Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe im Einsatz > Einsatz Counter DAESH 

Der deutsche Einsatz Counter DAESH in Syrien / Irak im Rahmen der Operation Inherent Resolve

Die Anschlagsorte Tunesien, Türkei, Libanon, Russland, Brüssel und insbesondere in Paris haben gezeigt, dass die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) – weit über die derzeit von ihr kontrollierten Gebiete in Syrien und im Irak hinaus – eine globale Bedrohung für Frieden und Sicherheit darstellt. Mit den Anschlägen in Paris und in Brüssel hat die „IS“-Terrormiliz die freiheitliche Werteordnung Europas direkt angegriffen.

Der „IS“ stellt aufgrund seiner terroristischen Handlungen, seiner anhaltenden schweren, systematischen und ausgedehnten Angriffe auf Zivilpersonen sowie seiner Anwerbung und Ausbildung ausländischer Kämpfer eine Bedrohung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit dar.

Karte vom Einsatzgebiet in Syrien und Irak

Karte vom Einsatzgebiet in Syrien und Irak (Quelle: Bundeswehr/)

Die IS-Terrormiliz ist nicht nur die finanzstärkste, sondern auch eine der gefährlichsten Terrororganisationen der Welt. Der IS geht mit äußerster Brutalität gegen seine Gegner und die Zivilbevölkerung in Syrien sowie im Irak vor. Der „IS“ bedroht dabei die Werte muslimischer Gemeinschaften ebenso wie die der westlichen Welt. Auch die islamischen Staaten der Region sind aktiv im Kampf gegen den „IS“ engagiert (Quelle: http://www.inherentresolve.mil/).

Bereits seit Anfang 2015 beteiligt sich Deutschland im Rahmen der internationalen Allianz gegen den „IS“. Mit der Ausbildungsunterstützung von Sicherheitskräften der Regierung in der Region Kurdistan-Irak und irakischen Streitkräfte übernimmt Deutschland eine führende Rolle bei der Koordinierung der militärischen Ausbildung.

Vor dem Hintergrund der Anschläge von Paris hat Frankreich seine Verbündeten um weitere Unterstützung im Kampf gegen den „IS“ in dessen Kerngebiet in Irak und Syrien gebeten. Im Rahmen der OPERATION INHERENT RESOLVE beteiligt sich Deutschland im Kampf gegen die IS-Terrormiliz. Mit Aufklärungsmitteln, insbesondere Aufklärungsflugzeugen vom Typ TORNADO, werden wichtige Aufklärungsergebnisse über IS-Stellungen gewonnen und der Schutz von nicht zu bekämpfenden zivilen Einrichtungen sichergestellt. Diese Ergebnisse tragen zur Verdichtung des Lagebildes im zuständigen taktischen Luftwaffenhauptquartier der Allianz in Al Udeid/Katar und so auch zu einer Verbesserung des Gesamtlagebildes im operativen Hauptquartier der Koalition in Kuwait bei. Die Luftwaffe stellt darüber hinaus ein Tankflugzeug zur Luft-zu-Luft- Betankung von Kampfflugzeugen der internationalen Allianz sowie Personal in Stäben und Hauptquartieren bereit.

nach oben

Auftrag

Der deutsche Beitrag dient dem Kampf gegen den Terrorismus im Rahmen der Allianz gegen den „IS“ und zur Unterstützung insbesondere Frankreichs, Iraks und der internationalen Allianz in dem Kampf gegen „IS“. Dies geschieht durch die Bereitstellung von Luftbetankung, Aufklärung (insbesondere luft-, raum- und seegestützt), seegehendem Schutz und Stabspersonal zur Unterstützung.

Für die beteiligten Kräfte der Bundeswehr ergeben sich hieraus folgende Aufgaben:
  • Einsatzunterstützung durch Luftbetankung,
  • Begleitschutz und Beitrag zur Sicherung des multinationalen Marineverbandes,
  • See- und Luftraumüberwachung,
  • Aufklärung,
  • Austausch und Abgleich gewonnener Lageinformationen mit weiteren Akteuren der internationalen Allianz gegen den „IS“ im Rahmen des Auftrags,
  • Wahrnehmung von Verbindungs-, Beratungs- und Unterstützungsaufgaben gegenüber Hauptquartieren der multinationalen Partner und im Rahmen der internationalen Allianz gegen „IS“,
  • Gewährleistung von Führungs-, Verbindungs-, Schutz- und Unterstützungsaufgaben für die Durchführung des Einsatzes deutscher Kräfte, dabei ggf. auch Rettung und Rückführung isolierten Personals.

nach oben

Mandat

Der Deutsche Bundestag hat am 4. Dezember 2015 den Einsatz bewaffneter Streitkräfte zur Verhütung und Unterbindung terroristischer Handlungen durch die Terrororganisation „IS“ beschlossen. Das Mandat beinhaltet eine personelle Obergrenze von 1.200 deutschen Soldaten und ist bis zum 31. Dezember 2016 gültig.

Weitere Informationen zum Deutschen Einsatzkontingent Counter DAESH finden sie hier

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.01.17


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.eins.syrien