Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Verbände > Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe > Nachrichtenarchiv > 2015 

Nachrichten aus dem Jahr 2015


  • Leereintrag
  • Thailändische Delegation mit dem Leiter der Fachabteilung II , Oberstarzt Dr. Grell.

    Thailändische Delegation besuchte ZLR

    Die Luftwaffengäste aus Asien interessierten sich vor allem für die Bewerberauswahl beim Fliegerischen Personal für unbemannte Luftfahrzeuge, die militärische Luftrettung und den Lufttransport von Verwundeten.


  • Oberstarzt Prof. Dr. Schick, Generalleutnant Schelleis und Generalarzt Dr. Brandenstein bei der Übergabe.

    Vom Reservist zum Generalarzt der Luftwaffe

    Das Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe in Köln hat einen neuen Leiter: Oberstarzt Prof. Dr. Rafael Schick übernimmt die Dienstgeschäfte von Generalarzt Dr. Jürgen Brandenstein.


  • 130 Fliegerärzte der Bundeswehr trafen sich zur 60. Flugmedizinischen Arbeitstagung in

    So alt wie die Bundeswehr - Jubiläumstagung der Fliegerärzte in Fürstenfeldbruck

    Auf solch eine lange Tradition können nicht viele Veranstaltungen der Bundeswehr zurückblicken: Zum 60. Mal fand die jährliche Arbeitsfachtagung der Fliegerärzte der Bundeswehr statt. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Gästen waren dieses Jahr erstmalig Vertreter des neuen Luftfahrtamtes der Bundeswehr vertreten.


  • Internationale Raumstation ISS

    Spitzenforschung hautnah erleben

    Am 20. September 2015 veranstaltet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit seinen Partnern - der Europäischen Weltraumorganisation ESA, dem Flughafen Köln/Bonn und der Luftwaffe - den "Tag der Luft- und Raumfahrt" in Köln. An diesem Tag öffnen die Forschungsinstitute ihre Türen. Besucher können Spitzenforschung in Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr hautnah erleben. Astronauten berichten über ihre Arbeit als Raumfahrer. Außerdem gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und Attraktionen für Kinder.


  • Gebäude mit Zentrifuge und Druckkammer

    Dünne Luft und Schwerkraft - Teil 2

    Das Flugphysiologische Trainingszentrum der Luftwaffe in Königsbrück schult jährlich mehr als 1700 fliegende Besatzungen der Bundeswehr und anderer Nationen in Unterdruckkammer, Humanzentrifuge und Disorientierungstrainer.


  • Fliegende Besatzungen in der Unterdruckkammer

    Dünne Luft und Schwerkraft - Teil 1

    Beim Flugphysiologischen Trainingszentrum der Luftwaffe in Königsbrück bei Dresden werden Fliegende Besatzungen der Bundeswehr in Druckkammer und Zentrifuge mit den individuellen Besonderheiten von Sauerstoffmangel und dem Einwirken hoher Schwerkraft konfrontiert.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 24.08.15


http://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.org.gena.archiv.2015