Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2019 > Arctic Challenge 2019 

Die Übung Arctic Challenge Exercise (ACE) 2019 ist eine international ausgerichtete „Multi-Threat-Warfare“-Übung/LIVEX auf taktischer Ebene. Sie findet vom 20.05. bis 06.06.2019 in Norwegen, Schweden und Finnland statt. Die Übung ermöglicht den beteiligten Verbänden einen hochwertigen, einsatzorientierten Übungsflugbetrieb in einem multinationalen Teilnehmerfeld. Leitverband ist das TaktLwG 74.

Aktuelles

  • Ein Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 aus Neuburg vor der norwegischen Kulisse.

    280 Flugstunden in zehn Tagen!

    Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 100 simulierte Lenkflugkörper und 300 live Bordkanonen-Schüsse gab es. Etwa 350 Tonnen Treibstoff wurden abgegeben. Das Resultat für Arctic Challenge ist atemberaubend. Neben Zahlen ist allerdings die individuelle Weiterbildung der eigentliche Erfolg von ACE.


  • Major von Fuchs bedankt sich als Kommandoführer beim norwegischen Ansprechpartner Kommandérsersjant Vik für die Unterstützung.

    Die Norweger – Unterstützung par excellence

    „Einfach grandios die Zusammenarbeit mit den Norwegern“, meint Kommando-Spieß Hauptfeldwebel Claudia S. Sie ist begeistert vom Host-Nation-Support. Das norwegische Support-Team um „Vik“ macht einen super Job.


  • Impressionen von ACE 2019

    Die Bildergalerie zeigt Impressionen vom Spotterday, dem Tag der offenen Tür und der Airshow, die vor kurzem bei der Übung Arctic Challenge in Norwegen stattfanden.


  • Die Svarthammerhola ist eine beeindruckende Höhle mit einem blauschimmernden Gletscher im Inneren.

    Wochenende in Norwegen – Viele Möglichkeiten sind geboten

    Über 200 Soldaten nehmen an der Großübung Arctic Challenge Exercise 2019 für fast drei Wochen teil. Selbst am Vatertag wird geflogen, samstags und sonntags werden teils noch Eurofighter für Montag vorbereitet. Doch die Soldaten brauchen auch ein wenig Abwechslung.


  • Viele Familien nutzten das sonnige Wetter und besuchten den Fliegerhorst, um sich die Jets aus der Nähe anschauen zu können.

    PR ist wichtig für die Akzeptanz in der Bevölkerung

    Von der Luftwaffenbasis Bodø starten während Arctic Challenge Exercise 2019 täglich pro Runde bis zu 40 Jets. Dieser Lärmbelastung für die Bevölkerung muss mit Transparenz begegnet werden. Dazu nutzen die norwegischen Gastgeber Medientage, Spotterday und Tag der Offenen Tür mit Airshow.


  • Norwegen nimmt mit den F-16 Fighting Falcon an ACE teil. Selbst ein sonderlackierter Tiger fliegt Richtung Nordschweden.

    Bei ACE werden Asse geformt! – Teil 2

    Poison führt 60 Jets in den feindlichen Luftraum. Den Flugabwehrsystemen müssen wir ausweichen. Der Luftraum ist von feindlichen Jets zu säubern und der Weg für unsere Bomber muss frei sein. So sein Auftrag als Mission Commander, um den Commanders Intent umzusetzen.


  • Vor Shelter 3 steht die startklare 30 74. Poison steigt nach der Vorflugkontrolle ins Cockpit. Er ist bereit für seine Mission.

    Bei ACE werden Asse geformt! – Teil 1

    Der Mission Commander wird heute von Deutschland gestellt. In einem 90-minütigen-Einsatzfenster muss Hptm B., Callsign „Poison“, den ausgegebenen Commanders Intent – das strategische Ziel – erreichen. Mit diesem Auftrag betritt er das Briefing.


  • Die Crew des MRTT wartet auf die Freigabe durch den Tower von Airbase Bodø.

    First in – last out: Mit Luftbetankung zum Einsatzort

    Bei der multinationalen Übung Arctic Challenge 2019 werden viele verschiedene Szenarien geflogen. Egal ob air-to-air oder air-to-ground, ohne die “fliegende Tankstelle”, den Airbus A310 MRTT, würde das nicht funktionieren.


  • Leichter Sprühregen am Nürnberger Flughafen begleitet das Hauptkontingent auf dem Weg in den A400M.

    Bodø – mein neues Deci

    Bei leichtem Sprühregen startet der A400M vom Albrecht-Dürer-Flughafen in Nürnberg zur Airbase Bodø, Norwegen. Vor dem Kontingent liegt ein rund dreiwöchiges Kommando. Arctic Challenge Exercise 2019 hat begonnen.


  • Der Eurofighter 30*74 auf der Airbase Bodø nördlich vom Polarkreis.

    Arctic Challenge 2019 – Hochwertübung über Nordskandinavien

    Die Luftstreitkräfte Finnlands, Schwedens und Norwegens organisieren noch bis zum 4. Juni 2019 die multinationale Arctic Challenge Exercise 2019. Die Luftwaffe beteiligt sich mit zehn Eurofightern und einem A310 MRTT Tanker und rund 200 Soldaten.


  • Eurofighter im Landeanflug auf Airbase Bodø. Die vorgelagerten Inseln und im Hintergrund die Landebahn sind gut zu erkennen

    Mein erster Landeanflug auf Bodø

    Ich beginne mit dem Sinkflug und melde mich bei der Kontrollstelle in Bodø an. Den schwedischen Luftraum habe ich verlassen. Vom Atlantik her weht ein starker Westwind. Die Wolken treiben an mir vorüber. Die Sicht ist eingeschränkt. Ich fliege das erste Mal nach Norwegen. Ich bin angespannt, mir aber meiner Sache sicher.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.06.2019


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2019.ace