Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2016 > Taktisches Schießen 2016 

Taktisches Schießen 2016

Die Soldaten bauen während der PreTac-Woche Systeme wie das Radar mehrmals auf und wieder ab.

Auf der NATO – Missile Firing Installation (NAMFI) findet in diesem Jahr das erste gemeinsame deutsch-niederländische Schießen statt. Vor Ort treffen die Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 auf ihre Kameraden aus dem „Defensie Grondgebonden Luchtverdedigings Commando".

Nachrichten zum Taktischen Schießen 2016

  • Kreta-Schießen aus niederländischer Sicht

    500 deutsche und niederländische Flugabwehrsoldaten haben gemeinsam auf Kreta das taktische Schießen geübt. Sie gehören zum Flugabwehrraketengeschwader 1 und dem „Defensie Grondgebonden Luchtverdedigings Commando“. Gemeinsam trainieren sie als bi-nationale Air & Missile Defence Task Force auf der NATO Missile Firing Installation (NAMFI) an der Souda Bucht auf Kreta die Abwehr von Bedrohungen aus der Luft.


  • Gemeinsames Gedenken an die Opfer.

    Anhalten, Innehalten und Ehren

    Seit dem Absturz der Transall 50+63 auf Kreta sind 41 Jahre vergangen. In jedem Jahr gedenken Soldatinnen und Soldaten der Flugabwehrraketentruppe den 42 ums Leben gekommenen Kameraden, diesmal gemeinsam mit den niederländischen Kameraden.


  • Video: Patriot-Schießen auf Kreta

    Die Insel Kreta bietet zum Schießen für die Flugabwehrtruppe optimale Bedingungen. Mit dem Flugabwehrraketensystem Patriot üben deutsche und niederländische Soldaten das scharfe Schießen. Wie das komplexe System funktioniert und warum die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Niederlanden so wichtig ist, zeigt euch dieser Beitrag.


  • Die Launcher werden abgesetzt von den Radar- und Kontrollstationen betrieben.

    Projekt Apollo: Deutsch-niederländische Luftverteidigung

    Dicht gedrängt sitzen der Feuerleitoffizier und sein Feldwebel in der Kabine. Die Luftalarm-Sirenen sind verstummt. Hochkonzentriert verfolgen die beiden Soldaten das anfliegende Ziel auf ihrem Radarbildschirm. Gleich kommt das Feuerkommando zum Start ihrer rund 900 Kilo schweren Raketen.


  • Niederländischer Austauschoffizier bei Facebook

    Jasper Woessink ist Oberleutnant und niederländischer Austauschoffizier. Seit März 2015 gehört er zum deutschen Flugabwehrraketengeschwader 1 in Husum. Am Montag, 21. November, beantwortet der 26-jährige Offizier auf der Facebookseite der Bundeswehr Fragen aus dem gemeinsamen Alltag und der engen Kooperation der beiden Nationen in der Flugabwehr.


  • Der Erkundungstrupp sorgt dafür, dass die „Hotel“-Staffel den scharfen Schuss üben kann.

    Auf der Suche nach dem besten Platz für den scharfen Schuss

    Auf der Mittelmeerinsel Kreta bereiten sich 300 Soldatinnen und Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 aus Husum auf das „Live Firing“ – den scharfen Schuss – vor. Dazu gehören auch: 100 niederländische Kameraden des „Defensie Grondgebonden Luchtverdedigings Commando“ aus De Peel. Eine anstrengende Vorwoche, geprägt durch den ständigen Auf- und Abbau der Komponenten des Waffensystems Patriot, liegt vor der Flugabwehrraketen-Truppe.


  • Ein Blick über die Firing-Range. Hier wird der scharfe Schuss mit dem Waffensystem Patriot trainiert.

    Deutsch-niederländisches Schießen auf Kreta

    Was im niederländischen Breda mit Unterschrift der Zielvereinbarung begann, wird jetzt in die Tat umgesetzt. Nach Beginn des Apollo-Projektes findet nun das erste Taktische Schießen mit dem Waffensystem Patriot in deutsch-niederländischer Kooperation statt. Die Soldatinnen und Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 trafen auf Kreta die niederländischen Partner zur gemeinsamen Übung.


  • Ein deutsch-niederländisches Kontingent von Flugabwehrspezialisten sind zur Vertragsunterzeichnung angetreten

    „Gemeinsam sind wir stark“

    Schulterschluss zwischen Deutschland und den Niederlanden – in Breda stärken beide NATO-Nationen ihre bereits enge Zusammenarbeit im Bereich der bodengebundenen Luftverteidigung.


Teilnehmende Verbände

  • Flugabwehrraketengeschwader 1

    Zur Sicherung des Luftraums gehört auch die bodengebundene Luftverteidigung. Durch verschiedene Waffensysteme können die vier Flugabwehrraketengruppen des Geschwaders Feldlager im Einsatz und das Territorium der Bundesrepublik vor Angriffen aus der Luft schützen.


  • Wappen der Flugabwehrraketengruppe 21

    Flugabwehrraketengruppe 21

    Die heutige Flugabwehrraketengruppe 21 wurde im Rahmen eines feierlichen Appells am 30. Juni 2004 in Sanitz als erster Patriot-Verband in den neuen Bundesländern aufgestellt. Hierbei wurde das Personal der alten FlaRakGrp 21 das an den Standorten Möhnesee und Bad Arolsen ansässig war, an den Standorten Sanitz / Prangendorf in der dort befindlichen FlaRakGrp 12 zusammengeführt.


  • Verbandswappen Flugabwehrraketengruppe 24

    Flugabwehrraketengruppe 24

    Die Flugabwehrraketengruppe 24 ist als eine von vier Flugabwehrraketengruppen der Luftwaffe mit dem Waffensystem Patriot ausgerüstet. Rund 550 Soldatinnen und Soldaten leisten ihren Dienst in Bad Sülze und bereiten sich, als Teil des Teams Luftwaffe, auf das aktuelle Aufgabenspektrum vor.


  • Verbandswappen Flugabwehrraketengruppe 26

    Flugabwehrraketengruppe 26

    Die Flugabwehrraketengruppe 26 ist ausgerüstet mit dem Waffensystem Patriot und untersteht dem Flugabwehrraketengeschwader 1. Die Gruppe ist in Husum stationiert.


  • Verbandswappen Einsatzführungsbereich 3

    Einsatzführungsbereich 3

    Die Aufgabe des Verbandes besteht in der Überwachung des zugewiesenen Luftraumes. Dazu gehören alle Großraumradarstellungen in Ostdeutschland. Die "Einsatzgruppe verlegefähig" des Verbandes wird künftig stellvertretend für den gesamten Einsatzführungsdienst der Luftwaffe Aufträge weltweit übernehmen.


Waffensysteme

  • Waffensystem PATRIOT

    Das Flugabwehrraketensystem Patriot

    Das mobil ausgelegte Flugabwehrraketensystem Patriot dient im Einsatz zur Abwehr von Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen und Marschflugkörpern.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.11.17


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2016.ts16