Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2019 > März 


Aktuelles

  • Der „Alte“ und „Neue“ Bürgermeister sitzen im Interimsbüro im Rathaus Kropp.

    Ein Jobtausch wird zum Heimspiel

    Gute sieben Wochen vor dem Tag der Bundeswehr in Jagel am 15. Juni 2019 tauschen der Bürgermeister von Kropp, Stefan Ploog, und der Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“, Oberst Kristof Conrath, ihre Arbeitsplätze. Das Projekt soll das gute Verhältnis zwischen der Gemeinde und der Bundeswehr stärken und natürlich die Werbetrommel für das Großevent der Region in diesem Jahr rühren. Das Geschwader erwartet bis zu 40.000 Besucher.


  • Jürgen Trittin beim Gästebucheintrag. Ihn begleiten Oberstleutnant Henri Neubert und der Deutsche Generalkonsul in Houston, Thomas Meister.

    Mitglied des Deutschen Bundestages auf Stippvisite in Texas

    Im Rahmen seiner USA-Reise besuchte Jürgen Trittin die texanische Stadt El Paso. Für das Mitglied des Deutschen Bundestages war es selbstverständlich, sich auch über die Ausbildung der deutschen Luftwaffensoldaten beim Taktischen Aus- und Weiterbildungszentrum für Flugabwehrraketen der Luftwaffe USA (TAWZ) in Fort Bliss zu informieren.


  • Ein besonderer Tag für Major Florian beim Einsatzkontingent VAPB.

    Statt „Afterparty“ Alarmstart mit „Afterburner“

    Ein besonderer Tag für Eurofighter-Luftfahrzeugführer Major Florian. Zurück von einem Trainingsflug beim Deutschen Einsatzkontingent Verstärktes Air Policing Baltikum, konnte er sich ein Flugstundenjubiläum in das Logbuch eintragen. Lange Zeit zur Freude blieb jedoch nicht. Ein Alpha-Scramble zwang die Alarmrotte wieder in die Luft.


  • Die Mädchenrealschule Heilig Blut vor dem Starfighter im Fliegerhorst Erding.

    Mädchen können alles – Girls‘Day 2019

    Das Waffensystemunterstützungszentrum 1 mit seiner Ausbildungswerkstatt war auch 2019 Gastgeber des Girls’Day. Der Fliegerhorst Erding empfing 40 technikinteressierte junge Damen aus Erding und Moosburg.


  • 80 Mädchen auf dem Weg ins Geschwader.

    80 Mädchen informieren sich beim Girls' Day

    Der Fliegerhorst in Nörvenich war auch in diesem Jahr wieder das Ziel von 80 Schülerinnen unterschiedlicher Schulformen der Kreise Düren und Rhein-Erft. Sie alle wollten einen Blick in die verschiedenen Berufsfelder des Taktischen Luftwaffengeschwaders 31 „Boelcke“ werfen.


  • Die Schülerinnen betreten die Kaserne: Der Girls‘ Day 2019 beginnt.

    Girls‘ Day beim Zentrum Luftoperationen in Kalkar

    Einen Einblick in den Weltraum und den militärischen Alltag erhielten beim „Girls‘ Day“ knapp 40 Schülerinnen. Sie besuchten das Zentrum Luftoperationen, um den Soldatenberuf und die Arbeit in Kalkar näher kennenzulernen.


  • Gruppenfoto der beiden Klassen vor der CH-53.

    Girls‘ Day 2019 auf dem Fliegerhorst Holzdorf

    Die Lufttransportgruppe des Hubschraubergeschwaders 64 lud auch in diesem Jahr zum „Girls‘Day“ ein. An diesem Zukunftstag für Mädchen öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. So auch die Bundeswehr. Die Mädchen lernen hierbei vor allem Ausbildungsberufe und Studiengänge in der IT, dem Handwerk, den Naturwissenschaften und der Technik kennen. Ziel ist es, die Schülerinnen an Berufe heranzuführen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind.


  • Leben im Felde – Girls Day bei der Offiziersschule.

    ,,Girls' Day" an der Offizierschule der Luftwaffe

    Von der Schule in die Schule – das galt für 28 Schülerinnen beim Girls' Day 2019, dem Schnuppertag für Mädchen in typische Männerberufe. Auch die Offizierschule der Luftwaffe beteiligte sich daran. Die Ausbildungsstätte für den Offiziersnachwuchs der Luftwaffe lud zu einem Tag in den Fliegerhorst ein.


  • Bürgermeister Henning Gronau und Oberstleutnant Jörg Sieratzki, Standortältester Erndtebrück, begrüßten in diesem Jahr wieder rund 200 Gäste.

    Traditioneller Jahresempfang mit 200 Gästen

    Erndtebrück. Zum neunten Mal richteten der Luftwaffenstandort und die Gemeinde Erndtebrück ihren gemeinsamen Jahresempfang aus. Zu diesem Anlass konnten der Standortälteste Erndtebrück, Oberstleutnant Jörg Sieratzki, und Bürgermeister Henning Gronau rund 200 geladene Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft begrüßen.


  • Die Angehörigen der 3. Lufttransportstaffel beim Antreten vor der Cougar AS532.

    Führungswechsel bei der Flugbereitschaft

    Es ist der Ankunfts- und Abflugort für Staatsgäste aus aller Welt. Auch deutsche Politiker nutzen von hier aus regelmäßig die Weiße Flotte. Garant der guten Arbeit für diesen Betrieb am Flughafen Berlin-Tegel ist die 3. Lufttransportstaffel. Nun steht sie unter neuer Führung.


  • Der obligatorische Handschlag nach erfolgreichem Kommando-Wechsel.

    Kommandowechsel in Schönewalde

    Im Rahmen eines militärischen Appells übertrug Oberstleutnant Andreas Springer, Kommandeur des Einsatzführungsbereichs 3 und Standortältester in Schönewalde, das Kommando der Einsatzgruppe stationär von Oberstleutnant Mario Czybik an Oberstleutnant Jens Dobrindt.


  • Ein Eurofighter vom Taktischen Luftwaffengeschwader 74 rollt zur Startbahn.

    Jubiläumskind – 25 Jahre Eurofighter

    Wir blicken 25 Jahre zurück. Genau genommen blicken wir auf den 27. März 1994. An diesem Tag hob der erste Eurofighter, vom Prototyp DA 1, ab. Damit trat das seit den 1970er Jahren bestehende Rüstungskooperationsprojekt in die entscheidende Phase.


  • Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, fordert seine Kommandeure auf, weiterhin gut zu führen und nah an den Menschen der Luftwaffe zu bleiben.

    Bei der digitalen Luftwaffe steht der Mensch im Mittelpunkt

    Drei Tage zog sich die Führung der Luftwaffe zusammen mit vielen Kommandeuren ins bayerische Kloster Seeon zurück, um über Führung im digitalen Zeitalter zu diskutieren.


  • Stark vernetzt und Seite an Seite

    Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Boulevard Léopold III in Brüssel. Besorgt sind die Augen aus dem NATO-Hauptquartier auf eine Außengrenze des Bündnisgebietes gerichtet. Die Krise spitzt sich immer weiter zu. Zahlreiche militärische Operationen der Gegenseite lassen eine Eskalation bereits erahnen. Die Befürchtungen bewahrheiten sich. Erste ballistische Flugkörper schlagen auf dem Hoheitsgebiet des NATO-Partners ein.


  • Oberstleutnant Bernhard Klein und Luitenant-Kolonel Bas von Mullekom im Interview.

    Interview: Stark vernetzt und Seite an Seite

    Oberstleutnant Bernhard Klein und Luitenant-Kolonel Bas von Mullekom im Interview.


  • Das neue Transportflugzeug M28 der estnischen Luftwaffe während der Übungsmission.

    Deutsche fangen Esten ab – eine Übung

    Eurofighter des deutschen Einsatzkontingentes VAPB trainierten in Ämari gemeinsam mit dem estnischen Flugzeug M28 das Abfangen eines unbekannten Luftfahrzeugs. Die estnische Luftwaffe stellte Anfang März ihre erste Transportmaschine M28 in Dienst. Sie ist Teil der Übungsmission.


  • „60 Jahre Flugmedizin“ ist das diesjährige Motto der 64. Fliegerarzttagung

    60 Jahre Flugmedizin in der Bundeswehr

    Die 64. Fliegerarzttagung steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums der Flugmedizin. Vom 24. bis 27. Juni 2019 richtet das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe die Tagung in Fürstenfeldbruck aus.


  • Bis spät in die Nacht tanzten die Gäste beim Ball der Luftwaffe.

    Ball der Luftwaffe – Warum Offiziere tanzen können müssen

    Am 22. März 2019 hieß die Luftwaffe ihre Gäste zum 49. Luftwaffenball im Maritim Hotel in Bonn herzlich willkommen. Unter dem Motto „Rhythm in the Air“ sorgten Moderatorin Roberta Bieling, zahlreiche Livebands und professionelle Showacts für eine unvergessliche Nacht.


  • Die Lehrgangsteilnehmer mit ihrer Chefin Oberleutnant Alena Kollek und ihrem Hörsaalleiter Oberleutnant Eike Vielhaber.

    Auch Du bist Veteran

    Der Begriff „Veteran“ ist äußerst komplex. Mit viel Kreativität und Enthusiasmus stellten sich die Soldaten des Hörsaals 22 der 2. Inspektion der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen dem Thema. Sie kreierten eine sehenswerte Ausstellung.


  • Anlässlich der Verleihung gibt es ein großes Antreten in einer der Wartungshallen.

    “Immelmänner“ bekommen den Prinz-Heinrich-Preis verliehen

    Der Kommandierende General Luftwaffentruppenkommando, Generalleutnant Helmut Schütz, übergab vor kurzem den Prinz-Heinrich-Preis 2018 an das Taktische Luftwaffengeschwader 51 “Immelmann“.


  • Höher, schneller, weiter...die Heron TP bietet der Luftwaffe bedeutend bessere Aufklärungsergebnisse als sein Vorgänger.

    Schneller, höher, weiter...

    Die ersten zwölf Soldaten haben die Ausbildung am Heron TP in Israel beendet. Ab 2020 sollen die ersten deutschen Aufklärungsflieger einsatzbereit sein.


  • Unterstellungswechsel vollzogen: Brigadegeneral Burkhard Pototzky, Generalleutnant Klaus Habersetzer, Brigadegeneral Burkhard Kollmann.

    Feierlicher Appell zum Unterstellungswechsel

    Maßgeschneidert und Ressortübergreifend, losgelöst von klassischen Stabsstrukturen, ausgestattet mit einmaligen Fähigkeiten: Das ist das Zentrum Luftoperationen. Wenn die Luftwaffe in den Einsatz geht, dann nur mit dessen Hilfe. Nur dort sind sämtliche einsatzbezogenen Aufgaben der Luftwaffe gebündelt.


  • Ein Transportflugzeug vom Typ Airbus C295M der tschechischen Luftwaffe bei der Landung in Jagel.

    Internationale Übung über den Wolken Schleswig-Holsteins

    Rund 40 Luftfahrzeuge aus mehreren Partnernationen haben sich zum zweiten Mal in Norddeutschland zu einer gemeinsamen Übung getroffen. Das multinationale Vorhaben zum Aufbau der „Multinational Air Group“ (MAG) wird durch eine Reihe von Übungen vorbereitet.


  • Der Fliegerhelm bestückt mit Nachtsichtbrille und Atemschutzgerät.

    Systemunterstützer liefern Cockpit-Kits für A400M-Piloten

    Künftig wird im Airbus A400M ein Fliegerhelm zur Aufnahme einer Atemmaske und eines Restlichtverstärkergeräts zum Einsatz kommen. Zusätzlich gibt es eine Umschaltbox für den Wechsel zwischen Fliegerhelm und Headset. Daneben wurde eine Kniebretthalterung für die Anflugunterlagen konstruiert.


  • 15 Start-Ups aus vier verschiedenen Ländern stellten ihre Drohnen vor.

    Innovativ und digital – Die Luftwaffe geht voran

    Technischer Fortschritt, Innovation und die Luftwaffe: Schon immer war die Teilstreitkraft Vorreiter für Digitalisierung. Für Fortschritt steht auch der Bundeswehr Cyber Innovation Hub, der zu dem Pitch-Day: „UAV in Defense“ in das Militärhistorische Museum nach Berlin-Gatow einlud. Dort konnten Start-Ups Experten der Bundeswehr ihre Produkte rund um den Einsatz von Unmanned Aerial Vehicle (UAV), also unbemannten Luftfahrzeugen, präsentieren. Die Luftwaffe war gleich mit mehreren Verbänden vor Ort.


  • Zwei Nationen – Seite an Seite.

    Rollentausch - Trainingsmission mit portugiesischen F-16

    „Die Portugiesen zeigten sich in der Luft als exzellenter und herausfordernder Trainingspartner.“ Deutsche Eurofighter trainieren an der Seite der portugiesischen Luftwaffe. Ein Gewinn für beide Seiten.


  • Die Tanzfläche wird von den Gästen stark beansprucht.

    „Tanzen verbindet“ Standortball in Germersheim - wieder ein besonderer Abend

    Oberstleutnant Martin Hess eröffnet den diesjährigen Standortball vor mehr als 330 Gästen in der Stadthalle Germersheim. Auch diesmal zählte der Standortball wieder viele Besucher aus nah und fern. So konnte der Kommandeur zahlreiche Gäste aus Darmstadt und Roth willkommen heißen. Neben den Soldaten des Bataillons waren viele Freunde und Förderer des Germersheim ansässigen Luftwaffenausbildungsbataillons der Einladung gefolgt.


  • Für seine Zivilcourage geehrt: Oberstabsgefreiter Torben Ostermann.

    Zivilcourage

    Oberstabsgefreiter Torben Ostermann ist Angehöriger der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen. Durch sein entschiedenes Handeln wurde er in Wilhelmshaven für gelebte Zivilcourage ausgezeichnet.


  • Trotz des ungemütlichen Wetters sind die Frauen und Männer gut gelaunt bei der Sache.

    Bewaffnet mit Müllsäcken - Objektschützer säubern die Küste

    Statt mit Splitterschutz und Helm waren über 150 Soldatinnen und Soldaten vom Objektschutzregiment der Luftwaffe „Friesland“ mit Müllsäcken und Handschuhen bewaffnet im Einsatz für die Umwelt unterwegs. Bei typisch friesischem „Schietwetter“ haben sie damit den jährlichen Frühjahrsputz eingeläutet.


  • Brigadegeneral Leitges war der Hauptredner in der Landesvertretung von Sachsen-Anhalt.

    FCAS - Mehr als nur ein Waffensystem

    Future Combat Air Systems (FCAS) sollen eine neue Generation der Waffensysteme darstellen. Doch was genau ist FCAS? Welche Herausforderungen gehen mit dem geplanten deutsch-französischen Vorhaben einher? Brigadegeneral Christian Leitges beantwortete kürzlich viele dieser Fragen in Berlin.


  • Die internationalen Teilnehmer des LGAI 2018 in Holzdorf.

    Internationaler Besuch am Standort Schönewalde

    Der internationale General- und Admiralstabslehrgang der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg besuchte den Fliegerhorst Holzdorf. Die Offiziere bekamen einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche des Einsatzführungsbereichs 3.


  • Erfolgreicher Flugtestabschluss: das Personal vom TaktLwG 31 „Boelcke“, dem Systemzentrum 14, der Wehrtechnischen Dienststelle 61 sowie Airbus Defence and Space und Diehl Defence.

    IMPACT - Nationale Software-Änderung für den Eurofighter

    Neben den regelmäßigen internationalen Softwareupdates entwickelte die Luftwaffe nun auch eine auf die nationalen Bedürfnisse abgestimmte Software für das Waffensystem Eurofighter und testete diese erfolgreich.


  • Fast 400 Zuhörer lauschten gebannt dem Referenten des Wintervortrages in Kalkar, Werner Sonne.

    70 Jahre NATO – Wohin geht die Reise?

    1949 – 2019, 70 Jahre Nordatlantikpakt, 70 Jahre Leben mit der Bombe – Wohin geht die atomare Abschreckung der NATO? 70 Jahre NATO, Nuklearwaffen in Europa und Aufkündigung des INF-Vertrages. Das sind Themen die untrennbar mit Deutschland, seiner Geschichte und seiner Zukunft verbunden und zurzeit ein Dauerthema in den Medien sind.


  • Übergabe vollzogen: Oberstleutnant Lösel, Generalmajor Walter Huhn und Oberstleutnant Kaul.

    Luftwaffenunterstützungsgruppe unter neuem Kommando

    Die Luftwaffenunterstützungsgruppe Kalkar ist im Rahmen eines feierlichen Appells von Oberstleutnant Thomas Lösel an Oberstleutnant Henning Kaul übergeben worden. Die offizielle Übergabe der Verantwortung vollzog der stellvertretende Kommandeur des Zentrum Luftoperationen, Generalmajor Walter Huhn.


  • Erfolgreiche Rettung – Retter und Pilot hängen gemeinsam am Winch-Haken.

    Übungstag in Elsflehter Wasserrettungshalle

    Die zivile Firma Northern Helikopter und Personal des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 “Richthofen“ üben gemeinsam die Rettung nach einem erfolgreichen Rettungsausschuss eines Piloten über See.


  • Professor Dr. Johannes Varwick ging auf die Rolle Deutschlands in den Vereinten Nationen ein.

    „Deutschlands Profil im VN-Sicherheitsrat“

    In Faßbergs Oase wurde zugehört und diskutiert. Zahlreiche Gäste folgten Professor Doktor Johannes Varwicks sicherheitspolitischem Vortrag und seinen Erkenntnissen zu Deutschlands Platz in den Vereinten Nationen.


  • Symbolischer Akt – der scheidende Kontingentführer Oberstleutnant Schnitger übergibt das Dienstmobiltelefon an seinen Nachfolger Oberstleutnant Fiedler.

    Die „Fackel“ ist weitergegeben – Führungswechsel in Ämari

    Das deutsche Einsatzkontingent Verstärkung Air Policing Baltikum (VAPB) biegt auf die Zielgerade ein und startet für den Einsatzzeitraum 2018/2019 in seine letzte Phase. Vor Ankunft des letzten Hauptkontingentes fand nun der Wechsel der Kontingentführung im estnischen Ämari statt.


  • Verstärkung Air Policing Baltikum leicht erklärt – die Luftwaffe spricht mit Radio Andernach über ihr Leben und ihre Arbeit in Estland.

    Air Policing kommt ins Radio – aus Estland heraus

    Wird Alarm ausgerufen, bleiben den Piloten der Luftwaffe nur 15 Minuten Zeit um mit ihren Flugzeugen aufzusteigen – dann wird es ernst. Fünf Eurofighter schützen in Estland den baltischen Luftraum. Doch wie funktioniert der Auftrag Verstärktes Air Policing Baltikum genau? Radio Andernach hat die Luftwaffe im Baltikum besucht.


  • 200 Handballer kämpften um Nord-Ostsee-Pokal

    Zwölf Mannschaften gingen an den Start, um den traditionellen „Nord-Ostsee-Pokal“ zu gewinnen. Das Turnier hat eine lange Tradition, die bis in das Jahr 1961 zurückreicht. In einem packenden Finale setzte sich das Team des Lufttransportgeschwaders 62 aus Wunstorf gegen die Marineflieger aus Nordholz durch.


  • Auf der Biathlonstrecke wurde um jeden Meter gekämpft

    Winterlicher Wettstreit am Fuße des „Großen Arber“

    Bei bestem Wettkampfwetter, winterlichen Temperaturen und genügend Schnee fand der 33. Arber-Cup statt. Die Veranstaltung ist mittlerweile zu einer festen Tradition im Einsatzführungsbereich 3 Schönewalde gewachsen. Vor der malerischeren Kulisse des Skistadions „Hohenzollern“ und weiteren Wettkampfstätten im bayrischen Wald rangen nationale und internationale Mannschaften um den Sieg.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 12.03.2019


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.archivneu.2019.maer