Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2019 > August 


Aktuelles

  • Mit dem Duo „Hä ?“ beginnt „Rock aufm Berg“ am späten Nachmittag.

    Rock aufm Berg: Luftwaffenstandort rockt für den guten Zweck

    Es wird Luftwaffenstandort Erndtebrück mächtig laut, denn das Hachenberg-Casino lässt es zum traditionellen „Rock aufm Berg“ so richtig krachen. Die Rocknacht, die für die Angehörigen der Hachenberg-Kaserne mittlerweile zu einem liebgewonnenen jährlich wiederkehrenden Live-Event auf dem Hachenberg geworden ist, ist jedoch deutlich mehr! Getreu des Mottos „Rocken für den guten Zweck“ spendet das Hachenberg-Casino die erwirtschafteten Erlöse des Abends für soziale Zwecke.


  • Auch den Bereich der modernen Ausbildungsanlagen ließ sich der Vorgesetzte vom Niederrhein im Detail erklären.

    Kommandeur Zentrum Luftoperationen besucht Einsatzführungsbereich 2

    Generalleutnant Klaus Habersetzer führt das Zentrum Luftoperationen (ZLO) seit September letzten Jahres. Erstmals seit seiner Kommandoübernahme besuchte der Vorgesetzte aus Kalkar kürzlich den Einsatzführungsbereich 2 in Erndtebrück und ließ sich dabei auf dem Hachenberg zum aktuellen Personalstand sowie den laufenden und anstehenden Projekten berichten.


  • Der symbolträchtige Handschlag beschließt die Übergabe.

    Luftwaffentruppenkommando hat neuen Chef des Stabes

    Generalmajor Bernhardt Schlaak ist neuer Stellvertreter des Kommandierenden Generals und Chef des Stabes Luftwaffentruppenkommando.


  • Biwak Lufttransport verbindet

    Strahlender Sonnenschein, eine leichte Brise und ein herausgeputztes Kasino auf dem Fliegerhorst Wunstorf. Fast 1.000 Besucher nutzten in diesem Jahr die Möglichkeit, sich beim Biwak des Lufttransports 2019 in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Ob Bundespolitik, nationale oder internationale militärische Einheiten, regionale Politik oder am Lufttransport Interessierte – alle waren der Einladung in die Heimat des A400M gefolgt.


  • Der MedEvac - einer der begehbaren Höhepunkte des Static Display.

    Bei Mama und Papa auf der Arbeit. Einblicke in die Flugbereitschaft BMVg

    Die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigungen in Köln veranstaltete ein Familienfest für Angehörige und Freunde des Verbandes. Neben vielfältigen Informationen stand der Spaß, die Unterhaltung und das gesellige Miteinander im Vordergrund.


  • Norwegen und seine einzigartige Landschaft – beste Voraussetzungen für den A400M im Tiefflug.

    Nur 100 Meter über dem Fjord – A400M im Tiefflugtraining

    Norwegen an einem Morgen im August. Die Sonne scheint und die Bergspitzen am Fjord ragen aus einer Wolke heraus. Zwischen Meeresspiegel und der weißen Decke liegen nur 500 Meter. In der Ferne erkennt man über dem Wasser ein Flugzeug. Schnell nähert es sich trotz seiner Größe. Es ist ein A400M des Lufttransportgeschwaders 62. Bei optimalen Bedingungen wird im hohen Norden der Tiefflug trainiert.


  • Freudig erwarten die Teilnehmer das Startsignal durch Oberst a.D. Burkhard Bode.

    Gemeinsam für einen guten Zweck

    Mit über 180 Startern fand der 1. Diepholzer Patenschaftslauf rund um den Fliegerhorst Diepholz statt. Das Startzeichen für die Läufer und Walker gab Oberst a.D. Burckhard Bode, der von 1987 bis 1994 Kommandeur des damaligen Luftwaffenversorgungsregiment 2 in Diepholz war.


  • Beim IPSC-„Rifle World Shoot“ in Schweden: Oliver Spoerner als Zweiter von links in der oberen Reihe mit seiner „Squad“, seiner Schießgruppe.

    Präzise schießen bis zum WM-Silber

    Praktisches Schießen fordert den ganzen Sportler. Oliver Spoerner, Oberst im Generalstab beim Kommando Luftwaffe, begeistert sich privat für IPSC-Schießen – mit Erfolg. Bei der WM in Schweden hat er sich mit dem deutschen Team auf Platz zwei geschossen.


  • Oberstleutnant Kraus, Bundespräsident Steinmeier und Generalleutnant Ingo Gerhartz.

    Bundespräsident Steinmeier besucht die Luftwaffe

    Wolkenloser blauer Himmel, 29 Grad. Präsidentenwetter. Auf die Minute pünktlich schwebt der 20 Meter lange Eurocopter Cougar ein. Unten am Boden in der Friedensausbildungsstellung Gubkow wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vom Inspekteur, Generalleutnant Ingo Gerhartz, in Empfang genommen. Für die Luftwaffe setzt der Besuch ein wichtiges Signal.


  • 13 Mitglieder des Berliner Presse Clubs bekamen tiefe Einblicke in die Arbeit des TaktLwG 73.

    Journalisten in der Kaserne

    Im Taktischen Luftwaffengeschwader 73 in Laage bekamen Journalisten die Möglichkeit, das Waffensystem Eurofighter ausgiebig kennenzulernen. Aus erster Hand bekamen die Journalisten des Berliner Presse Clubs Einblicke in die Arbeit des Geschwaders.


  • Hauptfeldwebel Björn Minge (rechts) erklärt der Abgeordneten die Vorgehensweise der Infanterie während der Übung.

    Hitze, Helm und Helikopterabsturz – Ein Fall für die Objektschützer

    Zwei Hubschrauber im Anflug. Der Funkkontakt reißt ab. Anspannung kommt auf im Gefechtsstand der Objektschützer. Kurz darauf die Meldung: Einer der beiden Hubschrauber ist abgestürzt. Infanteristen und Brandschützer vom Regiment rücken zur Unfallstelle aus. Dort wird sofort das Feuer auf sie eröffnet. Sie wehren den Angriff ab und die Infanteristen sichern die Unfallstelle. Jetzt beginnen die Brandschützer mit der Bergung der Besatzungsmitglieder.
     


  • Der Generalinspekteur der Bundeswehr in der dritten Dimension.

    General in der dritten Dimension

    Multinationale Air Groups sind die Zukunft der Luftstreitkräfte. Bei den MAGDAYs werden verbundene Luftkriegsoperationen geübt. Deutschland führt eine dieser Gruppen im Rahmen des Frame Work Nation Konzeptes der NATO.


  • Gepanzerte Fahrzeuge schützen den Checkpoint und werden als Straßensperren in der Kaserne geparkt.

    Wir üben, wie wir kämpfen – train as you fight

    Montagmittag. Das monotone Geräusch sich drehender Rotorblätter erreicht die Idylle über Gatow. Über den Dächern Berlins fallen Fallschirmspringer aus den Wolken. Nebel – ein Hubschrauber landet – 20 Menschen werden evakuiert. Was passiert da im Südwesten der Hauptstadt?


  • Der Eintrag im Gästebuch darf beim Besuch des Generalleutnants nicht fehlen.

    Generalleutnant Habersetzer besucht Schönewalde

    Der Einsatzführungsbereich 3 in Schönewalde leistet einen wichtigen Teil zur Überwachung und Sicherung des deutschen Luftraums. Davon überzeugte sich Generalleutnant Klaus Habersetzer, Kommandeur des Zentrums Luftoperationen, bei seinem Truppenbesuch.


  • Abfahrt aus Schönewalde: Die Marschkolonne macht sich auf den Weg und bewältigt den alltäglichen Straßenverkehr.

    „RED DRAGON 2019“- Das DCRC in Laage

    „RED DRAGON 2019“ ist ein Highlight und eine Herausforderung – für die Soldatinnen und Soldaten der Einsatzgruppe verlegefähig des Einsatzführungsbereiches 3 Schönewalde. Während der Aufbau- und Durchführungsphase sind höchste Konzentration und professionelle Arbeit an der Tagesordnung.


  • Luftwaffe übt Evakuierung

    Es war laut über Nörvenich. Die Luftwaffe übte – am Boden und in der Luft. SNAP ließ alles starten, was für eine erfolgreiche Evakuierung nötig ist. Kampfjets, Transportflugzeuge, Hubschrauber. Doch der Einsatz hörte über den Wolken nicht auf. Das Objektschutzregiment der Luftwaffe sicherte schwer bewaffnet und mit großem Gerät den Boden des Fliegerhorstes.


  • Generalleutnant Klaus Habersetzer nimmt den amerikanischen General Jeffrey L. Harrigian in Empfang.

    Amerikanischer Vier-Sterne-General gibt seinen Einstand

    General Jeffrey L. Harrigian ̶ neuer Oberbefehlshaber der alliierten NATO-Luftstreitkräfte aus dem rheinland-pfälzischen Ramstein ̶ besuchte erstmalig nach seiner Amtsübernahme den Standort Kalkar/Uedem.


  • Impressionen vom Starterfeld beim 19.IMGC auf dem Flugplatz Holzdorf

    Internationaler Segelflugwettbewerb in Holzdorf

    Die 19. International Military Gliding Competition, kurz IMGC, wurde insgesamt zum achten Mal auf dem Fliegerhorst Holzdorf feierlich eröffnet. Teilnehmer aus den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Schweiz, Dänemark, Tschechien, Slowenien und Deutschland nahmen in drei Wertungsklassen den Segelflugwettbewerb auf.


  • Gleich zu Beginn schaffte es Prof. Dr. Klaus Beckmann, die Zuhörer für das Thema zu begeistern.

    Führen mit Vorbild

    „Führung und Governance an Hochschulen“, so lautete das Thema der dritten Appener Gespräche 2019. Als zeitlose Normen sind „Regelnsetzen“ und „Vorbildsein“ aktueller denn je, so das Fazit der Veranstaltung.


  • Vom Hörsaal in den Hangar – der Eurofighter aus nächster Nähe. Etwas Besonderes, denn die Verwendungen der Reservisten sind vielfältig und beschränken sich nicht nur auf die Arbeit in einem Geschwader.

    40 Reserveoffiziere in Köln – für die Luftwaffe

    Aus ganz Deutschland kamen etwa 40 junge Reserveoffiziere der Luftwaffe in Köln zusammen. Anlass war das Forum für junge Reserveoffiziere. Das Kommando Luftwaffe bot den Reservisten hierbei die Gelegenheit zum Netzwerken, Lernen und zum Meinungsaustausch. Kernthema der Veranstaltung war die Vereinbarkeit des Reservistendienstes mit dem zivilen Beruf.


  • Das Memorial ist ein beeindruckendes Bauwerk, das der Zeremonie den würdigen Rahmen verleiht.

    Den australischen Gefallenen zu Ehren – Last Post Ceremony

    Zu Ehren eines gefallenen australischen Unteroffiziers im Ersten Weltkrieg legten zwei deutsche Reserveoffiziere der Luftwaffe einen Kranz nieder. Als Ehrengäste wurden sie zur Last Post Ceremony in Canberra eingeladen.


  • Das Organisationsteam freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 62. Lauf ‚Rund um den Fliegerhorst‘.

    Fliegerhorstlauf – Mitmachen ist angesagt

    Laufen, Walken und Nordic-Walking rund um den Fliegerhorst Faßberg. Am Dienstag, dem 10. September 2019, um 13 Uhr fällt der Startschuss zum 62. Fliegerhorstlauf des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe in Faßberg. Lauf- und Walkbegeisterte sind herzlich eingeladen!


  • Zum Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung und der Freundschaft werden Geschenke ausgetauscht.

    Armenischer Botschafter besichtigt Ausbildung in Germersheim

    Diplomatischer Besuch in Germersheim: Der Botschafter der Republik Armenien in Deutschland, Ashot Smbatyan, hat die armenischen Soldaten besucht, die derzeit beim Luftwaffenausbildungsbataillon geschult werden.


  • Zwei Eurofighter aus Laage auf dem Weg nach Schweden.

    1.000 Meilen bis zum Abwurf

    Die Teilnehmer am Waffenlehrerkurs WIC 02/19 in Laage haben zwei Drittel des Lehrgangs hinter sich und arbeiten mit Hochdruck auf die letzte Phase Mission Employment hin, die Hochwertübung COBRA WARRIOR in Großbritannien im September. Ein Langstrecken-Bomber-Flug nach Schweden war der Höhepunkt der Luft-Boden-Waffeneinsatz-Phase.


  • Hauptfeldwebel Hintz und Oberstabsgefreiter Rahn mit ihren Fahrrädern.

    Per Rad 65.000 Euro für den guten Zweck gesammelt

    Radeln für den guten Zweck – das dachten sich Hauptfeldwebel Karin Hintz und Oberstabsgefreiter Sebastian Rahn von der Offizierschule der Luftwaffe, als die Internationalen Police Association Rad  2018 ihre Veranstaltung von Fürstenfeldbruck aus starteten. Nun wollten die beiden selbst in die Pedale treten und ihren Teil beitragen.


  • Das Jahr in Frankreich geht für die deutschen Luftwaffensoldaten zu Ende. Feierlich nehmen sie Abschied.

    Offizierslehrgang auf Französisch

    Südfrankreich. Die ‚Azurblaue Küste‘ glänzt in der Sonne des Südens und zwischen Marseille und Salon-de-Provence kämpfen sich französische Offiziersanwärter durch harte Wochen. Unter ihnen: Fähnrich Philippe Klein. Er und zwei weitere Soldaten der deutschen Luftwaffe leben und lernen an der Seite der Franzosen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 15.08.2019


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2019.aug