Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2013 > Januar 


  • Leereintrag
  • Bergepanzer beim Abtransport des Hecks

    Bergung des Tornado

    Am frühen Morgen des 20. Januar begann die Bergung des abgestürzten Tornado mit dem Bergepanzer 3 „Büffel“. Das Kampfflugzeug war am Donnerstagabend bei Laubach in der Eifel abgestürzt. Wie lange die Prozedur der Bergung andauern wird, steht derzeit noch nicht fest.


  • Absturzstelle des Tornados

    Absturz eines Tornado-Jets

    Am 16. Januar um 21.20 Uhr ist ein Kampfflugzeug Tornado der Luftwaffe fünf Kilometer nordöstlich des Fliegerhorstes Büchel in der Eifel abgestürzt.


  • Die „roten Panther“

    Atlantikküste in einem Hubschrauber erleben

    Der Hubschrauber am Horizont kommt rasch näher. Das typische Klopfen der Rotorblätter wird lauter. Sanft und punktgenau setzt der Hubschrauber vom Typ SA 330 „Puma“ auf. Am Steuerknüppel sitzt Hauptmann Frank Hofmann, er ist für fünf Jahre Austauschpilot bei der französischen Luftwaffe in Cazaux bei La Teste de Buch eingesetzt.


  • Flugzeugmuster der Partnernationen

    Multinationale Effektivität - EATC

    Ein deutscher Heereskommandeur erhält zum Absetzen seiner Luftlandeeinheit über der Eifel sichtlich überrascht eine belgische C-130 Hercules zugeteilt. Eine Luftwaffen-Transall C-160 aus Landsberg nimmt Sanitätsmaterial der französischen Streitkräfte auf und transportiert dieses weiter nach Bamaku in Mali. In Berlin-Tegel landet jüngst ein Airbus A330 der belgischen Luftwaffe, der das deutsche Kontingent für den Flugabwehrraketeneinsatz „ACTIVE FENCE TURKEY“ an den Bosporus fliegt. Alle drei Episoden führen zum Europäischen Lufttransportkommando (EATC) im niederländischen Eindhoven. Schaltzentrale des militärischen Lufttransports in Mitteleuropa.


  • Präsenz auch auf den Nebenstrassen

    Objektschutzregiment stellt sich für die Zukunft auf

    Kommandeur Oberstleutnant Hans Peter Dorfmüller, des Objektschutzregimentes „Friesland“, kündigte während der sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung weitreichende Umbauten und Umstrukturierungen an.


  • Ehrenformation der USLw bei der Übergabe einer neu gestifteten Truppenfahne 2011

    Die Unteroffizierschule der Luftwaffe wird 25 – jetzt wird gefeiert

    Am 1. Juli 2013 jährt sich das Aufstellungsdatum der Unteroffizierschule zum 25sten Mal.


  • Die frisch gebackenen Lehrlinge

    Ausbildung zum Fluggerätemechaniker beendet

    Im Rahmen einer Feierstunde wurden 18 Soldaten beim Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim für ihre erfolgreiche Ausbildung zum Fluggerätemechaniker ausgezeichent.


  • Vizeadmiral Joachim Rühle, beim Gästebucheintrag in Uedem.

    Vizeadmiral Joachim Rühle zu Gast am Niederrhein

    Vizeadmiral Joachim Rühle, Abteilungsleiter Planung im Bundesministerium der Verteidigung, ließ sich am niederrheinischen Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem vom Kommandeur des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte, Generalleutnant Joachim Wundrak, in den aktuellen Stand der Veränderungen am Standort informieren. In Kalkar und Uedem wird zum 1. Juli 2013 das Zentrum Luftoperationen neu aufgestellt.


  • Luftwaffe verlegt eine weitere Transall als technische Reserve nach Mali

    Die Luftwaffe hat am 29. Januar 2013 eine weitere Transportmaschine des Lufttransportgeschwaders 61 vom Fliegerhorst Landsberg nach Mali entsandt. Die geschützte Maschine vom Typ C-160D Transall dient als Reservemaschine für die zwei bereits im Einsatzgebiet befindlichen Flugzeuge gleichen Typs.


  • „Gleich, welche Farbe die Uniformjacke hat: Gemeinsam sind wir stark und erfolgreich“, zitierte Oberst Peter Kraus die Inspekteure des Heeres und der Luftwaffe

    Sicherheitspolitische Informationsveranstaltung im Soldatenheim Faßberg

    Der Standortälteste Faßberg und Kommandeur der Technischen Schule der Luftwaffe 3, Oberst Peter Kraus, hatte gemeinsam mit dem Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Hans-Werner Schlitte, zu einer Sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung mit anschließendem Jahresempfang in das Soldatenheim ‚Haus Schlichternheide‘ in Faßberg eingeladen.


  • Das diesjährige Dreigestirn aus Köln

    Kölle Alaaf! Jecker Empfang in Köln-Wahn

    Sie sind in jedem Jahr die Stars des Kölner Karnevals – Das Kölner Dreigestirn. Am 29. Januar 2013 folgten die drei jecken Tollitäten einer Einladung in die Luftwaffenkaserne Wahn. Getreu dem Motto der Kölner Karnevalssession 2013 „Fastelovend em Blod – He un am Zuckerhot“ bewiesen Prinz Ralf III., Bauer Dirk sowie die Jungfrau Katharina das Sie den Kölner Karneval im Blut haben.


  • Großes Interesse der Soldaten am Thema der deutschen Geschichte

    Eine besondere Begegnung

    Eine Reise in die Vergangenheit der deutschen Geschichte, traten rund 180 deutsche Soldaten am Standort Fort Bliss in Texas an. Dr. Gail Wallen und Wanda Wolosky, von der Holocaust Survivor Group aus Sierra Vista, gewährten spannende Einblicke und berichteten von Ihren persönlichen Erfahrungen während des Holocaust in Deutschland.


  • Plakat zur Veranstaltung

    Bundeswehrnationalmannschaft sucht Nachwuchsköche

    Ein bekanntes Sprichwort sagt: „Viele Köche verderben den Brei.“ Bei der Culinary Military Challange ist das anders! Ambitionierte Köche haben vom 9. bis 11. April 2013 die Chance sich in die Nationalmannschaft der Köche der Bundeswehr zu kochen.


  • NATO-Sportmeisterschaften 2013

    NATO – Luftwaffen Sportmeisterschaften 2013

    Wie bereits in den vergangenen Jahren beteiligt sich die Luftwaffe auch 2013 wieder an den internationalen Sportmeisterschaften im Verantwortungsbereich des Headquarters Allied Air Command Ramstein.


  • Gegenseitige Unterstützung

    Neue Wege für Offiziere – Studium der Aviatik

    Die Luftwaffe ermöglicht Anwärtern des Fliegerischen Dienstes ein Ingenieurstudium an der School of Engineering der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur. Dort belegen derzeit 1700 Studenten acht verschiedene Bachelorstudiengänge. Einer hiervon ist der Studiengang Aviatik, welcher eine interdisziplinäre Ausbildung zum Allrounder im Bereich der Luftfahrt zum Ziel hat.


  • Matthias Axt (re) in der Gesprächsrunde mit Franz Pohlmann(li), Laura Pauli(2.v.li) und Christian Lütje

    Neujahrsempfang in Heide

    Am 10. Januar 2013 lud der Wirtschafts- und Gewerbeverein Heide zusammen mit der Stadt Heide und der III. Lehrgruppe der Unteroffizierschule der Luftwaffe zum traditionellen Neujahrsempfang ein.


  • Die Testbank des Laser Designator Pods

    Einzigartig in der Luftwaffe – und Europa

    Die Werkstatt für Laserzielmarkierungsbehälter und Aufklärungsbehälter im JaboG 31 „Boelcke“ ist in der Luftwaffe und Europa einzigartig. Im Rahmen der Einführung des Laserzielmarkierungsbehälters in die Luftwaffe wurde entschieden, dass eine Instandsetzung durch die Luftwaffe selbst erfolgen soll. Hier fiel die Entscheidung auf die damalige Tornado Fachgruppe Rechen-/Navigation- und Waffenelektronik des JaboG 31 “B“, da diese die Einführung im vollen Umfang unterstützt hat und daher die nötige Fachexpertise vorhanden war.


  • Die Porzer Trifolien

    Drei mal Porz Alaaf

    Am Freitag dem 25. Januar hieß es in der Unteroffiziersheimgesellschaft der Luftwaffenkaserne Wahn traditionell „3 mal Porz Alaaf!“. Zu Besuch waren wie auch in den Jahren zuvor die Porzer Tollitäten, die der Einladung von Kasernenkommandanten Oberstleutnant Herfried Martens gefolgt waren.


  • Auszeichnung zum Fliegerarzt des Jahres (v.l.n.r. Dr. Baumann, GenArzt Dr. Binnewies)

    Auszeichnung zum „Fliegerarzt des Jahres“ 2012

    Im Rahmen der Tagung „Lagefeststellung Fliegerärztlicher Dienst der Bundeswehr“ verlieh der Generalarzt der Luftwaffe, Dr. Jörg Binnewies, am 18. Dezember 2012 Oberfeldarzt Dr. Carsten Baumann, vom Lufttransportgeschwader 62 Wunstorf, den „Annual Award Fliegerarzt des Jahres“.


  • Während der Kranzniederlegung

    Würdigung der Gedenkarbeit der Luftwaffe in der Welfen-Kaserne

    Mit einer bewegenden Gedenkfeier in der Untertageanlage der Welfen-Kaserne haben der Bayerische Landtag und die Stiftung Bayerische Gedenkstätten am 24. Januar 2013 - drei Tage vor dem internationalen Gedenktag - an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht und würdigten damit die Gedenkarbeit der Luftwaffe.


  • Gruppenfoto Lehrgangsteilnehmer Hörsaal A

    Soldaten beenden ihre Ausbildung beim Jagdgeschwader 73 „Steinhoff“

    Mit Erfolg beendeten 20 Soldaten aus ganz Deutschland am 24. Januar ihre zivilberufliche Ausbildung zum Fluggerätemechaniker (Fachrichtung Instandhaltung) beim Jagdgeschwader 73 "Steinhoff“ (JG 73 "S"). Kommodore Oberstleutnant Bernhard Teicke, Vertreter des Berufsfortbildungswerkes (bfw) Rostock, das diese Ausbildung als Träger durchführte, die IHK Rostock und der Berufsförderungsdienst (BFD) Schwerin würdigten die Absolventen im Rahmen einer Feierstunde auf dem Fliegerhorst Laage.


  • Bundeswehr-Flugsportvereinigung e.V.

    16. Internationaler militärischer Segelflugwettbewerb 2013

    Die Bundeswehr-Flugsportvereinigung e.V. (BFV) führt den Internationalen militärischen Segelflugwettbewerb vom 15. bis 26. Juli 2013 auf dem Flugplatz Holzdorf durch. Interessierte Segelflieger aus der Bundeswehr können an der Veranstaltung teilnehmen und sich unter www.imgc.de über Ausschreibung und Anmeldemöglichkeiten informieren.


  • Premiere beim Jahresempfang des FlgAusbZLw für den Kommandeur, Oberst Armin Havenith

    Neujahresempfang in der Wüste

    Das vergangene Jahr war für die Auftragserfüllung ein arbeitsreiches und intensives, für die Weichenstellung in die Zukunft ein überaus bewegendes und insgesamt ein zugleich erfolgreiches Jahr für das Fliegerische Ausbildungszentrum der Luftwaffe. Der Kommandeur, Oberst Armin Havenith, zog am 23. Januar 2013 ein positives Fazit in seiner Eröffnungsrede zum Neujahrsempfang auf der Holloman Air Force Base.


  • Beim Eintrag in das Gästebuch: Staatssekretär Rüdiger Wolf

    Besuch aus dem Ministerium

    Der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Rüdiger Wolf, besuchte am 11. Januar 2013 den Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem. Im Hinblick auf die Neuaufstellung des Zentrum Luftoperationen und den damit verbundenen weiteren Personalzuwachs im Sommer diesen Jahres, sicherte Staatssekretär Wolf dem Kommandeur des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte, Generalleutnant Joachim Wundrak, seine Unterstützung zu.


  • Video: Start Mali-Einsatz



  • Video: Erkundungsoffizier in der Türkei



  • Jagdbombergeschwader 32

    Last Call

    Auf dem Lechfeld endet eine Ära. Nach 55 Jahren schließt das Jagdbombergeschwader 32 Ende März 2013 seine Tore.


  • Einweisung in die Werkshalle

    Einblick in die Ausbildung der Fluggerätemechaniker

    Der Kommandeur Luftwaffenausbildungsbataillons bekommt einen informationsreichen Einblick in die ZAW (zivilmilitärischen Aus- und Weiterbildung)-Ausbildung in den Pfalz-Flugzeugwerken in Speyer. Die Soldaten werden in 21 Monaten zum Fluggerät- und Industriemechaniker ausgebildet.


  • Abflug: Soldaten verlegen in den Airbus

    Hauptkontingent startet in den Türkei-Einsatz

    Berlin-Tegel, militärischer Teil des Flughafens. Es ist genau 11:50 Uhr als der durch das European Air Transport Command bereitgestellte Airbus A330-300 in den wolkenlosen Himmel abhebt. An Bord der weißen Maschine mit dem königlichen Wappen auf dem Leitwerk und den belgischen Nationalfarben an den Flügelspitzen befinden sich 240 deutsche und acht dänische Soldaten und Soldatinnen auf dem Weg in ihren Türkei-Einsatz.


  • Einsatzkontingent in Afrika gelandet

    Am 19.01.2013 um 19:18 Uhr landeten die beiden Transallmaschinen der Luftwaffe sicher auf dem Flugplatz in Bamako, Afrika. Die Maschinen werden in der malischen Hauptstadt betankt und nach einer Übernachtung der Besatzungen an die Westküste nach Dakar weiterfliegen. Einsatzstützpunkt der Luftwaffensoldaten wird die senegalesische Stadt im Nachbarland Malis sein.


  • Transall rollt zur Startbahn

    Zusätzliches Personal aus Landsberg wird nachgeführt

    Heute Nachmittag startete eine Transall des Lufttransportgeschwaders 61 aus Landsberg nach Frankreich. In Bordeaux-Mérignac trifft die Crew aus Bayern, die am Vortag aus Hohn gestarteten Besatzungen. Der Weiterflug, der durch das Verteidigungsministerium zugesagten zwei Transportmaschinen C-160D, wird am Wochenende vom militärischen Teil des Flugplatzes Bordeaux aus erfolgen. Die Flugroute der beiden Luftwaffentransporter hatte sich ebenfalls geändert.


  • C-160 Transall im Landeanflug

    Bundeswehr unterstützt in Mali

    Deutschland wird schnellstmöglich zwei geschützte Transall C-160D Transportflugzeuge der Luftwaffe zur Unterstützung der Economic Community of West African States bereitstellen.


  • Soldaten betreten ein Transportflugzeug

    EATC unterstützt “Operation Serval”

    “Wir sind Bestandteil der Operation”, erläuterte Generalmajor Pascal Valentin, Kommandeur des Europäischen Lufttransportkommandos (European Air Transport Command/EATC), in seinem multinationalen Stab während des täglichen Briefings in der Operationszentrale “Mission Control” - und machte damit klar, welche Rolle das EATC innerhalb dieser Mission einnimmt.


  • Gruppenfoto mit Preisträgern

    Auszeichnung für deutsche Offizieranwärter

    Während einer feierlichen Veranstaltung an der Offizierschule der Luftwaffe (OSLw) in Fürstenfeldbruck wurden am 17. Januar 2013 zwei Offizieranwärter der deutschen Luftwaffe für ihre besonderen Leistungen während ihres Offizierlehrganges mit dem Ehrenpreis der italienischen und spanischen Luftwaffe ausgezeichnet.


  • Standortältester Erding und Kommandeur: Oberst Rethmann

    Neujahrsempfang in Erding

    Am 17. Januar 2013 folgten rund 200 Gäste aus Politik, Industrie, Militär und Wohltätigkeitsverbänden der Einladung von Oberst Michael Rethmann, Kommandeur Waffensystemunterstützungszentrum 1 zum Neujahrsempfang.


  • C-160 Transall im Anflug

    Luftwaffe beginnt Verlegung nach Afrika

    Die Luftwaffe hat mit der Verlegung der beiden Transportflugzeuge C-160 TRANSALL für die logistische Unterstützung von ECOWAS begonnen. Vom Fliegerhorst Hohn des Lufttransportgeschwaders 63 starteten am Donnerstag um 19:15 Uhr zwei TRANSALL. Das ursprünglich für den Einsatz vorgesehene Flugzeug des Lufttransportgeschwaders 61 in Landsberg musste wetterbedingt am Boden bleiben.


  • Feldwebel Schnorpfeil vor der NavUz

    Flugbetriebsfeldwebel mit Schwerpunkt Missionsplanung Taurus

    Der 25 jährige Feldwebel Timo Schnorpfeil dient seit Anfang 2010 bei der Luftwaffe. Er arbeitet als Flugbetriebsfeldwebel bei der Navigationsunterstützungszentrale beim Jagdbombergeschwader 33 in Büchel. Dort widmet er sich schwerpunktmäßig der Missionsplanung für das System Taurus.


  • Ein wichtiger Gast: Der Verteidigungsminister de Maizière

    Selig, die Frieden stiften

    „Selig, die Frieden stiften“, so lautete das Motto, das Papst Benedikt XVI. zum 46. Weltfriedenstag ausrief. Am 10. Januar 2013 fand in diesem Zusammenhang der 36. internationale Soldatengottesdienst im Hohen Dom zu Köln statt.


  • (v.l.n.r.) General Schelzig,General Dr. Rieks

    Jahresempfang der Höheren Kommandobehörden

    Am Donnerstag dem 10. Januar 2013 fand in der Luftwaffenkaserne Wahn der traditionelle Neujahrsempfang der Höheren Kommandobehörden statt. Für Brigadegeneral Dr. Ansgar Rieks war die Abendveranstaltung seine Premierenveranstaltung als neuer Amtschef des Luftwaffenamtes.


  • Erste Hilfe für die Rollbahn

    Der zivile Flughafen Kunduz ist die Lebensader der ISAF Truppen in der gesamten Provinz. Der größte Teil des Nachschubs wird per Flugzeug angeliefert. Doch die Belastungen hinterlassen Spuren in der alten sowjetischen Landebahn. Hier kommen die Pioniere der Luftwaffe ins Spiel, die dafür sorgen, dass der Nachschub auch weiterhin rollen kann.


  • Filmaufnahme aus geöffneter Heckklappe der Transall

    Fernsehteam im Lufttransportgeschwader 63

    Die Fähigkeiten des Lufttransportgeschwader 63 kennen nur die wenigsten in der Öffentlichkeit. Ein Fernsehteam hat sich für die Transall interessiert, um eine aufwändige Dokumentation zur Geschichte der Luftwaffe zu filmen.


  • 180 Gäste folgten der Einladung zum Neujahrsempfang des Verbandes

    Neujahrsempfang im Jagdbombergeschwader 33

    „Afghanistan braucht Stabilität damit die Menschen eine Zukunftsperspektive haben - daher darf das deutsche Engagement nicht 2014 enden“, so die einleitenden Worte des Gastredners Oberstleutnant der Reserve Engels während des Neujahrempfangs im Jagdbombergeschwader 33 in Büchel.


  • Ohne Einweiser geht es nicht

    Einsatzmaterial in Travemünde verschifft

    Für die Logistiker stand der 8. Januar ganz im Zeichen der Verladung des Materials für den Einsatz des Deutschen Einsatzkontingents „Active Fence“ in der Türkei. In den vorangegangen Tagen wurde das Gerät aus den Standorten Bad Sülze und Sanitz am Seehafen Lübeck-Travemünde angeliefert und innerhalb eines Tages auf engstem Raum seesicher von den Soldaten des Logistikbataillons 161 auf dem Fährschiff verstaut.


  • Vorkommando in den Türkeieinsatz verabschiedet

    Zwanzig deutsche und dreißig niederländische Soldatinnen und Soldaten verlegten gemeinsam vom Flugplatz Eindhoven in den Einsatz. Während „Active Fence Turkey“, so die deutsche Missionsbezeichnung, tragen sie zum Schutz der Türkei und damit des Bündnisgebietes, bei.


  • Die Einweisung für den Türkei Einsatz fand in Staniz statt

    Einsatzvorbereitung Türkei

    Zur Vorbereitung, des Einsatzes deutscher PATRIOT Flugabwehrsysteme in der Türkei, fand am 07. und 08. Januar 2013 in der Siebenbuche-Kaserne der Flugabwehrraketengruppe 21 eine zusätzliche Ausbildung zur Einsatzvorbereitung statt.


  • Stab und Stabskompanie des JG 74 beim Jahresabschlussappell

    Positives Resümee für das Jagdgeschwader 74 beim Jahresabschlussappell

    Das Jahr 2012, war ein bewegtes und zugleich erfolgreiches Jahr für das Jagdgeschwader 74 in Neuburg. Oberst Andreas Pfeiffer zog ein positives Resümee, beim Antreten in der Wilhelm-Frankl-Kaserne. Er fokussierte die vielen Herausforderungen des vergangenen Jahres und ließ Schwerpunkte, wie die komplexe Hochwertübung Red Flag in Alaska, Revue passieren.


  • Die Alpha-Staffel überquert die Recknitztalbrücke bei Tessin.

    Auf dem Weg in die Türkei

    Am 6. Januar 2013 verlegte die für das PATRIOT-Einsatzkontingent vorgesehene Großtechnik aus dem Raum Prangendorf/Warbelow nach Travemünde. Zuvor wurden Dutzende Container mit Ausrüstung, Ersatzteilen und Werkzeug gepackt und ebenfalls in die Ostseehafenstadt verbracht.


  • Das EATC

    EATC – eine militärische Airline

    Am 1. September 2010 ist ein weiteres Kapitel der Integration nationaler militärischer Fähigkeiten in einen europäischen Fähigkeitsverbund aufgeschlagen worden. Mit der Aufstellung des European Air Transport Command (EATC) ist ein herausragendes Beispiel der multinationalen Zusammenarbeit gegeben.


  • Kalenderdeckblatt 2013

    Luftwaffenkalender 2013

    Der jährlich erscheinende Wandkalender Luftwaffe zeigt mit seinen Bildern Ausschnitte aus diversen Arbeitsfeldern der Luftwaffe. Insbesondere stehen die Waffensysteme der Tätigkeitsfelder der Luftwaffe im Blickpunkt. Die jeweiligen Kalenderbilder zeigen kreative Darstellung.


  • Hauptfeldwebel Henning Benz an seinem Arbeitsplatz

    Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemintegration

    Der 33 jährige Hauptfeldwebel Henning Benz ist seit dem Jahr 1999 bei der Luftwaffe. In der Navigationsunterstützungszentrale besetzte er nach erfolgreichem Abschluss seiner zivilen Ausbildung als so genannter Quereinsteiger, zunächst den Dienstposten als 1. Luftfahrzeug-Wart Tornado bei der Wartungs- und Waffenstaffel des Jagdbombergeschwader 33 in Büchel. Durch Kameraden im Geschwader erfuhr er mehr über andere Tätigkeiten auf dem Fliegerhorst Büchel und erkannte schnell mögliche Aufstiegschancen in der NavUZ.


  • (v.l.n.r.) Oberstleutnant May, Oberleutnant Böhnke, Brigadegeneral Schütz, Leutnant Schmidt, Oberst v. Wintzingerode-Knorr

    Ziel: Fluglizenz für die dritte Dimension

    Am Freitag, den 21. Dezember 2012, erhielten zwei Flugschüler der Klasse 13-02 in einer feierlichen Zeremonie auf der Sheppard Air Force Base ihre Schwingen. Die Flugschüler schlossen damit ihre fliegerische Grund- und Fortgeschrittenenausbildung zum Militärstrahlflugzeugführer ab. Die „Schwingen“, das Tätigkeitsabzeichen in Bronze für den fliegerischen Dienst, sind ein wichtiger Schritt hin zu ihrem Ziel Jetpilot bei der Luftwaffe zu werden.


  • Oberfeldwebeln Bocksch mit Hannah bei der Arbeit.

    Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessert

    Nach monatelangen Planungen und Umbaumaßnahmen konnte Oberstleutnant Michael Ser, Kasernenkommandant des Flugplatzes Faßberg, ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer eröffnen.


  • Oberstleutnant Markus Neitzke(4.v.re) überreicht den Scheck an Dr. Christoph Block (3.v.li), den Leiter der Villa Kunterbunt.

    Für eine gute Sache gespendet

    Als Förderer und Unterstützer der Villa Kunterbunt in Trier, einem Zentrum zur Betreuung und Nachsorge für schwerstkranke Kinder und deren Familien, sammelte die 1. Fliegende Staffel des Jagdbombergeschwaders 33 im Jahr 2012 erneut eifrig Spenden für diesen guten Zweck.


  • Übergabe der Urkunde

    Flugsicherung des LTG 61 erfolgreich zertifiziert

    Auditoren des Amtes für Flugsicherung der Bundeswehr begutachteten am 29. November 2012 die Dienstleistungen der Militärischen Flugsicherung im Lufttransportgeschwader 61 und nahmen dabei Flugverkehrskontrolle, Flugberatung und Flugsicherungstechnik genau unter die Lupe.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.02.14


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2013.jan