Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2017 > Persistent Presence 2017 

Persistent Presence 2017

Äußerlich unspektakulär, aber im Inneren voll mit moderner Technik: Das DCRC aus Holzdorf.

Bei „Persistent Presence 2017“ überwacht das Deployable Control and Reporting Centre, das DCRC, des Einsatzführungsbereichs 3 Schönewalde/Holzdorf für drei Monate den Luftraum über dem Baltikum. Sämtliche Objekte im Luftraum werden mit Hilfe von Radargeräten erfasst, identifiziert und verfolgt. Zusätzlich bilden deutsche Soldaten baltische Fachkräfte im DCRC weiter.

Nachrichten zu Persistent Presence

  • Die fünf Jungs der Feldküche sorgen für deutsche Hausmannskost.

    „Ohne Mampf kein Kampf“ – Für gutes Essen will gesorgt sein

    Sie haben ihre Feldküche dabei und sorgen für Hausmannskost fernab der Heimat. Fünf Kameraden aus Holzdorf versorgen bis zu 120 deutsche Soldaten bei Persistent Presence 2017. An Wochenenden, und wenn die lettische Kantine geschlossen ist, springt das Küchenteam vom Einsatzführungsbereich 3 in die Bresche.


  • Das Deployable Control and Reporting Centre (DCRC) hat einen gesondert abgesperrten Sicherheitsbereich auf der Air Base in Lettland.

    Internationale Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen

    Estnische und lettische Soldaten besuchten für zwei Wochen das deutsche DCRC in Lettland. Während Persistent Presence 2017 übten sie die Verfahrensabläufe der NATO, um bestens auf Krisen- und Konfliktsituationen vorbereitet zu sein.


  • Strom- oder Glasfaserkabel – Stefan Zippel behält den Überblick.

    Bindeglied zwischen Technik und Führung

    Ohne sie steht die Luftraumüberwachung still. Die Techniker im Flugführungsdienst sind die Grundlage für den Betrieb des deutschen Führungsgefechtsstandes. Dieses ergänzt zurzeit in Lettland das Luftverteidigungssystem der NATO.


  • Oberst Armands Saltups, der Chef der lettischen Luftwaffe, begrüßt Generalleutnant Joachim Wundrak.

    Vom Gefreiten bis zum General

    Auf der Air Base Lielvārde, wo 120 deutsche Soldaten des Kommandos Persistent Presence 2017 stationiert sind, waren die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der lettischen Luftwaffe. Für Generalleutnant Joachim Wundrak war das ein Anlass für eine Dienstreise nach Lettland. Der Dreisterne-General nahm sich Zeit für die Soldaten des Kommandos und genoss das Zeremoniell zur Feier der alliierten Luftwaffe.


  • Stabsunteroffizier Christin Schmidt ist für die Materialbewirtschaftung zuständig.

    Treibstoff für den Gefechtsstand

    „Ein verlegefähiges System muss unabhängig sein“, sagt Stabsunteroffizier Christin Schmidt als sie den Tankstutzen einsatzklar macht. Sie ist Betriebsstoffunteroffizier und betankt die Generatoren des Deployable Control and Reporting Centre (DCRC), das derzeit zur Luftraumüberwachung und –kontrolle in Lettland aufgebaut ist.


  • Vom Einzelhandelskaufmann zum Einsatzführungsbereich. Die Luftwaffe bietet vielfältige Verwendungsmöglichkeiten in der Luft und auch am Boden.

    „Der Letzte macht das Licht aus“

    Planung ist die halbe Miete. Was im Inland gilt, ist auch für den Einsatz und für Übungen im Ausland wichtig. Bei Persistent Presence 2017 in Lettland ist es Stabsunteroffizier Sascha Roman Bauerschäfer, der sich um die administrativen Aufgaben des Kommandos kümmert.


  • Oberstleutnant Buch in einer Gesprächsrunde mit Soldaten aus Holzdorf.

    Deutscher Bundeswehrverband bei Persistent Presence

    Ein Bundesvorstandsmitglied des Deutschen Bundeswehrverbandes (DBwV) besuchte das Kommando Persistent Presence auf der lettischen Air Base Lielvārde. Oberstleutnant Detlef Buch, Vorsitzender Luftwaffe, erklärte aktuelle Themen und Ziele der Verbandsarbeit.


  • Jägerleitoffizier Oberleutnant Wiese arbeitet konzentriert im Deployable Control and Reporting Centre (DCRC).

    Der Aircraft Controller - konzentriert, präzise, zielgenau

    „Redhawk, Redhawk, Eagle flight as fragged“, schallt es aus den Lautsprechern. Es sind zwei spanische F/A-18 aus Ämari, die sich über Funk melden. Oberleutnant Sven Wiese hat schon darauf gewartet. Seit dem Take-off sieht er die beiden Kampfjets auf seinem Radarschirm. Wiese ist Jägerleitoffizier – oder Aircraft Controller. Über Headset spricht er mit Luftfahrzeugen, denen er Anweisungen zu Geschwindigkeit, Höhe und Flugrichtung gibt.


  • Stabsunteroffizier Christian Zahn ist Einsatzführungsunteroffizier und fühlt sich wohl im DCRC in Lettland.

    Der Einsatzführungsunteroffizier – Baustein für das große Ganze

    Was passiert am Himmel über uns und wer ist für die Sicherheit im Luftraum zuständig? Stabsunteroffizier Christian Zahn hat die Antworten. Der 22-Jährige ist Einsatzführungsunteroffizier im DCRC aus Holzdorf. Er ist mit seinen Kameraden dafür verantwortlich, das sogenannte „Einheitliche Identifizierte Luftlagebild “ zu erstellen.


  • Beim Blood Sweep werden Patienten nach blutenden Wunden abgetastet. Mit der Rettungsdecke bleibt die Körperwärme erhalten.

    Der Rettungsdienst ist da – Wir übernehmen!

    Bei der Ersten Hilfe muss jeder Handgriff sitzen. Nicht nur im Einsatz kann so Leben gerettet werden. Oberfeldwebel Stephanie Pander sorgt neben der sanitätsdienstlichen Versorgung auch für die Erste-Hilfe-Ausbildung des Kommandos Persistent Presence 2017 in Lettland. Heute steht der „Einsatzersthelfer Alpha“ auf dem Plan.


  • Sportfest der Nationen

    Ein besonderer Sporttag für die Soldaten des Einsatzführungsbereichs 3 in Lettland. Drei Nationen treten in ungewohnten Disziplinen gegeneinander an: Streetball, Tauziehen und Hindernisparcours. Mit fairem Sportsgeist messen sich Wettkämpfer aus Deutschland, Lettland und den USA.


  • Der lettische Verteidigungsminister besucht das deutsche DCRC aus Holzdorf in Lielvārde.

    Verteidigungsminister Lettlands besucht deutsche Truppen

    Verteidigungsminister Raimonds Bergmanis besuchte die deutschen Truppen in Lielvārde. Begleitet wurde der Minister durch den Inspekteur der lettischen Luftstreitkräfte. Die Soldaten des Einsatzführungsbereichs 3 betreiben auf der lettischen Air Base ein Deployable Control and Reporting Centre (DCRC). Mit Persistent Presence 2017 leistet die Luftwaffe einen wertvollen Beitrag zur Luftraumüberwachung im Baltikum.


  • Deutsche Fahnenabordnung in Lettland

    Unter Begleitung einer deutschen Fahnenabordnung feierte Lettland seine Unabhängigkeit von der ehemaligen Sowjetunion. Während einer groß angelegten Militärparade marschierten über 300 Soldaten der lettischen Armee durch die Hafenstadt Liepāja. Die zwei deutschen Fahnenbegleitoffiziere und Fahnenträger sind Teil der Einsatzgruppe verlegefähig des Einsatzführungsbereichs 3 aus Holzdorf.


  • Brigadegeneral Pototzky übergibt ein Stück Heimat an die Einsatzgruppe verlegefähig.

    Ein Stück Heimat kommt nach Lettland

    Jetzt kann es losgehen: Das Deployable Control and Reporting Centre (DCRC) des Einsatzführungsbereichs 3 aus Holzdorf ist einsatzbereit. Stationiert auf der lettischen Air Base in Lielvārde, ist der verlegefähige Führungsgefechtsstand der Luftwaffe für insgesamt drei Monate zur Luftraumüberwachung eingesetzt.


  • Die grünen Arbeitscontainer werden zur besseren Temperaturregelung mit weißen Planen überspannt.

    Persistent Presence 2017: Luftraumüberwachung zum Mitnehmen

    Über 800 Tonnen Material und knapp 100 Soldaten verlegt der Einsatzführungsbereich 3 nach Lettland. Derzeit steckt der Verband in den Vorbereitungen für „Persistent Presence 2017“ – den Einsatz auf der lettischen Air Base Lielvārde. An der Außengrenze der NATO leistet der einzige verlegefähige Führungsgefechtsstand der Luftwaffe einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im baltischen Luftraum.


Teilnehmende Verbände

  • Wappen Kommando Operative Führung Luftstreitkräfte

    Zentrum Luftoperationen

    Im Zentrum Luftoperationen fließen die einsatzbezogenen Führungsaufgaben von Luftstreitkräften zusammen. Dadurch besitzt die Luftwaffe die Fähigkeit zur Führung von Luftstreitkräften für den Einsatz- und Übungsflugbetrieb in Deutschland sowie im Auslandseinsatz. Es leistet einen Beitrag zur Gestellung von NATO Streitkräftestrukturen und hält diese Fähigkeit durch Aus- und Weiterbildungen selbstständig aufrecht. Mit der Aufstellung des Zentrums Luftoperationen am Standort Kalkar/ Uedem werden Synergien aus der Zusammenarbeit mit ebenfalls dort stationierten NATO Einrichtungen genutzt.


  • Verbandswappen Einsatzführungsbereich 3

    Einsatzführungsbereich 3

    Die Aufgabe des Verbandes besteht in der Überwachung des zugewiesenen Luftraumes. Dazu gehören alle Großraumradarstellungen in Ostdeutschland. Die "Einsatzgruppe verlegefähig" des Verbandes wird künftig stellvertretend für den gesamten Einsatzführungsdienst der Luftwaffe Aufträge weltweit übernehmen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.11.17


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2017.psp