Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Transportflugzeuge 

Transportflugzeuge der Luftwaffe

Informationen zu den Transportflugzeugen

  • A310 im Flug

    Airbus A310

    Die Luftwaffe setzt fünf Airbus A310-304 in unterschiedlichen Versionen ein.


  • Airbus A319 CJ bei der Flugbereitschaft BMVg in Köln-Wahn

    Airbus A319 CJ (Corporate Jetliner)

    Der Airbus A319CJ ist für den Kurz- und Mittelstreckeneinsatz für mittlere Delegationsgrößen bis zu 44 Personen konzipiert. Die Luftwaffe nutzt das zweistrahlige Luftfahrzeug vor allem für VIP-Transportflüge im politisch-parlamentarischen Bereich.


  • Der neue Airbus mit der Kennung 16+01

    Airbus A340-300

    Die beiden aus den Beständen der Deutschen Lufthansa stammenden Langstreckenmaschinen wurden nach technischer Generalüberholung und VIP-Innenumbau im März und August 2011 in den Flugbetrieb genommen. Als Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland und Aushängeschild der Flugbereitschaft BMVg sind die beiden Regierungsflieger weltweit im Einsatz.


  • Airbus A400M

    Das modernste Transportflugzeug der Bundeswehr, der Airbus A400M mit der Kennung 54+01, repräsentiert ab sofort als "fliegender Botschafter" die Heimat des Lufttransportgeschwaders 62 in Einsätzen rund um den Globus.


  • Die Global 5000 auf erster Dienstreise

    Bombardier Global 5000

    Die vier Flugzeuge des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier sind mit einer VIP-Kabine für kleinere Delegationen von bis zu 13 Personen ausgestattet.


  • Eine Transall C-160D im Kurvenflug

    Transall C-160D

    Die Transall C-160D ist ein in deutsch-französischer Kooperation entwickeltes und gebautes taktisches Transportflugzeug mittlerer Größe. Aufgrund der Bauweise ist die Transall ausgezeichnet für den Einsatz auf Behelfsflugplätzen, wie zum Beispiel in Afrika üblich, geeignet.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.04.16


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.waff.tran