Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Technik > Radartechnik > GM406 - Groundmaster 406 

GM406 - Groundmaster 406

Der Einsatzführungsdienst der Luftwaffe betreibt insgesamt sechs Sensoren des Typs Medium Power Radar (MPR), die im Rahmen des Projekts Aktives Radarrundsuchgerät Einsatzführungsdienst (ARED) sukzessive durch moderne Radargeräte vom Typ Groundmaster 406 ersetzt werden. Diese werden zukünftig an den Standorten Brekendorf, Visselhövede, Auenhausen, Erndtebrück, Lauda und Freising stehen.

Der Einsatzführungsdienst der Luftwaffe betreibt zukünftig sechs Sensoren des Typs Groundmaster 406 an den Standorten Brekendorf, Visselhövede, Erndtebrück, Lauda, Freising und Auenhausen, letzterer wurde am 09.07.2013 übergeben.

Die sechs Radargeräte werden seit 2012 an den Standorten eingerüstet.

Mit dem Radargerät Groundmaster 406 erhält die Luftwaffe ihr erstes ausschließlich digital arbeitendes Radargerät. Eine Erzeugung der Leistung mittels Röhrentechnik und die Übertagung hoher Leistungen über Hohlleiter und Drehkoppler entfällt somit.

Die avisierte Nutzungszeit beträgt 20 Jahre.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.02.14


https://www.luftwaffe.de/portal/poc/luftwaffe?uri=ci%3Abw.lw.waff.radtech.gma