Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2016 > Silver Arrow 2016 

Silver Arrow 2016

Die Stinger-Raketen des Ozelot sind auf ein Ziel ausgerichtet.

Die Luftwaffe beteiligt sich mit einem leichten Flugabwehrsystem und einem Luftraumüberwachungsradar (LÜR) an der NATO-Übung Silver Arrow 2016. Hierfür verlegt die Flugabwehrraketengruppe 61 mit bis zu 80 Soldaten auf den Übungs- und Schießplatz Adazi in Lettland.

Nachrichten zu Silver Arrow 2016

  • Luftraumverteidigung bei Silver Arrow 2016

    Noch sind die Motoren der Wiesel 2- und der Eagle V-Fahrzeuge kalt, doch das ändert sich ganz schnell: Die Soldaten der 3. Einsatzstaffel erhalten den Befehl, ihre Fahrzeuge „ready to move“ zu machen. Routiniert sitzen die Soldaten auf die Einsatzfahrzeuge auf – die Übung beginnt!


  • Silver Arrow – Die letzten Vorbereitungen sind abgeschlossen

    Übungsschießen, Kraftfahrweiterbildungen und sogar die ersten Erkundungen haben bereits stattgefunden. Die Vorbereitungen für die Übung Silver Arrow 2016 auf dem lettischen Truppenübungsplatz Adazi sind abgeschlossen. Ab kommenden Mittwoch startet die multinationale Großübung mit rund 3.000 Soldaten.


  • Train as you fight – Vorausbildungen bei „Silver Arrow“

    In Gefahrensituationen geht alles schnell. Es kommt dann auf den sicheren Umgang mit Waffen und Geräten in Stresssituationen an. Damit dann jeder Handgriff sitzt üben die deutschen Soldaten bei der Übung „Silver Arrow“, um ihre eigenen Fähigkeiten zu verbessern.


  • Wildkatze auf hoher See – Silver Arrow 2016

    In genau einer Woche startet die internationale Großübung „Silver Arrow 2016“ . An der Seite der lettischen Landstreitkräfte kämpfen rund 70 Soldaten der Flugabwehrraketengruppe 61 aus Schleswig-Holstein. Ziel ist es, die NATO-Zusammenarbeit im Bereich der bodengebunden Luftverteidigung weiter auszubauen.


Teilnehmender Verband Luftwaffe

  • Das Wappen der Flugabwehrgruppe

    Flugabwehrraketengruppe 61

    Die Flugabwehrraketengruppe 61 ist ausgerüstet mit dem Waffensystem MANTIS (Modular, Automatic and Network capable Targeting and Interception System), dem leichten Flugabwehrsystem und dem Luftraumüberwachungsradar kurz: LÜR.
    Die Gruppe untersteht operativ dem Defensie Grondgebonden Luchtverdedigingscommando aus Vredepeel (NDL). Die truppendienstliche Führung wird durch das Luftwaffentruppenkommando wahrgenommen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.11.17


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2016.siar