Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Team Luftwaffe auf Übung > 2019 > Frisian Flag 2019 

In Leeuwarden und Eindhoven finden die multinationalen Übungen Frisian Flag und European Air Refuelling Training statt. Beide Übungen gehören seit Jahren zusammen. Denn bei Frisian Flag wird die Betankung der Kampfflugzeuge in der Luft regelmäßig eingeplant und die Besatzungen der Tankflugzeuge trainieren die Abfertigung der unterschiedlichen Jets.

Nachrichten zu den Übungen

  • Frisian Flag 2019 - Ein US-amerikanischer F-16-Pilot erzählt

    Die amerikanischen Teilnehmer der Übung „Frisian Flag 2019“ hatten die längste Anreise gehabt. Zehn F-16C Fighting Falcon des „148th Fighter Wing“ der Minnesota Air National Guard waren auf der Übung dabei. Die Soldaten waren zuvor aus dem 6.500 Kilometer entfernten Duluth (Minnesota/USA) angereist.


  • Ein deutscher A310 MRTT betankt einen Eurofighter bei den Übungen EART und Frisian Flag 2019.

    Sie liefern den Treibstoff – EART betankt in großer Höhe

    Bei der größten multinationalen Luftbetankungsübung des Jahres stellen sich fünf Teilnehmernationen der Herausforderung, die Betankung aus der Luft bereitzustellen. Über 40 Kampfflugzeuge aus unterschiedlichen Nationen üben bei Frisian Flag verschiedene komplexe Luftkampfoperationen und benötigen dafür Treibstoff aus der Luft.


  • Auch in der Luftbetankung wird Europa einheitlicher.

    Die europäische Luftbetankungsflotte nimmt Fahrt auf

    Schon bald wird Europa eine eigene Tanker-Flotte besitzen. Mit der Aufstellung der MMF, der „Multinational MRTT Fleet“, gehen in diesem Jahr fünf europäische NATO-Mitgliedsländer dafür eine Kooperation ein. Stützpunkte werden Eindhoven und Köln sein.


  • Pilot und Techniker sind im Zeitplan.

    Rot gegen Blau – die Übungsflüge beginnen

    Jahrelange Erfahrung, viel Platz und eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Teilnehmern macht die Übung Frisian Flag im niederländischen Leeuwarden so begehrt. Die 322. Staffel der königlich niederländischen Luftwaffe ist eines der Trainingszentren für das Fighter Weapons Instructor Training (FWIT) in Europa und richtet die Übung bereits seit vielen Jahren aus.


  • Die „fliegende Tankstelle“ A310 MRTT bei der Betankung deutscher Tornados.

    Wie die Luftbetankung die Fliegerei revolutionierte

    Schon seit hunderten von Jahren möchte der Mensch die dritte Dimension für sich gewinnen. Seit den ersten Erfolgen in der Fliegerei versuchen die Pioniere der Luftfahrt besser zu werden: schneller, höher und vor allem weiter. Aber ohne Treibstoff ist das nicht möglich – durch Betankung in der Luft jedoch schon.


  • Im Anflug auf den Fliegerhorst Leeuwarden.

    Eurofighter in Friesland eingetroffen

    Zehn Eurofighter aus Nörvenich, Neuburg und Wittmund sind am 28. März 2019 in Leeuwarden in den Niederlanden eingetroffen. Die von den Technikern erwarteten Kampfflugzeuge konnten bereits nach kurzer Zeit für den ab dem 1. April vorgesehenen Übungsflugbetrieb klargemeldet werden.


Fakten und Hintergründe

  • Der Airbus A310 MRTT betankt Eurofighter und Tornados.

    EATC – European Air Transport Command

    Das Europäische Lufttransportkommando (European Air Transport Command, kurz EATC) wurde am 1. September 2010 in Eindhoven, Niederlande aufgestellt. Es bündelt die Lufttransportkapazitäten von sieben Nationen, koordiniert rund um die Uhr weltweit Missionen mit durchschnittlich 60 Flügen pro Tag.


  • Die Teilnehmer Frisian Flag 2019 im Überblick.

    Übungsteilnehmer und ihre Flugzeuge

    48 Kampfflugzeuge, fünf Tanker, ein zivil betriebenes Störflugzeug und eine AWACS der NATO stehen den Einsatzplanern für die diesjährigen Übungen zur Verfügung. Stationiert sind sie an drei Flugplätzen. Und im Übungsgebiet gibt es zusätzlich einige Überraschungen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 21.05.2019


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.team.uebun.2019.friflag