Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2019 > Januar > A400M-Staffel für spezielle Operationen

A400M-Staffel für spezielle Operationen

Wunstorf, 08.01.2019.

Der Einsatz des A400M bei militärischen Evakuierungsoperationen und die Unterstützung von Spezialkräften wird zukünftig eine der Aufgaben der 3. Fliegenden Staffel des Lufttransportgeschwaders 62 in Wunstorf sein. Das alles bei Tag oder Nacht und bei jedem Wetter. Jetzt wurde die 3. Staffel als letztes noch fehlendes Element offiziell in den Dienst gestellt.

Bevor die neue Staffel ihre Aufgaben übernehmen kann, wird jedoch noch etwas Zeit vergehen. Die rund 60 Staffelangehörigen der „ersten Stunde“ haben zunächst den Auftrag, die Grundlagen dafür zu schaffen. Die 3. Staffel muss von der Pike her aufgebaut werden.

Schon jetzt werden Übungen von Spezialkräften mit dem A400M unterstützt.
Schon jetzt werden Übungen von Spezialkräften mit dem A400M unterstützt. (Quelle: Luftwaffe/Sandro Müller)Größere Abbildung anzeigen

Einsatz und Einsatzunterstützung

Die neue Staffel wird zukünftig einen besonderen Auftrag übernehmen. Sie wird an Einsätzen, Übungen und Verlegungen von Spezialkräften teilnehmen. Bei militärischen Evakuierungsmissionen wird sie bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung unterstützen. Mit den zunehmenden Fähigkeiten des A400M werden somit in den nächsten Jahren auch die Aufgaben und die Bedeutung der 3. Fliegenden Staffel steigen. So sind zunächst die Schaffung von Grundlagen, die Ausbildung der Soldatinnen und Soldaten und die Herstellung der Einsatzbereitschaft die Kernaufgaben.

Im Rahmen eines militärischen Appells wurde die 3. Fliegende Staffel in Dienst gestellt.
Im Rahmen eines militärischen Appells wurde die 3. Fliegende Staffel in Dienst gestellt. (Quelle: Luftwaffe/Simon Otte)Größere Abbildung anzeigen

Großes Fachwissen und fliegerische Erfahrung

Verantwortlich hierfür ist der neue Staffelkapitän, Oberstleutnant Sebastian Demitz. Er übernimmt das zweite Mal in seiner Karriere eine Fliegende Staffel als „erster“ Staffelkapitän.
Oberstleutnant Sebastian Demitz bringt als Staffelkapitän viel Erfahrung im Aufbau einer neuen Staffel mit.
Oberstleutnant Sebastian Demitz bringt als Staffelkapitän viel Erfahrung im Aufbau einer neuen Staffel mit. (Quelle: Luftwaffe/Simon Otte)

Übertragen wurde ihm das Kommando von Oberstleutnant Hans Gerisch, dem Kommandeur der Fliegenden Gruppe des Lufttransportgeschwaders 62 (LTG 62). Er freue sich sehr, Sebastian Demitz das Kommando zu übertragen. Hatte dieser doch bis kurz vor diesem Zeitpunkt auch die 2. Fliegende Staffel des LTG 62 geführt - ebenfalls als „erster“ Staffelkapitän - nach deren Indienststellung Mitte 2015. Die Angehörigen der „3.Fliegenden“ beglückwünschte Gerisch, „sozusagen Gründungsmitglieder dieser jungen Staffel zu sein“.  Er vertraue dabei auf die Soldatinnen und Soldaten. „Ihr in der Vergangenheit bereits gezeigtes Engagement in vielen Bereichen verdient Erwähnung und Anerkennung. Bitte lassen Sie hierbei nicht nach (…), ich zähle auf Sie!“

Oberstleutnant Gerisch wandte sich bei seiner Ansprache an die Soldatinnen und Soldaten der „neuen“ Staffel.
Oberstleutnant Gerisch wandte sich bei seiner Ansprache an die Soldatinnen und Soldaten der „neuen“ Staffel. (Quelle: Luftwaffe/Simon Otte)Größere Abbildung anzeigen

Fußzeile

nach oben

Stand vom: 18.01.2019 | Autor: Martin Buschhorn


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2019.jan&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB060000000001%7CB8J9M6042DIBR