führen die periodische Instandsetzung dieser Transportflugzeuge durch.


  • Gruppenfoto des Besuches

    Türkische Delegation zu Besuch in Landsberg

    Vom 11. bis 14. März 2013 besuchten Angehörige der Türkischen Luftwaffe das Lufttransportgeschwader 61 (LTG 61) in Landsberg. Die Türkische Luftwaffe hat die Absicht geäußert deutsche Transportflugzeuge vom Typ C-160 Transall aus Bundeswehrbeständen zu erwerben.


  • Formationsflug der beiden ersten Prototypen - noch silbern lackiert - anlässlich der Luftfahrtausstellung 1963 in Paris

    50 Jahre Transall – Einmal Reunion und zurück

    Am 25. Februar 2013 sind es 50 Jahre her, als die erste Transall abhob. 55 Minuten dauerte der Erstflug der C-160 V1 über dem französischen Flughafen von Melun-Villaroche, am Steuer der französische Testpilot Jean Lanvario. Das Transportflugzeug war eine deutsch-französische Gemeinschaftsproduktion und wurde 1967 in die französische Luftwaffe als Nachfolgemodell für die Nord 2501 Noratlas eingeführt. Damals ahnte noch keiner, dass dieses Modell noch in 50 Jahren seine verlässlichen Dienste leisten würde.


  • Das Palettieren voll im Visier: S tabsunteroffizier Vanessa Koch (l.) überwacht im Luftumschlagzug des LTG 61, dass auch die richtige Fracht an den richtigen Bestimmungsort gelangt.

    Starke Frauen im Luftumschlagzug in Penzing

    In Penzing befindet sich die logistische Drehscheibe für den Balkan-Einsatz – doch manchmal schlagen die Soldaten auch außergewöhnliches Material für die ganze Welt um. Stabsunteroffizier Vanessa Koch ist seit 2006 im Luftumschlagzug und wer sie bei der Arbeit beobachtet, ist nach kurzer Zeit beeindruckt. Eine Managerin der Luftfracht.


  • Soldaten beim Beladen einer Transall in Niamey

    Lufttransport für Mali voll einsatzbereit

    Seit dem 1. Februar ist die volle Einsatzbereitschaft am Lufttransportstützpunkt in Dakar im Senegal hergestellt. Der Lufttransportstützpunkt dient der technisch-logistischen Unterstützung und trägt dazu bei, die Durchhaltefähigkeit der zur Unterstützung der Operationen AFISMA und SERVAL bereitgestellten deutschen C-160 Transall ESS zu gewährleisten.


  • Der Inspekteur auf dem Weg zum Weiterflug nach Sardinien

    Inspekteur Luftwaffe zu Besuch in Landsberg

    Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Karl Müllner, informierte sich im Zuge seiner Reise nach Sardinien auf dem Fliegerhorst Landsberg über aktuelle Einsätze des Verbandes und den Ausbildungsstand der Offizieranwärter der Luftwaffe.


  • Einsteigen

    Aufbau des Lufttransportstützpunktes in Dakar beginnt

    Die Luftwaffe hat am 30. Januar 2013 mit einem Transportflugzeug des Typs A-310 Personal für den Aufbau eines Lufttransportstützpunktes nach Dakar geflogen. Die rund 20 Soldatinnen und Soldaten aus den Lufttransportgeschwadern 61 und 63 starteten vom militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn in den Senegal.


  • Luftwaffe verlegt eine weitere Transall als technische Reserve nach Mali

    Die Luftwaffe hat am 29. Januar 2013 eine weitere Transportmaschine des Lufttransportgeschwaders 61 vom Fliegerhorst Landsberg nach Mali entsandt. Die geschützte Maschine vom Typ C-160D Transall dient als Reservemaschine für die zwei bereits im Einsatzgebiet befindlichen Flugzeuge gleichen Typs.


  • Einsatzkontingent in Afrika gelandet

    Am 19.01.2013 um 19:18 Uhr landeten die beiden Transallmaschinen der Luftwaffe sicher auf dem Flugplatz in Bamako, Afrika. Die Maschinen werden in der malischen Hauptstadt betankt und nach einer Übernachtung der Besatzungen an die Westküste nach Dakar weiterfliegen. Einsatzstützpunkt der Luftwaffensoldaten wird die senegalesische Stadt im Nachbarland Malis sein.


  • Transall rollt zur Startbahn

    Zusätzliches Personal aus Landsberg wird nachgeführt

    Heute Nachmittag startete eine Transall des Lufttransportgeschwaders 61 aus Landsberg nach Frankreich. In Bordeaux-Mérignac trifft die Crew aus Bayern, die am Vortag aus Hohn gestarteten Besatzungen. Der Weiterflug, der durch das Verteidigungsministerium zugesagten zwei Transportmaschinen C-160D, wird am Wochenende vom militärischen Teil des Flugplatzes Bordeaux aus erfolgen. Die Flugroute der beiden Luftwaffentransporter hatte sich ebenfalls geändert.


  • C-160 Transall im Anflug

    Luftwaffe beginnt Verlegung nach Afrika

    Die Luftwaffe hat mit der Verlegung der beiden Transportflugzeuge C-160 TRANSALL für die logistische Unterstützung von ECOWAS begonnen. Vom Fliegerhorst Hohn des Lufttransportgeschwaders 63 starteten am Donnerstag um 19:15 Uhr zwei TRANSALL. Das ursprünglich für den Einsatz vorgesehene Flugzeug des Lufttransportgeschwaders 61 in Landsberg musste wetterbedingt am Boden bleiben.


  • C-160 Transall im Landeanflug

    Bundeswehr unterstützt in Mali

    Deutschland wird schnellstmöglich zwei geschützte Transall C-160D Transportflugzeuge der Luftwaffe zur Unterstützung der Economic Community of West African States bereitstellen.


  • Übergabe der Urkunde

    Flugsicherung des LTG 61 erfolgreich zertifiziert

    Auditoren des Amtes für Flugsicherung der Bundeswehr begutachteten am 29. November 2012 die Dienstleistungen der Militärischen Flugsicherung im Lufttransportgeschwader 61 und nahmen dabei Flugverkehrskontrolle, Flugberatung und Flugsicherungstechnik genau unter die Lupe.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.02.14


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.trans.ltg61.archiv.2013