Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2018 > Leistungsvergewisserung 

Leistungsvergewisserung 2018

Mit der Leistungsvergewisserung überprüft die Luftwaffe Konzepte zur Stärkung der Landes- und Bündnisverteidigung. Die Zusammenarbeit von Einsatz- und Waffensystemlogistik steht dabei im Mittelpunkt. 750 Soldaten errichten in Laage eine Operationsbasis für den Einsatz von Tornados und Eurofighter.

Aktuelles von der Übung

  • Eurofighter des TaktLwG 31 und Tornados des TaktLwG 33 bilden zusammen einen Einsatzverband, der auf dem Fliegerhorst Laage stationiert wurde.

    Das Ergebnis ist eindeutig - es gibt viel zu tun

    Die Luftwaffe will wissen, ob ihre Konzepte, Verfahren und Abläufe, erprobt als Einsatzarmee, auch für die Landes- und Bündnisverteidigung funktionieren. Bei der „Leistungsvergewisserung 2018“ wurden genau diese Punkte überprüft.


  • Brigadegeneral Hoppe im Gespräch mit Objektschützern.

    Die Herausforderungen aus Sicht des Exercise Director

    Brigadegeneral Andreas Hoppe ist der Bereichsleiter Luft im Luftwaffentruppenkommando in Köln. Als Exercise Director leitet er die Leistungsvergewisserung 2018 (LVGEx 18) vor Ort. Zur Halbzeit des Kernübungszeitraums gibt er einen ersten Einblick in die gewonnenen Erkenntnisse.


  • Willkommen im Geschwader „Steinhoff“, dem Taktischen Luftwaffengeschwader 73 in Laage.

    Welcome to Laage

    Und plötzlich ist es soweit! Nach Monaten der Planung, wochenlanger Vorbereitung und Tagen der Arbeit landen sechs Eurofighter aus Nörvenich und sechs Tornados aus Büchel auf dem Fliegerhorst in Laage. Als besonderer Gast: Ein A400M-Transportflugzeug des Lufttransportgeschwaders 62


  • Das „Team Logistik“: Vom Gabelstapler bis zum schweren Containerheber.

    Weil ohne sie nichts geht: Die Einsatzlogistik der Luftwaffe

    An einer leeren Betonfläche stehen Soldaten und packen Kisten aus. Die Kameraden des Objektschutzregiments der Luftwaffe kommen aus Diepholz und Schortens und sind als erste Kräfte vor Ort in Laage. Ihr Auftrag: der Aufbau und der Betrieb des Versorgungspunktes Luftwaffe für die Übung Leistungsvergewisserung 2018.


Fakten und Hintergründe zur Leistungsvergewisserung 2018

  • Der logistische Gefechtstand.

    Die Aufgabenstellung

    Ausgewählte Anteile der NRF Module für 2018 und erforderliche Unterstützungskräfte verlegen in einem Übungsszenario der Landes- bzw. Bündnisverteidigung (LV/BV) auf Grundlage des Artikels 5 Nordatlantikvertrag an die Main Operating Base (MOB) Laage.


  • Eurofighter und Tornados schützen von der Main Operating Base in Laage den NATO-Luftraum.

    Wie die NATO auf Bedrohungen reagiert

    Seit einiger Zeit häufen sich Vorfälle, bei denen ein an das NATO-Bündnis angrenzendes Land bewusst Kampfflugzeuge bis an oder kurze Zeit in den NATO-Luftraum einfliegen lässt. Die politische Lage ist angespannt und die diplomatischen Drähte glühen. Die NATO sieht sich gezwungen, auf die Provokationen zu reagieren und seine Bündnispartner zu schützen.


  • Ohne schweres Gerät geht hier nichts.

    Versorgungspunkt Luftwaffe

    Das richtige Gut in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. - Das ist die Herausforderung, der sich die Kräfte der Einsatzlogistik der Luftwaffe jeden Tag stellen – sei es im Grundbetrieb als auch im Einsatz. Damit sichern sie die materielle Einsatzbereitschaft, Durchhaltefähigkeit und Mobilität der Einsatzverbände und bilden somit den Rückhalt für die Truppe.


  • Übung Viking zur Vorbereitung auf NRF.

    Die Bundeswehr und die NATO Response Force

    Die Bundeswehr befindet sich seit gut 20 Jahren permanent in verschiedenen Ländern auf der gesamten Welt im Einsatz. Diese teilweise mehrjährigen Auslandsverpflichtungen haben den Schwerpunkt der Bundeswehr von der Landesverteidigung zur Krisenbewältigung im Einsatz verlagert.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 17.10.18


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2018.lvg