Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2011 > Juli 


  • Leereintrag
  • Global Hawk im Luftraum

    Unbemannte Systeme im Einsatzspektrum der Luftwaffe (Teil 3)

    Mit dem Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen oder Unmanned Aircraft Systems hat sich das Erscheinungsbild militärischer Operationen nachhaltig verändert. Ein geplantes Zukunftsszenario hierfür ist unter anderem der Aufbau der Allied Ground Surveillance (AGS), einer zusammenhängenden NATO-Aufklärung – ähnlich wie AWACS - im Verbund mit unbemannten Systemen.


  • Jedes Detail kann wichtig sein…

    Die Welt von oben betrachtet

    Von Brücken, industriellen Einrichtungen, Kasernen und Headquarters, davon versteht Oberfeldwebel Angélique Pommer eine ganze Menge: Wenn auch nur auf einem Foto und aus der Vogelperspektive betrachtet - so kann sie diese doch genau be- und auswerten.
    Als Lehrfeldwebel für „Luftbildauswertung Optisch und Infrarot“ ist sie am Ausbildungszentrum für Abbildende Aufklärung in der Luftwaffe (AZAALw) im Fliegerhorst Fürstenfeldbruck eingesetzt.


  • Die Anstrengung steht allen ins Gesicht geschrieben

    Die Bundeswehr ist kein Feriencamp

    Vier Wochen ist es nun her, dass luftwaffe.de Andreas Kleemann bei seinen ersten Schritten im „Freiwilligen Wehrdienst“ begleiten durfte. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Für luftwaffe.de der richtige Zeitpunkt, wieder einmal „live“ in der 11. Kompanie des Luftwaffenausbildungsregimentes in Germersheim vorbei-, und Flieger Kleemann über die Schulter zu schauen.


  • Blick auf Erde und Mond

    Wächter über den Orbit – das Weltraumlagezentrum (Teil 1)

    Eine gesicherte Weltraumlage ist Grundvoraussetzung einer gesicherten Weltraumnutzung. Mit dem Aufwuchs des Weltraumlagezentrums in Uedem bei Kalkar nimmt eine vorrangige Aufgabe der Luftwaffe Konturen an.


  • Endlich: Oberfähnrich Maria Speer (r.) erhält von Brigadegeneral Rainer Keller das Offizierpatent.

    Lohn für harte Arbeit – 81 Luftwaffenoffizieranwärter verabschiedet

    Für 78 Luftwaffenoffizieranwärter und drei Luftwaffenoffizieranwärterinnen heißt es Abschied nehmen von „Fürsty“ und vom „Blauen Palais“. Sie haben erfolgreich den 81. Offizierlehrgang des militärfachlichen Dienstes der Luftwaffe absolviert.


  • Soldaten vor dem Terminal mit dem Außenminister

    150.000 Flugbewegungen

    Am 22. Juli 2011 feierte das Einsatzgeschwader auf dem Flugplatz Mazar-e Sharif die 150.000 Flugbewegung. Bundesaußenminister Guido Westerwelle war bei diesem Jubiläum anwesend und beglückwünschte die Soldaten.


  • Antrittsbesuch beim Oberbürgermeister v.l. Oberst Drexl, Oberbürgermeister Bosse, General Keller

    Ein General auf Tuchfühlung

    Der neue Kommandeur des Luftwaffenausbildungskommandos, Brigadegeneral Rainer Keller, besuchte vom 25. bis 26. Juli 2011, die Technische Schule der Luftwaffe 1 auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren, um sich einen Überblick über die Ausbildungslandschaft im Allgäu zu verschaffen.


  • Praktizierte Völkerfreundschaft vor der Hercules

    Wehrübung in Übersee

    Beim 27. Deutsch-Amerikanischen Reserveoffiziersaustausch erhielten 20 Reserveoffiziere der Bundeswehr die Möglichkeit, einen Einblick in das Reservistensystem der amerikanischen Streitkräfte zu bekommen. Drei Protagonisten haben wir für Sie herausgepickt…


  • Faires Agieren mit anderen Kulturen

    Die Feldnachrichtentruppe – Alles für den Einsatz

    Wo sich die Luftwaffe im Einsatz befindet, sammelt sie Informationen durch Gesprächsaufklärung und zielorientierte Gesprächsführung mit Einheimischen.
    Gerade einmal eine Staffel mit Feldnachrichtenkräften leistet sich die Luftwaffe. Doch gerade dieses Nischendasein ist es, das aus der Feldnachrichtentruppe eine fast familiäre Einheit hochmotivierter Soldaten macht, die sich in ihrem Tätigkeitsbild sehr deutlich von allen anderen Kräften der Luftwaffe unterscheidet.


  • Das Starterfeld

    Segelflugwettbewerb in Holzdorf eröffnet

    Der Startschuss zum 15. Internationalen Militärischen Segelflugwettbewerb ist gefallen. Der stellvertretende Befehlshaber der NATO-Luftstreitkräfte in Ramstein, Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Ploeger, eröffnete am 25. Juli den Wettkampf auf dem Flugplatz der Bundeswehr in Holzdorf.


  • Euro Hawk bei der Landung

    Euro Hawk: Punktlandung ohne Pilot

    Nach einem über 20-stündigen Überführungsflug von Kalifornien in den USA nach Deutschland ist am 21. Juli ein unbemanntes Aufklärungsflugzeug vom Typ Euro Hawk sicher bei der Wehrtechnischen Dienststelle für Luftfahrzeuge (WTD 61) im bayerischen Manching gelandet.


  • Einsatz unter erschwerten Bedingungen

    Einsatz im Kongo

    Mittlerweile sind deutsche Luftwaffensoldaten im Rahmen verschiedenster Mandate der Europäischen Union und der UNO im Einsatz – auf der ganzen Welt.
    In der Demokratischen Republik Kongo ist ein Major der Luftwaffe bei der EU-Mission EUSEC eingesetzt: Sein Bericht aus einem reichen, armen Land.


  • Übergabe des Wanderpokals durch den Kommandeur

    Fußball-Divisionsmeisterschaft auf dem Geißbühl

    Acht Fußballmannschaften nahmen am 10. Juli 2011 in Meßstetten auf der Sportanlage der Zollernalb-Kaserne an den diesjährigen Divisionsmeisterschaften des Kommandos 1. Luftwaffendivision teil. Zum vierten Mal in Folge starteten die Mannschaften des Einsatzführungsbereichs 1 als Gastgeber und gleichzeitig als Titelverteidiger in das Turnier.


  • Kampf um jeden Ball

    Die Tradition geht weiter

    „Wenn man das 0:2 kassiert, ist das 1:1 nicht mehr möglich“, so ein berühmtes Zitat von Aleksandar Ristic, Ex-Trainer von Schalke 04 (1990/91). Unter diesem Motto eröffnete der Kasernenkommandant, Oberstleutnant Herfried Martens, die 44. Kasernenmeisterschaft der Luftwaffenkaserne Wahn. 12 Mannschaften der verschiedenen Dienststellen des Standortes kämpften um den begehrten Wanderpokal.


  • Die Gradienten mit ihrem Ausbilder: (v.l.) Oberstleutnant Wilhem May, Oberfähnrich Patrick Pahlke, Oberfähnrich Marcus Dawert, Oberfähnrich Max Gromoll, Oberfähnrich Jens Vatterott, Oberst Eberhard v. Wintzingerode-Knorr

    Vier neue Strahlflugzeugführer für die Luftwaffe

    Am Donnerstag, den 30. Juni 2011, erreichten die deutschen Flugschüler der ENJJPT-Klasse 11-06 nach schweißtreibenden dreizehn Monaten, ein bedeutendes Zwischenziel auf dem Weg zum Jetpiloten.


  • Einsatzrealität. Gerade Fernmeldepersonal steht immer wieder im Fokus

    Change happens – aber mit Augenmaß

    Ob Leitender beim Schießen oder auch Ausbilder im Gelände: „Draußen zu sein“ hat Hauptfeldwebel Kindling damals wie heute begeistert. Drei mal war er im ISAF-Einsatz. Und obwohl er heute einen Bürojob hat, ist er dennoch nicht mit seiner Situation unzufrieden: Er plant das Führungsunterstützungspersonal für die Einsätze ein.


  • Generalmajor Funk (l.) und Oberstleutnant Martens bei der Jubiläumsfeier

    50 Jahre helfende Hände im Hintergrund

    „50 Jahre – Immer für alle da!“ - unter diesem Motto feierte die Luftwaffenunterstützungsgruppe Köln-Wahn am 20. und 21. Juli 2011 ihr rundes Jubiläum. Als Luftwaffenversorgungsgruppe Wahn am 1. Juli 1961 aufgestellt, erfüllt die Dienststelle am Standort Köln-Wahn seit nunmehr einem halben Jahrhundert ihren Auftrag als Dienstleister mit weitreichender Aufgabenvielfalt.


  • Am Tornado befestigter RecceLite-Behälter

    Mittel der Air Surface Integration

    Air Surface Intergration nutzt hochkomplexe Sensoren im Einsatzgebiet sowie im Grundbetrieb. Da wo die physikalisch bedingten Erfassungslücken abstandsfähiger Systeme offenbar werden, greifen die Hilfsmittel der Air Surface Intergration (A-S-I) ein, um den ständig steigenden Informationsbedarf der Streitkräfte zu decken. Wir stellen Ihnen einige der dabei genutzten Systeme vor.


  • Einmal gemeinsam mit Profis spielen….

    Wenn Musiker sich treffen, dann treffen sich immer auch Freunde!

    Erwartungsvolle Stille im Wechsel mit verhaltenem Tuscheln und lebhaftem Gewusel. Mitreißend und emotional - „Schulunterricht“ mit „Gänsehautgarantie“. Anders ausgedrückt: Musikalischer Schulworkshop im „Haus der Stadt“ in Düren mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 aus Münster.


  • Der Tisch ist gedeckt

    Sommerfest der höheren Kommandobehörden lud zum Tanz

    Am 22. Juli 2011 fand in der Offizierheimgesellschaft Köln-Wahn das Sommerfest der höheren Kommandobehörden statt. Insgesamt waren 160 Gäste der Einladung gefolgt.


  • Der virtuelle Euro Hawk mit den angedeuteten Nischen für die Sensoren

    Der Euro Hawk ist da – eine Bestandsaufnahme

    Mit dem Non-Stop-Überführungsflug des Euro Hawks wird der Bundeswehr ein Waffensystem in Aussicht gestellt, das nicht nur neue militärische Fähigkeiten ermöglicht, sondern gleich mehrfach für Aufsehen sorgt: Das erste UAS in Deutschland, im deutschen Luftraum. Am 20. Juli gegen Mittag auf der Edwards Air Force Base in Kalifornien gestartet, ist der Euro Hawk am 21.07.2011 gegen 10:08 Uhr morgens in Manching sicher gelandet.


  • Das Team um den Heron 1

    Qualität zahlt sich aus - Heron 1 weiterhin erfolgreich

    Das unbemannte Aufklärungssystem Heron 1 zieht seine Bahnen jetzt seit mehr als 5.000 Flugstunden über Afghanistan.


  • Team Tornado als führender Marinekutter auf Vorwindkurs

    Mit Rückenwind an die Spitze

    Die traditionelle Marinekutterregatta fand vom 18. – 25. Juni 2011 statt und wurde wie jedes Jahr vom Marinestützpunkt Kiel zur Kieler Woche organisiert und ausgerichtet. Nachdem das Jagdbombergeschwader 32 aus Lechfeld mit dem “Team Tornado“ bei der letzten Teilnahme im Jahr 2009 mit dem ersten Platz einen hervorragenden Sieg errungen hatte, galt es diesen nun an der 122. Marinekutterregatta ehrenvoll zu verteidigen.


  • Stefan Thieme - Koch mit Leib und Seele

    Die militärische Variante der Kochavantgarde

    Kochen wie Horst Lichter, Steffen Henssler oder Tim Mälzer. Spitzenköche der neuen Kochavantgarde begeistern mit ihren kulinarischen Künsten mittlerweile nicht nur am Fernseher ein Millionenpublikum. Feldköche der Bundeswehr müssen aber mehr als nur begeistern. Bei Übungen oder im Einsatz beeinflussen sie maßgeblich und täglich aufs Neue das Stimmungsbarometer der Truppe. Stabsgefreiter Stefan Thieme vom Objektschutzregiment „Friesland“ aus Schortens ist einer dieser Feldköche – und das mit Leib und Seele.


  • Die Läufer nehmen die 1.000 Meter in Angriff

    Sportlich Aktiv im Dienst

    Sport ist wichtig für die Bundeswehr. Durch hohe körperliche Fitness kann jeder einzelne seine Aufgaben besser und verantwortungsvoller wahrnehmen. Gemäß dieser Philosophie stand das Luftwaffenausbildungkommando „ebenfalls“ in den Startblöcken. Beim Sportfest am 14. Juli 2011 in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn.


  • Ehrenposten an der Gedächtniskappelle

    Gedenken an das Attentat vom 20. Juli 1944 an historischer Stelle

    „Am 20. Juli 1944 wollten mutige Männer einen Plan vollenden, den sie über Monate und teils über Jahre angedacht und geplant hatten“. Im Rahmen einer Gedenkfeier zum Jahrestag des Hitler-Attentats gedachte der Einsatzführungsbereich 1 der heroischen Tat der Brüder Berthold und Claus Schenk Graf von Stauffenberg am Schloss derer zu Stauffenberg.


  • Um jeden Ball wurde fair, aber hart gekämpft

    Fußballturnier der technischen Gruppen der Luftwaffe

    Der Royal Bavarian Maintenance Cup (RBMC), das Fußballturnier der technischen Gruppen der Luftwaffe, fand am 28. Juni auf dem Lechfeld statt. Das Team vom Jagdbombergeschwader 33 in der Eifel war unschlagbar.


  • German weapon systems at Brilliant Arrow 2011

    A total of 29 combat aircraft and eight support aircraft (including two tankers) stationed at eleven air bases will take part in the exercise. In the following you will find a short overview of the various weapon systems.


  • Kampfjet im Zielanflug: Sicht des Piloten durch das Head Up Display

    Die Möglichkeiten der Air Surface Integration

    Air Surface Intergration (A-S-I-) ist die umfassende, vernetzte und koordinierte Planung, Synchronisation und Integration aller in einem Einsatzraum vorhandenen luftstreitkräftespezifischen Fähigkeiten. Ziel ist dabei, in einem streitkräftegemeinsamen Einsatz und im Sinne der Gesamtoperation möglichst zielführend, synchronisiert - sowie eng und unmittelbar koordiniert mit dem Bedarfsträger - die Möglichkeiten der vernetzten Operationsführung zur Geltung zu bringen.


  • Die Besatzung bereitet den Abtransport vor

    Praktizierter Umweltschutz in 1.800 Metern Höhe

    Seit 18 Jahren beteiligt sich das Lufttransportgeschwader 61 aus Penzing am Schutzwaldprojekt im Estergebirge bei Garmisch-Partenkirchen. Ohne die fliegenden Helfer wäre dieser Einsatz für die Umwelt nicht möglich.


  • Der Löwe ist seinem Revier

    Interview mit Oberstleutnant Monika Leu

    Oberstleutnant Monika Leu ist Juristin bei der Bundeswehr und nebenbei Seglerin. Vom 16. bis 24. Juli 2011 nehmen sie und ihr vierköpfiges Team an den 5. Militärweltmeisterschaften im brasilianischen Rio de Janeiro teil. Leu und ihre Mannschaftskameradinnen sind fest entschlossen, den Weltpokal mit nach Hause zu nehmen.


  • Oberstleutnant Leu in Aktion

    Kurs Südwest: Die Luftwaffe segelt in Rio mit

    Starker Wind weht am Flensburger Meer. Ein Kribbeln im Bauch. Die Vorbereitungen am Boot laufen auf Hochtouren. Das Hauptsegel wird rausgerollt und gespannt. Jeder geht auf seinen Platz. Monika Leu, Teamkapitän im Militärsegelteam, gibt ihrer vierköpfigen Mannschaft den Befehl: Leinen los!


  • Besuchermagnet Kampfhubschrauber Apache

    Geißbühl lockte Jung und Alt

    Am 10. Juli 2011 fand in der Zollernalb-Kaserne in Meßstetten ein Standortfest statt. Bundeswehr, Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. und die Stadt Meßstetten stellten ein attraktives Programm für Jung und Alt zusammen. Bei besten Wetterbedingungen fanden über 10.000 Besucher den Weg auf den Geißbühl.


  • RecceLite Pod unter einem Aufklärungstornado

    Zukunftsfeld Air Surface Integration

    Im Sinne einer streitkräftegemeinsamen Operationsführung werden in der Luftwaffe sowohl national als auch im multinationalen Rahmen vielfältigste konzeptionelle Überlegungen angestellt, um das synergetische Zusammenwirken von Land-, Luft- und Seestreitkräften im Einsatzraum zu optimieren. Für die Weiterentwicklung der Luftwaffe werden diese Anstrengungen unter dem Begriff „Air Surface Integration“ zusammengefasst.


  • Verleihung der Abschlusszeugnisse an die zukünftigen Offiziere

    175 Offizieranwärter sind nun „staatlich geprüft“

    Der Schülerjahrgang 2009 der Fachschule der Luftwaffe in Faßberg hat seine zweijährige Ausbildung beendet. 148 „staatlich geprüfte Betriebswirte“ sowie 27 „staatlich geprüfte Techniker“ wurden als angehende Offiziere verabschiedet.


  • RPA über den Wolken

    Die Aufklärung der Luftwaffe (Zweiter Teil)

    Aufklärungsergebnisse waren und sind wichtige Informationen, die als Ausgangspunkt für geplante Operationen von grundlegender Bedeutung sein können.
    Die Luftwaffe verstand sich dabei seit jeher als „Dienstleister“ für die Streitkräfte insgesamt. Speziell im Einsatz trägt sie zum Schutz der am Boden eingesetzten Soldaten bei, und ist mit den Aufklärungssystemen Heron 1 und Euro Hawk Garant für eine zukunftsweisende Informationsgewinnung. Ein Streifzug durch die Aufklärung der Luftwaffe.


  • Flugbetrieb mit der F-4F Phantom auf dem Flugplatz Upjever

    Wittmunder Jagdgeschwader verlegt nach Schortens

    Das Jagdgeschwader 71 “Richthofen“ Wittmund hat die Alarmrotte und Teile des Geschwaders nach Schortens / Upjever verlegt. Der Grund sind Baumaßnahmen an der Startbahn und an den Abfanganlagen in Wittmundhafen.


  • Herr Asif und Brigadegeneral Stütz vor der Schlüsselübergabe

    Tornadozelt mit neuer Aufgabe

    Wie schon in den vergangenen Jahren, wurde auch in diesem Jahr der zivile Teil des Flugplatzes Mazar-e Sharif für die zu erwartenden Besuchermassen, des alljährlichen Hadsch, der traditionellen Pilgerfahrt nach Mekka, vom deutschen Anteil in Mazar-e Sharif mit der Bereitstellung eines Abfertigungszeltes unterstützt.


  • Das diesjährige Wappen des Jagdgeschwaders 74

    Deci 2011: Kommandotraining in Italien

    Das Jagdgeschwader 74 verlegte Anfang Juli insgesamt zehn Eurofighter samt 200 Soldaten und zivile Arbeitnehmer vom Fliegerhorst in Bayern zum Taktischen Ausbildungskommando der Luftwaffe in Italien nach Decimomannu (Sardinien). Dazu kommen noch vier Eurofighter und rund 50 Soldaten vom Jagdbombergeschwader 31 Boelcke.


  • Szene am Standort

    In Frankreich zu Hause

    Frankreich könnte als zweite Heimat von Hauptmann Christoph Gross betrachtet werden. Denn der Austauschoffizier ist bereits zum dritten Mal im „Land von Rotwein und Käse“ stationiert. Noch bis September ist er als Technischer Offizier für die C-160 „Transall“ in Orléans eingesetzt – eine Traumverwendung, wie er selbst sagt.


  • Generalarzt Dr. Binnewies überreicht die Urkunde an Hauptfeldwebel Hess

    Medizintechnikerin erhält Auszeichnung des Fliegerärztlichen Dienstes

    Am 12. Juli 2011 wurde an Frau Hauptfeldwebel Stefanie Hess aus dem Lufttransportgeschwader 61 Penzing durch den Generalarzt der Luftwaffe, Generalarzt Dr. Jörg Binnewies, der diesjährige „Annual Award für Assistenzpersonal im Fliegerärztlichen Dienst der Bundeswehr“ verliehen.


  • Team Militärische Flugsicherung

    Hessentag 2011 bricht Rekord

    Mit einem Besucherrekord endete der 51. Hessentag in Oberursel und verzeichnete mit 1,4 Millionen Besuchern neue Maßstäbe. Mit der militärischen Flugsicherung war auf dem „Platz der Bundeswehr“, auch die Luftwaffe präsent. Ein Ausstellungsflugzeug des Typs Tornado zählte zu den Highlights des Hessentags 2011.


  • Aufklärungstornado wird für den Start vorbereitet

    Die Aufklärung der Luftwaffe

    Aufklärungsergebnisse waren und sind wichtige Informationen, die als Ausgangspunkt für geplante Operationen von grundlegender Bedeutung sein können. Die Luftwaffe verstand sich dabei seit jeher als „Dienstleister“ für die Streitkräfte insgesamt. Speziell im Einsatz trägt sie zum Schutz der am Boden eingesetzten Soldaten bei, und ist mit den Aufklärungssystemen Heron 1 und Euro Hawk Garant für eine zukunftsweisende Informationsgewinnung. Ein Streifzug durch die Aufklärung der Luftwaffe.


  • Die Jubiläumsmaschine

    Das gab`s noch nie: Über 275.000 Flugstunden

    Der letzte von ehemals vier F-4F Phantom-Verbänden erflog die 275.000 Gesamtflugstunde seit dem Beginn des Flugbetriebs mit dem Waffensystem Phantom am 7. März 1974.


  • Die Musiker des Luftwaffenmusikkorps 4 aus Berlin

    Großes Benefizkonzert an den Heidesee

    Für Donnerstag, den 25. August 2011, lädt der Verkehrsverein Müden/Örtze e.V. wieder zu einem großen Benefizkonzert in den malerischen Heideort Müden an der Örtze ein. Von 17.00 bis 19.00 Uhr gastiert das Luftwaffenmusikkorps 4 aus Berlin unter der Leitung von Oberstleutnant Dr. Christian Blüggel am Heidesee. Der Eintritt zu diesem musikalischen Leckerbissen ist frei!


  • Video: Arbeitsplatz FlaRak

    Der Filmbeitrag gibt Einblicke in den Arbeitsalltag der Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 1 „ Schleswig-Holstein“.


  • Schießübung

    Denkwürdige Leistung

    Ein toller Erfolg für die Soldaten des Flugabwehrraketengeschwaders 5 aus Manching, Penzing und Oberstimm, die sich derzeit als „Operational Mentor and Liaison Teams (OMLT)“ im Afghanistan-Einsatz befinden. Zum ersten mal überhaupt konnte im Rahmen des Partnerings eine afghanische Einheit auf einen Ausbildungsstandard gebracht werden, der diese dazu befähigt, Einsätze eigenständig zu planen und durchzuführen.
    Die Ausbilder der FlaRak können damit für sich in Anspruch nehmen, eine wesentliche Voraussetzung für die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an Afghanistan geschaffen zu haben.


  • Der Hubschrauber im Landeanflug

    ...und „Klappe, die Erste!“

    „Klappe, die Erste!“ So oder so ähnlich hört man Regisseure zu Drehbeginn bei Spielfilmen rufen. So ähnlich war es auch im Erdinger Fliegerhorst. Hier wurde mit der Bayerischen Polizeihubschrauberstaffel, zwei Kameramännern und einer Redakteurin des Fernsehsenders SAT 1 „ein Dreh“ durchgeführt.


  • 500 Portraits deutscher Soldaten

    Ausstellung „Warum Soldaten“ wandert ins Rathaus

    Die Wanderausstellung „Warum Soldaten“ steht seit dem 7. Juli 2011 im Bildungszentrum des Bezirksrathauses in Köln-Porz. Sie zeigt 500 Portraits von Bundeswehrsoldaten, die sich den Statements der deutschen Bevölkerung in Form von Briefen, Zeichnungen und Interviews, auf die Frage „Warum Soldaten?“ stellen.


  • Deutscher und spanischer Eurofighter

    Deutsche Eurofighter erstmalig in Albacete

    Drei Eurofighter aus dem Jagdgeschwader 74 sind zurück vom spanischen Stützpunkt in Albacete, etwa 250 Kilometer südlich von Madrid, wo sie erstmalig am Tactical Leadership Programm (TLP) teilnahmen.
    Dieser Hochwertlehrgang der NATO gilt als wohl eine der anspruchsvollsten Schulungen für fliegende Kampfbesatzungen.


  • Flugsicherheitspokal stolz entgegen genommen. General Fürst (links) mit Oberst Hoppe

    Jagdbombergeschwader 31 „B“ zehn Jahre unfallfrei

    Am 28. Juni 2011 besuchte Generalmajor Bernhard Fürst, Kommandeur der 2. Luftwaffendivision, das Jagdbombergeschwader 31 „Boelcke“. Bei strahlend schönem Wetter überreichte der Divisionskommandeur eigenhändig dem Kommodore, Oberst Andreas Hoppe, den Flugsicherheitspokal für zehn Jahre unfallfreien Flugbetrieb.


  • Die Flugziele werden erfasst

    Treffsicher – nicht nur bei der Berufswahl

    „11.00 Uhr - ein Flugzeug - Entfernung 7.500“, ertönt es aus dem Lautsprecher des Funkgerätes. Noch ist nicht zu erkennen, ob es sich um ein feindliches oder eigenes Luftfahrzeug handelt. Der Adrenalinspiegel beim „Stinger“-Schützen Rainer Obst steigt schlagartig. Gleich wird sich zeigen, ob das Erlernte „auf den Punkt“ abgerufen werden kann. Obst ist Hauptgefreiter und Flugabwehrsoldat Fliegerfaust 2 bei der 4. Staffel des Objektschutzregimentes der Luftwaffe „Friesland“ in Schortens.


  • IT-Sektor 3 übernommen

    Nicht irgendeine Staffel

    Wechsel an der Spitze des IT-Sektor 3


  • Vollblutmusiker bei der Arbeit

    Luftwaffenmusikkorps begeistert - für den guten Zweck

    Begeisterten Applaus für den Dirigenten und seine Musikerinnen und Musiker gab es am vergangenen Donnerstag von den rund 400 Besuchern des Benefizkonzertes mit dem Luftwaffenmusikkorps 3 in der Erndtebrücker Mehrzweckhalle.


  • Der ehemaliger Inspekteur der Luftwaffe

    Luftwaffe der Zukunft (Teil 2)

    In einem Namensbeitrag skizziert der ehemalige Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant a.D. Aarne Kreuzinger-Janik, die zukünftige Luftwaffe als ein Instrument der deutschen Sicherheitspolitik.


  • Homeward-bound Fighter Wing 74 Eurofighter taxiing to takeoff

    Brilliant Arrow – Always prepared

    The concerted Eurofighter exercise sorties of Fighter Bomber Wing 31 “Boelcke” and Fighter Wing 74 are drawing to a close. The last ‘Bavarian' Eurofighters leaving the ‘Rhineland' airspace mark the end of multinational exercise Brilliant Arrow 2011 at Nörvenich Air Base.


  • CH-53 GS, im Hintergrund eine Transall C-160

    „Static Display“ beim Einsatzgeschwader Mazar-e Sharif

    „Static Display“ ist der in der Luftwaffe häufig genutzte Begriff für die Ausstellung eines oder mehrerer Waffensysteme am Boden. "Anschauen-Fragen-Erklären": Soldaten und zivile Mitarbeiter aller Nationen des Camp Marmal ein Bild über die verschiedenen Waffensysteme des Einsatzgeschwaders Mazar-e Sharif.


  • Erstes Antreten

    Aus freien Stücken

    Für den 20-jährigen Andreas Kleemann beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, denn er hat sich als einer der Ersten für den Freiwilligen Wehrdienst in der Bundeswehr entschieden. Luftwaffe.de begleitet ihn in seiner ersten Woche seiner Grundausbildung.


  • Teamarbeit wird groß geschrieben

    Vom Radlader bis zum Hydraulikbagger

    In kleinerer Ausführung stehen sie in vielen Kinderzimmern. Und nicht selten sind sie eins der ersten Spielgeräte im Sandkasten und „zaubern“ ein Lächeln in das Kindergesicht, das sie besitzt. Gemeint sind Bagger – Baumaschinen aller Art, die zum Lösen und Bewegen von Sand- und Bodenmaterialien benutzt werden.


  • Der Inspekteur der Luftwaffe

    Luftwaffe der Zukunft

    In einem Namensbeitrag skizziert der ehemalige Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant a.D. Aarne Kreuzinger-Janik, die zukünftige Luftwaffe als ein Instrument der deutschen Sicherheitspolitik.


  • Die Glücklichen mit ihren Angehörigen und den Generalen beim Gruppenfoto

    Der Bestpreis 2011 geht an

    Am 22.06.2011 war es wieder so weit. Der Amtschef Luftwaffenamt, Generalmajor Peter Funk, lud im Offizierheim Köln-Wahn zur jährlichen Bestpreisverleihung ein. Ob „Bester“ Absolvent seines jeweiligen Studiums, „Bester“ Lehrgangsteilnehmer beim Feldwebellehrgang oder „Bester“ im Truppendienst. 28 Soldaten galt es für ihre Leistungen auszuzeichnen.


  • Der letzte Arbeitstag vor der Bundeswehr.

    Das Ende der Ära „Wehrpflicht“ in Deutschland

    Nun ist es also soweit. Mit dem heutigen 01. Juli 2011 wird die Wehrpflicht nach fast genau 55 Jahren ausgesetzt und durch einen Freiwilligen Wehrdienst ersetzt. Somit treten ab dem 04. Juli 2011 erstmalig ausschließlich junge Frauen und Männer den Dienst in den Streitkräften an, die sich dazu aus freien Stücken entschieden haben.


  • Außer Dienst gestellt, der Regierungsflieger mit dem Namen Theodor Heuss

    Regierungsflieger „Theodor Heuss“ außer Dienst gestellt

    Gut 20 Jahre hat er die politische Prominenz Deutschlands weltweit an den Ort des Geschehens gebracht. Nun hat er seine treue Pflicht erfüllt und ist zum 01. Juli 2011 in den verdienten Ruhestand versetzt worden. Die Rede ist vom Regierungsflieger „Theodor Heuss“, dem VIP-Airbus A310-304 der Flugbereitschaft beim Bundesministerium der Verteidigung.


  • Ein Bild für das Geschwaderarchiv: Links Gefreiter Mader, rechts Obergefreiter Schmidt

    Sag leise Servus

    Die Sonne lacht schon den ganzen Tag über dem Erdinger Fliegerhorst. Gegen Nachmittag zieht ein Gewitter auf, der Himmel weint. Ein Naturschauspiel mit Symbolcharakter. Der letzte Grundwehrdienstleistende des Luftwaffeninstandhaltungsregimentes 1, Gefreiter Christopher Mader, verlässt genau um 16.11 Uhr an diesem historischen 30. Juni 2011 den Fliegerhorst Erding. Eine Ära geht zu Ende: In Erding, in der Luftwaffe und auch in der gesamten Bundeswehr.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2011.jul